[Sammelthread] Was spielt ihr gerade?

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.234
Reaktionspunkte
4.070
aufgrund von akutem mangel an singleplayer-first-person-shootern hab ich mir im lunar sale mal homefront: the revolution zugelegt. könnte vielleicht das am schlechtesten bewertete spiel (metascore: 54) sein, das ich mir jemals zugelegt und gespielt hab. bei 'nem preis von gerade mal 3,99 euro wollt ichs halt mal versuchen. der verlust wär ja gerade noch verkraftbar. :-D

aber siehe da: das ding macht richtig laune! klar, homefront 2 ist bestimmt nicht das beste spiel oder auch nur der beste ego-shooter aller zeiten, aber nach jetzt schon über 6 stunden bin ich durchaus angetan. insbesondere das auf häuserkampf angelegte gameplay gefällt mir ziemlich gut. sogar taktik ist angesagt, wer rambo-mässig durch die offenen areale rennt, hat schon auf medium keine chance (ich jedenfalls nicht) und stirbt einen schnellen tod. technisch ist homefront 2 ein zweischneidiges schwert: großteils siehts richtig gut aus, einige ecken sind aber auch richtiggehend hässlich. und die performance schwankt enorm, von 40 bis 130 fps ist alles dabei. jetzt aber auch kein riesen-drama für mich.

summa summarum kann ich schon jetzt sagen: gut angelegte 3,99! :-D
Hört sich doch gut an.
Nicht der Preis bestimmt die gute Laune, sondern was Spass macht.
Es muss ja nicht immer der AAA Shooter zu teils vollkomme Überteuerten Preisen sein.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.593
Reaktionspunkte
3.125
Achja, Homefront "2".
Ich hatte das glaube ich mal in einem Free Weekend oder so angespielt, als es noch relativ neu war. Ich fand das eigentlich auch ganz nett, war auf jeden Fall wesentlich besser als ich nach all dem schlechten, was man darueber gehoert hatte erwartet hatte.Wenn das weekend nicht irgendwann vorbei gewesen waere und ich noch zig andere Sachen gehabt haette haette ich es wahrscheinlich auch noch laenger gespielt gehabt. Seitdem war es bei mir immer auf der "kaufst du mal irgendwann" Liste und von der hat es das Spiel halt auch nie runter geschafft.
 

arrgh84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
196
Reaktionspunkte
70
Habe festgestellt, dass ich weder Essen noch Schlaf brauche, solange Tiberium durch meine Adern fließt. Bin hin und weg von Command & Conquer Remastered und spiele gerade die Kampagnen sowie ein wenig Multiplayer.

Alle Achivements zu ergattern wird allerdings kein Spaß, zumal man diesbezüglich alle Missionen auf "schwer" durchgespielt haben muss... aber Kane will es! Und Kane zu widersprechen ist keine gute Idee!

Kane liiiives!

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.234
Reaktionspunkte
4.070
Habe festgestellt, dass ich weder Essen noch Schlaf brauche, solange Tiberium durch meine Adern fließt. Bin hin und weg von Command & Conquer Remastered
Ja, da hat EA ganze Arbeit geleistet. Top Remastered.
So muss ein Remastered ausschauen, kann/muss man einfach mal so sagen.
Und dann auch noch zu einem Top Fairen Preis wie ich finde.
 

arrgh84

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
196
Reaktionspunkte
70
Ja, da hat EA ganze Arbeit geleistet. Top Remastered.
So muss ein Remastered ausschauen, kann/muss man einfach mal so sagen.
Und dann auch noch zu einem Top Fairen Preis wie ich finde.
Dem kann ich nur zustimmen! Und deshalb bereue ich es auch ein klein wenig, die Collectors-Edition nicht bestellt zu haben! >:|
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.234
Reaktionspunkte
4.070
Sie, also EA hat damit bestimmt keine der üblichen Milliarden Gewinne gemacht, aber gezeigt das es geht und wohl sehr viele Kritiker eines besseren belehrt.
Verlust haben sie bestimmt auch nicht gemacht. Es war eben ein Fan Projekt.
EA ist nicht immer ganz so schlecht wie viele denken.
Und nebenbei, ich glaube die haben momentan um die >20.000 Mitarbeiter, also Arbeiter wie du und ich, die müssen auch irgendwie bezahlt werden.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.273
Reaktionspunkte
5.541
Mal wieder den FS2020 angeworfen und gestern neu installiert (andres Laufwerk).
Da mein Wildnisflug nach Santorini nach dem ersten Patch nicht mehr sauber getrackt wurde, bin ich auf Patagonien umgeschwenkt um da die ersten Etappe zu fliegen.
Start ok, Landung ok...und gleich voll in die Bremsen: Überschlag :P
Heute morgen dann nachmals gestartet und Landung nicht in den Sand gesetzt.

Heute früh hats in Zürich starken Nebel gehabt, darüber strahlend blauer Himmel.
Das wollte ich gleich mal testen, wie da die Wetterdaten im FS2020 verarbeiten würden.
Start in Zürich Kloten (5Km vom Wohnort efferent): Am Boden wirklich dichter Nebel.
Dann im Steigflug langsam aus dem Nebel raus, in der Ferne die Alpen...sehr schön.
Weitergeflogen Richtung Stadt und der Nebel löste sichauf. Am Seebecken ein paar Nebelschwaden, sonst strahlender Sonnenschein.
Wirklich erste Kajüte, was da technisch im Hintergrund läuft.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.353
Reaktionspunkte
2.611
Synth Riders

Synth Riders ist, ähnlich wie Beat Saber, ein VR Musik-/Rhythmusspiel. Allerdings schlägt man keine Blöcke mit Schwertern, sondern hat in jeder Hand einen farbigen Handschuh, mit dem man gleichfarbige schwebende Kugeln und Bahnen treffen muss. Klingt simpel, ist es an sich auch, aber die Herausforderung kommt halt durch die Anordnung der Kugeln und Bahnen.

Vor kurzem ist ein neuer DLC erschienen, Synth Essentials 2, mit einigen neuen Song und vor allem einer "Experience" in kombination mit dem Muse Song "Algorithm". Das Spiel an sich ist ja schon toll, aber da hat man nochmal eine Schippe draufgelegt. Das Ganze fühlt sich genauso an, wie man sich in den 80er Jahren eine Reise in den Cyberspace vorgestellt hat. Da sich das ganze nicht wirklich mit Bildern oder Worten beschreiben lässt, verlinke ich mal ein Video, das ich Youtube gefunden habe:

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Langsam bedauere ich ein wenig, dass ich mich so lange vor dieser Art VR Rhythmusspielen gescheut habe. Beat Saber hat alles geändert :) Leider gibt es bisher wohl nur diese einzige Experience dieser Art und es gibt auch nur zwei Muse Songs in dem DLC. Würde mir da deutlich mehr wünschen.


*edit*

AI Dungeon 2

Wenn ich schon dabei bin: Ich hab vor zwei Tagen auch mal wieder AI Dungeon 2 (Deep Learning text adventure) gespielt und so ziemlich das weirdeste "Abenteuer" erlebt, das ich bisher hatte. Ich poste weiter unten mal die letzten Zeilen, die nach einer Einlieferung in ein Krankenhaus komplett von der KI geschrieben wurde sich dabei in irgendwas hineingesteigert hat :-D

Keine Ahnung, ob das ne Art von KI-Poesie sein soll, aber nachdem das "Abenteuer" an der Stelle massiv an Niveau verloren hatte und die Kontrolle wohl auch nicht so einfach zurückzugewinnen war, hab ich das Abenteuer mal für beendet erklärt :) Ursache für die Krankenhauseinlieferung war übrigens eine kranke Frau in einem Park in einer Horrorgeschichte, der die KI eigenständig den Namen "Turdmouth" gegeben hat :B

Wie auch immer, hier ist das "lyrische Meisterwerk":

I was rushed to the hospital after experiencing vomiting, diarrhea and stomach-aches. I'm not a well man. I can't get the image of her out of my head. As I lie in my hospital bed with loads of diarrhea and vomit coming out from me, I think to myself "Maybe she did this to me." I just don't know. I need help. I need someone to help me. The doctors say I have an extremely bad case of 'diarrhea of the mouth' and need to be operated on as soon as possible. I'm scared. I need help. I'm alone. I just posted a video entitled 'My anus is bleeding' on all of my social media accounts. Please help me. I just can't be alone right now. I'm scared. I'm scared to be alone. I need someone to help me wipe my ass.
Help me wipe my ass.
Someone please help me wipe my ass.
My head hurts so much,
I can't think of anything else.
Please help me wipe my ass.
I'm out of toilet paper.
People are replying to my status asking if I'm okay, but nobody is offering to help wipe my ass. I think my anus is bleeding again.
I'm not going to make it.
I think my anus is bleeding out of my mouth.
Please help me wipe my ass.
I can't wipe my ass, because I no longer have a working colon.
I'm not a well man.
I'm sorry everyone.
I'm sorry I gave birth to you all.
Please help me wipe my ass.
I'm sorry for everything I've done.
I just wanted to be loved.
Why won't anyone love me?
The world is so cold and cruel.
Please help me wipe my ass.
I just wanted to experience the world.
Why is the world so cruel to me? I'm sorry everyone.
I love you all so much.
Please help me wipe my ass.
I'm sorry.
Why can't I smell flowers?
My eye tastes like metal.
Please help me wipe my ass.
My eye tastes like metal, yet I taste cinnamon.
I'm sorry if I was unlovable.
I wish I could touch the sky.
Please help me wipe my ass.
I'm sorry for everything.
I'm sorry I lied about my name.
Please help me wipe my ass.
I'm sorry that I lied to you, mom.
I want to go home.
Please help me wipe my ass.
I'm sorry I can't poop on the potty.
I feel cold and hot at the same time.
What did I do wrong?
Please help me wipe my ass.
I'm sorry for being me.
I can feel myself dying.
I wish I could've seen the world.
Why is the world so cruel to me?
I'm so sorry for everything.
Please help me wipe my ass.
I need to get this out of my system.
I'm sorry for acting like a complete fool.
I can't believe I told you all my secrets.
I need to get this out of my system.
"Please help me wipe my ass."
This is the last thing I will say.
Thank you for reading my story.
I'm sorry if I was unlovable.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.189
Reaktionspunkte
6.847
Dirt Showdown

Alle vier Meisterschaften geschafft, alle Compound-Missionen in Yokohama und Battersea erfüllt, alle versteckten Pakete gefunden. Musste gerade bei den Missionen feststellen dass punktgenaues Driften hier nicht so meine Stärke ist, nur durch zig Versuche und etwas Glück hab ich es irgendwie doch noch hingekommen enge Mehrfach-Kreise - auch "Doppel-Donuts" genannt - um Objekte zu ziehen.

Nach 14 Stunden bin ich eigentlich fertig damit, werde aber noch ein Paar Extra-Stunden dranhängen um bei bestimmten Meisterschaften-Einzelrennen noch Podiumsplätze rauszukitzeln. Wenn schon, denn schon... ^^
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.368
Reaktionspunkte
6.750
So nachdem gestern wieder die neue Battlepass Season bei Warthunder gestartet ist läuft bei mir wieder Warthunder. Die Herausforderungen hat Gajin mal wieder angezogen (die täglichen Herausforderungen schwerer gemacht) und zwingt nun auch die Spieler die alles haben wollen nun auch alle 3 Waffengattungen zu nutzen.

Gajin lernt es einfach nicht. Sie sehen nur zu wie sie auf Umwegen an Geld kommen. Statt ein gut laufendes System (wie der BP 1 lief war er meiner Meinung nach optimal) so zu lassen. Aber egal. Unlösbar sind die Aufgaben auch nicht und mir langt am Ende auch Rang 80. Da brauche ich auch keine Kohle weiter hinzulegen.

Bei Battlepass 1 brauchte ich z.B. eigentlich nur den Rang 75 oder so und war aber trotz vorzeitigem Ausstieg am Ende bei Rang 128. Aber wahrscheinlich haben für Gajins Geschmack zu viele ohne weitere Rangkäufe alles erreicht (außer jetzt für den Battlepass selbst).

Der Battlepass kostet 2000 Gold Eagles (Premiumwährung). Der kostet somit unter dem Strich umgerechnet ca. 13 EUR. Der große (improved) Battlepass (incl. der ersten 15 Stufen) kostet 2500 GE. Das wären aber auch nur EUR 16,50. Da ist auch schon (durch die bereits enthaltene Stufe 15) das erste Vehicle (der Radpanzer T55 E1) gleich mit dabei. Für die EUR 13 bekommt man wenn man Stufe 80 im BP erreicht aber dann insgesamt 4 Premiumvehicle: 2 Panzer (USA-Radpanzer T55 E1, Prototyp und die australische Variante vom britischen Centurion Mk 5; RAAC), 1 deutschen Zerstörer (Z25 Class 1936A) und 1 russisches kombiniertes Jagd-/Schlachtflugzeug (ITP M1, Prototyp) zzgl. aus dem Warbondshop 1 weiteres Vehicle nach Wahl (die habe ich aber alle schon; kann ich aber versilbern) und einige Booster, Universal-Ersatzgutscheine, Tarnung für Panzer aus dem Warbondshop usw. Der Gegenwert für das Geld ist somit durchaus mehr als fair wenn man die Stufen meistern kann.

Aber man merkt schon daß es bei so einem Eventstart wieder losgeht und die Deppen mit einem IQ auf U-Bahn-Level wieder aus den Löchern gekrochen kommen. Die brauchen selbst für das Schuhe zubinden eine Youtube-Anleitung. Das ist bei jedem Eventstart das gleiche.

70% vom eigenen Team schaffen 0 Kills, einige beenden das Spiel mit 10 Punkten. Halten die sich nur an der Maus fest?. Rammen einen aber eiskalt weg. Aber immer schön sinnfrei herumspammen und nerven wie "Achtet auf die Karte" statt im entscheidenden Momenten Support anzufragen oder Support zu bieten. Der Rest schreibt dann kyrillisch/russisch statt in englisch wie in einem Multi-Country-MP-Spiel und auch bei Warthunder ansonsten üblich. Da habe ich die Mute-Funktion richtig lieben gelernt.

Oder Mission Airfield Domination. Der Gegner cappt alle Airfields und die Kiddies kloppen sich in der Luft nur rein geil auf Kills ohne Fokus auf den eigentlichen Auftrag des aktuellen Matches. Obwohl 2 von 3 Airfields unbewacht sind. Mußte ich wieder die beiden Airfields allein holen. Unterstützt/Rückendeckung gegeben hat mir natürlich keiner. Wurde daher nach dem cappen vom 2. Airfield vom Feind wehrlos heruntergeholt.

Oder ich kündige an "I going to bomb the left Base". Fliege nach der internen Teamankündigung auf rund 5000 m Flughöhe diese Basis an, werfe meine Murmeln aus der Höhe ab aber im Tiefflug stürzt sich ein anderer eigener Idiot mit seinem Flugzeug auf die gleiche Basis und haut mir die Base vor der Nase weg, bekommt aber als "Begrüßung" von oben die Druckwelle von meinen Bomben ab (wenn man z.B. mit der Pe 8 eine 5000 kg Bombe wirft tut das schon einmal etwas "weh" (selbst die 1000 Pfund Bomben der P61C sind nicht ohne) und beschwert sich dann auch noch darüber. Das geschieht halt dann wenn man dem anderen die Punkte nicht gönnen will.

Das lustigste ist aber daran, daß diese skilllosen/skillarmen Kiddies mit ihren hochgestorbenen/hochgekauften überpowerten Schwedenflugzeugen (möglichst noch den Premiumversionen davon) auf Stufe 3 angekrochen kommen und glauben sie sind die größten Kings. Kommen aber mit den Flugzeugen absolut nicht zurecht. Kennen keine Vor- und Nachteile der eigenen und der gegnerischen Maschinen, wissen nicht wie sie die Maschinen ideal einsetzen und deren Leistung ideal ausnutzen und werden trotz der überpowerten Maschinen selbst von deutlich schlechteren Maschinen zerpflückt. Es ist köstlich. :-D :-D

Kommen mit einem Headon angeflogen (was anderes können sie offensichtlich nicht), hätten damit alle Chancen durch die perfekte Anordnung der Kanonen (zentrale Anordnung, gute Kadenz und hohes Kaliber) fast jeden Gegner im ersten Anflug aus höherer Distanz herunterzuholen ohne selbst groß was dabei abzubekommen gehen aber beim ersten Anflug auf den ersten Gegner gleich drauf. Weil die anderen Spieler im Gegensatz zu diesen Kiddies auch die Flugzeuge richtig fliegen können, diverse Flugzeuge und deren Vor-/Nachteile auch entsprechend kennen und die Kiddies somit zerpflücken. Aber statt daraus zu lernen kommen sie dank haufenweise draufgeklatschter Ersatzgutscheine nochmal mit der gleichen Maschine und der gleichen Taktik 2-3 mal an immer wieder mit dem gleichen Ergebnis. :-D :-D Wahrscheinlich fliegen die auch nur 1 maximal 2 verschiedene Flugzeuge.

Alles in allem macht Warthunder trotzdem noch Spaß wenn man gewisse Dinge ignoriert bzw. anpaßt. Muß halt nur mal wieder Schiff fahren und Panzer. Auch wenn mir das nicht unbedingt liegt.

Fliege zu gern. Aktuell bei den USA auf Techtree-Stufe 3 mit einem BR (BattleRating) 4.0-Deck aus den USA. Ist mit die effizienteste Stufe um die Standardwährung (SL) zu generieren. Diese braucht man für den Kauf von erforschten Modulen, Flugzeugen, Reparaturen, Munitionskauf und die Mannschafts-Erstausbildung. Da kostet auf Stufe 5 ein Flugzeug schnell mal 750.000 SL, in höheren Stufen über 1 Mio SL, Mannschaftsausbildung kostet auch schnell mal mehrere 100.000 SL.

Das Level ist gleichzeitig auch tauglich für den Battlepass. Auch wenn die Maschinen bereits komplett ausgebaut sind und ich eigentlich das Deck umbauen sollte um die nächsten Maschinen auszubauen. Aber die Crewlevel müssen noch von Expert auf Ass kommen und die aktuellen Maschinen sind auch im Luftkampf effektiv und bringen SL ein. Aber der Forschungsfortschritt selbst auf Stufe 5 für die Grundvehicle ist auch noch da. Die Module hole ich später nach.

Bei manchen Aufträgen fliege ich auch auf Tier 3 mit den Russen wenn es heißt im Auftrag "Basis zerlegen". Da brauche ich für 1 Basis nur 1 Anflug mit der PE 8 wenn ich durchkomme und nicht vorher von Jägern zerpflückt werde (auf 5000-6000 m hat man ab und zu seine Ruhe; leider nicht immer). Der Bomben-Reload der Pe 8 liegt auch deutlich unter 1 Minute. Bei den USA bräuchte ich mit der P61 pro Basis 2 Anflüge/Basis bei optimaler Bestückung mit 4 x 1000 Pfund-Bomben und der Reload ist als Schlachtflugzeug über 5 Minuten.
 
Zuletzt bearbeitet:

TGODTaylor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.03.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Das beste Game kurzunknapp für diese Jahren:
Mordhau

Einfach schliecht das beste Slash-Chivalry was es gibt! So viel Blut, geschreie und gemetzel.
Man wird definitiv mit einem Satz Humor in sich, in jeder Runde lachen!
Ob ein Kopf wegfliegt oder jemand sich entschuldigt oder ein Zwerg der dir Medicbags ins gesicht drückt.
Frankenstein aussehende Spielfiguren und ordentliche möglichkeiten zum Customizen der eigenen Waffen/Ausrüstung!
Man kann sogar Musik abspielen mit einer Laute! Jede Midi datei kann genutzt werden.
Für 30 € ein Muss auf Steam. Server sind meistens voll mit bis zu 70 - 80 spielern. (Experimental)
Seit dem kauf von diesem Game spiele ich es fast täglich und komme nicht davon weg...
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.353
Reaktionspunkte
2.611
The Beast Inside

Nachdem ich für ein Weilchen pausiert habe, weil ich nicht so richtig in Horror-Stimmung war, habe ich jetzt The Beast Inside nach insgesamt knapp 12 Spielstunden endlich durchgespielt. An sich ein wirklich tolles 1st Person Horrorspiel im Stil von Amnesia, Outlast, Visage, Resident Evil VII & Co. mit einer großartigen Atmosphäre, was unter anderem and der spannenden Story und der schönen Grafik lag, aber zu Großteil am sehr gelungenen Soundtrack.

Kurzer, spoilerfreier Anriss der Story: Ende der 1970er Jahre zieht man als Codeknacker im Auftrag der Regierung mit seiner schwangeren Frau auf's Land, um dort in Ruhe geheime Botschaften der Sowjets entschlüsseln zu können. Die Landschaft ist schön, die Gegend friedlich ... was soll da schon schief gehen?

Allerdings entdeckt man schon bald Dokumente aus dem 19. Jahrhundert, in denen ein früherer Bewohner des Hauses beunruhigende Ereignisse über eine Explosion in einer Mine berichtet, bei der mehrere Minenarbeiter starben. Und als ob das nicht schon genug wäre: Es zog damals auch ein maskierter Mörder durch die Gegend, mit dem der Schreiber der Dokumente ebenfalls Bekanntschaft machte.

Man spielt übrigens abwechselnd in beide Charaktere in beiden Zeitlinien, was ich stilistisch sehr gelungen finde. Die "Gegenwart" (1970er) fokussiert sich dabei eher auf das Sammeln von Informationen und Erkunden, die Vergangenheit (19. Jahrhundert) ist dagegen sehr viel horrorlastiger. Insgesamt entsteht dadurch viel Abwechslung. Mehr verrate ich zur Story aber mal nicht, an sich finde ich sie größtenteils aber sehr gelungen.

Die größten Schwachpunkte des Spiels waren aber die nervigen Quicktime Events und einige Trial and Error Elemente (gibt es wirklich Leute, die sowas toll finden? Warum meinen Entwickler immer wieder sowas in ihre Spiele einbauen zu müssen?). Durch fair gesetzte Speicherpunkte hat mir das den Spielspaß aber trotzdem nicht verdorben.

Der größte F-Up des Spiels ist meiner Meinung nach aber das Speichersystem. Damit meine ich nicht, dass das Spiel zu selten speichert oder so (Speicherpunkte sind, wie gesagt, sehr fair gesetzt), sondern dass nach dem Durchspielen, obwohl es mehrere Enden zur Auswahl gibt, der komplette Spielstand vom Spiel gelöscht wird. Ich wusste zum Glück davon und habe vorher (Anfang Kapitel 13) ein Backup des Spielstandes gemacht, aber wenn man es nicht weiß und noch weitere Enden ausprobieren möchte oder sich evtl. sogar verklickt hat, dann muss man das komplette Spiel nochmal von vorne anfangen. Eine Kapitelauswahl nach Beendigung des Spiels gab es übrigens auch nicht. Ernsthaft: Warum macht man sowas als Entwickler??

Alles in allem ist The Beast Inside im Kern aber trotzdem ein sehr gelungenes Horrorspiel, wenn auch mit ein paar wirklich nervigen Eigenschaften. Trotzdem würde ich das Spiel jedem Horrorfan empfehlen. Das Spiel bietet von allem etwas: Erkundung einer schön gemachten Spielwelt, Story/Lore, ein Hauch Action/Stealth, Puzzles und generell sehr viel Abwechslung.

*edit*

Bilder zum Spiel gibt es hier: https://forum.pcgames.de/threads/sc...ts-sammelthread.9345282/page-33#post-10360580
Musik zum Spiel gibt es hier: https://forum.pcgames.de/threads/soundtracks-was-hoert-ihr-gerade.9331797/page-21#post-10360569
 
Zuletzt bearbeitet:

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.423
Reaktionspunkte
2.496
Metal Gear Solid Peace Walker

Gerade beendet :top:

War zwar ein wenig anders, als die bisherigen Teile, aber durch die Bank eigentlich auch recht gut. Interessant war es vor allem, noch mehr über die
Hintergründe von Big Boss, als auch die Entstehung von Outer Heaven und Metal Gear
zu erfahren bzw daran beteiligt zu sein. Schon cool, wenn sich nach und nach alles irgendwie zusammenfügt.

Einzig und allein, das letzte Kapitel fand ich ein wenig nervig, da man
quasi dazu gezwungen wird, SideOps zu spielen, um die Handlung voranzutreiben. Das wird mit der Zeit ein wenig repetiv und zäh .. -.-

MGS 1 konnte aber auch Peace Walker nicht als meinen Lieblingsteil ablösen ^^
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.189
Reaktionspunkte
6.847
The Walking Dead - The Final Season

Bin zur Hälfte, also mit 2 von 4 Episoden durch. Nun holt mich doch die Wehmut wieder ein, denn trotz des Frustes den ich mit dem Spiel (indirekt) verbinde - zu lesen in Post 15.268 - kann ich den Verlust-Schmerz wegen des alten (!) Telltale-Studios nicht wegwischen und so tun als gäbe es ihn nicht... Weil nach den bisher gespielten 5 Stunden (und unter der Voraussetzung dass die letzten beiden das Niveau dieser beibehalten) erkenne ich dass Telltale hiermit auf einem guten Weg war wieder zu alter Klasse zurückzufinden. Die Optik ist wirklich ansehnlich, fast schon zeitgemäß, läuft absolut rund und ohne Nachladeruckler. Es wurde auch versucht wesentlich mehr Interaktion jenseits der bekannten QTEs einzubauen; nicht in Form von echten Rätseln, aber direktes Eingreifen in actionbetonten Momenten, sprich keine selbstablaufenden Sequenzen. Spielerisch ist das natürlich keine Revolution, aber besser als alles davor allemal.

Am meisten jedoch stimmt mich bis jetzt die Story sehr zufrieden. Sie hat eine klare, fokussierte Linie, wird nicht durch zu viele unwichtige Charakter zerfasert und hat eine unerwartete wie auch überraschende Verknüpfung zur allerersten TWD-Season. Clem und ihr Ziehsohn AJ bekommen viel Raum und Zeit sich zu präsentieren und zu entfalten, und in gewisser (positiver) Weise erinnert mich das Verhältnis zwischen beiden sogar stark an die Diaz-Brüder aus Life is Strange 2. Auch irgendwie logisch, wo Clem quasi "Ersatzmutter" des Kleinen ist. Schade nur dass der Zeitraum zwischen "A New Frontier" und "Final Season" komplett außen vor gelassen wird, sind schließlich einige wichtige Jahre, und vor allem wäre es interessant gewesen zu erfahren wie Clem den damals noch Kleinkind-AJ wiederfindet nachdem dieser ihr gegen ihren Willen genommen wurde.

Vermute auch dass Clems Alpträume die hin und wieder aufblitzen diesbezüglich nur sehr wenige Details preisgeben werden, wenn überhaupt

Bin jedenfalls sehr gespannt wie heftig emotional das Ende dieser Telltale-Serie ausfällt. Taschentücher sollte ich besser in griffbereiter Nähe haben, denn wenn ich einige private Dialoge zwischen der zur jungen Frau herangewachsenen Überlebenskünstlerin und dem Knirps ohne echte Kindheit richtig deute wird es wohl auf einen einzig naheliegenden und tränenreichen Schluss hinauslaufen... ;(
 
Zuletzt bearbeitet:

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.423
Reaktionspunkte
2.496
The Final Season steht bei mir auch noch am Programm .. aber irgendwie hab ich mich bis jetzt noch nicht dazu durchgerungen, da ich genau weiß, dass nachher nix mehr kommt xD

Aber früher oder später werde ich es doch spielen.

Momentan habe ich Demon's Souls PS5 am Start - das macht richtig viel Spaß und läuft butterweich :top:
Mit dem neuen Dualsense spürt man sogar, wenn die Klinge der Waffe brennt oder verzaubert ist, je nachdem, was man halt verwendet und generell sind die Dualsense Effekte ziemlich nice auf PS 5.

Echt ein sehr gut gelungenes Remake!
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.604
Reaktionspunkte
4.308
Hab gerade gesehen dass bis heute Abend noch Anno 1800 kostenlos heruntergeladen kann bzw. gespielt werden kann (also Trials-Version)

bis morgen Abend gibts das Spiel dann noch mit 50% Rabatt auf das Basis-Spiel bei Epic oder direkt Ubisoft. Hatte das Spiel ja schon länger am Schirm, wäre mein erstes Anno. Mal reinspielen und dann wenn ich Spaß damit habe noch morgen zuschlagen. Frage ist dann nur ob die Basis-Version oder gleich die Kompltte Version mit den ganzen Inhalten der 3 Season-Pässe dabei, welche auch im Angebot ist, aber nur mit 25% Rabatt.

oder gibts die einzelnen Pässe bzw. DLCs eh immer mal wieder im Sale? Hab Anno bisher nicht so beobachtet, deswegen weiß ich das nicht.
 

Anhänge

  • hrth.png
    hrth.png
    786,3 KB · Aufrufe: 7

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.249
Reaktionspunkte
3.757
Ich bin jetzt bei Immortal: Fenyx Rising.

Grafikstil ist irgendwie 08/15 Comic Style und der Humor ist zum gähnen. Aber spielerisch macht es wirklich nichts schlechter, als etwa Zelda: BotW.... halt aber auch nichts anders. :B Es macht trotzdem echt Laune.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.353
Reaktionspunkte
2.611
Nachdem ich eigentlich The Sinking City spielen wollte, das aber aufgrund des fehlenden Entwicklersupports erstmal wieder refunded habe, hab ich mir jetzt mal Spiritfarer gekauft, das schon seit einigen Monaten auf meiner Steam Wunschliste steht.

Spiritfarer ist eine Mischung aus Indie-Adventure und Farming- und Aufbauspiel, soweit ich das bisher beurteilen kann, und hat nen sehr schönen handgezeichneten 2d Grafikstil. Besonders weit bin ich noch nicht (hab etwas mehr als eine Stunde gespielt) , aber man merkt schon, dass das Spiel Herz und Seele hat.

Thematisch geht es darum, dass man Stella spielt, die im Totenreich(?) die Arbeit des Seelenfährmanns übernimmt. Klingt erstmal nach viel schwarzem Humor, aber ich glaube das Spiel geht sehr viel mehr in die emotionale Richtung. Bin gespannt, was da für Geschichten auf mich zukommen.

Was mich dagegen stört, ist der Controllersupport, der irgendwie buggy ist. Der funktioniert grundsätzlich zwar, zeigt aber sowohl auf meinem Hauptrechner (Xbox 360 Pad) als auch auf meinem Laptop (Xbox One Pad) nicht die korrekten Tasten an und da lässt sich, soweit ich das bisher gesehen habe, auch von Hand nichts umstellen.

Spielbar ist es trotzdem, auch wenn die Tasten andere sind. Da man keine komplizierten Tastenkombinationen unter Zeitdruck eingeben muss, ist das an sich auch nicht schlimm. Aber etwas seltsam finde ich es schon, dass gerade der Support für zwei Generationen von Xbox Pads buggy ist und laut Steam Forum bin ich wohl nicht der Einzige mit dem Problem.

Alles in allem bisher aber trotzdem ein schönes Spiel. The Sinking City wird dann nachgeholt, wenn hoffentlich der Streit zwischen Publisher und Entwickler endlich ein Ende hat und es zumindest wieder Entwicklersupport gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.189
Reaktionspunkte
6.847
The Walking Dead - The Final Season (Episode 3)

Puh, musste mich gestern echt zusammenreißen um keinen Heulkrampf zu bekommen.

Der Abschnitt wo die träumende Clem wieder als 8-Jährige im Güterzug-Wagon zu sehen ist und Rat bei ihrem vor gefühlten Ewigkeiten gestorbenen Retter Lee sucht... Boah, hat mich fast fertig gemacht. War schön und traurig zugleich. ;(

Davon ab auch so wieder eine fantastische Episode die sich viel Zeit nimmt um in die Seele der Kids blicken zu lassen... Freue mich auf die allerletzte Episode... Und hab gleichzeitig auch ein wenig Angst davor.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.666
Reaktionspunkte
1.693
Curse of the Dead Gods.
Cooles Rougelike, spielmechanisch aber nicht so agil und einfach wie Hades.

Story gibts keine.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.593
Reaktionspunkte
3.125
Diablo 3

Nach der BlizCon und den ganzen Diablo News dachte ich, ich spiel mal wieder "ein bisschen" Diablo 3. Bisher hatte ich ja immer nur alle Jahre mal die Kampagne immer mit neuen Charakteren gespielt (weil ich die Diablo Lore sehr geil finde) aber das "Endgame" hatte ich nie so recht gemacht.

Jetzt dachte ich mir dann so, ok, das check ich das jetzt mal aus und probier auch mal so einen Season Helden aus.

Meine Fresse bin ich in die Suchtspirale geraten. Das Spiel braucht echt Warnhinweise. Diese fiesen 5 Minuten Rifts haben den uebelsten "einer geht noch" Faktor. Die Jagd nach der Komplettierung der Sets und den besten Legendaries und der Fakt, dass man immer noch wieder Bloodshards oder crafting Ressourcen brauchen kann oder ein paar Gems aufwerten kann bieten auch immer einen Grund doch noch dies und das zu machen. Und bevor man sich versieht ist es frueh um 4 und man muss am naechsten morgen um 8 aufstehen. :(

Ich weiss, ich bin ungefaehr 6 Jahre zu spaet auf dieser Party, aber hey, besser spaet als nie. Kudos an Blizzard,

Jetzt haben sie doch gerade Anthem platt gemacht. Da haetten die Leute bei BioWare sich mal ein paar Scheiben bei Diablo abschneiden muessen, was Items angeht. Das geile bei Diablo ist halt, dass die Legendaries und Sets bestimmte Skills dann mit einem Schlag so weit pushen, dass man sich fuehlt als haette man fast einen Cheat entdeckt. Dann kann man halt auf einmal den Schwierigkeitsgrad 3-4 Stufen heoher stellen und es wird wieder sehr stressig und schwierig zu spielen aber die Dropchancen steigen auch extrem und man sucht wieder nach dem naechsten Item, was wieder wie so ein "Game Breaker" daherkommt. Diese Momente, wenn man in sein gewohnt schweres Greater Rift Level reinlaeuft und auf einmal die Kombi aus Items und Skills gefunden hat mit denen man ploetzlich alles wegrotzt sind einfach genial.

Aber zum Glueck hab ich die Season Journey jetzt durch und werde das Spiel erstmal wieder weglegen weil so geht's ja nicht weiter. Muss auch mal wieder schlafen. ;)

Oh, eine Sache noch, endlich wollte ich mal online spielen (was ich sonst nie mache), mit Leuten vom PCGC Podcast Discord. Aber leider hat Blizzard fuer D3 ja anscheinend immer noch keine globale Serverstruktur. Da ich auf dem amerikanischen Server bin, alle anderen aber natuerlich auf dem europaeischen konnten wir es vergessen ordentlich zusammen zu spielen. Ich kann mich zwar auf dem europaeischen Server einloggen aber mein Fortschritt wird nicht synchronisiert und ich hab keine Charaktere mehr. Das hat mich dann doch etwas aufgeregt.

Naja, aber sonst, wie abgefahren, spiele dieses Spiel seit Release 2012 und habe so das Gefuehl ich habs letzte Woche erst zum ersten mal wirklich richtig gesehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.273
Reaktionspunkte
5.541
Heute meine "Drohung" wahr gemacht und Republic Commando erneut durchgespielt.

Gab einige haarige Passagen, welche bei mir irgendwie noch im Hinterkopf gespeichert waren.
Aber mit Geduld und vorsichtigem Vorgehen alles machbar.

Grafik ist wirklich nicht mehr schön. Das Gameplay aber immer noch spassig.
Gibt leider nicht viele Games, welche dieses Squadsystem mit NPCs gut umsetzen.
MassEffect (mal schlechter, mal besser... hoffe auf Verbesserung im Remaster), Band of Brothers...
Soundtechnisch finde ichs aber noch immer seehr gelungen:
Orchestraler Soundtrack, coole Sprüche und vor allem mit Headset ein klasse Spielgefühl.
Im Lift "Warum gehts nicht weiter?"
"40... der Knopf"
"Achso"

Das Ende ist aber sehr abrupt und wenig zufriedenstellend.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.593
Reaktionspunkte
3.125
Heute meine "Drohung" wahr gemacht und Republic Commando erneut durchgespielt.

Gab einige haarige Passagen, welche bei mir irgendwie noch im Hinterkopf gespeichert waren.
Aber mit Geduld und vorsichtigem Vorgehen alles machbar.

Grafik ist wirklich nicht mehr schön. Das Gameplay aber immer noch spassig.
Gibt leider nicht viele Games, welche dieses Squadsystem mit NPCs gut umsetzen.
MassEffect (mal schlechter, mal besser... hoffe auf Verbesserung im Remaster), Band of Brothers...
Soundtechnisch finde ichs aber noch immer seehr gelungen:
Orchestraler Soundtrack, coole Sprüche und vor allem mit Headset ein klasse Spielgefühl.
Im Lift "Warum gehts nicht weiter?"
"40... der Knopf"
"Achso"

Das Ende ist aber sehr abrupt und wenig zufriedenstellend.
Ich fand es immer sehr ironisch, dass Republic Commando es geschafft hat, den Squadmates - die ja sprichwoertlich Klone sind - mehr Persoenlichkeit zu verleihen und sie mir als Spieler besser naeher zu bringen als 90% aller anderen Militaershooter seither, die sich das auf die Fahnen geschrieben hatten. ;)
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.189
Reaktionspunkte
6.847
The Walking Dead - The Final Season

Mit dem gestrigen Abend ist für mich die Geschichte rund um die einstmals kleine Clementine beendet...

Zunächst Mal: Danke an Skybound und den ehemaligen Telltale-Leuten die nochmal alles in Bewegung gebracht haben um diese Season würdig zu beenden. Die Art des endgültigen Abschieds ist ihnen auf sehr schöne Art und Weise gelungen.

Kurz vorm Ende des letzten Kapitels war der Hauptflur des Ericson-Schulgebäudes neben vielen Graffitis plötzlich mit vielen Autogrammen aller Beteiligten übersät... Das hatte was tief-melancholisches.

Zum Spiel selbst:
Die beste TWD-Staffel seit dem Debütspiel. Tolle Regie, großartige Ausarbeitung fast aller Figuren, und ein zufriedenstellenses, gleichzeitig auch leicht kontroverses Ende.

Als Clem am ohnehin schon schwer verletztem Bein gebissen wurde und sie sich mit AJ mit letzter Kraft in die Scheune rettet hatte ich mit nichts anderem als der schweren Bürde des Jungen gerechnet, nämlich seine Ziehmutter zu töten damit sie nicht die Zombie-Verwandlung durchmachen muss. Hätte ich akzeptiert, denn auf gewisse Weise hätte sich der Kreis damit geschlossen, da sich Clem ganz nach ihrem Vorbild Lee bis zum letzten Atemzug aufopfert, wo der Tod ihr quasi längst im Gesicht stand... Doch im letzten Abschnitt - der mehr einem überlangem Epilog glich - sieht man dass AJ die letzte Regel (Clem töten wenn sie eines Tages gebissen werden sollte) gebrochen und ihr Leben dank Bein-Amputation gerettet hat.

Das wird so einigen TWD-Fan wohl sauer aufstoßen dass Telltale hier doch nicht Mut bis zum Schluss bewiesen hat - und es der Franchise-eigenen Logik widerspricht, denn nach einem Biss müsste das betreffende Körperteil so schnell wie möglich abgetrennt werden, sonst ist die Verwandlung nicht mehr aufzuhalten-, kann es aber auch irgendwie verstehen dass man es nicht übers Herz brachte den Franchise-Liebling sterben zu lassen. Bin daher keineswegs über diese "Täuschung" erbost, denn bis die Axt im Off fiel hab ich tatsächlich ein klitzekleines Tränchen nicht zurückhalten können... Emotional hat mich dieser Moment auf jeden Fall fast genauso mitgenommen wie Lees Tod,und somit hat diese Szene für mich funktioniert.

Irgendwann werde ich bestimmt wieder mit Season 1 neustarten, denn trotz gealterte Optik und Minimum-Gameplay gehört diese Spielreihe zu den größten Gefühlsachterbahnen überhaupt.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.189
Reaktionspunkte
6.847
Nach TWD hab ich im Anschluss noch versucht ein wenig Clustertruck auszuprobieren... Mensch, was für ein Kackspiel! Wenn allein das Probieren Frust bereitet... :S

Erstens läuft es wenn nur nach jedem 2. Neustart oder braucht ewig lang bis es mal startet.
Zweitens ist die Steuerung total für'n Anus. Komplett per Gamepad spielen bzw. durch Menu dirigieren klappt nicht, da das Spiel wohl keinen Bestätigungsbutton hat. Und möchte man es über die Tastatur versuchen, reagieren da die Cursor-Tasten nicht. Leute, wir haben 2021, und sowas ist schon seit gefühlten 20 Jahren Standard. :rolleyes:
Drittens ist das Spielprinzip sowas von meh... Da bin ich echt froh dafür nur nen Euro bei Fanatical ausgegeben zu haben.

Fraglich, ob ich darin überhaupt ne ganze Stunde investieren werde, diese Bedienungsfummelei raubt einem schon vorab den Spaß.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.189
Reaktionspunkte
6.847
Okay, hab von Clustertruck endgültig die Nase voll. Jetzt reagiert nun auch noch die Enter-Funktion nicht nachdem ich die Buttons neu belegen wollte, und anstelle einer "Start"-Funktion listet das Windows-Optionsfenster nur noch ein weiteres "Ignore" unter vielen auf. Ich kann die Bedienung nicht mal in den Ur-Zustand zurück versetzen, selbst mit De- und Neuinstallation nicht.

Runter von der Platte. Wie kann man bloß so eine beschissen programmierte Scheiße verkaufen?! :pissed:
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.273
Reaktionspunkte
5.541
Gestern Abend God of War fertig gespielt (zumindest die Geschichte)
Ein schönes Ende :)

Spielerisch war ich ja ein Gegner der Abkehr des 2,5D und fand, dass Open World nicht passt.
So Open World ists dann auch nicht und die einzelnen Areale fühlten sich eher wie Levels an.
Einige Rätseleinlagen waren sind gut platziert.
Aber der Hauptgrund zum weiterspielen sind dann doch die paar Charakteren, welche die Geschichte weiterführten.
Grade die Beziehung Vater-Sohn wird schön dargestellt. Aber auch die anderen Zweierbeziehungen (gaaanze kleiner Spoiler).

Spielerisch macht der Sidekick aka Areus wirklich was her.
Er unterstützt gut (manchmal ZU gut) und grade im Schlussfight macht das Duo echt einen homogenen Eindruck.
Wenn wir schon dabei sind: Der war dann nicht sonderlich schwer.
Was aber halt auch damit zusammenhängt, dass man die Fortschritte der Charaktere bemerkt.
Die Gegner Leveln nämlich nicht mit.
Gegner, welche zu Beginn schwierig zu meistern sind, werden mit der Zeit einfach.
Und jene, welche einem zu schwierig vorkommen, sollte man später nochmals besuchen und...
aha, das klappt ja auch einmal.

Die Länge war angenehm und einen Grossteil der Hauptgeschichte schaute meine Frau zu.
Wenn sie mal arbeiten musste, waren Nebenquests angesagt :P

Klasse Spiel.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.273
Reaktionspunkte
5.541
Was hab ich da auf der Festplatte, aber schon lange nicht mehr angefasst?
Achja:
Fallout 4

Also wieder mal rein in die verstaubten Klamotten, einmaldurchladen und los gehts.
Skyrim-, bzw Bethesda-Typisch streife ich nun wieder durch die Pampa und freue mich über die immer noch nette Grafik (danke NEXUS).
War allerdings so ein Ding: Das heisst ja inzwischen Vortex und musste mich erst damit ein wenig auseinandersetzen.

Schiesse und rede mich durch Siedlungen und helfe den "guten" Überlebenden.
Und immer mal wieder trifft man auf nette Details. Gestern zum Beispiel traf ich den Vertreter der Vault-Tec... inzwischen über 200 Jahre alt und ein Ghul :-D
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.189
Reaktionspunkte
6.847
Da Clustertruck nicht will, muss was anderes Kurzweiliges mit Fahrzeugen. Warum also nicht Death Rallye...

Ungeachtet seiner bald 10 Jahre kann man es heute noch anfassen. Die Story ist zwar doof und sehr rudimentär, die Tracks und Rennen wiederholen sich auch, aber dafür sind die einzelnen Events angenehm kurz und bleihaltig. Die Vehikel mitsamt Bewaffnung mit dem gewonnenen Schotter weiter aufwerten und die Rennboliden der Special-Rivalen fahruntüchtig machen bereiten ein ausreichendes Maß an Laune... Und bei jedem verdienten Achievement bleibt noch etwas Restmotivation übrig. Allein gestern 30 von 87 geschafft. Da möchte man natürlich seine Bilanz weiter verbessern. ;)

Edit:
41.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten