Rassistischer Ausfall während Livestream: PewDiePie erneut in der Kritik

LukasSchmid

Redakteur
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
183
Reaktionspunkte
204
Ort
Nürnberg
Jetzt ist Deine Meinung zu Rassistischer Ausfall während Livestream: PewDiePie erneut in der Kritik gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Rassistischer Ausfall während Livestream: PewDiePie erneut in der Kritik
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.021
Reaktionspunkte
3.629
Ich denke für ihn als Schweden sind solche Auswüchse einfach nicht so dramatisch. Vor allem verstehe ich die Aufregung in diesem Fall nicht, auch wenn nicht schön, aber in Filmen wird auch von Weißen oft so geflucht und dadurch entsteht doch durchaus der Eindruck, dass auch ein Weißer das Wort so nutzen darf. Wir leben ja nicht mehr in den 80ern.

Ich denke einfach, dass Viele einfach zu verklemmt sind und sich über jeden Scheiß einfach nur aufregen wollen.
 

Kite4990

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.03.2016
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Selbst Schwarze nennen sich gegenseitig so, nichtmal sie selbst nehmen das wirklich heutzutage noch ernst. Vor allem ist Pewdiepie nichtmal (weißer) Amerikaner. Man kann ihm höchstens unterstellen, sich nicht immer bewusst zu sein, dass er grade streamt und mit seinen Aussagen ein paar Leute triggern könnte.
Und dass studios versuchen sich dann von ihm zu distanzieren ist eh die größte heuchelei. Die nutzen das einfach aus um sich moralisch besser zu stellen und tun so als würden sie sich selbst damit "schaden".
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.558
Reaktionspunkte
530
Was hat er denn gesagt das Wort mit "e" oder mit "i"? Denn da ist noch ein großer unterschied, denn auch mir rutscht in einer Bayrischen Kneipe, wenn ich schon ein Weißbier zuviel habe, bei der Bestellung das Wort mit "e" heraus, denn Cola-Weißbier hieß Jahrzente lang "N.ger" (mit e) und mit Zitruslimo "Russ"!

Genauso wie für mich Mohr, N.gerkuß normal war und im Duden, nur heutzutage ist ja alles direkt ein Skandal!

Ach apropo Skandal, über die Männerdiskriminierung des DFB im Schiedsrichterwesen spricht keiner...
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.130
Reaktionspunkte
3.697
Im privaten Bereich des Lebens kann man ja tun und lassen, was man will. Aber in der Öffentlichkeit...vor allem als Person des öffentlichen Lebens...sollte man sich generell ein klein wenig mit Schweinswörtern zurückhalten. ^^ Unabhängig von dem, was der Kerl da mal wieder raus gehauen hat.
 

battschack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2010
Beiträge
1.559
Reaktionspunkte
124
Ihn juckt doch eh nix mehr soviel kohle wie der hinten rein bekommen hat kann der sagen was er will und wird nix passieren. Am schlimmsten wäre für ihn account banns das wars auch... Aber juckt ihn dann nach 2wochen auch nimmer denk ich
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.648
Reaktionspunkte
495
In Online-Spielen wird standardmäßig sehr viel gepöbelt, da ist das "N-Wort" doch halb so wild.

Zumal:
Wenn dieses Wort ach so schlimm ist. Wieso darf es dann mit solch hoher Frequenz in Rapper-Songs auftreten?
Und sagt mir jetzt nicht "Sie dürfen es, weil sie Schwarze sind!".
Denn ein Wort nur in Abhängigkeit seiner Hautfarbe benutzen zu dürfen, halte Ich für rassistisch.
 

EddWald

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
251
Reaktionspunkte
32
Jesses, das ganze Internet steckt voll von miserablen Vorbilder. Und er Typ bekommst ab, quasi als Sündenbock.

Die meisten Lets Player sind halt Halbgehirne, sonst würden sie ja auf andere Art Geld verdienen. Da bleibt die gute Erziehung und der Intellekt gerne mal auf der Strecke. Selbst Schuld , wenn ein Typ der Videos hoch lädt, und dabei zufällig Millionen Klicks bekommt, von er Öffentlichkeit als Held gefeiert wird. Bescheuerte neue Welt.

Wahrscheinlich regt sich darüber kein einziger Schwarzer auf, sondern nur pikierte Weiße. :D
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.130
Reaktionspunkte
3.697
In Online-Spielen wird standardmäßig sehr viel gepöbelt, da ist das "N-Wort" doch halb so wild.

Zumal:
Wenn dieses Wort ach so schlimm ist. Wieso darf es dann mit solch hoher Frequenz in Rapper-Songs auftreten?
Und sagt mir jetzt nicht "Sie dürfen es, weil sie Schwarze sind!".
Denn ein Wort nur in Abhängigkeit seiner Hautfarbe benutzen zu dürfen, halte Ich für rassistisch.

Wieso das Wort in Rap-Songs auftreten darf? Weil du ein verdammter Nigger bist. [Ironie Mode off]

Sicher hab ich da n etwas stereotypische Sichtweise, aber...doch, ja. Genau so ist es wohl, wie du sagtest. Weil sie schwarz sind.
Das ist in etwa so, als würde ich meinem besten Kumpel mit "Deine Mutter ist so fett, sie sieht aus, wie ein Kopffüßer" kommen. Er und ich wissen, wie es gemeint ist. Bei anderen würd ich solche Sprüche mit Sicherheit nicht bringen. :B

Jesses, das ganze Internet steckt voll von miserablen Vorbilder. Und er Typ bekommst ab, quasi als Sündenbock.

Die meisten Lets Player sind halt Halbgehirne, sonst würden sie ja auf andere Art Geld verdienen. Da bleibt die gute Erziehung und der Intellekt gerne mal auf der Strecke. Selbst Schuld , wenn ein Typ der Videos hoch lädt, und dabei zufällig Millionen Klicks bekommt, von er Öffentlichkeit als Held gefeiert wird. Bescheuerte neue Welt.
Ich glaube, das Gegenteil ist der Fall (Wutausbrüche einiger LetsPlayer mal hin oder her). Die Leute wissen schon durchaus, was sie da tun und machen ihren Job in der Regel auch gut und wissen genau, was die Leute sehen und hören wollen. Das ist außerdem harte Arbeit. Das wird dir wohl jeder Youtuber, auch die kleinen, weniger erfolgreichen, bestätigen können.
 

WeeFilly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2015
Beiträge
1.283
Reaktionspunkte
229
Wenn man sowas nicht abkann, wieso schaut man seinen Stream dann noch? Mittlerweile ist es doch bekannt, dass dieser "Streamer" nicht so wirklich erwachsen ist...
 

EddWald

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.12.2009
Beiträge
251
Reaktionspunkte
32
Ich glaube, das Gegenteil ist der Fall (Wutausbrüche einiger LetsPlayer mal hin oder her). Die Leute wissen schon durchaus, was sie da tun und machen ihren Job in der Regel auch gut und wissen genau, was die Leute sehen und hören wollen. Das ist außerdem harte Arbeit. Das wird dir wohl jeder Youtuber, auch die kleinen, weniger erfolgreichen, bestätigen können.

Ich hab nicht gesagt, das es KEIN spezieller Aufwand und Arbeit ist, sondern nur, das der Intellekt solcher Lets Player meist nicht im gehobenen Bereich der Geistigen Kräfte kursiert. Nicht für Ungut ;) In Bezug auf Vorbildfunktion.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Oh nein, er hat *************** gesagt! Teert und federt ihn.

Ernsthaft jetzt: für das, was ich schon so alles während online Matches gesagt habe, käme ich mindestens hundert Jahre in die Hölle. Zum Glück bin ich Atheist und es lief auch keine Kamera...
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.683
Reaktionspunkte
1.264
Wieso wird hier eigentlich das zitierte "Nigger" bzw "***************" nicht ausgeschrieben?
Auf Grund des hartnäckigen Aberglaubens unter den Medienschaffenden, es würde der schwarze Mann aus dem Monitor gesprungen kommen so bald sie es tippen.
 

Odin333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
In Online-Spielen wird standardmäßig sehr viel gepöbelt, da ist das "N-Wort" doch halb so wild.

Zumal:
Wenn dieses Wort ach so schlimm ist. Wieso darf es dann mit solch hoher Frequenz in Rapper-Songs auftreten?
Und sagt mir jetzt nicht "Sie dürfen es, weil sie Schwarze sind!".
Denn ein Wort nur in Abhängigkeit seiner Hautfarbe benutzen zu dürfen, halte Ich für rassistisch.


Ich kann dir nur empfehlen, dir mal Southpark S07E1 zu Gemüte zu führen.
Du glaubst es zwar zu verstehen, du verstehst es aber nicht.
 

scholle82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.10.2005
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
"Frage mich sowieso, wie dieser Stück Scheiße"...

---> Beitrag direkt gemeldet
 

OriginalOrigin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.10.2013
Beiträge
167
Reaktionspunkte
48
Deutsche Gaming-Kultur 2017: 90% der Kommentare unter diesem Post relativieren den Gebrauch eines Begriffs, in dem sich die Erfahrungen von 500 Jahren Sklaverei und rassistischer Diskriminierung bündeln. Glückwunsch...

Es kommt auch stark darauf an aus welchen Land man kommt, oder sogar aus welchen Teilgebiet. Bei uns war "***************" schon immer das Wort für schwarze Menschen, und es war nicht negativ oder diskriminiert gemeint. Meine Großeltern haben es gesagt, meine Eltern haben es gesagt und auch wir Kinder sagen es. Auch wenn wir in der Öffentlichkeit vorsichtiger geworden sind, eben weil mittlerweile manche darauf sofort anspringen. Für uns ist es eben wie "Eskimos" was man eine Zeitlang ja auch nicht mehr sagen durfte, aber nun ist es wieder erlaubt. (Soweit ich weiß) Oder auch "Zigeuner", was man ja auch nicht mehr sagen darf.

Dadurch dass heute aber die ganze Welt vernetzt /verbunden ist, bekommt man halt mehr mit als noch vor ~30 Jahren. Und die neue Junge Generation wird so etwas wie *************** wahrscheinlich nicht mehr benutzten. Einfach weil sie wissen, was in den einen kleinen Wort alles drinsteckt. Und zwar deine 500 Jahre Sklaverei.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.275
Reaktionspunkte
2.558
Das Wort an sich finde ich jetzt nicht sooo tragisch (auch wenn ich es nicht benutzen würde), aber gerade solche hysterisch herumquietschenden Youtuber wie PewDiePie sollten sich vielleicht mal vor Augen führen, dass sie halt eine sehr junge Zielgruppe haben und mit ihrer Reichweite auch reichlich Einfluss auf sehr viele Jugendliche. Ich finde, solche Leute sollten sich da doch ein bisschen vorbildlicher verhalten.
 

Tariguz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.10.2013
Beiträge
398
Reaktionspunkte
80
"Frage mich sowieso, wie dieser Stück Scheiße"...

---> Beitrag direkt gemeldet

Sehr gut Fritz! Dafür gibts wieder ein Schokoeis. Wenn du noch mehr verpetzt dann musst du auch nicht mehr zur großen Pause raus. Die anderen verprügeln dich dort ja immer.
 

Paldonhb

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2010
Beiträge
332
Reaktionspunkte
21
Der Typ gehört sowieso in die Klapse.
Was Anstand angeht, ist ihm mein kleiner Neffe um Lichtjahre voraus.
Wahre Schönheit kommt halt doch von innen, Desswegen ist das Ding für mich die Hässlichkeit höhchst selbst. Einfach ekelhaft wem sich soviele Millionen von kiddis als Vorbild nehmen. Einfach traurig
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.021
Reaktionspunkte
3.629
Sehr gut Fritz! Dafür gibts wieder ein Schokoeis. Wenn du noch mehr verpetzt dann musst du auch nicht mehr zur großen Pause raus. Die anderen verprügeln dich dort ja immer.

Ich habe den Beitrag auch gemeldet, einfach weil es ungebührlich ist jemanden als "Stück Scheiße" zu bezeichnen.
 

Odin333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
Ich habe den Beitrag auch gemeldet, einfach weil es ungebührlich ist jemanden als "Stück Scheiße" zu bezeichnen.

Sehr interessant!
Wir sind uns alle relativ einig darüber, dass es inakzeptabel ist, jemanden als "Stück Scheisse" zu bezeichnen.

Wir sind und aber überhaupt nicht einig, wenn jemand das Wort Nigger als Schimpfwort benutzt.
Das ist ja "nicht so dramatisch", die "Aufregung darüber" wird nicht verstanden, "in Filmen wird es ja auch benutzt" und "Wir leben ja nicht in den 80ern...

Du kannst nachvollziehen, wie es ist, wenn dich jemand als Stück Scheisse bezeichnet, aber dir ist die Vorstellung völlig fremd wie es ist, als Schwarzer als Nigger bezeichnet zu werden.

Man sollte nicht vergessen, dass die Leute die dieses Wort betrifft, alle Väter und Grossväter haben, die die Auswirkungen dieses Wortes noch am eigenen Leib gespürt haben.
 
Oben Unten