Probleme mit PC

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Servus zusammen
Hab gestern endlich meinen 3900x und Mainboard Msi x570 Gaming Plus bekommen ink Corsair Speicher
Aufbau war einfach und soweit hat alles geklappt
Allerdings stürzt er in jedem Spiel ab bzw macht einfach einen Neustart so das ich nicht einmal erkennen kann an was es liegt
Hab den standartlüfter noch drauf aber laut Tool wird die Cpu nicht zu heiss geschweige denn das sie alle Kerne zb verbrauchen würde
Hab keine AHnung was ich machen soll bzw kann
Vieleicht jemand hier einen Tip? :)
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Was hast du für ein Netzteil in deinem System? Klingt für mich so als würden die Komponenten Saft abrufen wollen und das NT in die Knie gehen. Kannst du prinzipiell mal Angaben zum System machen, also was verbaut ist?
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
3900x + x570 Msi + 32 Gig Corsair + 750W Netzteilchen (allerdings nun schon 6 Jahre alt) + 5700xt Sapphire
Hatte vorher nur den I5 Gaming Cpu drin.
Alle Treiber ink Windows sind frisch auch die Mainboardtreiber
Win 10 pro
Muss dazu sagen das nach dem EInbau gestern der Cpu Lüfter immer hochgedreht hat, selbst bei kleinen Anwendungen/Programmen
Hab dann mal über Nacht den Pc laufen lassen für die Downloads und seit heute morgen ist er flüster leise, dreht kaum hoch
Wie geschrieben kann ich nur nicht zocken weil er einfach einen Reboot macht
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.129
Reaktionspunkte
1.097
3900x + x570 Msi + 32 Gig Corsair + 750W Netzteilchen (allerdings nun schon 6 Jahre alt)
Alle Treiber ink Windows sind frisch auch die Mainboardtreiber
Win 10 pro
Muss dazu sagen das nach dem EInbau gestern der Cpu Lüfter immer hochgedreht hat, selbst bei kleinen Anwendungen/Programmen
Hab dann mal über Nacht den Pc laufen lassen für die Downloads und seit heute morgen ist er flüster leise, dreht kaum hoch
Wie geschrieben kann ich nur einfahc nicht zocken weil er einfach einen Reboot macht

Das mit dem Hochtouren des CPU Lüfters kann einfach das übliche Ryzen Verhalten sein, der macht gerne Temperatursprünge, wenn das jedesmal den CPU Lüfter in eine andere Drehzahl zwingt, dann hört man das gerade bei lauteren Standardlüftern deutlich, eigene Kennlinie hilft.. bzw.
mal nach Googeln, der Schönheitsfehler ist bekannt.

Reboot... spontan hätte ich das Netzteil im Blick (weil das älteste), aber ohne weitere Infos schwierig. Steht was in den Ereignislogs oder kommt das so plötzlich dass auch Windows da nix mehr wegschreibt in die Logs?
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Es kommt nichts
Bildschirm wird Schwarz, alles geht aus dann macht er den Reboot
Kein Bluescreen oder Ereignisbericht
Das mit dem Lüfter hab ich auch schon gelesen und morgen sollte deshalb der Dark Rock Pro 4 da sein
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.129
Reaktionspunkte
1.097
Es kommt nichts
Bildschirm wird Schwarz, alles geht aus dann macht er den Reboot
Kein Bluescreen oder Ereignisbericht
Das mit dem Lüfter hab ich auch schon gelesen und morgen sollte deshalb der Dark Rock Pro 4 da sein

Hmm.. Tja. Klingt so nach "Eingrenzstrategie".... Ich würde ja mal mit einem Netzteil - Tausch anfangen, am besten wenn du dir eines ausleihen könntest.. dann halt alle anderen leicht tauschbaren Teile.. wo fast nur noch der Speicher übrigbleibt, natürlich
Sicht/Wackelprüfung von Kabel (und Karten/Speichermodulen) aber das ist klar denke ich.

Speicher: Auf welcher Taktung läuft der, XMP2.0 ist aktiviert? (Weil ist bei den Boards oft wohl nicht der Fall... ich trau mich nicht "immer" zu sagen, ich bau die Dinger ja auch nicht täglich auf).

Lüfter: Schön, aber wie die Kurve wirst du trotzdem setzen müssen (bzw. andere Maßnahmen, ich hab die Alternativen nicht mehr im Kopp), mich hat es auch bei leisen Lüftern noch gestört, weil das "Schwanken" der Drehzahl hört man schon, und das ist störender als lautes rauschen.

Blöde Frage aber ich mach es einfach mal.. Dass beim neuen Lüfter eventuell frisch Thermoleitpaste rauf muss (es sei denn das Ding hat ein Pad da schon draufkleben) ist klar, oder? :) Weil war nicht so klar wie oft du das machst so einen PC Aufbau.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Hast du denn Windows mal neu installiert? Ich würde aber zuerst mal das neueste BIOS installieren, das geht heutzutage ja total einfach per UEFI/Update-Menü und USB-Stick.

Es wäre aber auch denkbar, dass das Netzteil zwar genug Watt hat, aber bauartbedingt mit Lastwechseln moderner Syteme nicht zurechtkommt. Falls die anderen Tipps nichts bringen, würde ich daher ein neues kaufen, was eh nicht schadet. Da reichen 500-550W auch dicke aus, solange es ein Modell ab mindesten 40-50€ ist.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Es wäre aber auch denkbar, dass das Netzteil zwar genug Watt hat, aber bauartbedingt mit Lastwechseln moderner Syteme nicht zurechtkommt. Falls die anderen Tipps nichts bringen, würde ich daher ein neues kaufen, was eh nicht schadet. Da reichen 500-550W auch dicke aus, solange es ein Modell ab mindesten 40-50€ ist.
So ein Netzteil "altert" ja auch und hat nach Jahren des Einsatzes nicht zwangsläufig noch die gleiche Leistung wie bei Anschaffung. Und dieser Agingeffekt kann auch durchaus dafür sorgen dass Spannung abbricht wenn Grafikkarte und CPU in den Hochleistungsbereich gefahren werden (was bei einem Spiel im Regelfall passiert).

UEFI-Update, sofern nicht gemacht, ist in jedem Fall eine gute Idee und kostet erstmal nichts.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
So ein Netzteil "altert" ja auch und hat nach Jahren des Einsatzes nicht zwangsläufig noch die gleiche Leistung wie bei Anschaffung.
Ja sicher, aber niemals "fehlen" da nach 7 Jahren mehr als 350 Watt, was ja der Fall sein müsste, damit ein 750W-Modell nicht mehr reicht. Und wenn die pure Alterung schon das Scheitern verursacht, muss es ein echt mieses Netzteil sein. Das darf ansonsten nur passieren, wenn das Netzteil selbst "neu" grenzwertig für den betreffenden PC wäre. Ich denke eher, wenn es das NT ist, dass es mit den Lastwechseln nicht klarkommt und es auch so sein könnte, wenn es brandneu wäre (vor allem wenn es ein 45€-750W-Modell ist), oder es hat nen Defekt. ;)
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.599
Reaktionspunkte
4.186
Du schreibst ja das dein Netzteil schon 6 Jahre alt ist, hast du denn da schon den 4 poligen Zusatzstecker für die CPU dran? Normal brauch man den zwar meistens nicht, nur beim Übertackten, aber bissel mehr Strom liefert es ja für die CPU.
Dann die Frage, 750 Watt sollten auch nach 6 Jahren noch reichen, allerdings nicht wenn du einen Chinaböller da dran hast, also die Frage, was ist das für ein Netzteil?
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Ja sicher, aber niemals "fehlen" da nach 7 Jahren mehr als 350 Watt, was ja der Fall sein müsste, damit ein 750W-Modell nicht mehr reicht.
Ja...Nein :-D
Ausschlaggebend ist ja nicht was das Netzteil insgesamt noch leisten kann, sondern was es auf den entsprechenden Leitungen hergibt. Kurz und unfachlich: wenn nicht genug Strom für alle Verbraucher fließt, nehmen die sich gegenseitig diesen ab und das Ergebnis ist eine Abschaltung.
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Abend zusammen
Also hab jetzt neue Wärmeleitpaste drauf gemacht, alle Kabel neu angeschlossen und ein neues Coolmaster 600w Netzteil gekauft.
Immer noch das gleiche Problem
SPiel irgendwas und nach 2+ Min einfach neustart
Keine Meldungen, nichts
Zu euren Fragen
Alle Treiber auch Biosupdate wurden gemacht
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Ja...Nein :-D
Ausschlaggebend ist ja nicht was das Netzteil insgesamt noch leisten kann, sondern was es auf den entsprechenden Leitungen hergibt. Kurz und unfachlich: wenn nicht genug Strom für alle Verbraucher fließt, nehmen die sich gegenseitig diesen ab und das Ergebnis ist eine Abschaltung.

Ja sicher, nur: wenn es kein sehr mieses Netzteil ist, dann kann es nicht sein, dass bei einem 750W-Netzteil DA, wo der PC für Gaming den Strom braucht, so sehr nachlässt. Bei einem 450W-Modell wäre es denkbar, aber nicht bei 750W außer eben "Schrott-Modell" ;) 12V ist da entscheidend, und diese Schiene ist schon länger als 7 Jahre bei Netzteilen ordentlich dimensioniert.


@SGoodoGW: Erneut die Frage: hast du denn Windows neu installiert?
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Ja alles wurde neu gemacht. Alle Daten weg, Formattiert und alles neu inkl Bios/Chipsatztreiber
Achja, das alte ist ein Bquiet 700W
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.599
Reaktionspunkte
4.186
Ich würde auch erstmal den Tipp von @Herb nachgehen und Windows mal frisch installieren um auszuschließen das da irgendwelche Treiberleichen ihr Unwesen treiben.
Eventuell wenn du einen Kumpel an der Hand hast mal nachfragen ob du dir seine Grafikkarte kurz ausleihen kannst. Eventuell ist deine einfach kaputt. Oder umgekehrt, deine Graka am Rechner eines Kumpels testen wenn er seine nicht rausrücken möchte, was man ja verstehen kann.
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Wie geschrieben ist alles frisch und die Grafikkarte ist neu bzw 2 Monate alt
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Wie geschrieben ist alles frisch und die Grafikkarte ist neu bzw 2 Monate alt

Ok, prüf noch mal: Sitzen alle Stromstecker komplett richtig? Ist der Lüfter für den CPU-Kühler an "CPU:Fan" angeschlossen?

Geh doch auch mal ins BIOS/UEFI und dann in den Bereich, wo man die CPU-Temp sehen und die Lüfter einstellen kann, und dann schau mal, ob vlt. die Temperatur nach einigen Minuten stärker ansteigt. Eventuell stell die Lüfterkurve auch mal um. Was für einen Kühler nutzt Du? Ist der Dark Rock schon da?
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Alle Kabel wurden gerade neu verlegt und angeschlossen da ich ja auch neue Wärmeleitpaste benütz habe.
CPU Kühler ist an Fan 1 und dreht sich auch normal
Egal ob bei Ati oder anderem Program er zeigt mir keine Erhöhten Temps an oder irgendwelche Sprünge
Er startet auch immer normal ohne Pips und alles andere läuft bzw hatte ich noch keinen einzigen Neustart
Nur wenn ich Games starte und dann bisserl zocke
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Alle Kabel wurden gerade neu verlegt und angeschlossen da ich ja auch neue Wärmeleitpaste benütz habe.
CPU Kühler ist an Fan 1 und dreht sich auch normal
Egal ob bei Ati oder anderem Program er zeigt mir keine Erhöhten Temps an oder irgendwelche Sprünge
Er startet auch immer normal ohne Pips und alles andere läuft bzw hatte ich noch keinen einzigen Neustart
Nur wenn ich Games starte und dann bisserl zocke
Also, an sich kann man da nur per Ausschussverfahren vorgehen: entweder eine andere Grafikkarte testen oder ein anderes Mainboard. Das sind die beiden Dinge, die eventuell nicht ok sind. Das RAM könnte man evlt auch mal im BIOS ansehen, welche Werte es da hat. Vlt. mal den Takt ein bisschen runterstellen, ob es damit zu tun hat.

Eine Kleinigkeit noch: Es könnte sein, dass du unter dem Mainboard eine Abstandhalterschraube hast, wo keine hingehört - dann kann es einen Kurzschluss geben, der bei bestimmten Tätigkeiten zur Geltung kommt. Evlt. prüf auch das mal.
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Ich würde mal noch reine Benches an CPU und Grafikkarte testen, einfach um die Komponenten mal unabhängig voneinander unter Last zu setzen. Die GPU evtl. mit Heaven und die CPU mit Prime95. Außerdem wäre mal noch interessant ob wirklich GAR nichts im Eventlog/der Ereignisanzeige unter "Windows Logs" -> "System" steht. Irgendwo sollte zumindest der Neustart auftauchen und auf die Ereignisse zuvor würde ich mich mal konzentrieren. Mittels "Benutzerdefinierte Ansicht" könntest du dir z.B. eine View erstellen die kritische Ereignisse, Fehler und Warnungen der letzten 7 Tage zeigt und nur in die Anwendungs und Systemlogs schaut. Irgendwo muss da was auftauchen.
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Es war die Grafikkarte
Anscheinend passt die nicht wirklich auf das Mainboard bzw auf den Steckplatz
Hab mir schon beim ersten Einbau gedacht irgendwas stimmt nicht bzw fehlt
Das Klick, wenn die Karte einrastet
Aber selbst ein Kollege der hier war konnte die Karte einfach nicht richtig reinstecken.
Hab dann aus Verärgerung am Sonntag das Mainboard ausgebaut und dann 5 min versucht die Karte rein zu bekommen und plötzlich .. Klick
Seit dem läuft es
Hab aber echt Angst das ich die nun zu fest reingedrückt habe oder im Betrieb einfach rausspringt :O
Danke für eure Antworten und Hilfe :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Es war die Grafikkarte
Anscheinend passt die nicht wirklich auf das Mainboard bzw auf den Steckplatz
Hab mir schon beim ersten Einbau gedacht irgendwas stimmt nicht bzw fehlt
Das Klick, wenn die Karte einrastet
Aber selbst ein Kollege der hier war konnte die Karte einfach nicht richtig reinstecken.
Hab dann aus Verärgerung am Sonntag das Mainboard ausgebaut und dann 5 min versucht die Karte rein zu bekommen und plötzlich .. Klick
Seit dem läuft es
Hab aber echt Angst das ich die nun zu fest reingedrückt habe oder im Betrieb einfach rausspringt :O
Danke für eure Antworten und Hilfe :)

Das ist aber seltsam, die Slots sind eigentlich exakt genormt. Vielleicht hatte sich was an der Lasche der Karte leicht verbogen, so dass die nicht richtig einrasten wollte? Oder du hast sie nicht fest genug reingedrückt aus Sorge - denn ZU fest geht an sich gar nicht, solange man es nicht ruckartig macht ;)
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
War ja nicht meine erste GK die ich austausche aber bei der, wie geschrieben hatte ich von Anfang an das Gefühl da stimmt was nicht
Musste echt das Mainboard rausmachen um sie dann reindrücken zu können
Mal schaun obs hält :)
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Tjo gestern Nacht wieder diese Neustarts.
So eine Stunde gezockt, alles beobachtet mit cpu-z und Msi Afterburner, alles ist gelaufen, keine Lags, Ruckler oder sonstwas
Klack .. Neustart
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Dann wären wir wohl wieder an diesem Punkt:
Ich würde mal noch reine Benches an CPU und Grafikkarte testen, einfach um die Komponenten mal unabhängig voneinander unter Last zu setzen. Die GPU evtl. mit Heaven und die CPU und RAM mit Prime95. Außerdem wäre mal noch interessant ob wirklich GAR nichts im Eventlog/der Ereignisanzeige unter "Windows Logs" -> "System" steht. Irgendwo sollte zumindest der Neustart auftauchen und auf die Ereignisse zuvor würde ich mich mal konzentrieren. Mittels "Benutzerdefinierte Ansicht" könntest du dir z.B. eine View erstellen die kritische Ereignisse, Fehler und Warnungen der letzten 7 Tage zeigt und nur in die Anwendungs und Systemlogs schaut. Irgendwo muss da was auftauchen.
Entweder man kann zeitnah einige Komponenten als Fehlerursache ausschließen, oder du siehst zu dass du die 14-tägige Rückgabe in Anspruch nimmst und lässt dir Board und Arbeitsspeicher tauschen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Tjo gestern Nacht wieder diese Neustarts.
So eine Stunde gezockt, alles beobachtet mit cpu-z und Msi Afterburner, alles ist gelaufen, keine Lags, Ruckler oder sonstwas
Klack .. Neustart

Da kann man nur per Ausschlussverfahren vorgehen. Zwei Ideen noch:

- prüf mal, ob beim Board im BIOS irgendeine automatische Übertaktung aktiv ist.
- steck die Grafikkarte mal in den zweiten PCIe x16-Slot. Evlt stimmt was am ersten nicht, und das ist die ganze Ursache. Wenn die Karte in den zweiten Slot problemloser reingeht, würde das diese These stützen.
- wenn wiederum die Karte auch im zweiten Slot beim reinstecken "bockt", dann stimmt vlt. was mit dem Bereich der Karte nicht, der in den Slot gehört.
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Da kann man nur per Ausschlussverfahren vorgehen. Eine Kleinigkeit vielleicht noch: prüf mal, ob beim Board im BIOS irgendeine automatische Übertaktung aktiv ist.

Uff da muss, will ich passen. Kenn mich so ein wenig miit Pc aus aber von Bios keine Ahnung. Da lass ich die Finger weg und hab schon Angst das ich was kaputt gemacht habe wenn ich einstelle da er von usb laden soll ;)
Werd jetzt versuchen das ich ihn zu einem Händler bringen kann der sich das mal anschaut
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Uff da muss, will ich passen. Kenn mich so ein wenig miit Pc aus aber von Bios keine Ahnung. Da lass ich die Finger weg und hab schon Angst das ich was kaputt gemacht habe wenn ich einstelle da er von usb laden soll ;)
Werd jetzt versuchen das ich ihn zu einem Händler bringen kann der sich das mal anschaut

Ich hab noch zwei weitere Tipps reineditiert
 
TE
S

SGoodoGW

Benutzer
Mitglied seit
24.12.2019
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Morgen zusammen
Also hab eure Tips alle beachtet und das Resultat ist
Es scheint wirklich die Grafikkarte zu sein bzw das Board kommt nicht mit der klar
Hab gestern die alte 270 eingebaut und läuft alles ohne abstürze
Klar die Grafikkarte dreht hoch bei der 4k Auflösung aber bisserl was runterschrauben an Schatten usw und schon rennt sie und die Cpu, naja langweilt sich
Was ich auch festgestellt habe ist das wenn ich die 5700er reindrücke alles läuft, die Werte normal sind auch die Wattanzeige von der Gk. Die lagen so bei 100-150 Watt (bei vollen 4K Einstellungen)
Aber wenn ich dann das mit dem Neustart hatte hat sie immer auf 200-250 Watt hochgeschossen
Hab auch immer das Gefühl das egal wie ich sie reinmache und auf welchen Steckplatz, sie immer so leicht schief ist. Kann aber auch am Alter und den Augen liegen.
Naja ich schick sie jetzt zurück, ist ja erst 2 Monate alt
Danke für eure Hilfe :)
 
Oben Unten