Pc startet nur manchmal

Rumada

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2012
Beiträge
328
Reaktionspunkte
3
Moin,

folgendes Problem tritt seit gestern auf: wenn ich den On-Schalter drücke passiert nichts. Wenn ich den Schalter vom Netzteil umlege, nach einer Minute den Schalter wieder umlege und den Pc versuche zu starten tut sich nichts. Wenn ich jetzt allerdings den Netzschalter umlege, den On-Schalter ein paar mal drücke (Spannung raus nehmen) und dann den Schalter umlege + den On Schalter betätige, läuft der Rechner an. Hardware wurde nicht getauscht in letzter Zeit. Pc fährt normal hoch und läuft auch einwandfrei danach. Kabel im Pc habe ich gecheckt, die sind nicht lose.
Schätze mal das Netzteil is hinüber? Habe leider keine Teile zum ausprobieren, bzw. ersetzten.

Netzteil: Be quiete 750 W straight power 11 modular 80+ gold
Graka: GeForce RTX 2070 SUPER
Cpu: AMD Ryzen 7 3700X
Ram: 16 Gb Corsair Vengeance RGB
Mainboard: MPG X570 GAMING PLUS
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
2.966
Reaktionspunkte
1.168
Müsste das Netzteil sein. Jedenfalls hatte ich auch schon mal ein ähnliches Problem wie du es hier schilderst.
Trat immer beim Kaltstart auf, wenn der PC mehrere Stunden nicht benutzt wurde, ein paar Wochen konnte ich mit dem defekten Netzteil aber noch arbeiten. (war auch grad kein passendes vorhanden :-D)
Aber ein Netzteiltausch hat dann das Problem gelöst.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.511
Reaktionspunkte
4.578
Netzteil hört sich erstmal am wahrscheinligsten an. Könnte aber auch das Board sein. Hast du eine möglichkeit das Netzteil mal an einem anderen PC zu testen?
 
TE
Rumada

Rumada

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2012
Beiträge
328
Reaktionspunkte
3
Einen zweiten PC hätte ich schon rum stehen, allerdings nicht die Möglichkeit das mal eben fix zu tauschen. Hatte grad eben den PC starten können indem ich den Netzstecker so weit raus gezogen hab bis zu dem Punkt wo der PC gerade noch so strom bekommt und siehe da, er startet. Schätze mal Unter/Über-spannung. Ich würde sonst das Teil mal montag zum zum PC Fritzen bringen und dann soll er mal ein Ersatz Netzteil dran hängen. Sollte für eine Diagnose ja eigentlich nicht so viel kosten, das Netzteil würde ich dann zu Bequiet einschicken (soll laut deren Seite 5 Jahre Garantie haben)

Edit: ich seh gerade, die nehmen für eine Diagnose alleine schon 50€. Bin am überlegen, ob ich den Versuch wage das bei Bequiet einzuschicken, bin ich mit sicherheit günstiger und ich bekomme ja dann die Mitteilung, ob es kaputt ist oder nicht. Was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten