• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Probleme mit Frauen - THREAD DES JAHRES 2002

TE
G

G_Zwerg

Gast
AW: Probleme mit Frauen

also wie wir aus der aktuellen pcg von RR gelernt haben, sind frauen wie computer: man kann und wird sie einfach nicht verstehen.
nun zu deinem problem. also das die tussi auf poppen aus war, des braucht hier niemand bestreiten. aber wenn sie das schon ist und du das merkst, wieso fragst du sie dann? ich meine, wenn sie dir schon solch klare zeichen gibt und du dann voll bescheuert fragst: "***?", dann denkt die sich doch:"klar du vollidiot! warum mach ich wohl die ganze aktion?!" und spätestens jetzt hast du sie abgewürgt. wenn du schon weißt das sei poppen will, dann geh' halt 'ran an den speck!
 
TE
M

MC_Donald

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Zwar gehe ich nicht davon aus das die Story stimmt, aber fürs nächste mal merke dir das 5 Longdrinks bei dir wohl nicht reichen *g*

Und frag vielleicht lieber ob ihr nicht noch nen Film gucken wollt oder sowas in der Art. Die Frauen bei denen das mit der Frage " ***? " funktioniert sind meist eh nur hässliche Schlampen.
 
TE
C

Carazo

Gast
AW: Probleme mit Frauen

zunächst einmal muss ich sagen, dass ich mich köstlich amüsiert hab. Die Geschichte ist wirklich fabelhaft, und, falls war, Daumen hoch an Dich, Benutzername.

Dank SZ ist mir ein Spruch mit besonderer Weisheit aufgefallen, danke an beide.

und nun zum ... ähm... ja .. *** halt, ne? Weisst Du was? Das nächste Wochenende, der nächste Discobesuch oder der nächste Kaffe in der Nachbarswohnung wird schon kommen....hast Du sie schon abgehakt? ...allein des Photos wegen würde ich es nicht tun =) Ihr kennt euch doch schon sooooo lange...da "geht noch was" ;) *g* (das war grad ein Zwinkern und ein Grinsen, hoffe, Du weisst inzwischen, was man(n) damit ausdrücken möchte).

Naja, Benutzer- "AMOR" -name, Kopf und alles andere hoch, wird scho!
 
TE
L

LopezdieMaus

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Du kannst ja auch das nächste mal fragen ob sie noch Milch gibt ! *g
 

Fabse82

Benutzer
Mitglied seit
25.09.2002
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: Probleme mit Frauen

Du kannst ja auch das nächste mal fragen ob sie noch Milch gibt ! *g



Also die Geschichte ist mal mehr als lustig. Aber der Text ist glaube ich schon gefaked. Von irgendwo rauskopiert mit dem komischen Link zum Bild. Aber trotzdem. In dem ihr zusammen in die Wohnung gegangen seit war das quasi schon die Einladung. Mit der Frage "***?" hast du alles versaut. Du hättest nicht mal mehr was sagen müssen.
 
TE
B

Benutzername

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Du kannst ja auch das nächste mal fragen ob sie noch Milch gibt ! *g



Also die Geschichte ist mal mehr als lustig. Aber der Text ist glaube ich schon gefaked. Von irgendwo rauskopiert mit dem komischen Link zum Bild. Aber trotzdem. In dem ihr zusammen in die Wohnung gegangen seit war das quasi schon die Einladung. Mit der Frage "***?" hast du alles versaut. Du hättest nicht mal mehr was sagen müssen.

Ich pflege meine Erzählungen weder zu fälschen noch zu kopieren. Der eine oder andere ist eben nicht darauf angewiesen, seine Emails zu veröffentlichen oder auf einschlägigen Seiten etwas zu kopieren.

Sabrina hat sich übrigens mittlerweile entschuldigt und meine Einladung zum Essen angenommen. Dieses Mal werde ich mich geschickter verhalten. Hoffentlich.
 
TE
B

Benutzername

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Vergiss die Frau! Du hast ehrlich gefragt und wenn Sie Deine Ehrlichkeit nicht schätzt ist sie dumm!

:)

Mach dich nicht lustig, Benutzername scheint echt Probleme zu haben und sich zu wundern was zum Teufel er nur falsch gemacht haben könnte ;)

Ps: Den Link hab ich erstmal weiter verschickt ... ;)

Wohin denn? Ich kann jeden Ratschlag brauchen, also sieh zu, daß einige brauchbare Hinweise zurückkommen.
 

Lupold

Benutzer
Mitglied seit
05.09.2001
Beiträge
36
Reaktionspunkte
0
AW: Probleme mit Frauen

Wer hat sie nicht, die Probleme mit dem anderen Geschlecht. Da ich männlich bin, geht es in diesem Thread um Frauen. Oder um solche, die eines Tages welche sein werden: Keine Transsexuellen, sondern weibliche Teenies.

Letzten Samstag hat mich Sabrina, Maltes Schwester, gebeten, sie in eine Diskothek zu begleiten. Ich wollte sie schon fragen, warum sie nicht mit ihrem Bruder geht, doch ein Blick auf Malte, der gerade sein wöchentliches Dreck-zwischen-den-Zehen-hervorpulen-Ritual vollzog, belehrte mich eines Besseren. Ohne zu wissen, worauf ich mich da einließ, sagte ich zu. Das war ein Fehler.

Zum besseren Verständnis sollte ich erwähnen, daß Sabrina 18 ist und ungefähr so aussieht: http://www.pageant.net/ronniebueche/images/ronnie5.jpg (das ist kein Foto von ihr, sondern eine mir unbekannte junge Dame, die ihr ähnlich sieht. Von Sabrina gibt es keine Fotos im Internet.)

So stand ich also am Samstag Abend vor dem Spiegel und versuchte, mich toll zu finden, als Sabrina mit nur zwei Stunden Verspätung an der Tür klingelte. Erstaunt über solch eine Pünktlichkeit wollte ich sie bereits mit einem wohlwollenden Spruch beglücken, als ich bemerkte, was sie anhatte. Oder vielmehr nicht anhatte. "Nimmst du mich so mit?", fragte sie und drehte sich einmal um die eigene Achse. Ich sah Harry, meinen Hamster, der am Boden entlangschlich und versuchte, unter ihren Rock zu linsen. Offenbar hatte er Erfolg, denn plötzlich erstarrte er und fiel auf die Seite. Als er sich wieder gefangen hatte, zwinkerte er mir zu und grinste. "Na klar", sagte ich zu Sabrina. Sie hakte sich bei mir ein, und wir machten uns auf den Weg.

Bereits im Auto legte sie ihre Hand auf mein Bein, was das Fahren nicht unbedingt erleichterte. Nachdem ich den Türsteher unter Zuhilfenahme eines kleinen blauen Scheins dazu überredet hatte, mich einzulassen, setzten wir uns an ein Tischchen in einer Nische. Sabrina schlüpfte sofort aus ihren Schuhen und begann, meine Beine mit ihren Füßen zu berühren. Zum Glück war die Musik, genaugenommen diese Geräusche, die heutzutage als Musik bezeichnet werden, laut genug, um mein nervöses Schnaufen zu übertönen. Sie beugte sich vor und bat mich um Feuer. So stellte ich fest, daß sie wirklich keine Unterwäsche trug. Die betrunkenen Gestalten am Nebentisch merkten das auch, zwinkerten mir zu und grinsten.

Später tanzte ich mit ihr. Eigentlich kann ich gar nicht tanzen, aber das fiel überhaupt nicht auf, da ohnehin jeder nur Sabrina ansah. Sie vollführte ein sehenswertes Herumgehopse. Es passte zwar nicht zum Rhythmus der Musik, schien aber trotzdem jedem zu gefallen. Zumindest den männlichen Besuchern, denn sie zwinkerten mir alle zu und grinsten. Eines Tages komme ich noch dahinter, was die alle mit ihrem Zwinkern und Grinsen meinen.

Im Laufe des Abends trank Sabrina etwa fünf bis sechs Longdrinks, deren Namen ich mir nicht gemerkt habe, da ich zu abgelenkt war. Als es Zeit wurde zu gehen, zwinkerte sie mir zu und grinste. "Aha, fängt sie auch schon damit an", dachte ich. Da sie nicht mehr sicher laufen konnte, trug ich sie hinaus zu meinem Auto und setzte sie auf den Beifahrersitz. Zuhause angekommen meinte sie: "Was machen wir jetzt mit dem angebrochenen Abend? Es ist noch zu früh, um schlafen zu gehen." Wenigstens verzichtete sie diesmal darauf zu zwinkern und zu grinsen. Stattdessen gab sie mir ein Küßchen auf die Wange. Ich nahm all meinen Mut zusammen und fragte sie das, was mir schon den ganzen Abend im Kopf herumging: "***?"

Ihre genaue Reaktion möchte ich hier nicht wiedergeben, letztendlich lief es auf ein deutliches "Nein!!!" hinaus. Mit drei Ausrufezeichen. Heute nachmittag wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen.

Ist es normal, daß sich eine Frau den ganzen Abend an einen heranmacht und dann am Ende doch einen Rückzieher macht? Da soll einer die Frauen verstehen. Was soll ich nur tun?

sag nie zu einer frau "***".das gibt ihr das gefühl eine billige *** zu sein.auch wenn sie vielleicht eine ist*g*
 
TE
C

Carazo

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Sabrina hat sich übrigens mittlerweile entschuldigt und meine Einladung zum Essen angenommen.

Warum hat SIE sich entschuldigt? Normalerweise sollte es doch andersrum sein........ :o

vielleicht weil sie bemerkt hat das sie sich auch sehr offensichtlich verhalten hat? Aber es sollten sich vielleicht beide entschuldigen.


...und zwar beim Versöhnungssex :-D
 

SlyNx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.12.2001
Beiträge
118
Reaktionspunkte
6
AW: Probleme mit Frauen

Wohin denn? Ich kann jeden Ratschlag brauchen, also sieh zu, daß einige brauchbare Hinweise zurückkommen.

das mit "***?" klappt meines erachtens nach höchstens bei richtigen schlampen, die wirklich scharf auf dich sind und sich nicht dafür schämen (=das problem: mädchen schämen sich oft für ihre bedürfnisse, bzw. sehen sie ihre muschi als konversations-tabuzone)

das ist wie mit dem wichsen bei 14-jährigen möchtegern-gangstern: se tuns alle, aber keiner würdes zugeben ...
 

pirx

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.106
Reaktionspunkte
0
AW: Probleme mit Frauen

sag nie zu einer frau "***".das gibt ihr das gefühl eine billige *** zu sein.auch wenn sie vielleicht eine ist*g*

genau... "***" ist viel romantischer, nämlich.
 

HandOfForce

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
31
Reaktionspunkte
24
AW: Probleme mit Frauen

Ps: Den Link hab ich erstmal weiter verschickt ... ;)

Wohin denn? Ich kann jeden Ratschlag brauchen, also sieh zu, daß einige brauchbare Hinweise zurückkommen.

Brauchbare Hinweise aus meinem Freundeskreis?
Vergiss es ! :)=)
Als da wäre:
1. EIner der Mädels doof findet weil sie alle so tussig sind und nerven, wenn ein Mädchen sich mal "sexy" (weiß nciht wie ich es sonst beschreiben soll) anzieht dann kommt von ihm der Kommenatr "Schlapen-Pack" ... er wird wohl so ziemlich der Letzte sein, der dir einen guten/ ernsten Rat zum Thema Frauen geben könnte. (Ist hier übrigens auch angemeldet ... hoffentlich bekomm' ich morgen in der Schule keine Schläge ;) )
Achne... er wird der Vorletzte sein, der dir einen Tipp geben kann, denn es gibt ja noch!
2. Denjenigen, auf den wirklich jedes weiblich Wesen seines alters -2; +1 Jahr steht. Es ist halt so. Und es ist gemein! Die ham den beim Schüleraustausch belagert und wollten Fotos von sich mit ihm neben sich machen lassen! Echt! (Pc: Ich habe seine Adresse; Handynummer und E-Mail-Adresse gewinnbringend verkauft :-D ) Der kennt keine Probleme mit "Frauen", desshalb kann er nicht helfen.

Dann gibt es noch mich! Ich seh so scheiße aus und bin so eine "schwierige" Persönlichkeit, das kein weibliches Wesen mit mir eine "Bindung" eingehen würde, desshalb erwarte auch von mir keine Ratschläge, außer, dass du besagtes Wort ( "***" ) in Zukunft vermeiden solltest, und die Idee mit den Liebesfilmen und auch Büchern eine gut ist, da du Frauen so besser nachvollziehen kannst und versuchen kannst dich in sie hineinzuversetzen (was vielleicht dazu führen könnte, dass du dich mal in sie hinein ... ;) ).

Bliebe noch ein Zitat
Es ist nicht sonderlich schwierig, die Frauen zu verstehen.
Es ist unmöglich.

Cya
HoF
 

Fabse82

Benutzer
Mitglied seit
25.09.2002
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: Probleme mit Frauen

Hmm... Sag ihr einfach, dass du mit ihr "romantisch" werden möchtest *g* und lass nicht deinen Schwanz denken. Mach keinerlei Anspielungen. Sie kommt ganz alleine auf dich zu. Die stehen doch auf Typen, die vor ihnen nicht die Zunge am Boden hängen haben und nach *** röcheln. Du hattest evtl. schon längere Zeit keinen guten Sex mehr.
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.510
Reaktionspunkte
0
AW: Probleme mit Frauen

Dann gibt es noch mich! Ich seh so scheiße aus und bin so eine "schwierige" Persönlichkeit, das kein weibliches Wesen mit mir eine "Bindung" eingehen würde...
Mmmm...wenn ich mir deine Selbstbeschreibung so ansehe, dämmerts mir woher dein Nick-Name "HandofForce" wohl kommt... ;)

Nix für ungut und küss die Hand... :pissed: :)=)

P.S.: Schwierig und kompliziert sind wir übrigens alle. Rede dir sowas bloß nicht ein, weil Selbstmitleid nichts bringt und gerade in dieser Beziehung extrem kontraproduktiv ist.
 
TE
B

Benutzername

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Ps: Den Link hab ich erstmal weiter verschickt ... ;)

Wohin denn? Ich kann jeden Ratschlag brauchen, also sieh zu, daß einige brauchbare Hinweise zurückkommen.

Brauchbare Hinweise aus meinem Freundeskreis?
Vergiss es ! :)=)
Als da wäre:
1. EIner der Mädels doof findet weil sie alle so tussig sind und nerven, wenn ein Mädchen sich mal "sexy" (weiß nciht wie ich es sonst beschreiben soll) anzieht dann kommt von ihm der Kommenatr "Schlapen-Pack" ... er wird wohl so ziemlich der Letzte sein, der dir einen guten/ ernsten Rat zum Thema Frauen geben könnte. (Ist hier übrigens auch angemeldet ... hoffentlich bekomm' ich morgen in der Schule keine Schläge ;) )
Achne... er wird der Vorletzte sein, der dir einen Tipp geben kann, denn es gibt ja noch!
2. Denjenigen, auf den wirklich jedes weiblich Wesen seines alters -2; +1 Jahr steht. Es ist halt so. Und es ist gemein! Die ham den beim Schüleraustausch belagert und wollten Fotos von sich mit ihm neben sich machen lassen! Echt! (Pc: Ich habe seine Adresse; Handynummer und E-Mail-Adresse gewinnbringend verkauft :-D ) Der kennt keine Probleme mit "Frauen", desshalb kann er nicht helfen.

Dann gibt es noch mich! Ich seh so scheiße aus und bin so eine "schwierige" Persönlichkeit, das kein weibliches Wesen mit mir eine "Bindung" eingehen würde, desshalb erwarte auch von mir keine Ratschläge, außer, dass du besagtes Wort ( "***" ) in Zukunft vermeiden solltest, und die Idee mit den Liebesfilmen und auch Büchern eine gut ist, da du Frauen so besser nachvollziehen kannst und versuchen kannst dich in sie hineinzuversetzen (was vielleicht dazu führen könnte, dass du dich mal in sie hinein ... ;) ).

Bliebe noch ein Zitat
Es ist nicht sonderlich schwierig, die Frauen zu verstehen.
Es ist unmöglich.

Cya
HoF

Leider bin ich kein Typ, bei dem die Frauen Schlange stehen. Ich muß selbst etwas dafür tun. Gar nicht so einfach.

Morgen nachmittag habe ich mich mit Sabrina in einem Café verabredet, in dem hervorragender Kirschkuchen serviert werden soll. Diesmal werde ich geschickter vorgehen. Außerdem besteht nicht die Gefahr einer Überreizung, denn in einem Café wird sie hoffentlich nicht darauf verzichten, Unterwäsche zu tragen.
 
TE
A

Alloshadow

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Ist es normal, daß sich eine Frau den ganzen Abend an einen heranmacht und dann am Ende doch einen Rückzieher macht? Da soll einer die Frauen verstehen. Was soll ich nur tun? [/quote]

Die idee war gut die durchführung Mangelhaft. So was muss man mit feingefühl machen z.B. zum Kaffee einladen o.Ä. so funzt des am ehesten aber wenn du dich wirklich so plump wars gehört es dir nich anders
 
TE
D

darkdestroyer

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Sabrina hat sich übrigens mittlerweile entschuldigt und meine Einladung zum Essen angenommen.

Warum hat SIE sich entschuldigt? Normalerweise sollte es doch andersrum sein........ :o

Ich möchte nicht näher auf die Verletzungen eingehen, die sie mir zugefügt hat, aber sie hatte durchaus Gründe, sich bei mir zu entschuldigen.

Ist die in einem Kampfsport verein oder so?
 
TE
C

Carazo

Gast
AW: Probleme mit Frauen

*dick aufreg* BOAH! Posting vermasselt...also nochmal!

...und lass nicht deinen Schwanz denken. ...


Wenn ich sowas lese, kommt mir echt die Galle hoch! Leute...nein, ich muss anders anfangen: JUNGS! MÄNNER! Der penis ist kein eigenständiges Individuum! Er ist ein Teil des eigenen Körpers! Es ist falsch zu glauben, der Penis denkt, oder handelt, wie er will! Der Penis ist ein Teil eures selbst. Darf ich vorstellen: EUER PENIS!
Es ist ein falsches Bewusstsein, von dem eigenen Penis in der dritten Person zu reden.

Jeder Junge probierte mit 10, 11 Jahren beginnend, herum, die Erforschung des eigenen Körpers fand statt. Doch mit dem Orgasmus fand jeder Junge wohl eine für die Zeit angemessene Lösung.
Diese Lösug wurde zu einem Standard. Es ist kein Wunder, dass nach der Experimentierphase, diese kaum, oder einseitige Beschäftigung mit den eigenen sexuellen Bedürfnissen zu einer Entfremdung zwischem Mann und seinem Penis führt.
Der Mann kennt seinen Penis nicht einmal richtig!

Diese Entfremdung fand ein für allemal statt, damit ist der Grundstein gelegt, dass Mann in sich ein Bewusstsein geschaffen hat, dass der Penis eigenstänig handelt. Das ist schlichtweg falsch! Der Penis ist Teil des Mannes, es leben keine 2 Personen in diesem Körper! Auch diese Bezeichnungen und Namensgebungen, das sprechen in der dritten Person von "ihm" dort unten tragen zu dieser Entfremdung bei!
Aber es gibt kein "er" da unten, das seid auch IHR! "Er" ist kein Untermieter eine Etage tiefer, der manchmal stress macht, es ist ein Teil von Euch selbst!
Ihr denkt, er handelt so, weil er es will, falsch! "Er" handelt so wegen der mangelnden Kontrolle, vor allem aber der mangelnden kenntnis über den eignen Körper.

Geistig habt ihr euch doch auch alle von dem Niveau eines 11 Jährigen gehoben, also schreitet auch mit euren sexuellen Kenntnissen über eure eignene Person voran! Dieses Bewusstsein der "anderen, fremden Person >PENIS<" muss aus den Köpfen verschwinden, "er" ist weder einer, der eigenständig denkt, noch ist er euer bester Freund, noch handelt er willkürlich. Dieses Bewusstsein ist nur ein Resultat dessen, was mann in der Pubertät durch diese strikte Einhaltung der Standardlösung hervorgebracht hat!

Es gibt kein "ER!" IHR selbst seid es! Wieso werden Haare nciht mit der dritten Person angesprochen? Mit seinen Haaren beschäftigt man sich jeden tag, man schaut in den Spiegel, probiert und macht ... ihr kennt eure Haare besser als euren eigenen Penis! Dieses "ES" - Prinzip muss aus den Köpfen! Ihr selbst habt die Möglichkeit, Kontrolle und Wissen über den eigenen Körper zu haben und anzuwenden. Aber nicht auf dem Niveau eines Elfjährigen! Wozu gab es die sexuelle Revolution?!

Nein, ich meine dieses Thema ernst! Die unbefriedigte Frauenwelt ist, was uns Männer kümmert, dabei vergessen wir, dass mann sich selbst nicht einmal kennt, die eigenen Wünsche, Künste und Möglichkeiten sind uns fremd! gedanklich mögen wir sie kennen, doch durch dieses "es" Bewusstsein, der Penis sei eigenstänig, erstickt jeder Gedanke im keim an Mangel der Realisirungsmöglichkeit!

Es ist nicht "der Penis," es ist EUER PENIS! Ein Teil eures selbst! Und wenn ihr "ihn" versteht, mit ihm eins werdet, dann werdet ihr nicht mehr Beschwerde einreichen, er handle wie er lustig sei! Es ist ein Teil eures Ganzen, und keine dritte Person!

ich wähle bewusst diese Worte, euer Körper darf kein Geheimnis für euch sein! ...so, der Post ist nicht halb so aussagekräftig wie der erste, hoffe, die Botschaft kommt dennoch an!
 
TE
B

Benutzername

Gast
AW: Probleme mit Frauen

*dick aufreg* BOAH! Posting vermasselt...also nochmal!

...und lass nicht deinen Schwanz denken. ...


Wenn ich sowas lese, kommt mir echt die Galle hoch! Leute...nein, ich muss anders anfangen: JUNGS! MÄNNER! Der penis ist kein eigenständiges Individuum! Er ist ein Teil des eigenen Körpers! Es ist falsch zu glauben, der Penis denkt, oder handelt, wie er will! Der Penis ist ein Teil eures selbst. Darf ich vorstellen: EUER PENIS!
Es ist ein falsches Bewusstsein, von dem eigenen Penis in der dritten Person zu reden.

Jeder Junge probierte mit 10, 11 Jahren beginnend, herum, die Erforschung des eigenen Körpers fand statt. Doch mit dem Orgasmus fand jeder Junge wohl eine für die Zeit angemessene Lösung.
Diese Lösug wurde zu einem Standard. Es ist kein Wunder, dass nach der Experimentierphase, diese kaum, oder einseitige Beschäftigung mit den eigenen sexuellen Bedürfnissen zu einer Entfremdung zwischem Mann und seinem Penis führt.
Der Mann kennt seinen Penis nicht einmal richtig!

Diese Entfremdung fand ein für allemal statt, damit ist der Grundstein gelegt, dass Mann in sich ein Bewusstsein geschaffen hat, dass der Penis eigenstänig handelt. Das ist schlichtweg falsch! Der Penis ist Teil des Mannes, es leben keine 2 Personen in diesem Körper! Auch diese Bezeichnungen und Namensgebungen, das sprechen in der dritten Person von "ihm" dort unten tragen zu dieser Entfremdung bei!
Aber es gibt kein "er" da unten, das seid auch IHR! "Er" ist kein Untermieter eine Etage tiefer, der manchmal stress macht, es ist ein Teil von Euch selbst!
Ihr denkt, er handelt so, weil er es will, falsch! "Er" handelt so wegen der mangelnden Kontrolle, vor allem aber der mangelnden kenntnis über den eignen Körper.

Geistig habt ihr euch doch auch alle von dem Niveau eines 11 Jährigen gehoben, also schreitet auch mit euren sexuellen Kenntnissen über eure eignene Person voran! Dieses Bewusstsein der "anderen, fremden Person >PENIS<" muss aus den Köpfen verschwinden, "er" ist weder einer, der eigenständig denkt, noch ist er euer bester Freund, noch handelt er willkürlich. Dieses Bewusstsein ist nur ein Resultat dessen, was mann in der Pubertät durch diese strikte Einhaltung der Standardlösung hervorgebracht hat!

Es gibt kein "ER!" IHR selbst seid es! Wieso werden Haare nciht mit der dritten Person angesprochen? Mit seinen Haaren beschäftigt man sich jeden tag, man schaut in den Spiegel, probiert und macht ... ihr kennt eure Haare besser als euren eigenen Penis! Dieses "ES" - Prinzip muss aus den Köpfen! Ihr selbst habt die Möglichkeit, Kontrolle und Wissen über den eigenen Körper zu haben und anzuwenden. Aber nicht auf dem Niveau eines Elfjährigen! Wozu gab es die sexuelle Revolution?!

Nein, ich meine dieses Thema ernst! Die unbefriedigte Frauenwelt ist, was uns Männer kümmert, dabei vergessen wir, dass mann sich selbst nicht einmal kennt, die eigenen Wünsche, Künste und Möglichkeiten sind uns fremd! gedanklich mögen wir sie kennen, doch durch dieses "es" Bewusstsein, der Penis sei eigenstänig, erstickt jeder Gedanke im keim an Mangel der Realisirungsmöglichkeit!

Es ist nicht "der Penis," es ist EUER PENIS! Ein Teil eures selbst! Und wenn ihr "ihn" versteht, mit ihm eins werdet, dann werdet ihr nicht mehr Beschwerde einreichen, er handle wie er lustig sei! Es ist ein Teil eures Ganzen, und keine dritte Person!

ich wähle bewusst diese Worte, euer Körper darf kein Geheimnis für euch sein! ...so, der Post ist nicht halb so aussagekräftig wie der erste, hoffe, die Botschaft kommt dennoch an!

Ich werde es ihm ausrichten. Wobei ich zu bezweifeln wage, daß es ihm gefallen wird.
 

Seashore

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.03.2001
Beiträge
143
Reaktionspunkte
0
AW: Probleme mit Frauen

Also, ich versteh's nicht... da meckert das sprichwörtliche "starke Geschlecht", daß es eine Abreibung bekommt, wenn es in einem unbedachten Moment den eigenen Genitalien die Kontrolle über das Sprachzentrum im Gehirn überläßt - anstatt mal drüber nachzudenken, ob das nicht EVENTUELL eine falsche Aufgabenverteilung innerhalb des Körpers sein könnte. ;)

Ich würde das Verhalten meiner Geschlechtsgenossin folgendermaßen deuten: Möglicherweise hatte sie ein gewisses, eher harmloses Interesse an Benutzername, wollte ein wenig mit ihm flirten, herausfinden, wie er so ist und ob man sich einen netten Abend mit ihm machen kann (um das nochmal zu betonen: "netter Abend" hat in der Alltagssprache von uns Frauen nichts mit Sex zu tun!).

Da sie am Schluß recht angeheitert war, hat sie sich möglicherweise ein wenig offenherziger verhalten als eigentlich von ihr geplant. Aber auch das war wahrscheinlich noch ohne wirkliche Absichten.

Und mal ehrlich: Wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre und dann der Typ, mit dem ich gerade einen netten Abend verbracht hätte, plötzlich mit "***" kommt - ich hätte ihm eine geklebt und ihn mit eisiger Stimme darauf hingewiesen, daß er da wohl was falsch verstanden hat. ^^;

Möglicherweise war ihr gar nicht bewußt, wie heiß ihr Begleiter auf sie war (es gibt durchaus 18jährige, die in dieser Hinsicht nicht sonderlich erfahren sind). Seine Reaktion hatte in diesem Zusammenhang die gleiche Wirkung wie ein Eimer kaltes Wasser, direkt über den Kopf gekippt.

Offenbar sind viele Männer und Frauen in dieser Hinsicht anders gepolt (man kann das nie verallgemeinern; es gibt auf beiden Seiten Ausnahmen). Frauen sind nicht immer gleich auf Sex aus, nur weil sie ihre Reize zeigen. Vielmehr wird von uns geradezu erwartet, daß wir das tun - Männer dürfen bis zu einem gewissen Grad in so schlabbrigen Klamotten rumlaufen, wie sie wollen, aber eine Frau, die nicht im engen Abendlook, sondern in Jeans und Schlabberpulli ausgeht (wohlmöglich noch ungeschminkt), würde kein Kerl auch nur mit dem Hintern angucken. So sieht's aus!

Also, Benutzername (netter Benutzername übrigens! *gg*)... ruf dir das beim nächsten Mal ins Gedächtnis (falls es ein nächstes Mal geben wird).

Ach ja, und noch etwas: Wenn du anstelle von "***" Alternativen wie "***", "Sex" und dergleichen benutzt hättest, hätte das nichts an ihrer Reaktion geändert, da bin ich mir sicher. ;)

@ Carazo:
Ich bin wirklich heilfroh, daß ich meiner Kiltoris keine solchen Vorträge halten muß! ^^;
 
TE
C

Carazo

Gast
AW: Probleme mit Frauen

@ Carazo:
Ich bin wirklich heilfroh, daß ich meiner Kiltoris keine solchen Vorträge halten muß! ^^;

Kein Wunder, Frauen kennen sich selbst, ich hörte auch noch nie von einer Frau, die sich ihrem Geschlechtsteil einen Namen gab. Wie gesagt, ein solches "Bewusstsein des Fremden" gibt es bei Frauen nicht.
 
TE
G

Gralsritter

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Hallo B.

mein herzliches Beileid, leider muß ich Dir sagen, daß die meisten Forumsmitglieder und Seashore recht hatten.
Verbale Tiefschläge wie das böse F-Wort mögen die meisten Frauen nicht (Ausnahmen bestätigen die Regel).
Also: Wenn es auch schwefällt, beim Date immer Romantik und Höflichkeitsmodus auf 100% stellen und lieber etwas zurückhaltender sein, damit habe ich IMMER gute Erfahrungen gemacht. Nie hat eine Frau zu mir gesagt "Boah, deine Höflichkeit nervt" oder "Bist du immer so zurückhaltend". Und um Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen: Meine Frau sagte zu mir, daß sie zwar beim ersten Treffen auch Lust auf "Liebe" gehabt hätte, aber es toll fand, daß ich keine Anstalten gemacht habe.
Mittlerweile bin ich sechs Jahre verheiratet und das glücklich(!!!).

Gruß Gralsritter

P.S.: [Tip] Wie wär es mit einer roten Rose zum nächsten Treffen...?
P.S. 2: Jeder Mensch ist auf seine Art und Weise "schön"
 
TE
B

Blasius

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Wer hat sie nicht, die Probleme mit dem anderen Geschlecht. Da ich männlich bin, geht es in diesem Thread um Frauen. Oder um solche, die eines Tages welche sein werden: Keine Transsexuellen, sondern weibliche Teenies.

Letzten Samstag hat mich Sabrina, Maltes Schwester, gebeten, sie in eine Diskothek zu begleiten. Ich wollte sie schon fragen, warum sie nicht mit ihrem Bruder geht, doch ein Blick auf Malte, der gerade sein wöchentliches Dreck-zwischen-den-Zehen-hervorpulen-Ritual vollzog, belehrte mich eines Besseren. Ohne zu wissen, worauf ich mich da einließ, sagte ich zu. Das war ein Fehler.

Zum besseren Verständnis sollte ich erwähnen, daß Sabrina 18 ist und ungefähr so aussieht: http://www.pageant.net/ronniebueche/images/ronnie5.jpg (das ist kein Foto von ihr, sondern eine mir unbekannte junge Dame, die ihr ähnlich sieht. Von Sabrina gibt es keine Fotos im Internet.)

So stand ich also am Samstag Abend vor dem Spiegel und versuchte, mich toll zu finden, als Sabrina mit nur zwei Stunden Verspätung an der Tür klingelte. Erstaunt über solch eine Pünktlichkeit wollte ich sie bereits mit einem wohlwollenden Spruch beglücken, als ich bemerkte, was sie anhatte. Oder vielmehr nicht anhatte. "Nimmst du mich so mit?", fragte sie und drehte sich einmal um die eigene Achse. Ich sah Harry, meinen Hamster, der am Boden entlangschlich und versuchte, unter ihren Rock zu linsen. Offenbar hatte er Erfolg, denn plötzlich erstarrte er und fiel auf die Seite. Als er sich wieder gefangen hatte, zwinkerte er mir zu und grinste. "Na klar", sagte ich zu Sabrina. Sie hakte sich bei mir ein, und wir machten uns auf den Weg.

Bereits im Auto legte sie ihre Hand auf mein Bein, was das Fahren nicht unbedingt erleichterte. Nachdem ich den Türsteher unter Zuhilfenahme eines kleinen blauen Scheins dazu überredet hatte, mich einzulassen, setzten wir uns an ein Tischchen in einer Nische. Sabrina schlüpfte sofort aus ihren Schuhen und begann, meine Beine mit ihren Füßen zu berühren. Zum Glück war die Musik, genaugenommen diese Geräusche, die heutzutage als Musik bezeichnet werden, laut genug, um mein nervöses Schnaufen zu übertönen. Sie beugte sich vor und bat mich um Feuer. So stellte ich fest, daß sie wirklich keine Unterwäsche trug. Die betrunkenen Gestalten am Nebentisch merkten das auch, zwinkerten mir zu und grinsten.

Später tanzte ich mit ihr. Eigentlich kann ich gar nicht tanzen, aber das fiel überhaupt nicht auf, da ohnehin jeder nur Sabrina ansah. Sie vollführte ein sehenswertes Herumgehopse. Es passte zwar nicht zum Rhythmus der Musik, schien aber trotzdem jedem zu gefallen. Zumindest den männlichen Besuchern, denn sie zwinkerten mir alle zu und grinsten. Eines Tages komme ich noch dahinter, was die alle mit ihrem Zwinkern und Grinsen meinen.

Im Laufe des Abends trank Sabrina etwa fünf bis sechs Longdrinks, deren Namen ich mir nicht gemerkt habe, da ich zu abgelenkt war. Als es Zeit wurde zu gehen, zwinkerte sie mir zu und grinste. "Aha, fängt sie auch schon damit an", dachte ich. Da sie nicht mehr sicher laufen konnte, trug ich sie hinaus zu meinem Auto und setzte sie auf den Beifahrersitz. Zuhause angekommen meinte sie: "Was machen wir jetzt mit dem angebrochenen Abend? Es ist noch zu früh, um schlafen zu gehen." Wenigstens verzichtete sie diesmal darauf zu zwinkern und zu grinsen. Stattdessen gab sie mir ein Küßchen auf die Wange. Ich nahm all meinen Mut zusammen und fragte sie das, was mir schon den ganzen Abend im Kopf herumging: "***?"

Ihre genaue Reaktion möchte ich hier nicht wiedergeben, letztendlich lief es auf ein deutliches "Nein!!!" hinaus. Mit drei Ausrufezeichen. Heute nachmittag wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen.

Ist es normal, daß sich eine Frau den ganzen Abend an einen heranmacht und dann am Ende doch einen Rückzieher macht? Da soll einer die Frauen verstehen. Was soll ich nur tun?

Respekt, so viele feuchte Teenie-Träume in eine kleine Geschichte verpackt, und wirklich nett und amüsant erzählt. =)

Wenn Du Deine Geschichten irgendwann mal als Buch rausbringst, dann sag hier bescheid, einen Käufer hast Du schon mal, ganz im ernst. ;)

Ach ja, und schöne Grüße an Harry, den alten Schwerenöter, und natürlich an Hammerhai. Und an Malte, den Arsch.
 
TE
D

DFens

Gast
AW: Probleme mit Frauen

"netter Abend" hat in der Alltagssprache von uns Frauen nichts mit Sex zu tun!).

Das ist doch das ganze Dilemma. In der Alltagssprache von Männern hat "netter Abend" übrigens auch nichts mit Sex zu tun. Aber "netter Abend mit einer Frau" schon!

Man nehme nur mal einen armen Tropf wie Benutzername. Der wird gezwungen, in eine Disco zu gehen, wo ganz bestimmt grauenhafte Musik gespielt wird. Dort muß er vermutlich sogar tanzen (eine Tätigkeit, der jeder echte Kerl höchstens am Ende eines Stricks nachgehen würde!). Er wird in eine Cocktail-Bar geschleppt und muß dort Sprüche wie "Prösterchen" über sich ergehen lassen. Fehlt eigentlich nur noch, daß man ihn in einen Julia Roberts-Film geschleift hätte. Aus welchem Grund durchleidet ein Kerl das wohl alles?!? Genau!

Wenn ich einen netten Abend erleben möchte, gehe ich mit ein paar Freunden Billard-Spielen, schaue mir einen Horror- oder Science-Fiction-Film an und LANe anschließend, bis die Sonne aufgeht. Aber ich gehe nicht durch ein Stahlbad wie Benutzername!
 

Cyberdragon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.04.2001
Beiträge
23
Reaktionspunkte
0
AW: Probleme mit Frauen

ROFL geiler tread, bitte erzähl uns allen wie die geschichte weiter geht. in diesem sinne, viel glück :)=)
 

Stadler

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
259
Reaktionspunkte
0
AW: Probleme mit Frauen

Wenn ich einen netten Abend erleben möchte, gehe ich mit ein paar Freunden Billard-Spielen, schaue mir einen Horror- oder Science-Fiction-Film an und LANe anschließend, bis die Sonne aufgeht. Aber ich gehe nicht durch ein Stahlbad wie Benutzername!
:top:
Alles andere macht man nur aus der Liebe bzw. Triebe (je nachdem)
 
TE
B

Benutzername

Gast
AW: Probleme mit Frauen

Also, ich versteh's nicht... da meckert das sprichwörtliche "starke Geschlecht", daß es eine Abreibung bekommt, wenn es in einem unbedachten Moment den eigenen Genitalien die Kontrolle über das Sprachzentrum im Gehirn überläßt - anstatt mal drüber nachzudenken, ob das nicht EVENTUELL eine falsche Aufgabenverteilung innerhalb des Körpers sein könnte. ;)

Ich würde das Verhalten meiner Geschlechtsgenossin folgendermaßen deuten: Möglicherweise hatte sie ein gewisses, eher harmloses Interesse an Benutzername, wollte ein wenig mit ihm flirten, herausfinden, wie er so ist und ob man sich einen netten Abend mit ihm machen kann (um das nochmal zu betonen: "netter Abend" hat in der Alltagssprache von uns Frauen nichts mit Sex zu tun!).

Da sie am Schluß recht angeheitert war, hat sie sich möglicherweise ein wenig offenherziger verhalten als eigentlich von ihr geplant. Aber auch das war wahrscheinlich noch ohne wirkliche Absichten.

Und mal ehrlich: Wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre und dann der Typ, mit dem ich gerade einen netten Abend verbracht hätte, plötzlich mit "***" kommt - ich hätte ihm eine geklebt und ihn mit eisiger Stimme darauf hingewiesen, daß er da wohl was falsch verstanden hat. ^^;

Möglicherweise war ihr gar nicht bewußt, wie heiß ihr Begleiter auf sie war (es gibt durchaus 18jährige, die in dieser Hinsicht nicht sonderlich erfahren sind). Seine Reaktion hatte in diesem Zusammenhang die gleiche Wirkung wie ein Eimer kaltes Wasser, direkt über den Kopf gekippt.

Offenbar sind viele Männer und Frauen in dieser Hinsicht anders gepolt (man kann das nie verallgemeinern; es gibt auf beiden Seiten Ausnahmen). Frauen sind nicht immer gleich auf Sex aus, nur weil sie ihre Reize zeigen. Vielmehr wird von uns geradezu erwartet, daß wir das tun - Männer dürfen bis zu einem gewissen Grad in so schlabbrigen Klamotten rumlaufen, wie sie wollen, aber eine Frau, die nicht im engen Abendlook, sondern in Jeans und Schlabberpulli ausgeht (wohlmöglich noch ungeschminkt), würde kein Kerl auch nur mit dem Hintern angucken. So sieht's aus!

Also, Benutzername (netter Benutzername übrigens! *gg*)... ruf dir das beim nächsten Mal ins Gedächtnis (falls es ein nächstes Mal geben wird).

Ach ja, und noch etwas: Wenn du anstelle von "***" Alternativen wie "***", "Sex" und dergleichen benutzt hättest, hätte das nichts an ihrer Reaktion geändert, da bin ich mir sicher. ;)

@ Carazo:
Ich bin wirklich heilfroh, daß ich meiner Kiltoris keine solchen Vorträge halten muß! ^^;

Ich habe mittlerweile auch schon mitbekommen, daß ich möglicherweise etwas zu voreilig war. Sabrinas Reaktion erscheint mir jetzt verständlich, diesbezüglich bin ich mir meiner Schuld durchaus bewußt. Dies erklärt jedoch nicht den Umstand, daß sie bereits bevor sie betrunken war keine Unterwäsche trug und mir im Wagen schon zu verstehen gab, daß sie Körperkontakt nicht unbedingt abgeneigt ist. Gehört das zum "Herausfinden, ob man mit dem Typ einen netten Abend verbringen kann"?

Ich habe mir vorgenommen, mich nachher im Café etwas zurückhaltender zu verhalten. Ein Kompliment kann Wunder vollbringen, habe ich mir erzählen lassen. Könntest du als Frau mir noch ein paar Tips mit auf den Weg geben?

Noch etwas zum Thema Klitoris: Meldet die sich auch in den unmöglichsten Situationen, zum Beispiel beim Autofahren, beim Friseur oder im Kino? Steht sie auch grundsätzlich eine halbe Stunde früher auf als du?
 
TE
B

Benutzername

Gast
AW: Probleme mit Frauen

"netter Abend" hat in der Alltagssprache von uns Frauen nichts mit Sex zu tun!).

Das ist doch das ganze Dilemma. In der Alltagssprache von Männern hat "netter Abend" übrigens auch nichts mit Sex zu tun. Aber "netter Abend mit einer Frau" schon!

Man nehme nur mal einen armen Tropf wie Benutzername. Der wird gezwungen, in eine Disco zu gehen, wo ganz bestimmt grauenhafte Musik gespielt wird. Dort muß er vermutlich sogar tanzen (eine Tätigkeit, der jeder echte Kerl höchstens am Ende eines Stricks nachgehen würde!). Er wird in eine Cocktail-Bar geschleppt und muß dort Sprüche wie "Prösterchen" über sich ergehen lassen. Fehlt eigentlich nur noch, daß man ihn in einen Julia Roberts-Film geschleift hätte. Aus welchem Grund durchleidet ein Kerl das wohl alles?!? Genau!

Die Musik war grauenhaft, aber die Cocktail-Bar ist mir zum Glück erspart geblieben. Ist es eigentlich zwingend vorgeschrieben, beim Trinken den kleinen Finger abzuspreizen oder warum machen das immer alle?

Es gibt übrigens durchaus Julia-Roberts-Filme, die man ertragen kann. Allerdings nicht viele. Genaugenommen nur einen. Fletchers Visionen.
 
TE
L

LopezdieMaus

Gast
AW: Probleme mit Frauen

"netter Abend" hat in der Alltagssprache von uns Frauen nichts mit Sex zu tun!).

Das ist doch das ganze Dilemma. In der Alltagssprache von Männern hat "netter Abend" übrigens auch nichts mit Sex zu tun. Aber "netter Abend mit einer Frau" schon!

Man nehme nur mal einen armen Tropf wie Benutzername. Der wird gezwungen, in eine Disco zu gehen, wo ganz bestimmt grauenhafte Musik gespielt wird. Dort muß er vermutlich sogar tanzen (eine Tätigkeit, der jeder echte Kerl höchstens am Ende eines Stricks nachgehen würde!). Er wird in eine Cocktail-Bar geschleppt und muß dort Sprüche wie "Prösterchen" über sich ergehen lassen. Fehlt eigentlich nur noch, daß man ihn in einen Julia Roberts-Film geschleift hätte. Aus welchem Grund durchleidet ein Kerl das wohl alles?!? Genau!

Die Musik war grauenhaft, aber die Cocktail-Bar ist mir zum Glück erspart geblieben. Ist es eigentlich zwingend vorgeschrieben, beim Trinken den kleinen Finger abzuspreizen oder warum machen das immer alle?

Es gibt übrigens durchaus Julia-Roberts-Filme, die man ertragen kann. Allerdings nicht viele. Genaugenommen nur einen. Fletchers Visionen.

Wer Fletchers Visionen gut findet ,frisst auch kleine Hamster :pissed:
 
Oben Unten