• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

PC friert ein Ram defekt?

MascMaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2008
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Hallo an alle,

Ich habe folgendes Problem, mein PC friert in unregelmäßigen Abstenden ein (passiert aber recht selten).
Wo ich den PC zusammengestellt habe, lief der Ram auf 1,5V (da waren die Abstürtze noch sehr extrem),
dann habe ich den Ram auf 1,75V gestellt, mit dem Ergebniss das die Abstürtze wesentlich seltener aufgetreten sind (laut ADATA 1,65V-1,85V)!
Das merkwürdige ist das der PC aber nur im Windows Betrieb einfriert, beim spielen z.B. Call of Pripyat oder Mafia2 Demo ist noch nie etwas passiert, auch nach 4Stunden Spielen.
Da das Problem nicht mehr so oft wie damals auftritt, vermute ich das der Ram daran schuld ist.
Wenn ich mit der Voltzahl wieder weiter nach unten gehe habe ich wieder das alte problem!
Kann ich mit den Ram einfach auf 1,85V gehen?
Das kommt mir aber ein bisschen zu hoch vor, was meint ihr?

Das Programm MemTest konnte keine Fehler erkennen!
Windows wurde auch erst neu und frisch aufgesetzt!
Temps sind OK und die Treiber auf dem neusten Stand!

Mein System:

AMD Phenom 2 X4 955
4 GB ADATA DDR3 1333 CL7 AX3U1333PB2G7-2P
Powercolor 5870
Gigabyte MA790XT-UD4P

Gruß und schon einmal Danke!!!!
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.393
Reaktionspunkte
1.773
Was für ein Netzteil hast Du? Es könnte auch das NT sein (nicht stark genug).

Wie viele RAM Bausteine sind verbaut? Wenn >1 dann versuche doch mal dein PC mit nur einem Baustein zu betreiben und schau ob das Problem besteht. Wenn ja, RAM Stein tauschen. es ist unwahrscheinlich daß alle putt sind.
 
TE
TE
M

MascMaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2008
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Momentan ist ein Cougar 700CM mit 700 Watt verbaut!
Vorher war ein 525 Watt von Enermax drinnen was defekt war und außerdem zu schwach!

Und es sind 2 Steine verbaut!
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Reagiert der PC dann gar nicht mehr Also auch nicht der Taskmanager ? Vlt. is das nur ein tool, das nach updates suchen will, und die firewall wiederum kommt sich damit in die Quere?

Oder hast Du vlt. 2 Virenscanner gleichzeitig installiert?
 
TE
TE
M

MascMaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2008
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Also wenn er einfriert, kann ich gar nichts mehr machen.
Auch der Task-Manager geht nicht oder besser gesagt es geht gar nichts mehr.

An Virenprogrammen und solche sachen habe ich Avira Antivir Personal, Malwarebytes Anti Malware, Spybot Search & Destroy und halt die Windows7 Firewall.

@ Vordack
Das mit den Ram werde ich nächste Woche mal ausprobieren und euch berichten ob etwas dabei heraus gekommen ist oder nicht.

Gruß!!!
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Hast Du die og. Dinge alle gleichzeitig laufen? Würde maximal antivir und die firewall gleichzeitig betreiben.
 
TE
TE
M

MascMaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2008
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Ich glaube ich habe den Übeltäter gefunden.

Ich habe seit etwa 2 Monaten das Problem, das der Lüfter von meiner Powercolor HD5870 beim booten (Kaltstart) ein ziemlich lautes Brummen von sich gegeben hat, wobei etwa nach 20min Ruhe im Karton war.
Daraufhin habe ich die Karte zu meinem Händler gebracht, die er darauf hin eingeschickt hat.
Als Ersatz habe ich eine 4850 bekommen, seit dem habe ich keine starken Ruckler mehr in Mafia2 und generell keine freezes mehr!

Hoffentlich hat sich das Problem damit verabschiedet und hoffentlich bekomme ich auch eine neue Karte. :-D

Bezahlt habe ich im November letzten Jahres 390€ und jetzt kostet sie etwa 350€, müsste ich da nicht den Differrenzbetrag ausgezahlt bekommen wenn sie umgetauscht wird?

Gruß!!!
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.806
Hoffentlich hat sich das Problem damit verabschiedet und hoffentlich bekomme ich auch eine neue Karte. :-D

Bezahlt habe ich im November letzten Jahres 390€ und jetzt kostet sie etwa 350€, müsste ich da nicht den Differrenzbetrag ausgezahlt bekommen wenn sie umgetauscht wird?

Gruß!!!
Normalerweise wirst Du kein Geld erstattet bekommen, aber viele Händler lassen sich darauf ein, Dir entweder das Nachfolgemodell zu erstatten, oder evtl. ein anderes Goodie z.B. mit drauf zu legen (Festplatte, RAM, etc.)
Einfach mal nachhaken. ;)
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Du müßtest halt gleichwertigen Ersatz bekommen. Rein rechtlich kannst Du ggf. vom Vertrag komplett zurücktreten, dann könntest Du auch den kompletten Betrag bekommen - aber im Einzelfall wäre ich da nicht sicher, ob das so einfach klappt. Ich fänd es auch alles andere als Gut, wenn auf Dauer die Leute immer ihr Geld wiederbekommen würden, da die Zeche dann die anderen Kunden zahlen dürfen - grad bei PC-Teilen ist der Preisverfall ja hoch, da wäre es IMHO sogar ne Frechheit, wenn jemand zB nach FAST 2 Jahren reklamiert und dann den kompletten Betrag bekommt, obwohl ein gleichgutes nagelneuesTeil an sich nur noch 1/3 vom alten Preis kosten würde ;) In Deinem Fall find ich es auch ein bisschen übertrieben, da auch noch nen Gewinn bei rausschlagen zu wollen. Die Reklamation wurde angenommen und durchgeführt, Du wirst eine gleichgute neue bekommen, vlt. wird sogar ohnehin vom shop aus ein Gutschein in Höhe des alten Kaufpreises gewährt, wenn Du Glück hast.
 
TE
TE
M

MascMaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2008
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Erst einmal mal Hallo an alle.

Nach dem ich gadacht hatte das Problem sei beseitigt, hatte ich heute wieder 2 feezes!
Also lag es nicht an der Grafikkarte, die noch in Reperatur ist (sie ist ja wegen ein anderen Problem weg)!

Ich habe jetzt mal ein Ram Riegel rausgenommen, so wie schon Vordack sagte, um zu sehen ob es irgendwie doch am Ram liegt.

Gruß!!!
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
ja, check mal jeweils einzeln die Riegel.

Solche Probs sind halt immer schwer einzugrenzen, wenn man nicht selber vor ort jedes Teil mal eben auswechseln kann.
 
TE
TE
M

MascMaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2008
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Ich muss euch noch einmal nerven, da das Problem leider immernoch besteht.

In den letzten Wochen hat sich ein bisschen was getan.

-Grafikkarte wurde gegen eine neue ausgetauscht (Powercolor 5870)
-Bios wurde aktualisiert
-Bios eingestellt
-Windows 7 neuinstalliert
-Treiber und Software sind aktuell
-und ein neuer Brenner ist drin (aber daran wird es nicht liegen)

Die Ram-Riegel hatte ich jeweils eine Woche einzeln im Betrieb gehabt und bei beiden war alles in Ordnung!

Ich hätte gedacht das sich das Problem durch das Bios Update erledigt aber pustekuchen!

Ich muss wohl leider damit leben oder habt ihr noch ein Tipp?

Gruß!!!

 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Hast Du denn mal ein anderes Netzteil probiert? Ist irgendeines Deiner Laufwerke noch IDE ?
 
TE
TE
M

MascMaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.03.2008
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Das Netzteil wurde erst getauscht, weil das alte Enermax nicht mehr wollte!

Die Sata Anschlüse waren vor dem Bios Update auf aud IDE, danach habe ich sie alle auf AHCI gestellt und dann Win7 Installiert!
Die Festplatte und der Brenner wurden sofort richtig erkannt (beides an Sata angeschlossen)!

Kann es eventuell an der Cool and Quiet (energiesparmodus im Bios) Funktion liegen?
Weil beim Zocken läuft ja alles TOP, nur im Windows Betrieb wo er auf 800Mhz runter taktet friert er ab und zu ein!

Oder soll ich den Ram auf 1,85V stellen?
Denn bei 1,5V = sehr viele freezes
Bei 1,7V = viele freezes
Bei 1,75V = wenig freezes
Bei 1,8V = wenig freezes

Auf den Riegeln steht 1333Mhz 7-7-7-20 das auch so eingestellt ist und die Volt von 1.65 - 1.85 Volt!
Sind 1,85V nicht ein bisschen zu hoch?

Sorry das ich euch die ganze Zeit damit nerve.
Gruß!
 

Herbboy

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
Wenn der RAM-Hersteller 1,65-1.85V angibt, dann geht der auch mit 1.85 problemlos.

Cool&Quiet kannst Du ja auch mal deaktivieren, oder schau auch mal unter windows: systemsteuerung, hardware&sound, energieoptionen => da mal schauen, vlt. auch "höchstleistung" stellen, bzw. wenn da ggf. "laptop" eingestellt ist, dann auf "desktop" stellen.
 
Oben Unten