Notebook mit DualCore???

TheMajor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.03.2007
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
Ich habe mich jetzt sehr lange nicht mehr mit Hardware beschäftigt. Vor 3 Jahren kannte ich mich ganz gut aus, aber jetzt ist mein PC im Eimer und weil ich aufs Studium zugehe würd ich mir einfach direkt ein Notebook holen. Und jetzt sitz ich hier und es gibt auf einmal diese DualCore geschichte. Meine Konkrete frage:

Die Notebooks sind teilweise nur mit 1.66 GHz ausgezeichnet. Das finde ich recht wenig, wo sich doch in letzter Zeit so viel entwickelt hat. Wenn DualCore Rechner nun mit 1.66 GHz ausgezeichnet sind und über 1000€ kosten heißt das dann dass jeder Kern so viel GHz hat oder ist das wirklich die Gesamtheit? Dann würd ich doch lieber nen festen Rechner nehmen. Muss mich da etwas blöd stellen. Und bedeutet DualCore dann auch wirklich dass man die beiden Coreleistungen zusammenaddieren kann und die gesamtleistung hat?

Ums noch Konkreter zu machen: Ich hab mir auf Mindfactory.de den Acer Travelmate 5625WSMi angeschaut mit folgender Produktbeschreibung:

(1,3MP OrbiCam), 17,0 Zoll WXGA+ (1440x900) Pixel, Intel Core 2 Duo T7200 2000 MHz, 2048 (2x 1024) MB RAM, 160 GB HDD, Double Layer DVD+/-RW/DVD-RAM, NVIDIA GeForce Go 7300, WLAN 802.11g, WLAN 802.11b, WLAN 802.11a, Modem, Ethernet 10/100/1000B-TX/ Windows Vista Business

und kost was um die 1400€. Hat da dann jeder Kern 2GHz???

Was ich auch geil finde sind die Apple MacBooks, die auch den Intel Core 2 Dual haben und auch mit 2GHz ausgezeichnet sind. Wie ist das da? Ist das auch die Geschwindigkeit jedes Kerns oder der beiden zusammen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.579
Reaktionspunkte
5.906
es hat jeder kern die MHz zahl, und zudem isses auch so, dass eine mobile CPU mit weniger MHz das gleiche schafft wie eine desktop-PC

zB ein singlecore 2GHz it eher wie 3GHz bei nem desktop PC

aber nicht jede anwendung profitiert von dualcore.

wegen des grafikchips musst du dich genau informieren, da is nicht immer aus dem namen was abzuleiten. hier ne gute liste inkl. ungefährer benchmarks /ungefähr, weil das auch vom RAM abhängt) http://www.notebookcheck.com/Vergleich_mobiler_Grafikkarten.358.0.html?option=com_content&task=view&id=398&Itemid=63
 
TE
T

TheMajor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.03.2007
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
Danke schonmal soweit. Das hilft mir schonmal beim verstehen. Grafikchip ist mir nicht so wichtig. brauche keinen GaminPC sondern mehr so Bildbearbeitung, Office usw.

Aber kann man dann wirklich sagen dass ein 2GHz dualcore PC 4GHz hat?
 

Nurgler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
474
Reaktionspunkte
0
TheMajor am 10.03.2007 19:23 schrieb:
Danke schonmal soweit. Das hilft mir schonmal beim verstehen. Grafikchip ist mir nicht so wichtig. brauche keinen GaminPC sondern mehr so Bildbearbeitung, Office usw.

Aber kann man dann wirklich sagen dass ein 2GHz dualcore PC 4GHz hat?

Nein. Er hat halt zwei mal zwei GHz. Anwendungen die nicht auf DualCore optimiert sind bring das dann villeicht 5-10% Mehrleistung als ein 2 GHz SingleCore.
Aber die Architektur der Core2Duos z.B. ist wesentlcih effektiver als die vom Pentium 4 etwa. Darum hat nen C2D mit 2,4GHz mehr Leistung als nen P4 mit 3GHz. (glaub ich jedenfalls)
 

ananas45

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2004
Beiträge
2.497
Reaktionspunkte
0
TheMajor am 10.03.2007 19:23 schrieb:
Danke schonmal soweit. Das hilft mir schonmal beim verstehen. Grafikchip ist mir nicht so wichtig. brauche keinen GaminPC sondern mehr so Bildbearbeitung, Office usw.

Aber kann man dann wirklich sagen dass ein 2GHz dualcore PC 4GHz hat?
nein. Er hat 2x2Ghz. Das darf man nicht zusammenaddieren. Denn Dual-Core funktioniert so: wenn ein Thread ausgeführt wird, wird nur ein Kern beansprucht. Somit wäre ein Dualcore genauso schnell wie ein gleichgetakteter Singlecore. Werden mehrere Threads ausgeführt, was in der Regel bei Dualcoreoptimierte Programme der Fall ist, verdoppelt sich im Idealfall die Rechengeschwindigkeit. Allerdings nur im Idealfall und dies ist nicht praxisnah. Dennoch läuft Windows, wenn z.B. mehrere Programme ausgeführt wird, deutlich flüssiger mit einen Dualcore.

Und was die Taktraten anbelangt: Die aktuelle Mobilprozessorgeneration arbeitet pro Takt deutlich effizienter als Desktopprozessoren von früher, daher leisten die Prozessoren bei niedrige Taktraten dennoch sehr viel. 2x2Ghz ist schon ne Menge. Dass das die DesktopPCs auch brachen hat Intel inzwischen auch erkannt, die C2D arbeiten auch mit verhältnissmäßig niedrige Taktraten. Bei AMD waren hohe Taktraten sowieso nie angesagt.

mfg
Ice
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.579
Reaktionspunkte
5.906
jau. einfach addieren geht nicht, bzw. es ginge vielleicht in einem absolut theoretischem fall, in dem die software die kerne perfekt nutzt.


und wie gesagt: zB 2GHZ mobile ist schneller als 2GHz desktop. 2GHz mobile ist (je nach CPU) eher wie 3GHZ oder mehr.

ähnlich wie beim Athlon XP oder A64. die heißen zB 3200+, weil sie so schnell sind wie etwa 3,2GHZ, haben aber nur um die 2GHZ echten takt.


und wenn du es nur für uni und office usw. brauchst, dann reicht ein NB für 1000€ dicke. selbst wenn vista schon dabei ist, man also denken müßte "der hersteller hat es drauf gemacht, weil es funktiont", kann man reinfallen... von asus gibt es ein NB, das wegen vista 5min bootet... andere NB haben immer wieder fehlermeldungen wegen vista... das ist halt noch nicht ausgereift bzw. die treiber der hersteller sind es noch nicht.



ich würd auch eines suchen, das noch windowsXP hat. vista ist grad bei Nbooks noch sehr schlecht.


ps: ist dir akkudauer wichtig? da gibt es krasse unterschiede von 1,5 bis 5 stunden (bezogen auf "anspruchslose anwendung" )
 
TE
T

TheMajor

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.03.2007
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
Ok. dann hab ich das jetzt langsam kapiert :-D

Also Akkudauer ist natürlich wichtig. Aber ich werd mir vermutlich doch erst in 2-3 Monaten ein Ding holen. Daher braucht ihr mich im Deteil noch nicht beraten, bis dahin gibts ja vielleicht noch ein paar andere Notebooks. Werd mich im Deteil dann erst umschaun. Wollte nur schonmal diese DualCore-Sache verstehen. Habt mir sehr geholfen. Danke
 

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
Herbboy am 10.03.2007 19:13 schrieb:
zB ein singlecore 2GHz it eher wie 3GHz bei nem desktop PC

Naja - das gilt heute nicht mehr immer weil C2D-Mobil-CPUs die gleiche Architektur haben wie Desktop C2D.

Ein 1.67GHz Merom ist also langsamer als ein E4300 mit 1,8GHz
Erstens wegen dem Takt und zweitens wegen dem langsameren FSB von 166 statt 200MHz (oder 266 bei E6300 und höher)

Früher allerdings war es so das ein Pentium Mobile bei gleichem Takt viel schneller war als ein P4.



UPDATE

UUUUUPSSSSSSS !!!

Hab das "SINGLECORE" in deinem Satz übersehen. Dann gilt das natürlich!
 

FrankyJay

Benutzer
Mitglied seit
17.02.2004
Beiträge
89
Reaktionspunkte
0
Hi,

Schau dir mal die Notebookreihe von Lenovo und die nx Serie von HP an da sind ein paar gute dabei.

Gruß FrankyJay
 
Oben Unten