News - Ubisoft: "Alle 12 bis 18 Monate ein Nachfolger" - Neue Strategie für den Publisher

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Website
www.pcgames.de
News - Ubisoft: "Alle 12 bis 18 Monate ein Nachfolger" - Neue Strategie für den Publisher

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,704925
 

CyberBone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
106
Reaktionspunkte
8
/Ironie an
oh yeah :) ich freu mich so herlich auf Seriennachfolger von zum Beispiel "Splinter Cell", der alte Sam Fisher hört mit seinem Lasermikrofon gespräche zwischen älteren Herren im Altersheim ab um die nationale Sicherheit zu sichern ^^.
/Ironie aus

Schlimm mit anzusehen wie nun die Publisher das Geld klingeln hören und die ganzen Reihen ausschlachten. Jeder mag darüber denken wie er selber möchte, aber ich bin der Meinung, dass sie es nicht schaffen werden jedesmal neue "Innovationen" reinzupacken, sowas lässt ja jetzt schon zu wünschen übrig.
 

LWHAbaddon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2004
Beiträge
585
Reaktionspunkte
0
Ubiwas? Waren das nicht die Onlinezwangverbrecher mit dem lächerlichen Kopierschutz? Die sind doch eh tot. ;>
 

Piedmon

Benutzer
Mitglied seit
24.10.2004
Beiträge
63
Reaktionspunkte
0
Ubisoft geht also den alten EA-Weg?

Ich tippe auf Assassin's Creed als erwähnte Serie.
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
hm also 12 monate ist definitiv zu kurz, hab noch kein spiel gesehn dem man eine so kurze kurze entwicklungszeit nicht negativ bemerken würde. da kommt das beispiel call of duty eigentlich genau richtig, bisher war mir noch kein spiel dieser serie den startpreis wert, da hat man vielleicht grad mal 3 tage dran zu spielen und dann wärs nur noch als staubfänger geeignet.
 

Monkysnoop

Neuer Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW:

hm also 12 monate ist definitiv zu kurz, hab noch kein spiel gesehn dem man eine so kurze kurze entwicklungszeit nicht negativ bemerken würde. da kommt das beispiel call of duty eigentlich genau richtig, bisher war mir noch kein spiel dieser serie den startpreis wert, da hat man vielleicht grad mal 3 tage dran zu spielen und dann wärs nur noch als staubfänger geeignet.
Das ist dann wohl nur dein eigenes Spielverhalten, denn diverse Statistiken zeigen ja, dass gerade Call of Duty ja langfrißtig von vielen Spielern gespielt wurde, die Testwertungen belegen weiterhin, dass die Qualität nicht drunter leidet. Natürlich ist kein Spiel zu Beginn perfekt und es wird immer Patches geben, die das ein oder andere noch ausbessern, aber beo CoD waren das ja meist gravierende Fehler, da gab es schon sehr viel unfertigere games.
 
E

einkaufswagen

Guest
AW:

Das alle 12 Monate ein neues Spiel erscheinen soll, muss nicht zwangsläufig bedeuten, das daran auch nur 12 Monate gearbeitet wurde - schließlich ist Ubisoft ein Publisher und kein Entwickler...
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

hm also 12 monate ist definitiv zu kurz, hab noch kein spiel gesehn dem man eine so kurze kurze entwicklungszeit nicht negativ bemerken würde. da kommt das beispiel call of duty eigentlich genau richtig, bisher war mir noch kein spiel dieser serie den startpreis wert, da hat man vielleicht grad mal 3 tage dran zu spielen und dann wärs nur noch als staubfänger geeignet.
Das ist dann wohl nur dein eigenes Spielverhalten, denn diverse Statistiken zeigen ja, dass gerade Call of Duty ja langfrißtig von vielen Spielern gespielt wurde, die Testwertungen belegen weiterhin, dass die Qualität nicht drunter leidet. Natürlich ist kein Spiel zu Beginn perfekt und es wird immer Patches geben, die das ein oder andere noch ausbessern, aber beo CoD waren das ja meist gravierende Fehler, da gab es schon sehr viel unfertigere games.
natürlich ist das nur mein eigenes spielverhalten, ist mir wohl bewusst das es einige gibt die es längerfristig spielen. das sind aber vermutlich ausschließlich leute die es noch wegen dem MP spielen. die qualität leidet trotzdem massiv, die spieldauer vom SP ist eigentlich ein schlechter scherz, die grafik ist hoffnunglos veraltet und neuerungen gibts auch kaum welche.
 

CyberBone

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
106
Reaktionspunkte
8
AW:

Das alle 12 Monate ein neues Spiel erscheinen soll, muss nicht zwangsläufig bedeuten, das daran auch nur 12 Monate gearbeitet wurde - schließlich ist Ubisoft ein Publisher und kein Entwickler...
Richtig, dafür kann man ja die ganzen Entwicklerteams ausbeuten, kein Urlaub, Tagesarbeitszeiten von über 12 Stunden, ect damit sie die Zeiten einhalten . . . siehe Rockstar-Games :X
 

totman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.07.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
1
AW:

Das alle 12 Monate ein neues Spiel erscheinen soll, muss nicht zwangsläufig bedeuten, das daran auch nur 12 Monate gearbeitet wurde - schließlich ist Ubisoft ein Publisher und kein Entwickler...
Richtig, dafür kann man ja die ganzen Entwicklerteams ausbeuten, kein Urlaub, Tagesarbeitszeiten von über 12 Stunden, ect damit sie die Zeiten einhalten . . . siehe Rockstar-Games :X
Wenn´s bei EA klappt...... >:|
 
E

einkaufswagen

Guest
AW:

Das alle 12 Monate ein neues Spiel erscheinen soll, muss nicht zwangsläufig bedeuten, das daran auch nur 12 Monate gearbeitet wurde - schließlich ist Ubisoft ein Publisher und kein Entwickler...
Richtig, dafür kann man ja die ganzen Entwicklerteams ausbeuten, kein Urlaub, Tagesarbeitszeiten von über 12 Stunden, ect damit sie die Zeiten einhalten . . . siehe Rockstar-Games :X
...den Zusammenhang mit meinem Beitrag muss ich jetzt nicht verstehen, oder?
 

Birdy84

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2005
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
14
AW:

hm also 12 monate ist definitiv zu kurz, hab noch kein spiel gesehn dem man eine so kurze kurze entwicklungszeit nicht negativ bemerken würde. da kommt das beispiel call of duty eigentlich genau richtig, bisher war mir noch kein spiel dieser serie den startpreis wert, da hat man vielleicht grad mal 3 tage dran zu spielen und dann wärs nur noch als staubfänger geeignet.
Das ist dann wohl nur dein eigenes Spielverhalten, denn diverse Statistiken zeigen ja, dass gerade Call of Duty ja langfrißtig von vielen Spielern gespielt wurde, die Testwertungen belegen weiterhin, dass die Qualität nicht drunter leidet. Natürlich ist kein Spiel zu Beginn perfekt und es wird immer Patches geben, die das ein oder andere noch ausbessern, aber beo CoD waren das ja meist gravierende Fehler, da gab es schon sehr viel unfertigere games.
natürlich ist das nur mein eigenes spielverhalten, ist mir wohl bewusst das es einige gibt die es längerfristig spielen. das sind aber vermutlich ausschließlich leute die es noch wegen dem MP spielen. die qualität leidet trotzdem massiv, die spieldauer vom SP ist eigentlich ein schlechter scherz, die grafik ist hoffnunglos veraltet und neuerungen gibts auch kaum welche.
Im Grunde genommen hast du recht, wobei die Entwicklungszeit der PC-Versionen sogar 24 Monate betrug. Wie man in noch weniger Zeit einen hochwertigen Singleplayerteil schaffen will, kann ich mir nur durch Kürzung der Spielzeit erklären, denn das Entwicklungsteam kann man nicht beliebig vergrößern (s. Ascaron/ Sacred 2).
 

docsnyder08

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2001
Beiträge
1.382
Reaktionspunkte
0
AW:

Wenn Ubisoft das mit den Online-Spielständen wirklich umsetzt, können die von mir aus jeden Monat ein Spiel mit der Durchschnittswertung 99% herausbringen.
Geht mir persönlich am A.... äh an jeglichen Outputs vorbei....
 

AlexCena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.12.2004
Beiträge
149
Reaktionspunkte
0
AW:

Wenn Ubisoft das mit den Online-Spielständen wirklich umsetzt, können die von mir aus jeden Monat ein Spiel mit der Durchschnittswertung 99% herausbringen.
Geht mir persönlich am A.... äh an jeglichen Outputs vorbei....
Das ist die einzig richtige Einstellung zu Ubisoft. Die verdienen mit Anno, Sims und anderen Spielen gutes Geld am PC, und "bedanken" sich bei uns mit diesem Perm-DRM. VOn Ubisoft kaufe ich kein einziges Spiel mehr, egal wie gut es wird. :finger:
 

totman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.07.2003
Beiträge
299
Reaktionspunkte
1
AW:

Wenn Ubisoft das mit den Online-Spielständen wirklich umsetzt, können die von mir aus jeden Monat ein Spiel mit der Durchschnittswertung 99% herausbringen.
Geht mir persönlich am A.... äh an jeglichen Outputs vorbei....
Das ist die einzig richtige Einstellung zu Ubisoft. Die verdienen mit Anno, Sims und anderen Spielen gutes Geld am PC, und "bedanken" sich bei uns mit diesem Perm-DRM. VOn Ubisoft kaufe ich kein einziges Spiel mehr, egal wie gut es wird. :finger:
Dito :finger:
 

Briareos

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
1.156
Reaktionspunkte
396
Website
www.hellisheaven.de
AW:

die news ist alt....
Und es scheint dennoch Leute zu geben, die sie noch nicht kannten.
Manchmal frag ich mich ...

@topic
Nun also auch Ubisoft. Ist ja mittlerweile gängige Praxis, dass Publisher erfolgreiche Serie bis zum Allerletzten ausreizen. Kommt es mir nur so vor, dass der Veröffentlichungsrhythmus immer kürzer wird je kürzer auch die SP-Spielzeit wird? Need for Speed zum Beispiel ...
1994 - Teil 1 (NfS)
1997 - Teil 2 (NfS II)
und ab hier quasi im Jahresrhythmus. Und einige Teile dieser Reihe (Porsche und ProStreet waren in meinen Augen wirklich schwach), andere wie Hot Pursuit Underground 2 waren wirklich gut. Veröffentlichungen im Jahresrhythmus müssen immer mit dem Makel leben, reine Gelddruckmaschinen zu sein. Außerdem sieht man an der NfS-Reihe recht gut, das ein zweijähriger Veröffentlichungsrhythmus eigentlich ziemlich gut geeignet wäre, eine Serie mit qualitativ guten Produkten am Leben zu erhalten.

Nun ja, solange neben den zu erwartenden Serienfortführungen auch noch innovativere Spiele erscheinen soll's mir egal sein. Ich kauf mir auch nur alle paar Jahre einen neuen FM, dann lohnt sich der Kauf wenigstens.
 

Zsinj

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
314
Reaktionspunkte
0
AW:

Ubi sollte diesen Zeitraum verdoppeln, dann hätten die Entwickler auch richtig zeit sich auf ein neues Spiel zu konzentrieren.

Außerdem sollte Ubi die Innovatives-Strategie umdrehen die sie bei MW2 angewendet hat. Keine Dedicated Server sind nicht innovativ.
 

ngai

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
AW:

Ubi sollte diesen Zeitraum verdoppeln, dann hätten die Entwickler auch richtig zeit sich auf ein neues Spiel zu konzentrieren.

Außerdem sollte Ubi die Innovatives-Strategie umdrehen die sie bei MW2 angewendet hat. Keine Dedicated Server sind nicht innovativ.
Ubisoft macht aber leider kein CoD...
Ich würde aber auch den Entwicklern mehr Zeit lassen, sodas sie genug Zeit in das Spiel hineinstecken können oder aber sie lassen mehrere Teams nebeneinander arbeiten.
 

Neudi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2003
Beiträge
113
Reaktionspunkte
0
AW:

Geht dann eh irgendwann nach hinten los, siehe EA und Need for Speed, naja aber da gehts ja wieder aufwärts.
 

tastenklopper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.05.2008
Beiträge
205
Reaktionspunkte
5
AW:

Ubisoft sollte sich nicht Call of Duty als Vorbild nehmen, sonst bringen die nur noch Fließband-Produkte mit kurzer Spielzeit, strengem Kopierschutz und null Innovationen raus.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
AW: News - Ubisoft:

Zitat : "Wir organisieren unsere Strategie dahingehend, dass man jedes Jahr etwas Innovatives erschaffen und damit den Endkunden überraschen kann", so Alain Corre, Managing Director für Ubisoft in Europa. "Wenn wir das geschafft haben, kann man alle 12 bis 18 Monate ein neues Spiel erwarten - aber es muss sich vom vorherigen Titel unterscheiden, so dass wir weder die Franchise noch den Kunden langweilen."

HAhahahahahahahahaha......´tschuldigung.........muhahahahahahahahahahaha !!!!!!!
Etwas niveauvolleres kommt mir dazu einfach nicht über die Lippen,................hahahahahahahaha......

Hand zum Gruß
 

DarthDevil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2007
Beiträge
640
Reaktionspunkte
10
AW:

Geht dann eh irgendwann nach hinten los, siehe EA und Need for Speed, naja aber da gehts ja wieder aufwärts.
naja nicht wirklich finanziell gehts bei ea immer noch abwärts, fließbandproduktionen und schlechter support sind immer noch standard bei denen.
Ubisoft sollte sich nicht Call of Duty als Vorbild nehmen, sonst bringen die nur noch Fließband-Produkte mit kurzer Spielzeit, strengem Kopierschutz und null Innovationen raus.
ganz genau. 12 monate sind eh grundsätzlich zu wenig,für hohe qualität sollte man die entwicklunszeit von vorneherein auf 2-3 jahre ansetzen. den strengen kopierschutz gibts bei ubisoft eh schon lang, und bald wird er ja noch schlimmer mit dem permanenten onlinezwang.
 
F

ferrari2k

Guest
AW:

die news ist alt....
Und es scheint dennoch Leute zu geben, die sie noch nicht kannten.
Manchmal frag ich mich ...

@topic
Nun also auch Ubisoft. Ist ja mittlerweile gängige Praxis, dass Publisher erfolgreiche Serie bis zum Allerletzten ausreizen. Kommt es mir nur so vor, dass der Veröffentlichungsrhythmus immer kürzer wird je kürzer auch die SP-Spielzeit wird? Need for Speed zum Beispiel ...
1994 - Teil 1 (NfS)
1997 - Teil 2 (NfS II)
und ab hier quasi im Jahresrhythmus. Und einige Teile dieser Reihe (Porsche und ProStreet waren in meinen Augen wirklich schwach), andere wie Hot Pursuit Underground 2 waren wirklich gut. Veröffentlichungen im Jahresrhythmus müssen immer mit dem Makel leben, reine Gelddruckmaschinen zu sein. Außerdem sieht man an der NfS-Reihe recht gut, das ein zweijähriger Veröffentlichungsrhythmus eigentlich ziemlich gut geeignet wäre, eine Serie mit qualitativ guten Produkten am Leben zu erhalten.

Nun ja, solange neben den zu erwartenden Serienfortführungen auch noch innovativere Spiele erscheinen soll's mir egal sein. Ich kauf mir auch nur alle paar Jahre einen neuen FM, dann lohnt sich der Kauf wenigstens.
Hm, also NfS Porsche als schwach zu bezeichnen... Meiner Meinung nach der mit Abstand beste Teil der Serie ;)
 

ViktorVal

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
226
Reaktionspunkte
0

DarkForce11

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.11.2002
Beiträge
276
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich habe ja nichts gegen Nachfolger, aber einer pro Jahr ist einfach zuviel.
Alle 3 Jahre nen neuer Serienteil wäre super, da hat man dann auch richtig Lust auf nen neuen Teil.
Es ist irgendwie ziemlich nervig wenn gleich nach Release der nächste Teil angekündigt wird
 
D

DestinysHand

Guest
AW:

Also wenn dann in Zukunft jedes Jahr ein
verbugtes Monster wie FarCry 2 auf den Markt
kommt ,und der Support gleich schlecht bleibt ,ist
Ubisoft bald Pleite!!
 
Oben Unten