• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Q

Quickfinger

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Dann habt ihr ja noch mal Glück gehabt ;)

Grüsse aus der Schweiz !

Quickfinger
 
S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,82290
 
V

Vorcon

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Ja, scheint fast so als sei der liebe Gott ein Spiele-Freak! :)
 

Docka

Mitglied
Mitglied seit
17.01.2002
Beiträge
22
Reaktionspunkte
0
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Folgen für PC Spieler...

Ein bisschen übertrieben und verfrüht.
Ausserdem: Gibt es denn nichts Wichtigeres ?
 

Nali_WarCow

Mitglied
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.768
Reaktionspunkte
0
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Folgen für PC Spieler...

Ein bisschen übertrieben und verfrüht.
Ausserdem: Gibt es denn nichts Wichtigeres ?

Du brauchst die News ja nicht zu lesen, mich als volljährigen Spieler interessierte es jedoch schon sehr, wie es mit meinem Hobby weitergeht.
Naürtlich sind die weiteren Schritte die noch kommen nicht alle absehbar, doch die "schlimmsten" Möglichkeiten
vollständigen, altersunabhängigen Verbot von "Killerspielen" und "schwer jugendgefährdenden" Spielen
ist erstmal vom Tisch.
 
H

Helioslade

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Du brauchst die News ja nicht zu lesen, mich als volljährigen Spieler interessierte es jedoch schon sehr, wie es mit meinem Hobby weitergeht.
Naürtlich sind die weiteren Schritte die noch kommen nicht alle absehbar, doch die "schlimmsten" Möglichkeiten
vollständigen, altersunabhängigen Verbot von "Killerspielen" und "schwer jugendgefährdenden" Spielen
ist erstmal vom Tisch.

Meine Meinung, meine Wahl
 
H

Hitman77

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Muß ich auch sagen:

Da haben wir ja nochmal Glück gehabt.
 

cryer

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.034
Reaktionspunkte
33
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Natürlich gibt es Wichtigeres !

Aber sorry, die Frage, wie es mit Spielen in Deutschland weitergeht ist für alle Spieler ein interessantes Thema.

Mich jucken dafür die Fussball Ergebnisse vom Wochenende nicht. ;)

Aber die Frage, ob ich bald strafbar gemacht werden kann, weil ich ein engl. Spiel importiere, die betrifft mich direkt.

Aber von einer Spielemagazin Seite erwarte ich keine Ausführungen über Arbeitsmarkt und Wirtschaft sondern Information über den Spielebereich. Für die wichtigeren dinge lies Focus, Stern, Spiegel, Financial Times, Cosmoploitan Playboy uswusw...:) *ggggg*
 
D

DieKippe

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Ich bin zufrieden mit dem Ausgang der Wahl. Sicher gibt es wichtigeres für die beiden Regierungsparteien. Andererseits ist es aber auch wichtig, daß zu diesem Thema klar Stellung bezogen wird und daß nicht voreilige Masnahmen ergriffen werden, die im Endeffekt nichts bringen.
Ich bin ganz froh darüber, daß die rot-grüne Koalition hier keine Kampflinie fährt und es den Entwicklern, Vertreibern und Spielern noch schwerer macht. Ich selbst spiele sehr gern und viel und arbeite auch noch in der Branche. Wir haben nach den Ereignissen in Erfurt gemerkt, daß so etwas starke Auswirkungen auf die eh schon schlechte Lage in unserem Bereich hat.
 
T

The_X

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Folgen für PC Spieler...

Ein bisschen übertrieben und verfrüht.
Ausserdem: Gibt es denn nichts Wichtigeres ?

dito


Um es reißerisch zu formulieren: Diese Aussage klingt nach CDU-Wählern. ;o) - bitte nicht zu persönlich nehmen.

Wir befinden uns hier auf der Internet-Seite eines PC Spiele-Magazins und wenn hier über die Bundestagswahl berichtet wird, dann notwendigerweise über die Folgen für die Spieler oder die Branche. Das ist die Kernkompetenz der PC Games, das wollen die Leser wissen. Niemand wird von einer Spieleredaktion Wahlanalysen und wirtschaftliche Prognosen erwarten. Erste Infos über die Folgen für die Spielebranche hingegen sind ein guter Service am Leser.
 

archwizard80

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2002
Beiträge
1.418
Reaktionspunkte
25
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Leider wird Frau Bergmann wohl doch weitermachen. Bundesminister kann man nämlich auch werden, wenn man nicht MdB (Mitglied des Bundestages) ist. Bestes Beispiel ist Wirtschaftsminister Müller. Da hat der Autor mit staatsbürgerlichem Nicht-Wissen geglänzt. Sowas ist ein ganz schlechtes Vorbild für die Jugend ;)
Ich glaube auch nicht, dass Frau Bergmann nicht wieder antritt, weil sie ihren Wahlkreis verloren hat. Das hat z.B. auch Frau Däubler- Gmelin. Diese wird freilich aus anderen Gründen (hoffentlich) nicht wieder Justizministerin.

Mit staatsbürgerlichem Gruss.........
 

Petra_Froehlich

Legende
Mitglied seit
05.03.2008
Beiträge
971
Reaktionspunkte
20
Website
www.pcgames.de
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

>
Leider wird Frau Bergmann wohl doch weitermachen. Bundesminister kann man nämlich auch werden, wenn man nicht MdB (Mitglied des Bundestages) ist. Bestes Beispiel ist Wirtschaftsminister Müller. Da hat der Autor mit staatsbürgerlichem Nicht-Wissen geglänzt. Sowas ist ein ganz schlechtes Vorbild für die Jugend ;)
Ich glaube auch nicht, dass Frau Bergmann nicht wieder antritt, weil sie ihren Wahlkreis verloren hat. Das hat z.B. auch Frau Däubler- Gmelin. Diese wird freilich aus anderen Gründen (hoffentlich) nicht wieder Justizministerin.

In beiden Fällen kann man davon ausgehen, dass sie nicht weitermachen (können/dürfen) - der Verlust des jeweiligen Wahlkreises dient da offenbar nur als "Accelerator". ;)

Petra, PCG
 

archwizard80

Mitglied
Mitglied seit
05.04.2002
Beiträge
1.418
Reaktionspunkte
25
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

>
Leider wird Frau Bergmann wohl doch weitermachen. Bundesminister kann man nämlich auch werden, wenn man nicht MdB (Mitglied des Bundestages) ist. Bestes Beispiel ist Wirtschaftsminister Müller. Da hat der Autor mit staatsbürgerlichem Nicht-Wissen geglänzt. Sowas ist ein ganz schlechtes Vorbild für die Jugend ;)
Ich glaube auch nicht, dass Frau Bergmann nicht wieder antritt, weil sie ihren Wahlkreis verloren hat. Das hat z.B. auch Frau Däubler- Gmelin. Diese wird freilich aus anderen Gründen (hoffentlich) nicht wieder Justizministerin. <

In beiden Fällen kann man davon ausgehen, dass sie nicht weitermachen (können/dürfen) - der Verlust des jeweiligen Wahlkreises dient da offenbar nur als "Accelerator". ;)

Petra, PCG

Es besteht aber kein rechtliches Hindernis die jeweiligen Ministerinnen wieder in ihr jeweiliges Amt einzuberufen, dass durch den Verlust des Wahlkreises bedingt wäre. (Sprich: Jeder kann Bundesminister werden, er/sie muß nicht mal zur Wahl angetreten sein). Ob tatsächliche Gründe dagegen sprechen (Däubler-Gmelin: will nicht mehr; Bergmann - Schröder will sie nicht mehr oder Grüne wollen das Ministerium) steht auf einem ganz anderen Blatt.
 
K

Kalaschnikoff

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Leider wird Frau Bergmann wohl doch weitermachen. Bundesminister kann man nämlich auch werden, wenn man nicht MdB (Mitglied des Bundestages) ist. Bestes Beispiel ist Wirtschaftsminister Müller. Da hat der Autor mit staatsbürgerlichem Nicht-Wissen geglänzt. Sowas ist ein ganz schlechtes Vorbild für die Jugend ;)
Ich glaube auch nicht, dass Frau Bergmann nicht wieder antritt, weil sie ihren Wahlkreis verloren hat. Das hat z.B. auch Frau Däubler- Gmelin. Diese wird freilich aus anderen Gründen (hoffentlich) nicht wieder Justizministerin.

Mit staatsbürgerlichem Gruss.........

Ich finde dass Däubler-gmelin mit ihrem Bush-Hitler Vergleich recht hatte. Um die Gründe zu beschreiben sind 10000 zeichen zu wenig und ich habe auch nicht wirklich bock dass jetzt ausführlich zu beschreiben. Wenn es euch interressiert könnt ihr euch mal die letzte Rede von Bush auf Times Online reinziehen.
 
K

Kaeseschnitte

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Ich bin auch kein AMerika - Freund aber selbst wenn du sowas denkst, würde ich mir an deiner Stelle überlegen, was du sagst!

Für solche Äu0erungen kann man sogar im I-net verfolgt, verklagt und zur Rechenschfft ghezogen werden!
 

INSANIAC

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Ich finde dass Däubler-gmelin mit ihrem Bush-Hitler Vergleich recht hatte. Um die Gründe zu beschreiben sind 10000 zeichen zu wenig und ich habe auch nicht wirklich bock dass jetzt ausführlich zu beschreiben. Wenn es euch interressiert könnt ihr euch mal die letzte Rede von Bush auf Times Online reinziehen.

Ich halte Bush's Politik und auch sein Auftreten, seine Reden, usw. auch für äußerst bedenklich, aber ein Vergleich mit Hitler ist dennoch ziemlich absurd und auch recht geschmacklos!
Falls die Däubler-Gmelin sowas wirklich verzapft hat (und es sieht ja alles danach aus), sollte sie ihre politische Karriere komplett beenden...
 
K

Kennie

Gast
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

Ich bin auch kein AMerika - Freund aber selbst wenn du sowas denkst, würde ich mir an deiner Stelle überlegen, was du sagst!

Für solche Äu0erungen kann man sogar im I-net verfolgt, verklagt und zur Rechenschfft ghezogen werden!

Ich dachte immer, dass wir in einem Land der freien Meinungsäußerung leben?! Also kann man wohl niemanden verklagen, wenn er seine Meinung sagt.
Ich glaube zwar nicht, dass es richtig ist, Bush mir Hitler zu vergleichen (was Frau D.G. bestimmt auch nicht SO WIE ES BESCHRIEBEN WIRD, gemacht hat, aber wie gesagt, wenn ein Leser so denkt und sich so äußert, kann man ihm wohl keinen Vorwurf machen!!
 

Oelf

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2001
Beiträge
604
Reaktionspunkte
12
AW: News - Rot-Grün vorne / Folgen für PC-Spieler

erlich gesagt weis ich nicht was daran so schlimm sein soll das sie busch mit hitler verglichen hat darf doch jeder denken und sagen was er will oder ?
allerdings find ich es praktisch das sie aus dem amt ist dann können wir vieleicht noch etwas länger spielen was wir wollen
 
Oben Unten