News - Rassismus-Vorwurf gegen Vice City

S

SYSTEM

Gast
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,254160
 
B

Bonzai1982

Gast
Na das ist ja mal wieder typisch für die Amis (egal welcher Herkunft).
Da kommt ein Spiel auf den Markt (welches ich selbst nicht gespielt habe) das eine fiktive Welt vorgaukelt und in keinster Weise mit der Realität zu vergleichen ist und was machen einige Amis, sie beziehen sämtliche Handlungen auf sich und meinen ein SPIEL verantwortlich für all das Leid zu machen welches Ihnen wiederfahren ist.

Krankes Land, komische Leute Amiland ist doch ein Traum für alle Choleriker und Chronischen Menschenrechtler.

Find ich witzig ;)

MfG
 
B

Boneshakerbaby

Gast
[l]am 26.11.03 um 10:10 schrieb Bonzai1982:[/l]
Na das ist ja mal wieder typisch für die Amis (egal welcher Herkunft).
Da kommt ein Spiel auf den Markt (welches ich selbst nicht gespielt habe) das eine fiktive Welt vorgaukelt und in keinster Weise mit der Realität zu vergleichen ist und was machen einige Amis, sie beziehen sämtliche Handlungen auf sich und meinen ein SPIEL verantwortlich für all das Leid zu machen welches Ihnen wiederfahren ist.

Krankes Land, komische Leute Amiland ist doch ein Traum für alle Choleriker und Chronischen Menschenrechtler.

Find ich witzig ;)

MfG

Das gleiche hatten wir schon mal, da musste man wegen Protesten und Demos einen Mexikaner-Charakter austauschen, den man im Spiel erledigen musste. Jetzt der Bringer: Es war ein Comic-Charakter aus einem Kinderspiel - aus TOY STORY ... wieso dann keine Weißen demonstriert haben, als man dann plötzlich einen weißen Cowboy erledigen musste, bleibt ein ewiges Rätsel ... und wieso sind Plastikindianer nicht längst verboten? ;)
 
B

Bonzai1982

Gast
Tja wenns um Protest geht, könnte ich mich auch gleich über die Vorurteile der Amis gegenüber uns "Krauts" aufregen. Wer ist denn verantwortlich für den Tod und die Verfolgung von zahllosen Afro-Amerikanern in der Sklaven-Zeit? Aber danach schreit natürlich kein Hahn mehr. Begründung: "Wir Amerikaner haben nunmal eine brutale Vergangenheit" Na Und?? Wir auch, aber meine Generation und garantiert auch die nach mir, wird sich den Müll bis ans Lebensende anhören müssen.
Vielen Dank Big Brother, merci das es dich gibt ;)
 

RLBob

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.08.2002
Beiträge
138
Reaktionspunkte
0
Na ja, dann wirds mal Zit, dass ich als Deutscher bei EA und 2015 anrufe und mich mal ordentlich darüber auslasse, was ich vom erschiessen von Deutschen in einem PC Spiel halte.

Passt auf, wenn es denn Ausserirdische geben sollte und die uns eines Tages angreifen, dann auch nur, weil sie erbost darüber sind, dass wir sie zuhauf in unseren Computerspielen ermeuchelt haben.

Nee, mal im Ernst. Alles auf die PC Spiele schieben ist doch arg kindisch und übertrieben. Solange man als Person oder Nation durch so ein Spiel nicht direkt Verbal angegriffen wird, ist mir das doch egal. Selbst wenn in einem Spiel einmal ein Ausspruch wie "Scheiss Deutsche" - in einem Kriegsspiel z.B. - fallen sollte, dann denk ich mir "Dir geb ich's du Sack" und renn um die Ecke mit gezückter Waffe. Aber solange das Spiel vom Kern her keine Anti-Deutsch Propaganda betreibt (auch auf andere Nationen bezogen), sondern nur Story bezogen den ein oder anderen Kommentar in diese Richtung ausgibt, rege ich mich deswegen nicht auf und störe mich auch nicht daran.

Aber als Deutscher hat man da eh nix zu melden, wir sind ja die schlimmen. In Amerika kann sich da jeder aufregen und macht es auch. Irgendwas läuft hier falsch... :-o
 

Fireman_1977

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
104
Reaktionspunkte
0
[l]am 26.11.03 um 10:51 schrieb Bonzai1982:[/l]
Tja wenns um Protest geht, könnte ich mich auch gleich über die Vorurteile der Amis gegenüber uns "Krauts" aufregen. Wer ist denn verantwortlich für den Tod und die Verfolgung von zahllosen Afro-Amerikanern in der Sklaven-Zeit? Aber danach schreit natürlich kein Hahn mehr. Begründung: "Wir Amerikaner haben nunmal eine brutale Vergangenheit" Na Und?? Wir auch, aber meine Generation und garantiert auch die nach mir, wird sich den Müll bis ans Lebensende anhören müssen.
Vielen Dank Big Brother, merci das es dich gibt ;)

voll und ganz recht hast du, hast nur noch die indianer vergessen die die amis so gut wie vernichtet haben.
und wegen dem spiel frag ich mich was das soll? ehrlich gesagt habe ich mehr den eindruck die wollen da geld absahnen weil gta so erfolgreich ist.
 
B

Bonzai1982

Gast
[l]am 26.11.03 um 12:28 schrieb Fireman_1977:[/l]
[l]am 26.11.03 um 10:51 schrieb Bonzai1982:[/l]
Tja wenns um Protest geht, könnte ich mich auch gleich über die Vorurteile der Amis gegenüber uns "Krauts" aufregen. Wer ist denn verantwortlich für den Tod und die Verfolgung von zahllosen Afro-Amerikanern in der Sklaven-Zeit? Aber danach schreit natürlich kein Hahn mehr. Begründung: "Wir Amerikaner haben nunmal eine brutale Vergangenheit" Na Und?? Wir auch, aber meine Generation und garantiert auch die nach mir, wird sich den Müll bis ans Lebensende anhören müssen.
Vielen Dank Big Brother, merci das es dich gibt ;)

voll und ganz recht hast du, hast nur noch die indianer vergessen die die amis so gut wie vernichtet haben.
und wegen dem spiel frag ich mich was das soll? ehrlich gesagt habe ich mehr den eindruck die wollen da geld absahnen weil gta so erfolgreich ist.

Genau. Da sind die Amis ja Profis drin. Verklagen und kassieren.
Sollten sie halt nicht soviel Kohle in irgendwelche unnütze Kriege investieren sondern vielleicht mal nach Afrika gehen und etwas zu essen an die Bevölkerung verteilen. Denke dadurch würden sie auch wieder ein paar pluspunkte machen und auf jeden Fall nur ein drittel dessen ausgeben was der Irak-Krieg gekostet hat und sicher noch kosten wird.
F*** Bush!! sorry ;) Meine Meinung
Ach ja ich hoffe ja immer noch das irgendwann Babylon (USA) die Rechnung serviert wird und das politische Denken sich irgendwann ändert.
Aber soviel Glück hat glaube ich die Welt nicht.
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
[l]am 26.11.03 um 11:08 schrieb RLBob:[/l]
Nee, mal im Ernst. Alles auf die PC Spiele schieben ist doch arg kindisch und übertrieben. Solange man als Person oder Nation durch so ein Spiel nicht direkt Verbal angegriffen wird, ist mir das doch egal.
Eigentlich findet man das ja überall. Soweit ich mich erinnern kann hat sich damals eine arabische Vereinigung über Disney's Aladdin beschwert, weil in dem Film angeblich die Araber so schlecht wegkämen. Dass der Held und Co. (also die Guten) aber auch Araber sind scheint denen irgendwie entgegangen zu sein. :o
Irgendjemand fühlt sich heutzutage eben immer ans Bein gepißt...
 

Mahatma77

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2001
Beiträge
373
Reaktionspunkte
0
Hat sich eigentlich noch keiner über MoHAA, Wolfenstein und all die zig anderen WW2-Shooter beklagt? Oder darüber, daß die Terroristen in Raven Shield deutsch reden? Darüber, daß in jedem dritten Game die bösen, brutalen, gewissenlosen Halunken Deutsche sind? Liebes Haiti: Mach mal 'nen Punkt!
 
D

dBenzhuser

Gast
Nenne mir doch mal bitte einer eine der in VC vorkommenden ethnischen Gruppen, die nicht als korrupte Schläger davon kommen...
 
L

LemanRuzz

Gast
[l]am 26.11.03 um 14:20 schrieb Mahatma77:[/l]
Hat sich eigentlich noch keiner über MoHAA, Wolfenstein und all die zig anderen WW2-Shooter beklagt? Oder darüber, daß die Terroristen in Raven Shield deutsch reden? Darüber, daß in jedem dritten Game die bösen, brutalen, gewissenlosen Halunken Deutsche sind? Liebes Haiti: Mach mal 'nen Punkt!

Ich finde es ehrlichgesagt gut das in so vielen Filme und Spielen die Deutschen die Bösen sind :-D
Allerding finde ich es nicht gut das ich manchmal wenn ich in Ami-Chats unterwegs bin mit H*** H*** begrüsst werde (Darf man das hier schreiben?)
 

AvalonAsh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
487
Reaktionspunkte
0
Ich glaub die Amis (nicht generalisierend alle gemeint, aber viele) felht die Einsicht Problemursachen bei sich selbst zu suchen. Und das Denkmuster des schwarzen Schafes gibt es in deren Kultur schon ewig und wird auch noch durch exorbitante Schadensersatzzusprüche belohnt. Den Deutschen wurde das Sündenbock-suchen nach dem 2. WK gründlichst ausgetrieben nach dem im 3. Reich die Juden für so ziemlich jedes Problem verantwortlich gemacht wurden.

Doch bei den Amis zieht sich das durch die ganze Geschichte bis zum heutigen Tag. Es wurden Hexen verbrannt, in der McCarthy-Präsidentschaft Kommunisten als Leidbringer gejagd, dann war es der Rassismus, der an allem Schuld war, bald auch noch die sexuelle Freizügigkeit und schließlich die Terroristen (also alle arabisch-stämmigen Menschen in einem diktatorisch regierten Land), die den Menschen ihre Freiheit rauben wollen.
Michael Moore hat viele sehr subjektiv-verzerrte Standpunkte über das neue Amerika in die Diskussion gebracht, aber einer lässt sich für mich nicht von der Hand weisen. "Es ist eine angstbeherrschte Nation, die paranoid nach Angriffen auf ihre Freiheit sucht." Und die Regierung heizt das kräftig an, denn wer Angst hat konsumiert fleißig. Er beschäftigt Anwälte oder kauft sich einfach nur eine Gasmaske plus Anti-Terror-Schutz-Set für zu Hause.

Es lebe der Konsum
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 26.11.03 um 14:35 schrieb LemanRuzz:[/l]
[l]am 26.11.03 um 14:20 schrieb Mahatma77:[/l]
Hat sich eigentlich noch keiner über MoHAA, Wolfenstein und all die zig anderen WW2-Shooter beklagt? Oder darüber, daß die Terroristen in Raven Shield deutsch reden? Darüber, daß in jedem dritten Game die bösen, brutalen, gewissenlosen Halunken Deutsche sind? Liebes Haiti: Mach mal 'nen Punkt!

Ich finde es ehrlichgesagt gut das in so vielen Filme und Spielen die Deutschen die Bösen sind :-D
Allerding finde ich es nicht gut das ich manchmal wenn ich in Ami-Chats unterwegs bin mit H*** H*** begrüsst werde (Darf man das hier schreiben?)
Ja, darfst du. Solange du uns hier nicht mit "Heil Hitler" begrüßt... Habe ich übrigens auch schon erlebt. Wenn man sagt, dass man Deutscher ist, wird man sofort vergöttert. Als wenn ich auch nur irgendetwas mit unserer braunen Vergangenheit zu tun hätte...
Hakenkreuze darf man übrigens auch abbilden, z.B. im Geschichtsreferat. Auf Flaggen drucken und damit durch die Straßen rennen ist natürlich verboten.
 

AvalonAsh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2003
Beiträge
487
Reaktionspunkte
0
[l]am 26.11.03 um 13:53 schrieb Giskard:[/l]
http://www.germanystinks.com/
;)

Ja kenn ich.

Atemberaubende Zurschaustellung Amerikanischer Ignoranz und Dummheit. Nach ein paar Minuten Ärger über deren Statments war ich auf angenehm herablassende Art belustigt von den Machern der Site. Amerikanischer Patriotismus kann für Außenstehende ein wahrhafter sprudelnder Quell spöttischer Heiterkeit sein.
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 26.11.03 um 17:04 schrieb AvalonAsh:[/l]
[l]am 26.11.03 um 13:53 schrieb Giskard:[/l]
http://www.germanystinks.com/
;)

Ja kenn ich.

Atemberaubende Zurschaustellung Amerikanischer Ignoranz und Dummheit. Nach ein paar Minuten Ärger über deren Statments war ich auf angenehm herablassende Art belustigt von den Machern der Site. Amerikanischer Patriotismus kann für Außenstehende ein wahrhafter sprudelnder Quell spöttischer Heiterkeit sein.
So was nehme ich gar nicht ernst, übrigens gibt's auch Deutsche, die umgekehrt denken. Na ja, Spinner lassen sich nicht ausrotten.
 

keeper9

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.04.2003
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
[l]am 26.11.03 um 10:08 schrieb ulrichanton:[/l]
ah, diese art proteste initiert rockstar games zum weihnachtsgeschäft.


Wenn es nach den Politikern ginge, könnte man in den Spielen nur noch mit karnickeln über wiesen hoppeln und Blümchen pflücken! :(

Ich frag mich wie die reagieren.
Wenn es um sie (die ammis) geht, sind sie sehr empfindlich)(sihe Spider man film)(originalfassung die nie erschien, weil dort ein Ringnetz zwischen die Twinntowers gespannt wurde, vor erscheinen des Films aber 11. september war)

Die aktion find ich aber witzig! ;)
 

KONNAITN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2002
Beiträge
3.520
Reaktionspunkte
0
[l]am 26.11.03 um 17:48 schrieb Crusher99:[/l]
Ignorieren und ins nächste GTA nochmehr Haitianer einbauen :-D
Ich glaube die Aussage "Wir verstehen die Interessen der Haitianer und nehmen ihre Einwände sehr ernst." ist ohnehin nur eine politisch korrekte Version von "Was wollen die Deppen eigentlich von uns?" ;)
 

Quintus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2003
Beiträge
438
Reaktionspunkte
0
Also wenn man das so sieht dürften wir deutschen ja auch kein MOHA spielen.Die sollen das mal nicht so ernst nehmen,vorallem in Deutschland durch so was wieder eine welle der"Games sind zu gefährlich"losgetreten wird.Und in so was ist Deutschland ja nun mal ungeschlagener meister.*g*
 

Quintus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2003
Beiträge
438
Reaktionspunkte
0
Also wenn man das so sieht dürften wir deutschen ja auch kein MOHA spielen.Die sollen das mal nicht so ernst nehmen,vorallem in Deutschland durch so was wieder eine welle der"Games sind zu gefährlich"losgetreten wird.Und in so was ist Deutschland ja nun mal ungeschlagener meister.*g*
 

Quasimoto

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.10.2003
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
[l]am 26.11.03 um 16:44 schrieb AvalonAsh:[/l]
Ich glaub die Amis (nicht generalisierend alle gemeint, aber viele) felht die Einsicht Problemursachen bei sich selbst zu suchen. Und das Denkmuster des schwarzen Schafes gibt es in deren Kultur schon ewig und wird auch noch durch exorbitante Schadensersatzzusprüche belohnt. Den Deutschen wurde das Sündenbock-suchen nach dem 2. WK gründlichst ausgetrieben nach dem im 3. Reich die Juden für so ziemlich jedes Problem verantwortlich gemacht wurden.

Doch bei den Amis zieht sich das durch die ganze Geschichte bis zum heutigen Tag. Es wurden Hexen verbrannt, in der McCarthy-Präsidentschaft Kommunisten als Leidbringer gejagd, dann war es der Rassismus, der an allem Schuld war, bald auch noch die sexuelle Freizügigkeit und schließlich die Terroristen (also alle arabisch-stämmigen Menschen in einem diktatorisch regierten Land), die den Menschen ihre Freiheit rauben wollen.
Michael Moore hat viele sehr subjektiv-verzerrte Standpunkte über das neue Amerika in die Diskussion gebracht, aber einer lässt sich für mich nicht von der Hand weisen. "Es ist eine angstbeherrschte Nation, die paranoid nach Angriffen auf ihre Freiheit sucht." Und die Regierung heizt das kräftig an, denn wer Angst hat konsumiert fleißig. Er beschäftigt Anwälte oder kauft sich einfach nur eine Gasmaske plus Anti-Terror-Schutz-Set für zu Hause.

Es lebe der Konsum



hahah so geil... schreibs du für ne zeitung??? (ernst)
 

dermiesi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.11.2003
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
heheeeeeeeeee, der bericht ist zum tot lachen^^

wenn man das so sieht darf man
kein c&c generals spielen---> mord an chinesen/armys/iraker
kein half life spielen ---------> mord an alles was anders ist
kein empire earth spieln------>mord an verschidenste völker
......

das ist so lächerlich, da weis man schon gar nicht mehr ob man lachen oder weinen soll^^
mfg, dermiesi
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.138
Reaktionspunkte
745
[l]am 27.11.03 um 23:47 schrieb dermiesi:[/l]

kein half life spielen ---------> mord an alles was anders ist

oh, dann müsste es ja das ultimativ rassistischste spiel sein, wenn man alles andersartige bekämpft ;) *g*
warum kann ich solche beschwerden selten ernst nehmen? vielleicht wegen der hohen eingeklagten summen?
das erinnert mich an einen afro-amerikaner (politisch korrekt genug?), der zusammen mit seinem sohn einen verlag verklagt hat, der ein lexikon veröffentlicht hat, worin das wort "nigger" erklärt wurde (ganz sachlich natürlich).
er wollte behaupten, er und sein sohn hätten alleine durch das lesen des wortes unglaubliche seelische schmerzen erfahren.
sowas heizt IMO den rassismus nur an. man wendet die augen ab von wirklichen problemen und sieht, wie minderheiten nicht um recht sondern um geld streiten.
 
Oben Unten