News - PC Games Exklusiv: Online-Rollenspiele, auf die wir warten

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,568540
 

Kenny007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Ein Comand and Conquer könnte ich mir auch gut vorstellen! :)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.475
Reaktionspunkte
7.138
SYSTEM am 08.03.2007 19:09 schrieb:
Oder ... was denken Sie?

ich denke, dass das aufkommen der mmorpgs die schlechteste entwicklung im bereich der computerspiele ist, die man sich nur vorstellen kann.
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
um es mal ganz trocken auszudrücken

ALLES, nur nicht schon wieder fantasy :rolleyes:

kanns nicht verstehen, sogut wie JEDES sprpg auf dem pc ist fantasy und das selbe trifft auf die mmorpg/mmogs zu, das ist traurig und nichtmehr zum ansehen weil es im prinzip immer nur das selbe ist :S
 

bsekranker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2002
Beiträge
4.424
Reaktionspunkte
0
Noch besser als GTA Online würde mir ein Mafia-MMOG gefallen.

Noch viel besser: ein abgedrehtes MMO(RP)G in der Psychonauts- oder in der Alice-Welt. =)
 

Camrel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.02.2007
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
Ein Shadowrun MMORPG eines mit ähnlichem Szenario wäre mal fällig.
 

OutsiderXE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
1.217
Reaktionspunkte
110
Wie recht, wie recht, alles nur kein Orks/Elfen-Fantasy.

Meine Topliste:

1.Thief MMOG
Eine riesige mittelalterliche Stadt in der man mit Mitstreitern in instanzierte Gebäude einbricht und Missionen erfüllt.

2.Carmageddon MMOG
Auto aufrüsten, in Arenen andere Autos lahmlegen.

3.Worms MMOG
Rundenbasiertes MMOG :P
 

payo84

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.11.2004
Beiträge
18
Reaktionspunkte
0
Bonkic am 08.03.2007 19:13 schrieb:
SYSTEM am 08.03.2007 19:09 schrieb:
Oder ... was denken Sie?

ich denke, dass das aufkommen der mmorpgs die schlechteste entwicklung im bereich der computerspiele ist, die man sich nur vorstellen kann.


Endlich mal jemand mit meiner Meinung. Hätte fast nicht mehr geglaubt, dass es so jemanden noch gibt. Es gibt bestimmt klasse Möglichkeiten für MMORPGs, die es für SPRPGs nicht gibt nur schaffen es die Entwicklungsstudios nur absolut schlechte OnlineRPGs auf den Markt zu bringen von denen keines Spielen wie Diablo oder Titan Quest das Wasser reichen kann. Und seit dem mir völlig unverständlichen riesen Erfolg von WoW, scheint es so, als würden alle Studios nur noch billige Onlinespiele entwickeln, um damit den Spielern das Geld aus den Taschen zu ziehen. Das würd mich auch alles nicht so stöhren, wenn nicht die Entwicklung besserer Spiele auf der Strecke bleiben würde!
 

kavoven

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2002
Beiträge
958
Reaktionspunkte
3
Harry Potter hätte durchaus was für sich... Gibt dann als Charakterklassen Auror, Deatheater, Squib, dann so jemanden wie Mundugus Fletcher (Oder wie man ihn schreibt) also nen Schwarzmarkthändler etc... Ließe sich bestimmt, mit etwas Fantasy, viel draus machen, gerade, weil es so viele verschiedene Kreaturen gibt...

Auch sehr gut gefallen würde mir X-Online... Das schwebt ja schon seit langem über der gesamten X-Serie... Dann mit richtig großen Schlachtschiffen, auf denen 50 Spieler oder so sind, die dann alle für unterschiedliche Aufgaben zuständig sind... Das wäre echt cool :)
 

Agrazon

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.01.2007
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Also ich fänd GTA als Online Rollenspiel einfach nur Geil
:-D
 
Z

ziegenbock

Gast
payo84 am 08.03.2007 19:35 schrieb:
Bonkic am 08.03.2007 19:13 schrieb:
SYSTEM am 08.03.2007 19:09 schrieb:
Oder ... was denken Sie?

ich denke, dass das aufkommen der mmorpgs die schlechteste entwicklung im bereich der computerspiele ist, die man sich nur vorstellen kann.


Endlich mal jemand mit meiner Meinung. Hätte fast nicht mehr geglaubt, dass es so jemanden noch gibt. Es gibt bestimmt klasse Möglichkeiten für MMORPGs, die es für SPRPGs nicht gibt nur schaffen es die Entwicklungsstudios nur absolut schlechte OnlineRPGs auf den Markt zu bringen von denen keines Spielen wie Diablo oder Titan Quest das Wasser reichen kann. Und seit dem mir völlig unverständlichen riesen Erfolg von WoW, scheint es so, als würden alle Studios nur noch billige Onlinespiele entwickeln, um damit den Spielern das Geld aus den Taschen zu ziehen. Das würd mich auch alles nicht so stöhren, wenn nicht die Entwicklung besserer Spiele auf der Strecke bleiben würde!

keine angst, du bist nicht allein. ich kann mit dem ganzen onlinemist auch nichts anfangen. für mich gibt es nichts schöneres wie ein singleplayerrollenspiel (z.b. gothicreihe und the elder scrolls reihe)
 

thueringer

Benutzer
Mitglied seit
31.05.2002
Beiträge
43
Reaktionspunkte
0
keine angst, du bist nicht allein. ich kann mit dem ganzen onlinemist auch nichts anfangen. für mich gibt es nichts schöneres wie ein singleplayerrollenspiel (z.b. gothicreihe und the elder scrolls reihe)

Ha! Genau die richtigen: Ich hätt gern ein Gothic Online und ein Elder Scrolls Online :finger:

Aber ich bin letztens über Berichte von Vanguard gestolpert. Auch wenns einmal mehr Fantasy ist und die aktuelle Version eigentlich nur beta: Nach dem, was ich gelesen habe, schlägt das MMORPG sowas wie WoW um Längen. Werds mir jedenfalls mal holen.

Und wenn ich dann in 2 Jahren wieder genug haben sollte: Dann - bitte, bitte - gebt mir ein Spellforce Online RPG. Denn das halte ich neben den beiden obigen Titeln für das dankbarste Setting auf dem aktuellen Markt.
 

BaalNetbek

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
thueringer am 08.03.2007 20:37 schrieb:
keine angst, du bist nicht allein. ich kann mit dem ganzen onlinemist auch nichts anfangen. für mich gibt es nichts schöneres wie ein singleplayerrollenspiel (z.b. gothicreihe und the elder scrolls reihe)

Ha! Genau die richtigen: Ich hätt gern ein Gothic Online und ein Elder Scrolls Online :finger:

Jaaaaaa, bin genau deiner Meinung. Also liebe Entwickler: Bitte, bitte bastelt uns ein schönes Gothic-Onlinerollenspiel :top: Ich gebe die Hoffnung nicht auf! :-D
 
M

mazzo99

Gast
BaalNetbek am 08.03.2007 20:48 schrieb:
thueringer am 08.03.2007 20:37 schrieb:
keine angst, du bist nicht allein. ich kann mit dem ganzen onlinemist auch nichts anfangen. für mich gibt es nichts schöneres wie ein singleplayerrollenspiel (z.b. gothicreihe und the elder scrolls reihe)

Ha! Genau die richtigen: Ich hätt gern ein Gothic Online und ein Elder Scrolls Online :finger:

Jaaaaaa, bin genau deiner Meinung. Also liebe Entwickler: Bitte, bitte bastelt uns ein schönes Gothic-Onlinerollenspiel :top: Ich gebe die Hoffnung nicht auf! :-D


ein Freelancer online wär auch nicht schlecht. ;)
 

Athrun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
192
Reaktionspunkte
57
Ein Mechwarrior Onlinerollenspiel wäre bestimmt auch nett :)
 

VoodooMaster

Benutzer
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
ziegenbock am 08.03.2007 20:10 schrieb:
payo84 am 08.03.2007 19:35 schrieb:
Bonkic am 08.03.2007 19:13 schrieb:
ich denke, dass das aufkommen der mmorpgs die schlechteste entwicklung im bereich der computerspiele ist, die man sich nur vorstellen kann.
Endlich mal jemand mit meiner Meinung. Hätte fast nicht mehr geglaubt, dass es so jemanden noch gibt. (...)
keine angst, du bist nicht allein. ich kann mit dem ganzen onlinemist auch nichts anfangen. für mich gibt es nichts schöneres wie ein singleplayerrollenspiel (z.b. gothicreihe und the elder scrolls reihe)
Da möchte ich mich gleich dazugesellen. Mir ist es auch ein Rätsel, wie man nur so begeistert von Online-Rollenspielen sein kann.
Zuerst bezahlt man das Game, dann jeden Monat Server- und Internetgebühren.
Und wenn ein paar Jahre später die Server abgestellt werden, hat man überhaupt nichts mehr davon.
Wenn normale Games zusätzlich einen Online-Modus haben ist das ja ganz nett. Aber nur online - Nein danke! :hop:
 

WizKid

Benutzer
Mitglied seit
26.08.2006
Beiträge
42
Reaktionspunkte
0
Hab da einige Ideen..

Munchkin(Brettspiel/Paper&Pen)
Ziel ist es wie im Kartenspiel der übelste Powergamer von allen zu werden. Also praktisch wie bei WoW nur mit viel härteren Zwang. Wer nicht Wöchentlich mindestens 40h zockt, eine bestimmte Summe an Gold und eine gewisse vorgegebene Levelgrenze erreicht, wird spielerisch z.B mit dem Gürtel der Geschlechtsumwandlung bestraft.
Endgegner im Enddungeon ist dann die Topfpflanze mit dem großen Bruder dem Plutoniumdrachen.

Paranoia(Paper&Pen)
Wie im Original hat man 5 Leben. Ziel ist es wie im RPG zu überleben. Überall lauert der Tod, weil dich jemand vielleicht beim Computer angeschwärzt hat, du auf eine Außenmission des Computers geschickt wirst, du die neuesten Waffen des Computers testen darst, du die Fragen des Computers falsch beantwortest, du...

Bücher
Die Scheibenwelt schreit nach einer Umsetzung. Als Inventar begleitet einem die Truhe, jeder Held besitzt nur epische magische Waffen und beim Looten darf beim Würfeln geschummelt werden, wie es die Götter tun.

Die Truman Show(Film)
PVP der anderen Art. Während die eine Gruppe versucht mit aller Macht Truman klarzumachen, daß er sich in einer großen TV Produktion befindet, muß die gegenerische Truppe der Produzenten versuchen, diese dran zu hindern und die Illusion aufrecht erhalten.

Cube(Film)
Man bekommt einen Insassen mit zufälligen Fähigkeiten die man erstmal rauskriegen muß. Ziel des Spiels ist es natürlich aus den Würfel rauszukommen, ehe man verhungert, verdurstet oder der Würfel für die nächsten Insassen sauber gemacht wird..

Lost(TV)
Entdecke auf der Insel etwas unfaßbares und behalte das Geheimnis so lange für dich wie du nur kannst..
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.475
Reaktionspunkte
7.138
Solidus_Dave am 08.03.2007 20:15 schrieb:
kannst du das mal erläutern?


ganz einfach :
vor allem durch den wow erfolg angestachelt, fühlt sich jeder hinterhofentwickler genötigt was ähnliches auf die beine zu stellen.

und da ich mit onlinerollenspielen nix anfangen kann und - zugegebenermassen - auch will, wärs mir lieber, wenn die ihre ressourcen anders einsetzen würden.

jetzt muss ich natürlich die frage beantworten, warum ich damit nix angfangen kann und will:

ich mag einfach kein spiel spielen, das (fast) keinerlei story besitzt; das ich fast gezwungen bin zu spielen, da ich ja gebühren zahle ( ausnahmen kenn ich -ja) und dessen einziges spielprinzip darin besteht meinen level zu steigern und vielleicht mit anderen zu kommunizieren.

letzteres ist sicher interessant, aber ich will wiederum nicht auf andere angewiesen sein müssen - ist einfach nicht mein ding.

und wenn ich mich dann noch frage, wie lange ich bspw schon auf einen vernünftigen (sp-) shooter (pc) warte, und dabei bedenke wieviele längst vergessene mmorpgs in der zwischenzeit rausgekommen sind, bekomm ich ganz graue haare. :S
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.790
Reaktionspunkte
5.848
Bonkic am 08.03.2007 21:14 schrieb:
und wenn ich mich dann noch frage, wie lange ich bspw schon auf einen vernünftigen (sp-) shooter (pc) warte, und dabei bedenke wieviele längst vergessene mmorpgs in der zwischenzeit rausgekommen sind, bekomm ich ganz graue haare. :S

Es sind aber eben nicht alle erfolgreich. Aber das hat doch jedes Genre, oder nicht?
Es gab, gibt und es wird immer durchschnittliche Shooter geben. Genau so wie Adventures, Sportspiele, etc. Warum jetzt mmorpgs das schlechteste ist, was in der Entwicklung der Spiele jemals auf den Markt gekommen ist, bleibt mir schleierhaft.

Die Leute, die solche Spiele entwickeln sind auch eher darauf spezialisiert und nehmen wohl kaum Human-Resoureces aus den Shoterbereichen, keine Angst.

Funcom (Ago of Conan) machte bis jetzt:Anarchy Online, Dreamfall &co
Turbine (HDRO): DUNGEONS & DRAGONS ONLINE und Aharon's Call
NCsoft (City of Heroes): Lineage, Tabula Rasa, Auto Assault.

Es ist ja auch nicht so, dass Peter Molyneux auf einmal Horroradventure macht.

Ich persönlich kann mit House-Musik nix anfangen. Aber ich ärgere mich doch deswegen nicht und habe Angst, dass ein super Song nicht produziert wird.

// in Sachen Story in mmorpg. Da muss ich dir zustimmen. Die sind aber im Allgemeinen auch nor das Kleid um das Spiel herum. Die Geschichte muss man da eben schon selber machen. Nein, nicht Geschcihten erzählen. Aber mit Kollegen mal eine Quest machen, ein wenig RPG betreiben in den Städten.
 

Look

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
1.054
Reaktionspunkte
23
Auch wen ich mit MMORPGs nicht viel anfangen kann, wie wäre es den mal mit einem MMO, was tatsächlich RPG wäre?

Wo kein Schlaubischlumpf, oder Leglolas21 in CS-natural-speaking Art und Weise rumhüpft und man beim Instanzenanfang ein gogogo bekommt, wo sich die Artikulation auf "lol aldda ey" beschränkt und das maximum an Rollenspiel ein Ork ist der einem mit "aufe fresse oder was" begrüsst.


Sorry, aber MMO schön und gut, sowas wie Planetside, warum nicht, aber Scheisse, das "R" ist doch echt mal für nichts in dem Akronym drin.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.790
Reaktionspunkte
5.848
Look am 08.03.2007 21:39 schrieb:
Sorry, aber MMO schön und gut, sowas wie Planetside, warum nicht, aber Scheisse, das "R" ist doch echt mal für nichts in dem Akronym drin.

Richtiges RPG gibts wohl nur auf Freeshards wie zum Beispiel von Ultima Online.
Planetside war aber damals auch cool. Leider war da der Sommer so heiss, dass mir die Kiste zu oft abgestürtzt ist :-D
 

Solidus_Dave

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
2.547
Reaktionspunkte
0
Bonkic am 08.03.2007 21:14 schrieb:
ganz einfach :
vor allem durch den wow erfolg angestachelt, fühlt sich jeder hinterhofentwickler genötigt was ähnliches auf die beine zu stellen.
stimmt

und da ich mit onlinerollenspielen nix anfangen kann und - zugegebenermassen - auch will, wärs mir lieber, wenn die ihre ressourcen anders einsetzen würden.
das ist ja dann eher Egoismus, da die mmorpg Spieler das anders sehen ;)
Da es beide Märkte gibt, glaube ich aber nicht dass z.B. für jedes mmorpg ein Solo-Spiel gestrichen wird. (wobei ich damals schon etwas die nase gerümpft habe, als FFXI, also ein richtiger Teil der Serie, ein mmorpg wurde)


ich mag einfach kein spiel spielen, das (fast) keinerlei story besitzt; das ich fast gezwungen bin zu spielen, da ich ja gebühren zahle ( ausnahmen kenn ich -ja)
wollte es schon anmerken, ffxi hat insgesamt 4(bzw. 6) Storylines ^^
Gebühren haben mich früher auch abgeschreckt, aber für 10-13€ pro Monat (und das ist ja jetzt nicht wirklich viel) bekommt man eher die Möglichkeit zu zocken wann man will, die meisten mmorpgs aber auch ständig weiteres bieten. Man darf das nicht so sehen, "ich muss zocken für mein Geld". Man hat einfach etwas das man zocken kann, auch wenn gerade kein anderer Titel in Sicht ist.

und dessen einziges spielprinzip darin besteht meinen level zu steigern
ist auch wieder mmorpg-abhängig,aber das leveln ist natürlich immer zentral.

und vielleicht mit anderen zu kommunizieren.
letzteres ist sicher interessant, aber ich will wiederum nicht auf andere angewiesen sein müssen - ist einfach nicht mein ding.
Kann ich auch gut nachvollziehen, bei wow wärst du das allerdings auch nicht *g*
Das Miteinander macht eben mmorpgs aus, ich mach auch meine solo-quest, zusammen (und es müssen ja keine Fremden sein) Missionen erfüllen usw. ist aber auch sehr spaßig und intensiv.
Es ist einfach das Grundprinzip: riesige Welt und tausende Spieler als die Bewohner.
Eigentlich bin ich kein chatter, aber mit dem bekannten Mitspielern oder den Sprüchen im Massenchat wenn man mit 500 anderen Spielern die Stadt verteidigt, amüsiert auch mich sehr.


(und wie du ja weißt hat man mit Konsolen eh keine Probleme noch anständige SP-Spiele zu bekommen ;) )
 

autumnSkies

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2005
Beiträge
1.518
Reaktionspunkte
7
Boesor am 08.03.2007 21:16 schrieb:
Bonkic am 08.03.2007 19:13 schrieb:
SYSTEM am 08.03.2007 19:09 schrieb:
Oder ... was denken Sie?

ich denke, dass das aufkommen der mmorpgs die schlechteste entwicklung im bereich der computerspiele ist, die man sich nur vorstellen kann.
:top: :top: :top:

Jo, sehe ich ähnlich. Leichter kann man kaum Geld verdienen. Platte Story, kaum brauchbare KI, NPCs werden durch andere Spieler ersetzt. Und das ganze shcön straffen....


Zum Thema: Ich fände ein MMO zu Dune, Kampfsternschiff Galactica, He-Man, M.A.S.K. oder Cowboy Bebop gut vorstellbar und sehr spannend! Aber ein Singleplayer Spiel wäre auch mir lieber (guter Multiplayer darf dennoch kostenlos gern enthalten sein).
Hauptsache wir bleiben von 2.WK MMOs verschont.........
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.790
Reaktionspunkte
5.848
autumnSkies am 08.03.2007 21:46 schrieb:
Jo, sehe ich ähnlich. Leichter kann man kaum Geld verdienen. Platte Story, kaum brauchbare KI, NPCs werden durch andere Spieler ersetzt. Und das ganze shcön straffen....

Ein mmorpg braucht wohl mehr Aufwand als ein 08/15-Shooter.
 

ComboX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2003
Beiträge
148
Reaktionspunkte
0
WizKid am 08.03.2007 21:05 schrieb:
Hab da einige Ideen..

Munchkin(Brettspiel/Paper&Pen)
Ziel ist es wie im Kartenspiel der übelste Powergamer von allen zu werden. Also praktisch wie bei WoW nur mit viel härteren Zwang. Wer nicht Wöchentlich mindestens 40h zockt, eine bestimmte Summe an Gold und eine gewisse vorgegebene Levelgrenze erreicht, wird spielerisch z.B mit dem Gürtel der Geschlechtsumwandlung bestraft.
Endgegner im Enddungeon ist dann die Topfpflanze mit dem großen Bruder dem Plutoniumdrachen.

Paranoia(Paper&Pen)
Wie im Original hat man 5 Leben. Ziel ist es wie im RPG zu überleben. Überall lauert der Tod, weil dich jemand vielleicht beim Computer angeschwärzt hat, du auf eine Außenmission des Computers geschickt wirst, du die neuesten Waffen des Computers testen darst, du die Fragen des Computers falsch beantwortest, du...

Bücher
Die Scheibenwelt schreit nach einer Umsetzung. Als Inventar begleitet einem die Truhe, jeder Held besitzt nur epische magische Waffen und beim Looten darf beim Würfeln geschummelt werden, wie es die Götter tun.

Die Truman Show(Film)
PVP der anderen Art. Während die eine Gruppe versucht mit aller Macht Truman klarzumachen, daß er sich in einer großen TV Produktion befindet, muß die gegenerische Truppe der Produzenten versuchen, diese dran zu hindern und die Illusion aufrecht erhalten.

Cube(Film)
Man bekommt einen Insassen mit zufälligen Fähigkeiten die man erstmal rauskriegen muß. Ziel des Spiels ist es natürlich aus den Würfel rauszukommen, ehe man verhungert, verdurstet oder der Würfel für die nächsten Insassen sauber gemacht wird..

Lost(TV)
Entdecke auf der Insel etwas unfaßbares und behalte das Geheimnis so lange für dich wie du nur kannst..

Also bei Munchkin oder Discworld online wär ich ja mal sowas von dabei *g*


Ganz generell wünsche ich mir einfach nur folgendes:
Ein MMORPG mit schönen Häusern die man nach belieben selbst einrichten kann wie in EQ2, vom gleichem Spiel noch das Craftingsystem, dazu optionales PVP, grosse Welt mit möglichst wenig Nachladezeiten, einfache Steuerung wie in WoW und nette Grafik ohne Bonbonfarben (Muss nicht DER Grafikknaller sein aber sollte halt nett aussehen). Szenario ist mir dabei eigentlich nicht ganz so wichtig. Wenn das Balancing stimmt, ist es mir egal ob ich nun als Ork, Mensch oder Ausserirdischer durch die Gegend renne.



Ach ja, und zu dem "leicht Kohle verdienen": Ein MMORPG muss nicht nur entwickelt sonder auch über Jahre hinweg gepflegt werden. Sei es nun technisch mit dicken Servern oder spielerisch um die Kunden auch langfristig an das Spiel zu binden durch Updates mit neuem Content.
 

SinnFein

Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
34
Reaktionspunkte
1
Discworld wär geil ;)

Blade Runner würd mir persönlich auch wahnsinnig gefallen!

aber mein absoluter Geheimtip wär Deus Ex Online!!!!!!

ansonsten ein Mafia MMo würde mich auch reizen!


und aufs The Longest Journey MMO von Ragnar Tornquist freu ich mich auch wahnsinnig :)
 
Oben Unten