News - "Killerspiele": ARD berichtet heute erneut über "Killerspiele"

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,560541
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.009
Reaktionspunkte
6.298
AW: News -

Wenn man schon den Titel der Sendung und den Inhalt liest, dann kann man sich ja wirklich auf eine seriöse Sendung freuen, die die Vor- und Nachteile von PC Spielen beleuchtet :rolleyes: %)
 

Trinomicom

Benutzer
Mitglied seit
30.06.2004
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Shadow_Man am 22.02.2007 13:37 schrieb:
Wenn man schon den Titel der Sendung und den Inhalt liest, dann kann man sich ja wirklich auf eine seriöse Sendung freuen, die die Vor- und Nachteile von PC Spielen beleuchtet :rolleyes: %)

Jub, seh ich genauso...
Die sollen sich lieber weiter um Ihr Glühbirnen Verbot kümmern... -.-
Als ob´s echt nix anderes gäbe
 

Killerschwein

Benutzer
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
43
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Und wieder eine Folge die die Welt net braucht .....
Werde sie mir mal ansehen und mich kaputtlachen
über den Mist den sie verzapfen werden.
(Werde auch gern vom Gegenteil überzeugt aber
daran glaube ich bei dem nicht so wirklich).
Mal sehen wie oft CS wieder erwähnt wird bzw GTA :-D .
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.009
Reaktionspunkte
6.298
AW: News -

Vor allem bei dem Satz musste ich schmunzeln:
"Sie kämpfen auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs, mit Original-Waffen und in Wehrmachtsuniform."
Das hört sich so an, als würden wir alle in Uniform vorm PC sitzen :-D %)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
AW: News -

Wenn man sich mal ansieht, wer da so alles in der ARD etwas zu sagen hat, ist es kein Wunder, warum gerade die Öffentlich-Rechtlichen sich gerade so vehement des Themas annehmen... :rolleyes:

Ist zwar schon etwas älter, aber anscheinend immer noch aktuell:

http://www.gruene-fraktion-bayern.d....finger_weg_von_zdf_und_ard_bayerischer_s.htm

Man manche sich einmal die Mühe, den ganzen Text soweit zu lesen, bis der Name "Günter Beckstein" auftaucht...noch Fragen? :S

Gruss,
Bremse
 

boeser-watz

Benutzer
Mitglied seit
01.09.2003
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Ich frage mich nur, wann die ersten Sendungen über die wahren Tötungsmaschinen, unsere Metzger im Fernsehen laufen. Denn schließlich geht es in deren Job wirklich nur darum, möglichst viele Tiere in möglichst kurzer zeit möglichst klein zu hacken....
 

AgeLer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.09.2006
Beiträge
282
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Shadow_Man am 22.02.2007 13:44 schrieb:
Vor allem bei dem Satz musste ich schmunzeln:
"Sie kämpfen auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs, mit Original-Waffen und in Wehrmachtsuniform."
Das hört sich so an, als würden wir alle in Uniform vorm PC sitzen :-D %)

Wer sagt denn dass wir das nicht tun :B .
Ne, aber im Ernst: Legen wir mal die Meinungen der Killerspiel Spieler beiseite und betrachten die Sendung mal aus den Augen eines Unwissendes Elternpaares. Diese würden einen völlig falschen Eindruck von Spielen und uns bekommen und diese ''Verbietet die Killerspiele''-Aktion hätte noch mehr Anhänger (Die gibts nicht, sollte nur als Beispiel dienen). Das ist eigentlich das Negative an diesen Sendungen, ich meine wir Spieler wissen ja dass es nicht stimmt, was die uns da predigen.
 

Trinomicom

Benutzer
Mitglied seit
30.06.2004
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Shadow_Man am 22.02.2007 13:44 schrieb:
Vor allem bei dem Satz musste ich schmunzeln:
"Sie kämpfen auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs, mit Original-Waffen und in Wehrmachtsuniform."
Das hört sich so an, als würden wir alle in Uniform vorm PC sitzen :-D %)

"Das Spiel "Call of Duty" ist eins von vielen brutalen Computerspielen, die nur ein Ziel haben: Das Töten von möglichst vielen Gegnern."

Und bei dem Satz weiß man sofort wie objektiv der Beitrag würd...
 

geogia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
01.09.2005
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
AW: News -

das ich nicht lache
"Das Spiel "Call of Duty" ist eins von vielen brutalen Computerspielen"
ich bin der meinung das cod nicht zu den sogenaten "killerspielen" gehört. ich werde auf jeden fall mir heute die show mal anschauen
 
E

eX2tremiousU

Gast
AW: News -

Shadow_Man am 22.02.2007 13:44 schrieb:
Vor allem bei dem Satz musste ich schmunzeln:
"Sie kämpfen auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkriegs, mit Original-Waffen und in Wehrmachtsuniform."
Das hört sich so an, als würden wir alle in Uniform vorm PC sitzen :-D %)
Bei Day of Defeat Source konsequent. Immer in gebügelter Wehrmachtsuniform, mit entsicherter Luger im Halfter und der MP40 in der mittleren Schreibtischschublade, direkt neben dem Kompressionsgewehr aus Elite Force, dem Soul Cube aus Doom 3 und dem Dildo aus Lula 3D.

Wirklich sehr träumerisch formuliert das Motto der Sendung. *g*

Regards, eX!
 

Jester84

Benutzer
Mitglied seit
06.08.2004
Beiträge
99
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Killerschwein am 22.02.2007 13:40 schrieb:
...
Mal sehen wie oft CS wieder erwähnt wird bzw GTA :-D .
Das Beste ist: die von der ARD schaffen den Sprung zu CS und GTA vermutlich wirklich!
Von soviel künstlerischer Freiheit (ca. 95%, die Namen der Spiele stimmen ja wenigstens) wären einige Authoren und Regisseure überwältigt!
Ich werd wohl ne große Packung Popcorn kaufen und ablachen, wenn ichs gucken sollte. :-D
Es ist wie ein Action-Film: angucken, Hirn ausschalten!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: News -

erstmal abwarten, wie der bericht aussieht, aber wenn es wieder so einseitig und verzerrend wird: so langsam müßte man als gamer-community mal die privatsender anhauen, das wäre für die ein gefundenes fressen, wenn zu beweisen wäre, dass ARD/ZDF bzw. einige sendungen dort mit falschen oder übertriebenen darstellungen versuchen, meinungsmache zu betreiben, da ja insbesondere die öfft. rechtl. eigentlich extrem neutral sein sollten und sich auch immer mit gut recherchiertem und objektivem journalismus in verbindung gebracht sehen wollen...

o.k, es ist vielleicht legitim, wenn man bestimmte fakten in einem bericht wegläßt, die die meinung der redaktion nicht unterstützen, aber wenn man aber dann manche sendungen sieht, wo bilder einer deutlich "härteren" US-version eines games X gezeigt werden, aber behauptet wird, das sei die in D ab16 erhältliche deutsche version, dann ist es entweder mies recherchiert ODER aber gezieltes lügen zwecks meinungsmache.
 

CGeiser

Benutzer
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
93
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Das Spiel "Call of Duty" ist eins von vielen brutalen Computerspielen, die nur ein Ziel haben: Das Töten von möglichst vielen Gegnern.

Vielleicht sollte man mal eine Debatte über den Begriff "Töten" lancieren...

Wenn den Fernsehanstalten dieser Umstand missfällt, weshalb strahlen sie dann Filme aus, in denen Morde und Kriege inszeniert werden? Kann das der Konsument vor dem Ferseher besser vom realen Leben abgrenzen als der Konsument vor dem PC? Und vergessen wir nicht all die Bücher die besagtes beschreiben. Sollten wir die dann nicht verbrennen?
Wenn schon, muss konsequent vorgegangen werden.
"War against killing!" :B
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.009
Reaktionspunkte
6.298
AW: News -

CGeiser am 22.02.2007 13:56 schrieb:
Das Spiel "Call of Duty" ist eins von vielen brutalen Computerspielen, die nur ein Ziel haben: Das Töten von möglichst vielen Gegnern.

Vielleicht sollte man mal eine Debatte über den Begriff "Töten" lancieren...

Wenn den Fernsehanstalten dieser Umstand missfällt, weshalb strahlen sie dann Filme aus, in denen Morde und Kriege inszeniert werden? Kann das der Konsument vor dem Ferseher besser vom realen Leben abgrenzen als der Konsument vor dem PC? Und vergessen wir nicht all die Bücher die besagtes beschreiben. Sollten wir die dann nicht verbrennen?
Wenn schon, muss konsequent vorgegangen werden.
"War against killing!" :B

Eben, der Begriff "töten" passt doch bei Computerspielen überhaupt nicht, denn wie soll man etwas töten, dass gar nicht lebt ;)
Ein Mensch besteht für mich immer noch aus Fleisch und Blut und nicht aus Polygonen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
AW: News -

CGeiser am 22.02.2007 13:56 schrieb:
Wenn den Fernsehanstalten dieser Umstand missfällt, weshalb strahlen sie dann Filme aus, in denen Morde und Kriege inszeniert werden? Kann das der Konsument vor dem Ferseher besser vom realen Leben abgrenzen als der Konsument vor dem PC?
das ist ein sehr mieser vergleich, denn wenn du einer geschichte zuschaust, bei der andere sich gegenseitig töten, dann bist du eben nur zuschauer und wirst in aller regel in eine position versetzt, in der du das töten nicht gut findest und evtl. sogar "traurig" wirst, zB bei einem film/serie wie BandOfBrothers - da findet man es ja nicht "cool", dass der eine sergant einen gefangenen einfach erschiesst... bei nem game aber versetzt du dich in die rolle des "killers" und freust dich, wenn du den gegner "getötet" hast. das ist dann schonmal was ganz anderes.

natürlich gibt es aber auch genug filme, in denen der held tötet und man es gut findet, sich beim zuschauen dann in die rolle des helden versetzt, aber auch das ist nochmal was anderes als ein spiel, vor allem da die geschichte drumherum meistens viel besser ausgearbeitet ist als bei einem spiel und sich die story so ergibt, dass der held auch keine andere wahl hat als zu kämpfen/töten. aber zB ein reiner multiplayer-modus eines egoshooters hat ja nunmal wirklich keinerlei story-grundgerüst, bei dem man dann wenigstens sagen könnte "o.k, der spieler ist in der rolle eines helden, der keine andere wahl hat, als zu kämpfen" ;)

trotzdem heißt das noch lange nicht, dass solche spiele gefährlich sind, aber der vergleich film <=> game ist eben nicht ganz korrekt...
 

C-Lan-marine

Benutzer
Mitglied seit
29.06.2006
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Shadow_Man am 22.02.2007 14:04 schrieb:
CGeiser am 22.02.2007 13:56 schrieb:
Das Spiel "Call of Duty" ist eins von vielen brutalen Computerspielen, die nur ein Ziel haben: Das Töten von möglichst vielen Gegnern.

Vielleicht sollte man mal eine Debatte über den Begriff "Töten" lancieren...

Wenn den Fernsehanstalten dieser Umstand missfällt, weshalb strahlen sie dann Filme aus, in denen Morde und Kriege inszeniert werden? Kann das der Konsument vor dem Ferseher besser vom realen Leben abgrenzen als der Konsument vor dem PC? Und vergessen wir nicht all die Bücher die besagtes beschreiben. Sollten wir die dann nicht verbrennen?
Wenn schon, muss konsequent vorgegangen werden.
"War against killing!" :B

Eben, der Begriff "töten" passt doch bei Computerspielen überhaupt nicht, denn wie soll man etwas töten, dass gar nicht lebt ;)
Ein Mensch besteht für mich immer noch aus Fleisch und Blut und nicht aus Polygonen.

Jupp aber schau dir mal die andren Themen an die sind alle hetzerisch und fürn arsch http://daserste.ndr.de/panorama/ .
z.B. Die bösen Amis halten iwen fest und dann gleich wieder übertrieben dass sowas dauernd vorkommt usw.
O.M.F.G
ich sag nur ARD :$ :$ :hop: :$ :$ :hop: :finger2: :finger2: :oink: :rolleyes: :pissed:
 

Boesor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.491
Reaktionspunkte
1
AW: News -

Warten wir doch erstmal ab was das letztlich für ein bericht wird, diese Vorverurteilung ist doch genau das was wir immer bei den "anderen" angreifen
 

HolyPhoenix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
AW: News -

also ich weiß nicht ob ich da lachen oder weinen soll.. :confused:
ernst nehmen kann ich die jedenfalls nicht..
 
D

DonBarcal

Gast
AW: News -

Schön! Heut Abend gibts wieder mal was zu lachen. Diese Sendung, die sich für so unglaublich objektiv und aufklärerisch hält feuert also wieder gegen das Teufelszeug unserer Zeit. Dieselben Leute haben damals warscheinlich schon Rockmusik für Teufelswerk gehalten. Aber egal, wenn sie so ihrer Empörung Luft machen können... :finger:
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.154
Reaktionspunkte
757
AW: News -

hier ist ein poll:
http://daserste.ndr.de/panorama/umfrage/t_spm-11790_pol-3711494_.html

stimmt alle ab. :-D
 

Orlok

Benutzer
Mitglied seit
03.05.2006
Beiträge
85
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Gut, über eine derartige Berichterstattung kann man sich nun nicht mehr aufregen. Ich freue mich schon wenn ARD und ZDF mal codiert werden, dann kann ich endlich mal die GEZ sparen :p

Ansonsten, bevor wir hier lamentieren, sollten wir erst einmal bei dem Panorama-Poll mitmachen ;)
http://daserste.ndr.de/panorama/umfrage/t_spm-11790_pol-3711494_.html

Edit: Zu spät ;)
 

Kandinata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
2.419
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Orlok am 22.02.2007 14:23 schrieb:
Gut, über eine derartige Berichterstattung kann man sich nun nicht mehr aufregen. Ich freue mich schon wenn ARD und ZDF mal codiert werden, dann kann ich endlich mal die GEZ sparen :p

Ansonsten, bevor wir hier lamentieren, sollten wir erst einmal bei dem Panorama-Poll mitmachen ;)
http://daserste.ndr.de/panorama/umfrage/t_spm-11790_pol-3711494_.html

Edit: Zu spät ;)

besser als der poll finde ich ja den text dazu

"Sie heißen “Final Fantasy” , “Der Pate” oder "Call of Duty“. Ihr Ziel ist immer gleich: Menschen jagen, foltern, töten. Die Jäger sitzen vor dem Bildschirm, ihre Waffe ist der Joy-Stick"

soso, richtig gründlich recherchiert :B
 

SiNisTroN

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.08.2005
Beiträge
213
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Bevor hier irgendjemand was verbietet steht die Definition des "Was" immernoch aus. Es ist komisch: viele Politiker schwadronieren davon, aber wenn sie konkrete Beispiele nennen sollen sagt auf einmal keiner mehr was :confused: .
Beckstein spricht ja immer von "Gewaltverherrlichenden" und "Abscheulichen" Spielen. Nun, erstere sind schon lange verboten. Zweiteres ist geschmackssache. Ich finde bayrische Politiker auch abscheulich, warum verbietet die keiner?

€dit:
Boesor am 22.02.2007 14:14 schrieb:
Warten wir doch erstmal ab was das letztlich für ein bericht wird, diese Vorverurteilung ist doch genau das was wir immer bei den "anderen" angreifen
Ich denke mal dass der Text in der Beschreibung der Sendung ziemlich eindeutig ist, auf was das wieder hinausläuft. Einseitige, negative Berichterstattung, schlecht bis gar nicht rechechiert, garniert mit Aussagen von so pseudo-Wissenschaftler.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.803
AW: News -

Anscheinend haben viele hier meinen Post weiter oben nicht beachtet... :finger:

Die ARD (= Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland) ist, im Gegensatz zu den Privatsendern, politisch "unterwandert", d.h., Politiker nehmen in diversen Gremien und Aufsichtsräten mehr oder weniger direkt Einfluss auf die Programmgestaltung, da sie für die Wahlen der jeweiligen Intendanten zuständig sind.

Insbesondere die CSU steht seit Jahren in der Kritik (vgl. den von mir weiter oben geposteten Link), massiv auf die Stellenbesetzung der Rundfunkanstalten einzuwirken.

Insofern ist es nichts Ungewöhnliches, dass gerade die Öffentlich-Rechtlichen auf das Thema "Killerspiele" einschießen - kein Wunder, wenn man weiß, wer im Hintergrund die Fäden zieht.

Auch wenn immer wieder gerne betont wird, die Öffentlich-Rechtlichen seien "unabhängig", sieht die Praxis schon seit Jahren anders aus; sie sind zu Plattformen politischer Meinungsmache verkommen.

Gruss,
Bremse
 

CGeiser

Benutzer
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
93
Reaktionspunkte
0
AW: News -

Herbboy am 22.02.2007 14:10 schrieb:
das ist ein sehr mieser vergleich, denn wenn du einer geschichte zuchaust, bei der andere sich gegenseitig töten, dann bist du eben nur zuschauer und wirst in allr regel in eine position versetzt, in der du das töten nicht gut findest. bei nem game aber versetzt du dich in die rolle des "killers" und freust dich, wenn du den gegner "getötet" hast. das ist dann schonmal was ganz anderes.

Die Position, die Filmzuschauer einnimmt, hängt weitgehend von seinem Charakter und seiner Bildung ab, genau wie beim Spiel auch. Schliesslich gibt es genug Menschen, die alles gezeigte für bare Münze nehmen. In einer Zeit wo Menschen in den Wetterredaktionen anrufen und sich über das Wetter bescheren halte ich alles für möglich.

natürlich gibt es aber auch genug filme, in denen der held tötet und man sich beim zuschauen dann in die rolle des helden versetzt,

Eben das hineinversetzen und die nachfolgende/gleichzeitige Abgrenzung ist doch das Problem.

aber auch das ist nochmal was anderes als ein spiel, vor allem da die geschichte drumherum meistens viel besser ausgearbeitet ist als bei einem spiel und sich die story so ergibt, dass der held auch keine andere wahl hat als zu kämpfen/töten. aber zB ein reiner multiplayer-modus eines egoshooters hat ja nunmal wirklich keinerlei story-grundgerüst, bei dem man dann wenigstens sagen könnte "o.k, der spieler ist in der rolle eines helden, der keine andere wahl hat, als zu kämpfen" ;)

trotzdem heißt das noch lange nicht, dass solche spiele gefährlich sind, aber der vergleich film <=> game ist eben nicht ganz korrekt...

Was macht es denn für einen Sinn einen Shooter zu kaufen und dann die Figur rumstehen zu lassen? Es macht also schon Sinn die Rolle anzunehmen.
Wie Du selbst gesagt hast, die Situation im Film ist viel realer dargestellt durch Handlung und Filmkunst und auch viel suggestiver. Insofern wäre ein Killerfilmverbot viel naheliegender.
 
A

Actionhero2300

Gast
AW: News -

Kandinata am 22.02.2007 14:26 schrieb:
Orlok am 22.02.2007 14:23 schrieb:
Gut, über eine derartige Berichterstattung kann man sich nun nicht mehr aufregen. Ich freue mich schon wenn ARD und ZDF mal codiert werden, dann kann ich endlich mal die GEZ sparen :p

Ansonsten, bevor wir hier lamentieren, sollten wir erst einmal bei dem Panorama-Poll mitmachen ;)
http://daserste.ndr.de/panorama/umfrage/t_spm-11790_pol-3711494_.html

Edit: Zu spät ;)

besser als der poll finde ich ja den text dazu

"Sie heißen “Final Fantasy” , “Der Pate” oder "Call of Duty“. Ihr Ziel ist immer gleich: Menschen jagen, foltern, töten. Die Jäger sitzen vor dem Bildschirm, ihre Waffe ist der Joy-Stick"

soso, richtig gründlich recherchiert :B

Schlimm! :rolleyes: Aber wass soll man erwarten. Eben ein richtig hetzerischer Beitrag. Dafür brauch auch nicht großartig recharchiert werden.
Und eine ganze Menge Leute glaubt den Mist auch noch!
:(

Aber das Umfrageergebnis gefällt mir! :)
 
Oben Unten