News - Dead Space 2: Doch keine PC-Version in Planung?

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,704557
 

Kulin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.10.2002
Beiträge
190
Reaktionspunkte
2
Oh, was für eine Tragödie. Da wird aus einem atmosphärischen Gruselshooter ein 08/15 Actiongeballer gemacht - da ist es doch kein Wunder, dass das niemand am PC braucht oder will. PC Spieler haben halt noch Geschmack! :P
 
T

thor2101

Guest
3 Fehlentscheidungen in so kurzer Zeit! DS2 mit mehr Action und weniger Grusel = Fail1. DS2 nicht für PC= Fail2. Kein Ferrari-DLC für SHIFT für PC=epic fail3! Ich könnte eimerweise brechen!!
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
AW:

3 Fehlentscheidungen in so kurzer Zeit! DS2 mit mehr Action und weniger Grusel = Fail1. DS2 nicht für PC= Fail2. Kein Ferrari-DLC für SHIFT für PC=epic fail3! Ich könnte eimerweise brechen!!
Der Ferrari DLC wird, schätz ich, irgendwann erscheinen ... aber erstmal wird wohl auf Konsole(n) damit Geld generiert.

Solange noch kein DS2 in Sicht ist, sind solche Aussagen im Vorfeld irgendwie immer doof ... richtig 'rumbitchen' kann man, wenn DS2 erschienen ist und ein 0815 Doom 3rd Person Shooter geworden ist.
 

Gwath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.05.2006
Beiträge
302
Reaktionspunkte
21
AW:

Ich glaube nicht, dass Dead Space nur für consoleros erscheint. Immerhin war der erste Teil auch für PC und man kann ja die PC-Spieler nicht dazu zwingen sich ne verdammte Console zu kaufen, nur um die kommende Trilogie zu Ende spielen zu können. Das wäre praktisch ein "F@$% you, PC Gamer" :B
 

Dosentier

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.06.2006
Beiträge
1.272
Reaktionspunkte
168
AW:

Ach, ich denke man sollte erstmal abwarten und sehen was noch so passiert .

Sonst wird es hier wieder genauso kommen wir vor kurzem bei AVP.

Als es auf einmal hieß, das man die Importe nicht in Deutschland spielen kann bzw. aktivieren.


Das ist wieder mal dieses schüren von Ängsten um mehr Leser anzulocken, ist ähnlich wie bei der Bild Zeitung oder eher gesagt der generellen Informationspolitik.
 

Veriquitas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.12.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich glaube nicht, dass Dead Space nur für consoleros erscheint. Immerhin war der erste Teil auch für PC und man kann ja die PC-Spieler nicht dazu zwingen sich ne verdammte Console zu kaufen, nur um die kommende Trilogie zu Ende spielen zu können. Das wäre praktisch ein "F@$% you, PC Gamer" :B
Wäre aber möglich, Dantes Inferno kommt auch nicht für Pc.Und von einer Dead Space 2 Version für Pc war auch nie die Rede,also mich persönlich nervt diese Ungewissheit wieder.
 
F

Farragut

Guest
AW:

Ich glaube nicht, dass Dead Space nur für consoleros erscheint. Immerhin war der erste Teil auch für PC und man kann ja die PC-Spieler nicht dazu zwingen sich ne verdammte Console zu kaufen, nur um die kommende Trilogie zu Ende spielen zu können. Das wäre praktisch ein "F@$% you, PC Gamer" :B
wieso nicht? genau durch solche aktionen kurbelst du doch die konsolenverkäufe an und das man damit mehr kohle macht als auf dem pc sektor ist schon lange fakt, auch wenn ich es typisch EA finde, aber wirtschaftlich kann ichs verstehen
 

Gwath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.05.2006
Beiträge
302
Reaktionspunkte
21
AW:

Dante's Inferno war von Anfang an nicht für den PC geplant, aber dass man Episoden von Dead Space nach Lust und Laune von verschiedenen Plattformen ausschließen will, ist schon ein bisschen assozial. :B
Aber wie gesagt, nur ein Gerücht.
 
M

MaxPayne0021

Guest
AW:

Ich glaube nicht, dass Dead Space nur für consoleros erscheint. Immerhin war der erste Teil auch für PC und man kann ja die PC-Spieler nicht dazu zwingen sich ne verdammte Console zu kaufen, nur um die kommende Trilogie zu Ende spielen zu können. Das wäre praktisch ein "F@$% you, PC Gamer" :B
Wäre aber möglich, Dantes Inferno kommt auch nicht für Pc.Und von einer Dead Space 2 Version für Pc war auch nie die Rede,also mich persönlich nervt diese Ungewissheit wieder.
Richtig aber Dantes Inferno ist auch keine Fortsetzung einer auf dem PC umgesetzten Marke ala Dead Space.

Kann mir kaum vorstellen das die den 2. Teil jetzt einfach mal nur auf Konsolen bringen. Widerspricht irgendwie jeglicher Logik (Außer die Verkäufe des 1. Teils waren so extrem schlecht)
 

Veriquitas

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.12.2009
Beiträge
17
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich glaube nicht, dass Dead Space nur für consoleros erscheint. Immerhin war der erste Teil auch für PC und man kann ja die PC-Spieler nicht dazu zwingen sich ne verdammte Console zu kaufen, nur um die kommende Trilogie zu Ende spielen zu können. Das wäre praktisch ein "F@$% you, PC Gamer" :B
Wäre aber möglich, Dantes Inferno kommt auch nicht für Pc.Und von einer Dead Space 2 Version für Pc war auch nie die Rede,also mich persönlich nervt diese Ungewissheit wieder.
Richtig aber Dantes Inferno ist auch keine Fortsetzung einer auf dem PC umgesetzten Marke ala Dead Space.

Kann mir kaum vorstellen das die den 2. Teil jetzt einfach mal nur auf Konsolen bringen. Widerspricht irgendwie jeglicher Logik (Außer die Verkäufe des 1. Teils waren so extrem schlecht)
Ja sicherlich aber heutzutage halte ich nichts mehr für unmöglich was solche Sachen angeht.
 

Bora

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2001
Beiträge
705
Reaktionspunkte
19
AW:

Ja, macht euch nur lächerlich. Wer den PC als Spieleplattform ignoriert, verliert.
Niemals werden ihr alle an die Konsolen bekommen, schon gar nicht bei Shootern.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.885
Reaktionspunkte
1.786
AW:

Dante's Inferno war von Anfang an nicht für den PC geplant, aber dass man Episoden von Dead Space nach Lust und Laune von verschiedenen Plattformen ausschließen will, ist schon ein bisschen assozial. :B
Aber wie gesagt, nur ein Gerücht.
Dead Space 3 erscheint dann wahrscheinlich exklusiv für XBox360. :B
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
AW:

Bora am 09.02.2010 11:40 schrieb:
Ja, macht euch nur lächerlich. Wer den PC als Spieleplattform ignoriert, verliert.
Niemals werden ihr alle an die Konsolen bekommen, schon gar nicht bei Shootern.
Wieoft hat sich MW2 für Konsolen ( PS3 & 360 ) verkauft ... und wieoft für den PC? Konsolen haben dem PC bereits jetzt einige Genres fast komplett 'abgenommen'.

Allerdings wird der PC als Plattform nicht sterben, dafür gibts eine zu hohe Userbase und Genres, die will man(n) einfach nicht auf der Konsole spielen ... wie z.B. Anno oder ein Starcraft 2.

Im Moment wird aber bei Multiplattformtiteln der meiste Geld auf der Konsole generiert, warum das so ist, darüber lässt sich bestimmt sehr gut streiten bzw. Gründe finden. ;)
 

Spruso

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
617
Reaktionspunkte
37
Website
www.knights-of-apocalypse.ch
AW:

Im Moment wird aber bei Multiplattformtiteln der meiste Geld auf der Konsole generiert, warum das so ist, darüber lässt sich bestimmt sehr gut streiten bzw. Gründe finden. ;)
Lieg vermutlich daran, dass heute jeder 3jährige schon irgend eine Konsole (samt Fernseher im Zimmer) hat, weil er lange genug bei Mama und Papa quängelte, und die Eltern ihre Kinder heute lieber vor die Glotze setzen, anstatt sie mit Freunden zum Spielen vor die Tür zu schmeissen (kein Wunder gleicht sich unsere Jugend vom Körperumfang immer mehr dem amerikanischen Standard an).

Allerdings haben diese Kinder jedoch selten einen PC, da Mama und Papa da vermutlich der Meinung sind, dass man ihr Kind da nicht so "kontrolliert" spielen lassen kann, wie an der Konsole, wo ja nichts Böses drauf sein kann. ;)

Und zu guter Letzt kommt noch hinzu, dass die Spiele auf den Konsolen teurer verkauft werden, und somit auch bei angenommenen gleichen Absatzzahlen (ja, ich weiss, dass die dank dem amerikanischen Markt nicht gleich sein) höhere Umsatzzahlen generieren würden.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
AW:

Spruso am 09.02.2010 12:14 schrieb:
Lieg vermutlich daran, dass heute jeder 3jährige schon irgend eine Konsole (samt Fernseher im Zimmer) hat, weil er lange genug bei Mama und Papa quängelte, und die Eltern ihre Kinder heute lieber vor die Glotze setzen, anstatt sie mit Freunden zum Spielen vor die Tür zu schmeissen (kein Wunder gleicht sich unsere Jugend vom Körperumfang immer mehr dem amerikanischen Standard an).
Merkwürdigerweise galt das bereits zu meiner Zeit, das Jugendliche ihre Zeit lieber an Automaten bzw. C64 etc. verbracht haben.

Das dürfte wohl eher ein Problem der Erziehung / Elternhaus sein und ziemlich losgelöst von der Diskussion PC <> Konsole zu betrachten sein.

Allerdings haben diese Kinder jedoch selten einen PC, da Mama und Papa da vermutlich der Meinung sind, dass man ihr Kind da nicht so "kontrolliert" spielen lassen kann, wie an der Konsole, wo ja nichts Böses drauf sein kann. ;)
Siehe oben, aber den Smilie kannst du dir im Grunde schenken denn die 360, als Beispiel, hat ein System zur Altersverifizierung. Ich denke mal die PS3 wird soetwas ähnliches haben und auf beiden System dürfte es der 0815 Jugendliche schwer haben, diesen Schutz zu umgehen. Auf dem PC siehts wohl anders aus, ich sag mal nur Internetfilter etc. ... wenn man sich Tests dazu in der c't durchliest, wird einem schlecht.

D.h. ein wirksamer Jugendschutz in Verbindung mit dem Interesse der Eltern dürfte auf Konsolen, auf Grund des geschlossenen Systems, sehr viel einfacherer & sicherer umzusetzen sein.

Aber wie bereits oben erwähnt: auch hier ist primär das Elternhaus in der Pflicht, nicht der PC oder Konsole als Plattform.

Und zu guter Letzt kommt noch hinzu, dass die Spiele auf den Konsolen teurer verkauft werden, und somit auch bei angenommenen gleichen Absatzzahlen (ja, ich weiss, dass die dank dem amerikanischen Markt nicht gleich sein) höhere Umsatzzahlen generieren würden.
Also deutlich teurer ist wohl übertrieben ... wenn man z.B. im Ausland bestellt wirds günstiger & sonst reden wir hier im Schnitt von höchstens 20 EUR.

Ich sprach aber oben nicht von den Umsatzzahlen, sondern von den reinen Verkaufszahlen.

Übrigens finde ich es ziemlich "arrogant" zu behaupten, dass nur jüngere & kleine Kinder an Konsolen spielen. Ich hab einen ziemlich guten "Gaming PC", ziehe aber die 360 vor ... so siehts auch im Freundes- & Bekanntenkreis aus.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.140
Reaktionspunkte
6.863
AW:

Im Moment wird aber bei Multiplattformtiteln der meiste Geld auf der Konsole generiert, warum das so ist, darüber lässt sich bestimmt sehr gut streiten bzw. Gründe finden. ;)
Lieg vermutlich daran, dass heute jeder 3jährige schon irgend eine Konsole (samt Fernseher im Zimmer) hat, weil er lange genug bei Mama und Papa quängelte, und die Eltern ihre Kinder heute lieber vor die Glotze setzen, anstatt sie mit Freunden zum Spielen vor die Tür zu schmeissen (kein Wunder gleicht sich unsere Jugend vom Körperumfang immer mehr dem amerikanischen Standard an).

Allerdings haben diese Kinder jedoch selten einen PC, da Mama und Papa da vermutlich der Meinung sind, dass man ihr Kind da nicht so "kontrolliert" spielen lassen kann, wie an der Konsole, wo ja nichts Böses drauf sein kann. ;)

Und zu guter Letzt kommt noch hinzu, dass die Spiele auf den Konsolen teurer verkauft werden, und somit auch bei angenommenen gleichen Absatzzahlen (ja, ich weiss, dass die dank dem amerikanischen Markt nicht gleich sein) höhere Umsatzzahlen generieren würden.

der durchschnittliche konsolenspieler ist mitte 30 (ähnlich vermutlich wie der durchschnittliche pc-spieler).
das klischee vom verfettenden kiddie stimmt demnach also nicht.

den betrag, den ein konsolentitel mehr kostet, geht als lizenzgebühr an den hardwarehersteller.
mehrumsatz=0.

ich kanns auch kurz machen: unsinn. ;)
 

Siro1976

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
297
Reaktionspunkte
0

Limettenzinkgelb

Benutzer
Mitglied seit
12.03.2009
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
AW:

wir müssen ja schon länger damit leben das einige titel nur für konsolen veröffentlicht werden, wenn es aber handhelds versionen gibt und der pc nicht berücksichtigt wird ist das schon hart. dead space 2 wäre ein titel gewesen denn ich mir auch ohne reviews gekauft hätte.


und das der durchschnittliche konsolen spieler 30 jahre alt sein soll halte ich für schwachsinn. hätten die publisher für ihre erwachsenen spiele keine kinder kunden würden sie wohl 50% weniger konsolen umsatz generieren.
 

Spruso

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
617
Reaktionspunkte
37
Website
www.knights-of-apocalypse.ch
AW:

Lieg vermutlich daran, dass heute jeder 3jährige schon irgend eine Konsole (samt Fernseher im Zimmer) hat, weil er lange genug bei Mama und Papa quängelte, und die Eltern ihre Kinder heute lieber vor die Glotze setzen, anstatt sie mit Freunden zum Spielen vor die Tür zu schmeissen (kein Wunder gleicht sich unsere Jugend vom Körperumfang immer mehr dem amerikanischen Standard an).
Merkwürdigerweise galt das bereits zu meiner Zeit, das Jugendliche ihre Zeit lieber an Automaten bzw. C64 etc. verbracht haben.

Das dürfte wohl eher ein Problem der Erziehung / Elternhaus sein und ziemlich losgelöst von der Diskussion PC <> Konsole zu betrachten sein.

Allerdings haben diese Kinder jedoch selten einen PC, da Mama und Papa da vermutlich der Meinung sind, dass man ihr Kind da nicht so "kontrolliert" spielen lassen kann, wie an der Konsole, wo ja nichts Böses drauf sein kann. ;)
Siehe oben, aber den Smilie kannst du dir im Grunde schenken denn die 360, als Beispiel, hat ein System zur Altersverifizierung. Ich denke mal die PS3 wird soetwas ähnliches haben und auf beiden System dürfte es der 0815 Jugendliche schwer haben, diesen Schutz zu umgehen. Auf dem PC siehts wohl anders aus, ich sag mal nur Internetfilter etc. ... wenn man sich Tests dazu in der c't durchliest, wird einem schlecht.

D.h. ein wirksamer Jugendschutz in Verbindung mit dem Interesse der Eltern dürfte auf Konsolen, auf Grund des geschlossenen Systems, sehr viel einfacherer & sicherer umzusetzen sein.

Aber wie bereits oben erwähnt: auch hier ist primär das Elternhaus in der Pflicht, nicht der PC oder Konsole als Plattform.

Und zu guter Letzt kommt noch hinzu, dass die Spiele auf den Konsolen teurer verkauft werden, und somit auch bei angenommenen gleichen Absatzzahlen (ja, ich weiss, dass die dank dem amerikanischen Markt nicht gleich sein) höhere Umsatzzahlen generieren würden.
Also deutlich teurer ist wohl übertrieben ... wenn man z.B. im Ausland bestellt wirds günstiger & sonst reden wir hier im Schnitt von höchstens 20 EUR.

Ich sprach aber oben nicht von den Umsatzzahlen, sondern von den reinen Verkaufszahlen.

Übrigens finde ich es ziemlich "arrogant" zu behaupten, dass nur jüngere & kleine Kinder an Konsolen spielen. Ich hab einen ziemlich guten "Gaming PC", ziehe aber die 360 vor ... so siehts auch im Freundes- & Bekanntenkreis aus.
Irgendwie nimmst du Aussagen gegen Konsolen immer zu persönlich, keine Ahnung, warum eigentlich.

Ich hätte glaub noch ein paar mehr Smilies verwenden sollen, um auszudrücken, dass der ganze Beitrag eher ironisch gemeint war. Natürlich es es primär ein Problem des Elternhauses und da nützt auch der unumgehbarste Jugendschutz nichts, wenn es die Eltern nicht kümmert.

Und das "nur" Jugendliche Konsole spielen, habe ich nirgends gesagt, ich habe nur angedeutet, dass heute mehr Jugendliche so ein Gerät besitzen als noch vor ein paar Jahren (und somit eine weitere potenzielle Käufergruppe hinzugekommen ist). Und diese Käufergruppe hat eher NUR eine Konsole und keinen PC. Über die erwachsenen Spieler habe ich keinen einzigen Ton verloren!


den betrag, den ein konsolentitel mehr kostet, geht als lizenzgebühr an den hardwarehersteller.
mehrumsatz=0.

ich kanns auch kurz machen: unsinn.

Nicht ganz. Mehrgewinn = 0, der Umsatz aber steigt trotzdem. Die Lizenzgebühren werden erst hinterher als Kosten abgezogen. Natürlich hat der Hersteller nicht mehr in der Tasche, aber da ja gerne nur mit dem Umsatz anstatt mit dem Reingewinn argumentiert wird (von den Herstellern, nicht von Rabowke, nicht dass hier gleich wieder ein Missverständnis entsteht), macht das schon einen Unterschied.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.140
Reaktionspunkte
6.863
AW:

Nicht ganz. Mehrgewinn = 0, der Umsatz aber steigt trotzdem. Die Lizenzgebühren werden erst hinterher als Kosten abgezogen. Natürlich hat der Hersteller nicht mehr in der Tasche, aber da ja gerne nur mit dem Umsatz anstatt mit dem Reingewinn argumentiert wird, macht das schon einen Unterschied.
sorry, ich wusste nicht, dass wir hier im wiwo-forum sind.
in der sache hast du aber natürlich vollkommen recht. ;)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
AW:

Spruso am 09.02.2010 13:25 schrieb:
Irgendwie nimmst du Aussagen gegen Konsolen immer zu persönlich, keine Ahnung, warum eigentlich.
Du musst dir nurmal die meisten Kommentare in Threads durchlesen, wo gg. Konsolen gewettert wird. Da platz einem, sprich mir, irgendwann der Kragen über soviel hirnlosen Quark. Damit ist jetzt nicht dein Beitrag gemeint. ;)

Ich hätte glaub noch ein paar mehr Smilies verwenden sollen, um auszudrücken, dass der ganze Beitrag eher ironisch gemeint war.
Ob nun ironisch oder nicht, so kam es auf keinen Fall rüber. Selbst Smilies hätten, mMn, daran nichts geändert.

Und das "nur" Jugendliche Konsole spielen, habe ich nirgends gesagt, ich habe nur angedeutet, dass heute mehr Jugendliche so ein Gerät besitzen als noch vor ein paar Jahren (und somit eine weitere potenzielle Käufergruppe hinzugekommen ist). Über die erwachsenen Spieler habe ich keinen einzigen Ton verloren!
So nicht ganz richtig, du hast die höheren Verkaufszahlen von Konsolen zu PC Spielen schon mit dem Alter begründet, eben weil schon dreijährige Kinder [....]

Waren deine Worte.

Ich selber hatte damals überhaupt keine Konsole, sondern immer einen PC ... aber wenn man sich mal so die Verkaufszahlen der ganzen Konsolen "früher" anschaut, bezweifel ich ob die Aussage stimmt, dass heute mehr Konsolen als früher verkauft werden.

Rechnet man die VKZ vom SNES, PS, Dreamcast [....] & später PS2 zusammen glaube ich ich nicht, dass diese gesamten VKZ die VKZ der PS3 & 360 schlagen werden.

D.h. also Konsolen sind kein "neues" Ding was plötzlich erschienen ist, sondern die Konsolen sind mMn mehr 'Mainstream' geworden und holen immer mehr reine PC Spieler ins Lager ... so wie mich z.B..
 

Limettenzinkgelb

Benutzer
Mitglied seit
12.03.2009
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
AW:

und das der durchschnittliche konsolen spieler 30 jahre alt sein soll halte ich für schwachsinn.
fein, nur ändert das halt nichts daran, dass es so ist. :-D
ich hätte einige beispiele parat die deine these vom 30 jährigen konsolen spieler wiederlegen würde. zb. brauchst du nur mal zum retailer deines vertrauens zu gehen und dir mal die kundschaft anzusehen. während die xbox und ps3 regale von kinder und jugendlichen mit eltern belagert werden findest du bei den pc regalen(wenn es denn noch welche gibt) meist ein älteres publikum vor. es gibt durchaus 30 jährige konsolenspieler, jedoch ist das nicht der durchschnitt.

hehe @goldbaerschen , grün sind nur die kleinen unreifen früchte. die reifen, erwachsenen früchte sind gelbgrün.:)


ps: ja ich habe eine starke ablehnung gegenüber konsolen! :finger:
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
AW:

Limettenzinkgelb am 09.02.2010 15:06 schrieb:
[quote uid="8506137" unm="Bonkic"][quote uid="8506111" unm="Limettenzinkgelb"]und das der durchschnittliche konsolen spieler 30 jahre alt sein soll halte ich für schwachsinn.
fein, nur ändert das halt nichts daran, dass es so ist. :-D [/quote]
ich hätte einige beispiele parat die deine these vom 30 jährigen konsolen spieler wiederlegen würde. zb. brauchst du nur mal zum retailer deines vertrauens zu gehen und dir mal die kundschaft anzusehen. während die xbox und ps3 regale von kinder und jugendlichen mit eltern belagert werden findest du bei den pc regalen(wenn es denn noch welche gibt) meist ein älteres publikum vor. es gibt durchaus 30 jährige konsolenspieler, jedoch ist das nicht der durchschnitt.[/quote]
Ich finds ehrlich wie man von seinem "Retailer des Vertrauens" in seinem Dorf / Stadt auf die komplette Weltbevölkerung schließen will. :top:

Wir reden hier vom Durchschnitt ... diesen zu ermitteln ist etwas schwieriger wie sich fünf Stunden in ein EB Games zustellen & die Leute zu zählen. Dazu kommt, dass Volljährige wohl eher im Internet bestellen werden, sei es z.B. Amazon, Spielegrotte oder sogar im Ausland ... was nicht wenige tun werden aufgrund der Umrechnungskurse.

Aber nun gut ... das würde ja bedeuten das man sich kritisch mit der Materia auseinandersetzt & dazu passt halt keine objektive Betrachtungsweise. :top: :S
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.291
Reaktionspunkte
6.918
AW:

Ich mache mir echt keine so großen Sorgen wegen der PC-Fassung.
EA hat bis dato selten (wenn überhaupt) ein Spiel für die PC-Zocker unterschlagen oder nur Konsolen-Only-Titel rausgebracht.

Wenn sie eine Serie rausgebracht haben (siehe FIFA, C&C, Herr der Ringe, etc.), dann meistens lückenlos.
Und da ja der Erfolg des ersten Teils zu weiteren Fortsetzungen animiert, werden die bestimmt nicht so hirnverbrannt wie Microsoft sein und "Dead Space 2" (und evtl. Nachfolger) nur konsolen-exklusiv vertreiben.

Sicherlich ist nicht alles, was EA rausbringt, qualitativ hochwertig, und man kann denen auch diverse Ausschlachtungen von Titeln und Marken nachsagen, aber sie produzieren wie bekloppt. Und dann auch für alle Plattformen. Von daher muss man denen eines auf der Haben-Seite eingestehen: Die PCler kommen nicht zu kurz.

Also... Abwarten bis 2011. Dann schauen wir mal weiter.
 
B

Brotkruemel

Guest
AW:

Ich glaube nicht, dass Dead Space nur für consoleros erscheint. Immerhin war der erste Teil auch für PC und man kann ja die PC-Spieler nicht dazu zwingen sich ne verdammte Console zu kaufen, nur um die kommende Trilogie zu Ende spielen zu können. Das wäre praktisch ein "F@$% you, PC Gamer" :B
Wäre aber möglich, Dantes Inferno kommt auch nicht für Pc.Und von einer Dead Space 2 Version für Pc war auch nie die Rede,also mich persönlich nervt diese Ungewissheit wieder.
Das ist falsch! Dead Space 2 wurde von Beginn an für den PC angekündigt!

Dead Space 2 is being developed for the PlayStation®3 computer
entertainment system, the Xbox 360® video game and entertainment system
and on PC.
Quelle: www.pcgames.de/aid,700956/Dead-Space-2-Horror-Nachfolger-endlich-offiziell-angekuendigt/PC/News/

Es ist einfach traurig wie EA momentan mit den PC-Spielern umgeht. Da käuft man z.B. NFS Shift oder Dead Space als PC'ler und wird von vorne bis hinten verarscht. Man bekommt keinen DLC, keinen Nachfolger, kein gleichwertiges FIFA etc. Wenn sie uns nicht mehr als Kunden haben wollen, sollen sie bitte endlich ALLE PC-Aktivitäten einstellen und sich nur noch auf den Konsolenmarkt konzentrieren. Andere Publisher verdienen allerdings noch gut mit den PC-Spielern...

Aber ich sehe in dem ganzen Prozess auch einen marktsäubernden Prozess. Der PC-Markt muss meines erachtens erst tief fallen, um wieder für Publisher attraktiv zu werden. Wenn nämlich mal endlich die ganzen "Raubkopierer-Kiddies" auf die Konsolen umgeschwenkt sind und die PC-Raubkopiererszene immer kleiner wird (bei den Konsolen steigt sie ja momentan deutlich an), dazu ein kundenfreundlicher Kopierschutz angeboten wird, so dass alle Käufer getrost auch wieder zu einer PC-Version greifen könnten, dann könnte es vielleicht auch wieder eine gleichwertige Zukunft für den PC geben. Ein großes Problem ist sicherlich auch die offene Struktur des PCs, vor allem im Spielebereich. Bei der Xbox gibt es Xbox LIVE, aus der PS3 gibt es das PSN, aber auf dem PC gibt es zahlreiche verschiedene Systeme und Möglichkeiten, seine Spiele zu kaufen, zu verwalten, zu sichern, zu spielen etc. Möglicherweise liegt die Lösung ja in einem zentralen System, als Beispiel sei hier Steam genannt. Das Lager der PC-Spieler teilt sich ja in zwei Lager: Das eine liebt Steam, das andere hasst und boykottiert es. Auf den Konsolen würde nie einer auf die Idee kommen gegen Xbox LIVE bzw. das PSN-System zu stänkern und Alternativen fordern. In meinen Augen wäre die PC-Plattform stärker, wenn sie zentraler wäre. Leider ginge dann ein großer Vorteil des PCs verloren, es würde ein Monopol herrschen und die Preise würden ansteigen. Vielleicht sollte aber genau das der Preis sein, den PC-Spieler zahlen sollten, um langfristig den PC als Spieleplattform auf Augenhöhe zu den Konsolen zu halten.

Das hier ist aber (noch) Meckern auf einem hohen Niveau, da ich mich momentan an mangelnder Spieleauswahl auf dem PC wahrlich nicht beschweren kann! Ich komm' jetzt schon mit dem Spielen kaum hinterher! Daher ist eine Konsole der aktuellen Generation absolut keine Option für mich. Die Zukunft wird zeigen in welche Richtung es gehen wird. Aussterben wird der PC allerdings als Spieleplattform nie. Es findet momentan nur ein Wandel statt.
 

anjuna80

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2005
Beiträge
1.749
Reaktionspunkte
19
AW:

@ Bonkic und Rabowke

GIbt es eine Quelle, die den durchschnittlich 30-35-jährigen Konsolenspieler bestätigt?
Glaub ich nie im Leben!!
 
Oben Unten