News - ArcaniA: A Gothic Tale nutz Nvidia-PhysX als Physik-Engine

FrankMoers

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.02.2007
Beiträge
2.415
Reaktionspunkte
4
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,702356
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
"Der große Vorteil ist allerdings das Multithreading und dafür sind tiefergreifende Anpassungen nötig, die nur der PC Version zu Gute kommen würden."
Und Jowood sammelt weiter Antipathiepunkte bei PC-Spielern - Arcania müsste schon sehr, sehr, sehr geil werden damit ich mir das Spiel trotz des Publishers doch noch irgendwann kaufen würde.

PhysX statt Havok bedeutet dann, das ATI-Nutzer keine Physik haben werden, oder welche Auswirkungen wird das haben?
 

Cryptic-Ravage

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
1.360
Reaktionspunkte
92
AW:

"Der große Vorteil ist allerdings das Multithreading und dafür sind tiefergreifende Anpassungen nötig, die nur der PC Version zu Gute kommen würden."
Und Jowood sammelt weiter Antipathiepunkte bei PC-Spielern - Arcania müsste schon sehr, sehr, sehr geil werden damit ich mir das Spiel trotz des Publishers doch noch irgendwann kaufen würde.

PhysX statt Havok bedeutet dann, das ATI-Nutzer keine Physik haben werden, oder welche Auswirkungen wird das haben?

Du musst den Publisher ja nicht lieben - tu ich als alter Gothic-Veteran der ersten Stunde ja auch nicht.
Ich warte ab ob sie es schaffen ein Gothic-Flair zu erzeugen. Wenn ja bin ich verdammt froh - wenn nein: Bye bye.
Nur weil man jemanden nicht mag muss man nicht Kritik an Dingen üben die noch gar nicht da sind. Warten wir doch einfach ab was draus wird. Wenn es schlecht wird kannst du immer noch kritisieren, wenn nicht solltest du froh darüber sein.
 

babajager

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2002
Beiträge
1.138
Reaktionspunkte
8
AW:

PhysX statt Havok bedeutet dann, das ATI-Nutzer keine Physik haben werden, oder welche Auswirkungen wird das haben?

in erster lienie ja, oder eben eine auf details reduzierte.

ich kann mir schon denken wie das ganze laufen wird, auf n-vidia karten optimiert und als ati nutzer hat man dann performance und grafik probleme.

kein dx11 einbauen damit pc-user nicht bevorzugt werden aber, n-vidia usern bessere physik spendieren :rolleyes:

ps: frohes neues jahr@all
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW:

Du musst den Publisher ja nicht lieben - tu ich als alter Gothic-Veteran der ersten Stunde ja auch nicht.
Ich warte ab ob sie es schaffen ein Gothic-Flair zu erzeugen. Wenn ja bin ich verdammt froh - wenn nein: Bye bye.
Nur weil man jemanden nicht mag muss man nicht Kritik an Dingen üben die noch gar nicht da sind. Warten wir doch einfach ab was draus wird. Wenn es schlecht wird kannst du immer noch kritisieren, wenn nicht solltest du froh darüber sein.
Ich hab nicht das Spiel kritisiert, sondern den Publisher. Auf dessen 'Release' muss ich ja nun wirklich nicht warten, um ihn kritisieren zu können. Wenn du meine Post nochmal durchliest, fällt dir vielleicht auf, dass ich Arcania nicht schlecht genannt habe - ich sagte lediglich, dass es wirklich sehr gut werden muss, dass ich es mir trotz des Publishers doch noch irgendwann kaufen würde. Es gibt keine Pflicht Spiele zu kaufen, weißt du.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
AW:

Du musst den Publisher ja nicht lieben - tu ich als alter Gothic-Veteran der ersten Stunde ja auch nicht.
Ich warte ab ob sie es schaffen ein Gothic-Flair zu erzeugen. Wenn ja bin ich verdammt froh - wenn nein: Bye bye.
Nur weil man jemanden nicht mag muss man nicht Kritik an Dingen üben die noch gar nicht da sind. Warten wir doch einfach ab was draus wird. Wenn es schlecht wird kannst du immer noch kritisieren, wenn nicht solltest du froh darüber sein.
Ich hab nicht das Spiel kritisiert, sondern den Publisher. Auf dessen 'Release' muss ich ja nun wirklich nicht warten, um ihn kritisieren zu können. Wenn du meine Post nochmal durchliest, fällt dir vielleicht auf, dass ich Arcania nicht schlecht genannt habe - ich sagte lediglich, dass es wirklich sehr gut werden muss, dass ich es mir trotz des Publishers doch noch irgendwann kaufen würde. Es gibt keine Pflicht Spiele zu kaufen, weißt du.
Sagt ja auch niemand, dass es Pflicht ist, Spiele zu kaufen. :rolleyes:


Ein Spiel zu boykottieren, nur weil einem der Publisher nicht gefällt, ist schwachsinnig (nicht auf dich bezogen, bevor jetzt irgendwas kommt ^^ ). Solange das Spiel gut ist, tolle Inhalte bietet und qualitativ ausgereift ist, ist es Jacke wie Hose, wer der Publisher ist.
Wenn Arcania meine (ehr geringen) Erwartungen erfüllt und übertrifft, dann kauf ich's mir vieleicht. Aber da Spellbound nicht gerade für so große Rollenspiele bekannt ist, erwarte ich halt nicht viel, sondern lediglich ein gutes, mittelmäßiges Spiel, mit sehr guter Grafik.
 

cyrilsneer

Benutzer
Mitglied seit
14.02.2007
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
AW:

wie jetzt?!? kein dx11 aber dafür physx? 1 und 1... da hat wohl nv (vielleicht mal wieder) interveniert...
 
D

der-jan

Gast
AW:

ich sagte lediglich, dass es wirklich sehr gut werden muss, dass ich es mir trotz des Publishers doch noch irgendwann kaufen würde. Es gibt keine Pflicht Spiele zu kaufen, weißt du.

du meinst bestimmt, es gibt keine pflicht ein bestimmtes spiel zu spielen...
naja, ich finde deine herangehensweise schon etwas merkwürdig
ich kann verstehen, daß man nach bestimmten aktionen eines publishers (nicht erfüllte versprechen, release eines unfertigen produktes, langsamer oder gar eingestellter support obwohl noch dinge beim spiel im argen liegen) beim kommenden titeln eben jenes publishers erstmal "mißtrauisch" ist und abwartet, aber daß man dann ein ggf solides/gutes spiel nicht haben will, weil einen vorher der publisher "verärgert" hat?

falls sich ein spiel als gut herausstellt ist mir der publisher egal
wenn mich ein spiel enttäuscht, dann bin ich erstmal gegenüber allen beteiligten (pr argenturen, publisher, entwicklern und auch spieletestern, die fehler nicht benannten oder runterspielten) mißtrauisch...

merkwürdig find ich, daß bei gothic 3 zb meist jowood allein von vielen zur rechenschaft gezogen wird, aber deep silver, koch media, die ja auch alle mitbeteiligt waren, die sind bei der kritik außen vor...

btt ich find es ok, wenn man auf die nivida technik setzt und sie einbaut, hoffe aber auch, man läßt den kunden entscheiden, ob er es aktiviert haben will oder nicht
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW:

Nein, ich meine wirklich, es gibt keine Pflicht Spiele zu kaufen. Es gibt *auch* keine Pflicht, Spiele zu spielen. Um's nochmal zu verdeutlichen: Es gibt keine Pflicht, *Spiele* zu kaufen. Ihr lest wahrscheinlich: Es gibt keine Pfilicht, Spiele zu *kaufen*, aber das meine ich nicht. Wenn ich etwas nicht haben oder kaufen will, dann besorge oder kaufe ich es mir eben nicht, denn es gibt keine Pflicht, es doch zu tun. Vielleicht ein Zeichensetzungsfehler meinerseits? Ist "Es gibt keine Pflicht, Spiele zu kaufen." verständlicher?
Cryptic-Ravager kam jedenfalls gleich an mit "kritisier nicht was du nicht kennst, Arcania ist noch nicht einmal draussen" - hätte er aber meine Post richtig gelesen, dann hätte er vielleicht erkannt, dass ich *nicht* gesagt habe "Jetzt kaufe ich mir Arcania *nicht mehr*". Was ich gesagt habe ist: "Arcania muss sehr gut werden, damit ich es mir kaufe." Einfach lesen was ich schreibe, sollte nicht so schwer sein. Das ihr Leutchen hier annehmt, dass ich überhaupt vorhatte Arcania zu
kaufen, ist nicht meine Schuld. Erst wenn das Spiel wirklich gute
Kritiken bekommt (Dragon Age Niveau) rückt's in meinen Kauffokus, und
ich meinte eben nach dieser Meldung wird das immer unwahrscheinlicher.

Und ich verstehe auch nicht, was an einem Publisher-Boycott so merkwürdig sein soll. Jowood kenne ich *nur* als miesen Publisher, und dabei habe ich mir Gothic 3 erst mit der letzten PC Games geholt.
Aber ich habe nichtmal gesagt, dass ich Jowood boykottiere (obwohl ich jetzt sage, dass ich damit liebäugele), ich sagte lediglich, dass Arcania wirklich sämtliche Erwartungen übertreffen muss, damit ich es mir *trotz* des schlechten Publishers und allem was damit zusammenhängt noch hole. Ein schlechter Publisher bedeutet eventuell schlechte Gameplayentscheidungen, schlechte Technik, unfertige Technik, miesen Support, ist also eindeutig auch ein Grund ein Spiel *nicht* zu kaufen.
 

saka

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
21
Reaktionspunkte
0
AW:

klappe halten :S ,tauscht eure tel nummern da könnt ihr weiter labern. man weiß doch eigentlich noch garnichts von dem spiel also abwarten.
 
G

Gabriel-0815

Gast
AW:

zum thema:

nv physx gibt es in 2 versionen Hardware beschleunigt oder Software beschleunigt

Gothic 3 benutzt auch Physx aber in Software

Mirors Edge und Sacred 2 in Hardware

somit erst informieren denn Gothic 3 läuft mit genau den gleichen Effekten unter ATI und NV Karten da dort die CPU die Physik berechnet..., bei Mirrors Edge oder Sarcred 2 läuft es in Hardware also sprich auf der GPU.

Denn Physik Engines ob nun von Havok oder Physx hat erstmal gar nichts mit der Grafikkarte zu tun.

Ist ja schliesslich auch nicht bekannt ob Arcania: A Gothic Tale nun Physx in Hardware oder nur in Software untersützt.
Und das Arcania kein DX 11 unterstützt ist sicher so gemeint das es derzeit zu wenig Leute gibt mit einer DX 11 Hardware...

EDIT: Hier eine Liste aller Games die derzeit bekannt bzw. die PHysX nutzen HW/SW:
http://physxinfo.com/

Gruss

_Gabriel_
 

Saikano

Benutzer
Mitglied seit
22.08.2009
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
AW:

@Gabriel-0815:

Seit wann zählt CPU zu Software? oO

Meines Wissens nach wird die Havok-Physik von der CPU berechnet und die PhysX only von nVidia Karten (oder Ageia-Karten).

Selbst ein Kollege von mir hat sich als ATI-Fanboy eine AGEIA-PhysX-Karte gekauft nur um PhysX in Spielen zu nutzen.

Aber BTT:

Abwarten und Tee trinken und sehen was aus ArcaniA wird.
 

dohderbert

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.05.2009
Beiträge
664
Reaktionspunkte
14
AW:

und wieder zieht PC den kürzeren !!

Zitat: "Der große Vorteil ist allerdings das Multithreading und dafür sind tiefergreifende Anpassungen nötig, die nur der PC Version zu Gute kommen würden."

einfach nur peinlich
 

bombastico

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.02.2008
Beiträge
146
Reaktionspunkte
0
AW:

"Wir wollen uns auf das Gameplay konzentrieren - Technik haben wir schon eine Gute."

aha, das Gameplay ist also nicht gut ;)
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW:

und wieder zieht PC den kürzeren !!

Zitat: "Der große Vorteil ist allerdings das Multithreading und dafür sind tiefergreifende Anpassungen nötig, die nur der PC Version zu Gute kommen würden."

einfach nur peinlich
Er zieht nicht wirklich den Kürzeren, er wird nur eben zur hardwaremäßig unterlegenen Konsole degradiert.
Das ist eindeutig ein Nachteil gegenüber vorigen PC-exklusiv Titeln der Gothic Reihe, aber es stellt den PC eben nicht schlechter als Konsolen - nur genauso schlecht :(

Der werte Community Manager sollte mal genauer ausführen, was PhysX anstelle von Havok nun endgültig bedeutet. *Zusätzliche* Physik-Effekte für PhysX-Nvidia-Nutzer wie in Arkham Asylum oder eventuell gar Nachteile für ATI-Besitzer? Das einfach so mal einzuwerfen ist in meinen Augen nicht das Cleverste, es ist doch klar, dass da ATI- und überhaupt Nicht-Aegeia-Kartenbesitzer das genauer wissen wollen.
 
G

Gabriel-0815

Gast
AW:

@Gabriel-0815:

Seit wann zählt CPU zu Software? oO

Meines Wissens nach wird die Havok-Physik von der CPU berechnet und die PhysX only von nVidia Karten (oder Ageia-Karten).

Selbst ein Kollege von mir hat sich als ATI-Fanboy eine AGEIA-PhysX-Karte gekauft nur um PhysX in Spielen zu nutzen.

Aber BTT:

Abwarten und Tee trinken und sehen was aus ArcaniA wird.
nun dann solltest du dich mal fragen warum Gothic 3 oder auch andere Games wie Mass Effect mit ATI KArten laufen.... schau in die liste also den link oder mach dich mal schlau worum es hier ueberhaupt geht, mit der Software Physik Engine ist gemeint die wird von der CPU berechnet siehe Mirrors Edge auf ATI Karten wenn man keine NV Karte hat.... sprich auch ATI nutzer koennen Mirrors Edge spielen weil die CPU die Physik berechnet....
 
D

der-jan

Gast
AW:

@Gabriel-0815:

Seit wann zählt CPU zu Software? oO

Meines Wissens nach wird die Havok-Physik von der CPU berechnet und die PhysX only von nVidia Karten (oder Ageia-Karten).

"softwareredering" hieß es doch auch, wenn man keine entsprechende grafikkarte, keine "grafikhardware" für ein spiel hatte und halt die cpu die grafikberechnungen stemmte....

so auch bei "softwarerendering" wenn man eben keine "physikkartenhardware" im rechner hatte... die ageia karten hatten sich damals ja extrem schlecht verkauft, ein verschwindender prozentsatz der spieler hatte sowas im rechner - aber zig spiele in den jahren 2004-2006 wollten mit dabei sein und unterstützten physix, wenn diese spiele alle physix karten verlangt hätten... dann wären 2006 dreimal so viele pleite gegangen...
 

Zocker4ever

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.12.2009
Beiträge
264
Reaktionspunkte
3
AW:

Für mich als atiler ist das Game also gestorben... seis drum, spar ich mir potentielles Geld.
 

Rookster

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.11.2004
Beiträge
357
Reaktionspunkte
13
AW:

Für mich als atiler ist das Game also gestorben... seis drum, spar ich mir potentielles Geld.
Wie schon mehrmals von anderen Postern hier erklärt: PhysX muss nicht bedeuten, dass man auf ATI-Karten keine Physikeffekte haben wird (wußte ich vorher auch nicht).
Aber Genaues ist dazu noch nicht bekannt, also falls man Interesse am Spiel hat, einfach abwarten.
Ich denke, nachdem der Community Manager solche für Techniklaien leicht verwirrenden Teaser zum Spiel losgelassen hat, wird's in der Community einen steigenden Bedarf an genauerer Erklärung geben. Es würde mich also nicht wundern, wenn eher früher als später das Thema Physik nochmal von offizieller Seite beleuchtet wird.
 

CKomet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2009
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
AW:

Vielleicht sollte man erst mal abwarten, was Tests sagen werden... denn so wie sich das hier liest, haben viele nur ein begrenztes Wissen und stellen nur Vermutungen, an das es nicht oder schlecht laufen wird... und damit ist ja niemanden geholfen.

Wenn man sich die Liste anschaut mit den Spielen, die auch mit dieser Engine erstellt wurden, dann sehe ich für mich als Ati Besitzerin jedenfalls keine großartigen Probleme auf mich zukommen. Denn einige der dort aufgelisteten laufen auf meinen Rechner gut.
 
D

der-jan

Gast
AW:

... sei es drum, spar ich mir potentielles Geld.
ist das korrekt? klingt irgendwie schief...
... denn so wie sich das hier liest, haben viele nur ein begrenztes Wissen
ich will nicht philosophisch werden, aber kennst du wirklich irgend jemanden mit "unbegrenztem wissen"?
vermutungen anstellen ist ein grundpfeiler des herumpostens in foren, ohne diese wären nur halb so viele beiträge auf pcg.de (sowohl im forum als auch im redaktionellen teil ;))
 

CKomet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.12.2009
Beiträge
19
Reaktionspunkte
0
AW:

nun... über etwas diskutieren oder es von vorneherein schlecht und in grund und boden reden ist für mich shcon ein ziemlicher unterschied.
 

Tarnsocke

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
285
Reaktionspunkte
33
AW:

Ich weis nicht, was ihr habt. Wie hier schon festhgestellt läuft ein Game auch ohne eine PhysiX-Unterstützte Grafikhardware. Ich hab Batman:Arkham Asylum zum ersten mal ohne eine solche gespielt, kaufte mir dann 'ne GTX275... sah zwar (etwas) toller aus, aber dadruch hats mir beim 2ten mal spielen net weniger oder mehr spaß gemacht.
 
P

PC-Sekurity

Gast
AW:

Rollenspiele gehörn sich eh ned auf ne Konsole... Inzwischen wenn ich mir meinen PC so ansehe Spiele ich auch auf nem LCD TV und alles schnurlos. Und auch nen Orginal X Box Controller hab ich dazu ich weis gar nimma warum auf des alte Konsolen Zeug noch so viel wert legt ;) PCs sind inzwischen auch für die ärmeren Leute leicht käuflich geworden, so das ne Konsole nur noch mitn Ofenrohr ins Gebirge nach schaut. Und wer sich nen großen LCD kaufen kann der kann sich auch nen anständigen PC leisten.
 

grossesmannes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.06.2007
Beiträge
176
Reaktionspunkte
0
AW:

Die PhysX wird in Arcania nur für das Ragdoll verwendet. Es wird mit Sicherheit die Softwareschnittstelle (wie zb. in Gothic 3, Risen, ect.) der Engine verwendet, nvidia-spielereine wirds keine geben...

Zu DX11:
Lieber ein gut optimiertes, reines DX 9 Spiel (Arcania wird auch DX10 nicht verwenden) als ein performancetechnisch schlechter Zwitter mit ein paar "Marketing-Gag" Effekten... ;)
 

rohan123

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.10.2004
Beiträge
703
Reaktionspunkte
15
AW:

Ich weis ja, warum ich bei NVidia bleibe, und vorerst auf DX 11 pfeife. Und zweitens ist meine 9800 GTX noch schnell genug. Wenn NVidia dann mit der sicher schnelleren GT 200-Nachfolgerin auftaucht, habe ich nur Vorteile.
 

toxin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2004
Beiträge
329
Reaktionspunkte
9
AW:

PhysX statt Havok bedeutet dann, das ATI-Nutzer keine Physik haben werden, oder welche Auswirkungen wird das haben?

Völliger Unsinn. PhysX ist genauso eine Physik-Engine wie Havok auch. Es gibt zwar die Möglichkeit diese mit Hilfe der GPU berechnen zu lassen, dies ist aber relativ aufwendig zu implementieren und wird auch von den Entwickkler aktuell sehr sehr selten genutzt. Viel mehr als Mirros Edge und Batman fallen mir das nicht ein.

Also keinen Stress ihr lieben ATI-Besitzer. Auch ihr werdet in den Genuß der gleichen Physik kommen wie die NVidialer und auch keinen Nachtteil davon tragen.
 
Oben Unten