Neuer Pc für Diablo3, Internet Surfen, Sky online guckn, Büroarbeiten

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Neuer Pc für Diablo3, Internet Surfen, Sky online guckn, Büroarbeiten

Hallo liebe Community,

soeben bin ich auf dieses Forum gestoßen und erhoffe mir hier Hilfe bei der Wahl eines neuen Computers.

Mein altes System ist folgendes:

AMD Phenom(tm) II X4 965 mit 3,4 GHz
4 GB Ram
NVIDIA Geforce GTX 460 mit 756mb DDr5 Ram

Dieses System habe ich mir vor ca. 2 Jahren als Komplettpaket bei einem Elektronikhandel gekauft.

Nun habe ich manchmal das Gefühl, mein Computer ist altersschwach geworden. Trotz mehrmaligem "neu Aufsetzen" hängt er manchmal bzw. irgend ein Lüfter ist schon beachtlich lauter geworden.

Da habe ich mir überlegt, ein neues System zu kaufen.

Ich spiele sicherlich gerne mal am Pc, dies beschränkt sich allerdings auf das Spiel Diablo 3 oder ähnliches. Eigentlich bin ich kein Fan von diesen 3D Shootern und werde wohl auch keine Spiele wie z.B Battlefield 4 usw erwerben.


Ich habe von einem Kumpel fürsorglich eine Zusammenstellung erhalten, weiß aber nicht ob diese für mich richtig ist.
Evtl gibt es ja auch einige Alternativen.

Folgendes wurde mir zusammengestellt:

Corsair DIMM 8 GB DDR3-2133 Kit, Arbeitsspeicher
schwarz, CMY8GX3M2A2133C11, Vengeance Pro

€ 98,90*
GIGABYTE GV-N760OC-2GD Rev.2, Grafikkarte
DisplayPort, HDMI, 2x DVI, Retail

€ 229,90*
Samsung 840 EVO 2,5" 120 GB, SSD
schwarz, SATA 600, Bulk

€ 96,90*
GIGABYTE GA-Z77X-UD3H, Mainboard
Sound G-LAN SATA3 USB 3.0 eSATA3 mSATA

€ 134,90*
Intel® Core™ i7-3770K, CPU
FC-LGA4, "Ivy Bridge"
€ 294,-*
Corsair Hydro Series H100i, Wasserkühlung
schwarz, Wasserkühlung
€ 102,90*
be quiet! Pure Power BQT L7-630W, Netzteil
schwarz, 4x PCIe

€ 76,90*
Corsair Carbide 500R, Gehäuse
schwarz

€ 109,90*

Preis insgesamt: € 1.158,25*


Viel Geld für sicherlich ordentliche Leistung. Könnt Ihr mir da evtl. weiterhelfen?

Mit freundlichen Grüßen
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.070
Reaktionspunkte
6.824
lass deinen rechner vielleicht mal von einem profi generalüberholen; also professionell säubern, wärmeleitpasten neu auftragen etc. pp.
denn für deine ansprüche sollte dein alter pc noch locker ausreichen.
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Vielen Dank schon einmal für die rasche Rückmeldung...

Ja also für Diablo 3 reicht das System eigentlich auch noch gut aus.

Ich weiß nur nicht in wie weit es sich lohnen würde einfach alles mal zu erneuen...
 

Euthydemos

Benutzer
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
37
Reaktionspunkte
4
[FONT=&quot]So eine teure Neuanschaffung lohnt sich bei deinem Anforderungsprofil nicht, da kann man Bonkic nur recht geben. Eine Überholung und ggf. ein Lüfterwechsel ist sinnvoller. Wenn dir der Rechner auch bei Officeanwendungen zu langsam ist bringt vielleicht eine SSD etwas. [/FONT]
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Vielen Dank schon einmal für die rasche Rückmeldung...

Ja also für Diablo 3 reicht das System eigentlich auch noch gut aus.

Ich weiß nur nicht in wie weit es sich lohnen würde einfach alles mal zu erneuen...

Das einzige, was wirklich Sinn macht: ne SSD einbauen für Windows, bei der Gelegenheit dann Windows auch komplett neu installieren (im BIOS vorher bei SATA&co unbedingt auf AHCI umstellen, falls das nicht eh der Fall ist), dann hast Du gefühlt nen Riesenunterschied im normalen Windows-Alltag. Nimm aber dann nicht die "Evo"-Version der Samsung, denn die hat im Vergleich zu anderen SSDs deutlich weniger Schreibzyklen, bis die "verbraucht" ist.

Dazu könntest Du ne gute Grafikkarte wie eine AMD 7950 einbauen, die gibt es inzwischen ab 200€ MSI R7950 TF 3GD5/OC BE Twin Frozr III, Radeon HD 7950 Boost, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (V276-031R/V276-044R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland - dieses Modell wäre auch noch sehr leise. Denn vlt willst Du ja auch mal andere Spiele spielen, die würden davon dann schon stark profitieren. Es gibt auch Abseits von Shootern Spiele, die mit so einer Karte deutlich schneller laufen. Das Leistungsplus einer 7950 bei Deinem PC wird ähnlich, eher noch größer sein als bei diesem Vergleichstest AMD Radeon HD 7950 - ein guter Partner auch für ältere CPUs? denn die 6870, die in dem Test-PC vorher drin war, ist schon etwas stärker als Deine GTX 460. Die 7950 Boost ist ca so stark wie GTX 760, die in Deiner Zusammenstellung mit drin ist, aber die AMD ist etwas günstiger UND derzeit kriegst Du bei der 7950 einigen Shops wie zB hardwareversand, mindfactory, alternate oder caseking noch 3 Games aus der "Gold"-Serie hier ALTERNATE mit dazu

Die Grafikarte aber wie gesagt nur, wenn Du vlt doch mal Bock auf aktuellere Titel hast. Und vlt noch 4GB mehr RAM dazukaufen, wobei das nicht sooo wichtig ist. Vor allem würde das nix bringen, wenn Dein Windows nur 32Bit hat.


Der zusammengestellte PC von oben wäre wiederum zwar gut, aber für Deine Beschreibung viel zu viel und mit "Detailmängeln". Die CPU zB bringt nur in ganz speziellen Anwendungen wirklich was, zudem ist das alles auf Übertakten ausgelegt, was Du ja sicher nicht unbedingt vorhast. Das Netzteil ist VIEL zu stark, das würde die 450-530W-Version des L7 völlig reichen. Das Gehäuse ist auch teuer - moderne Gehäuse sind ab 40€ schon einwandfrei, 100€ ist schon sehr viel. Ne Wasserkühlung, also: moderne Kühler sind so leise, da braucht man echt keine Wasserkühlung, nur damit der PC leise ist. Auch zum Übertakten sind Kühler über 40€ nicht nötig. Der Arbeitsspeicher ist definitiv viel zu viel: 2x4GB DDR3-1600 mit 1,5V kosten ca 60€ - alles andere, weswegen 8GB teurer sein könnten, bringt nix.


Ich würde es bei CPU und Board erstmal so belassen, vlt, - falls Lautstärke ein Problem ist - mal nen neuen Kühler für 25-30€, und 1-2 neue Gehäuselüfter mit 120mm oder auch 140mm (falls die bei Deinem Gehäuse passen) - vorne reichen 800U/Min völlig aus, hinten nicht mehr 1200 U/min, dann ist der PC sicher recht leise
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Das einzige, was wirklich Sinn macht: ne SSD einbauen für Windows, bei der Gelegenheit dann Windows auch komplett neu installieren (im BIOS vorher bei SATA&co unbedingt auf AHCI umstellen, falls das nicht eh der Fall ist), dann hast Du gefühlt nen Riesenunterschied im normalen Windows-Alltag. Nimm aber dann nicht die "Evo"-Version der Samsung, denn die hat im Vergleich zu anderen SSDs deutlich weniger Schreibzyklen, bis die "verbraucht" ist.

Dazu könntest Du ne gute Grafikkarte wie eine AMD 7950 einbauen, die gibt es inzwischen ab 200€ MSI R7950 TF 3GD5/OC BE Twin Frozr III, Radeon HD 7950 Boost, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (V276-031R/V276-044R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland - dieses Modell wäre auch noch sehr leise. Denn vlt willst Du ja auch mal andere Spiele spielen, die würden davon dann schon stark profitieren. Es gibt auch Abseits von Shootern Spiele, die mit so einer Karte deutlich schneller laufen. Das Leistungsplus einer 7950 bei Deinem PC wird ähnlich, eher noch größer sein als bei diesem Vergleichstest AMD Radeon HD 7950 - ein guter Partner auch für ältere CPUs? denn die 6870, die in dem Test-PC vorher drin war, ist schon etwas stärker als Deine GTX 460. Die 7950 Boost ist ca so stark wie GTX 760, die in Deiner Zusammenstellung mit drin ist, aber die AMD ist etwas günstiger UND derzeit kriegst Du bei der 7950 einigen Shops wie zB hardwareversand, mindfactory, alternate oder caseking noch 3 Games aus der "Gold"-Serie hier ALTERNATE mit dazu

Die Grafikarte aber wie gesagt nur, wenn Du vlt doch mal Bock auf aktuellere Titel hast. Und vlt noch 4GB mehr RAM dazukaufen, wobei das nicht sooo wichtig ist. Vor allem würde das nix bringen, wenn Dein Windows nur 32Bit hat.


Der zusammengestellte PC von oben wäre wiederum zwar gut, aber für Deine Beschreibung viel zu viel und mit "Detailmängeln". Die CPU zB bringt nur in ganz speziellen Anwendungen wirklich was, zudem ist das alles auf Übertakten ausgelegt, was Du ja sicher nicht unbedingt vorhast. Das Netzteil ist VIEL zu stark, das würde die 450-530W-Version des L7 völlig reichen. Das Gehäuse ist auch teuer - moderne Gehäuse sind ab 40€ schon einwandfrei, 100€ ist schon sehr viel. Ne Wasserkühlung, also: moderne Kühler sind so leise, da braucht man echt keine Wasserkühlung, nur damit der PC leise ist. Auch zum Übertakten sind Kühler über 40€ nicht nötig. Der Arbeitsspeicher ist definitiv viel zu viel: 2x4GB DDR3-1600 mit 1,5V kosten ca 60€ - alles andere, weswegen 8GB teurer sein könnten, bringt nix.


Ich würde es bei CPU und Board erstmal so belassen, vlt, - falls Lautstärke ein Problem ist - mal nen neuen Kühler für 25-30€, und 1-2 neue Gehäuselüfter mit 120mm oder auch 140mm (falls die bei Deinem Gehäuse passen) - vorne reichen 800U/Min völlig aus, hinten nicht mehr 1200 U/min, dann ist der PC sicher recht leise


Wow das klingt so als wenn Du ca. das hundertfache an Ahnung hast wie ich :-D

Ich hatte auch meine Zweifel ob dieses System da von meinem Bekannten überhaupt für mich geeignet ist. Klang so nach High End für Battlefield 4 Begeisterte...

Wäre es zu dreist wenn ich Dich darum bitten würde, mir einmal etwas zusammenzustellen?

Das mit den Gratis Spielen klingt toll und diese Grafikkarte scheint ja auch richtig gute Leistung zu bieten. Wenn die dann sogar noch Preislich unter der GTX760 liegt dann bin ich ja noch mehr begeistert :-D

Ich denke ich würd gleich ein neues Gehäuse nehmen wenn das nicht bei 100€ liegt dann. Meins ist schon etwas lädiert.

Liebe Grüße

@: Wenn ich z.B. CPU + Board behalte und später bei Bedarf nachrüste wäre das ja evtl. eine super Alternative zu einem komplett neuen System.
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Ich würde erst mal nur die Grafikkarte tauschen, dass reicht für Deine Ansprüche völlig aus. Ich spiele auch noch mit einem 965 und habe bis jetzt keine Probleme beim Spielen, auch bei grafisch anspruchsvollen Spielen nicht.

Eine SSD wäre eine Option, wenn sie Dir das Geld wert ist.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Kannst ja zB hier mal schauen: Gamer-PCs von 460 bis 1.000 Euro - PC optimal für Spielepower zusammenstellen

Du kannst am besten mal die beiden PCs für 600 und 750 anschauen, in denen steckt ne gute Basis, so dass Du Dein altes Board, CPU und RAM einbauen kannst und dazu dann eben zB ne AMD 7950.

Hängt halt dann davon ab, wo Du bestellen willst.


Bei nem kompletten Neukauf wäre dann ein Core i5-4570 für ca 170€ als CPU das beste für einen nicht-"hardwarefraek", ein passendes Mainboard kostet um die 80€. Darauf setzen ja auch der 750€-PC aus dem Special
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Ist es richtig das für Spieler die CPU gar nicht wichtig ist?

Ich lese gerade, dass man selbst mit 80 €~ CPUs aktuelle Spiele auf hoher Auflösung spielen kann und es mehr auf die Grafikkarte ankommt.

Weil dann würde mir ein 300 Euro I7 ja gar nichts bringen wenn ich den eh nicht auslasten kann....

Ich brauche glaube ich ein neues Gehäuse, Grafikkarte, SSD und Netzteil. CPU könnte ich ja evtl. noch beibehalten. Aber kann ich mein Mainboard noch nutzen? Oder harmonisiert das mit einer neuen Grafikkarte nicht? 4GB Ram (ich weiß leider nicht wie schnell der ist) habe ich ja im alten System. Sollte ich den erneuern/aufstocken?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Jo, du hättest dann zwar MEHR Bilder pro Sekunde und NOCH schnelleres Spielen usw. mit ner starken CPU, aber Deine CPU reicht völlig aus, die ist vergleichbar mit aktuellen CPUs um die 70-100€. Das liegt auch daran, dass die Games auch für Konsolen laufen müssen, und Konsolen haben keine guten CPUs. Bei der PC-Version hast Du dann halt ne deutlich besser Grafik je nach dem, was Du in den Optionen einstellst, aber diese bessere Grafik fordert viel eher die Grafikkarte als die CPU. Daher braucht man bei leibe keine 200€-CPU, schon gar nicht eine für 300€.

Nur wenn man Spiele zockt, bei denen dann doch ne 100€-CPU oder alte CPU was arg eng wird bzw. verhindert, dass man SEHR flüssig spielt (zB bei Battlefield 3 im Multiplayer: da braucht man ne gute CPU) und/oder Spiele, bei denen eine gute Grafikkarte dann verpufft, weil die CPU zu sehr "bremst", würde man dann ne bessere CPU nehmen, dann aber auch erst mal "nur" eine für 170-190€ (core i5) - der i7 ist in Spielen auch nicht viel besser als ein Core i5, KÖNNTE es aber in Zukunft sein, falls Games seine 8 Threads (das sind quasi "virtuelle" Kerne: der hat 8 Stück, obwohl er technisch nur 4 Kerne hat wie ein Core i5) mal nutzen.


Du kannst also Board, CPU, RAM einfach weiter nutzen. Beim RAM gibt es keine so großen Unterschiede bei der Geschwindigkeit, als dass ein Neukauf sich lohnen würde. Vielleicht reicht auch das Netzteil - was für eines isses denn? Und hast Du nen Shop, den Du bevorzugst?
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Jo, du hättest dann zwar MEHR Bilder pro Sekunde und NOCH schnelleres Spielen usw. mit ner starken CPU, aber Deine CPU reicht völlig aus, die ist vergleichbar mit aktuellen CPUs um die 70-100€. Das liegt auch daran, dass die Games auch für Konsolen laufen müssen, und Konsolen haben keine guten CPUs. Bei der PC-Version hast Du dann halt ne deutlich besser Grafik je nach dem, was Du in den Optionen einstellst, aber diese bessere Grafik fordert viel eher die Grafikkarte als die CPU. Daher braucht man bei leibe keine 200€-CPU, schon gar nicht eine für 300€.

Nur wenn man Spiele zockt, bei denen dann doch ne 100€-CPU oder alte CPU was arg eng wird bzw. verhindert, dass man SEHR flüssig spielt (zB bei Battlefield 3 im Multiplayer: da braucht man ne gute CPU) und/oder Spiele, bei denen eine gute Grafikkarte dann verpufft, weil die CPU zu sehr "bremst", würde man dann ne bessere CPU nehmen, dann aber auch erst mal "nur" eine für 170-190€ (core i5) - der i7 ist in Spielen auch nicht viel besser als ein Core i5, KÖNNTE es aber in Zukunft sein, falls Games seine 8 Threads (das sind quasi "virtuelle" Kerne: der hat 8 Stück, obwohl er technisch nur 4 Kerne hat wie ein Core i5) mal nutzen.


Du kannst also Board, CPU, RAM einfach weiter nutzen. Beim RAM gibt es keine so großen Unterschiede bei der Geschwindigkeit, als dass ein Neukauf sich lohnen würde. Vielleicht reicht auch das Netzteil - was für eines isses denn? Und hast Du nen Shop, den Du bevorzugst?

Hab keinen Shop. Geguckt habe ich eben bisher bei Alternate glaube ich.
Den Pc habe ich bei einem Laden komplett gekauft und weiß nicht mehr was da genau drin ist. (außer eben die Werte da oben die ich bisher aus der Computerinfo abgelesen habe)

Ich würde mich eben sehr gerne aufrüsten können. In den letzten 10 Jahren habe ich das nie getan, sondern immer neu gekauft...
Daher müsste das Gehäuse denke ich mal genug Platz für die Hardware bieten. Ich möchte gerne einen möglichst leisen Computer haben da ich auch mal einen Film schaue bzw. Abends einfach keinen Helikopter im Zimmer haben möchte :P

Beim Ram weiß ich leider nicht ob ich einen 1333er oder schon 1600er habe. Kann ich das irgendwie checken? Ram ist doch sehr wichtig für die Verarbeitungszeit oder?

Ich bin leider absolut kein Mensch vom Fach. Ich kenne nur die Oberfläche daher habe ich Angst mir da selber was zusammenzustellen und nacher kann ich nicht weiter aufrüsten weil ich unpassende Komponenten gekauft habe.... ;(
 

Euthydemos

Benutzer
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
37
Reaktionspunkte
4
Am besten Du lädst CPU-Z herunter, damit kannst Du Arbeitsspeicher und Mainboardtyp auslesen.

Ob nun 1333er oder 1600er RAM verbaut ist ist nicht so wichtig, nur bei einigen aktuellen Prozessoren von AMD ist die integrierte Grafik stark davon abhängig. Das trifft aber auf den Phenom II nicht zu, denn der hat keine integrierte Grafik, außerdem nutzt Du ohnehin eine Grafikkarte. Wenn Dein Mainboard vier RAM-Steckplätze hat und jetzt 2x2 GB verbaut sind könntest Du einfach noch einmal den gleichen Kit kaufen.

Der Netzteiltyp müsste auf der Seite des Netzteils stehen, wenn Du den Rechner öffnest. Die Info wäre wirklich noch interessant.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Hab keinen Shop. Geguckt habe ich eben bisher bei Alternate glaube ich.
Den Pc habe ich bei einem Laden komplett gekauft und weiß nicht mehr was da genau drin ist. (außer eben die Werte da oben die ich bisher aus der Computerinfo abgelesen habe)

Ich würde mich eben sehr gerne aufrüsten können. In den letzten 10 Jahren habe ich das nie getan, sondern immer neu gekauft...
Daher müsste das Gehäuse denke ich mal genug Platz für die Hardware bieten. Ich möchte gerne einen möglichst leisen Computer haben da ich auch mal einen Film schaue bzw. Abends einfach keinen Helikopter im Zimmer haben möchte :P

Beim Ram weiß ich leider nicht ob ich einen 1333er oder schon 1600er habe. Kann ich das irgendwie checken? Ram ist doch sehr wichtig für die Verarbeitungszeit oder?

Ich bin leider absolut kein Mensch vom Fach. Ich kenne nur die Oberfläche daher habe ich Angst mir da selber was zusammenzustellen und nacher kann ich nicht weiter aufrüsten weil ich unpassende Komponenten gekauft habe.... ;(

Am besten gib mal ein Budget an, dann schau ich mal bei alternate oder hardwareversand.de , was für ein "Paket" drin ist. So 400-500€ würden reichen, wenn Du CPU + Board behältst.

Beim RAM isses echt egal - 1600 ist für Intel etwas "passender", bei AMD ist 1333 gut - aber in beiden Fällen ist der Unterschied so gering, dass Du ihn nicht merken würdest. 1600er nachzukaufen würde also nix bringen.
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Ja das Budget passt natürlich.

Was könntest du mir denn da schönes empfehlen? :-D

Vielen Dank für die Hilfe, das ist wirklich sehr nett.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Grafikkarte: MSI R7950 Twin Frozr 3GD5/OC, Grafikkarte? grad ein sehr guter Preis. da sind wie gesagt auch 3 Games dabei. 200€

Netzteil be quiet! Pure Power L7 530W, Netzteil 57€ oder auch be quiet! Pure Power L8 500W, Netzteil 62€

Gehäuse: is natürlich Geschmackssache, aber zB Sharkoon T9 Value green edition, Geh 57€
(gibt auch andere Lüfterfarben) oder günstiger Cooltek K2 Full-Black Rev. C, Geh 36€ oder ein Zwischending Cooler Master N400, Geh

SSD: Samsung 840 series 2,5" 120 GB, SSD (nicht die Evo! ) oder Kingston HyperX 3K 2,5" SSD 120 GB Aufpassen, ob das Gehäuse, was Du nimmst, auch nen 2,5 Zoll-Schacht hat. Den brauchst Du für ne SSD, oder du musst nen Adapterrahmen mitbestellen => http://www.alternate.de/Mushkin/Mus...chselrahmen/html/product/852154/?event=search Von den drei oben genannten Gehäusen hat scheinbar nur das Cooler Master schon 2,5 Zoll-Schächte.

Bei der Kingston-SSD ist laut Produktbildern ein Adapterrahmen dabei - weiß aber nicht, ob das wirklich DIE Version mit Rahmen ist. Beim Preisvergleich ist die hier gelistet Kingston HyperX 3K SSD 120GB, 2.5", SATA 6Gb/s (SH103S3/120G) Preisvergleich | Geizhals Deutschland und wenn man da bei ZB hardwareversand.de schaut, dann steht dort, dass ein Montagekit dabei ist.

Und nicht vergessen, vlt noch ein SATA-Kabel mitzubestellen, wenn Du keines mehr über hast.


Damit bist Du bei um die 400€.
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Wow na das klingt doch prima! Ich bin begeistert.

Welches Netzteil würdest du empfehlen? Preislich tun die sich ja nix. Welches ist evtl. leiser oder qualitativ besser?

Gehäuse muss ich ja so wählen, dass da später 2 SSD Platten reinpassen. Ist effektiv mit 2x SSD zu arbeiten oder? Eine fürs Betriebssystem und eine für Programme?

Wie steht die o.g. Grafikkarte denn im Vergleich zur GTX760 und zu meiner derzeitigen GTX460? :]

Liebe Grüße

@ Achso darf ich auch noch zu einem Notebook etwas fragen? Meine Freundin muss sich ein neues holen fürs Studium. Ich kann ihr da nur bedingt helfen. Sie spielt keine Spiele. Der Laptop ist fürs arbeiten und später Bildbearbeitung für Zeitungsverlage. Worauf muss man dann den Schwerpunkt legen? CPU und Ram? Und braucht sie zwingend eine Grafikkarte?

Ich hoffe ich raube nich zuviel deiner Zeit... hihi
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Also als zweite Platte für Spiele, ein paar Programme und Daten würde ich eine normale HDD nehmen, und eine SSD für Windows. Eine SSD mit viel Speicherplatz ist im Vergleich zu einer HDD sehr teuer. Die SSD lässt Windows und Programme schneller laden, bringt aber bei Spielen nicht wirklich einen Vorteil. Und als Datenspeicher auch nicht.
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Ah ok.

Ich dachte die Geschwindigkeit macht sich auch im Spiel bemerkbar...

Ich sehe gerade das die GTX760 nur 30 € teurer ist als die R7950, jedoch von den Werten aus besser aussieht außer beim Speicher.
 

Euthydemos

Benutzer
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
37
Reaktionspunkte
4
Hier im Test kannst Du sehen, dass die HD 7950 vergleichbar leistungsfähig wie die GTX 760 ist. Ich würde der 7950 den Vorzug geben, auch wegen dem größeren Grafikspeicher. Beide sind ungefähr doppelt so stark wie die GTX 460 1GB, gegenüber der Version mit kleinerem VRAM sollte der Vorteil noch etwas größer ausfallen.

Ich habe allerdings hier noch einen Test gefunden, nach dem die GTX 460 bei Diablo 3 noch gut mithält. Ob sich die Aufrüstung lohnt hängt also auch davon ab, ob Du vielleicht doch Spiele mit höheren Hardwareanforderungen nutzen willst.

Das Mainboard hat offenbar 4 Speichersteckplätze, gut. Die genaue Bezeichnung des RAM und die Anzahl der Module kannst Du bei CPU-Z unter SPD herausfinden.
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
aieylsji.jpg

Das wäre mein derzeitiger Ram. Bei Slot 1,2 ist nix hinterlegt. Habe ich da noch Steckplätze frei?
Kann es sein, dass mein Ram sehr langsam ist? Bzw 4gb evtl zu wenig?
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Also das meine Grafikkarte bei Diablo 3 noch reicht stimmt. Ich spiele es ja auch derzeit auf fast höchster Auflösung glaube ich.

Mich stören derzeit die Lüftergeräusche. Ich muss den Pc mal aufmachen um zu horchen woher die eigentlich kommen.
Das schöne an einem Aufrüst-Pc ist ja, dass man Stück für Stück wechseln kann :-D

Der Tipp, dass meine CPU noch ausreicht finde ich super. Die Grafikkarte wäre wohl neben störender Geräusche das erste was ich tauschen müsste. Evtl wäre ja auch schnellerer bzw mehr Ram von Vorteil?

Ich hätte am liebsten ein neues Gehäuse wo jetzt und in Zukunft alles reinpasst (Board, Graka, SSD+HDD etc.) und dann Hardware die wirklich gut ist damit ich dann gleich bestellen kann sobald ich wieder etwas ersetzten möchte.

Ich bin kein Fan von 3D Shootern, aber evtl will ich ja doch mal BF4 ausprobieren zB, dafür möchte ich denn gerne gewappnet sein.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Also, die 7950 und die GTX 760 sind ca gleichstark, da darfst DU nicht die Taktwerte als Maßstab nehmen, denn bei völlig unterschiedlichen Grafikchips kann man nicht anhand des Taktes sagen, welcher Karte welchen Takt auf welche Weise nutzt. Es kommt auf das Zusammenspiel der Komponenten an, zB kann ein sehr schwerfälliger, alter Grafikchip mit zB 900MHz effektiv viel langsamer sein als ein moderner effizienter Chip mit 800MHz - du schaust ja auch zB bei Autos nicht NUR auf die PS, zB wäre ein 2t schwerer BMW Q6 SUV mit 120PS auf keinen Fall schneller als ein leichter VW Lupo mit 100PS ;)

Wegen Gehäuse: die, die ich nannte, bieten mehr als genug Platz für alles nötige. Das N400 zB hat PLatz auch für mega-lange Grafikkarten, dazu auch 3x Schächte für SSDs, wobei es keinen Sinn macht, ZWEI SSDs zu nehmen. Nimm EINE größere. Bei 120GB passt Windows und alle Programme, die ein Durchschnittsuser so hat, locker drauf - FALLS Du Programme hast, die selber mehr Platz benötigen oder auch mal ein paar GB an zu bearbeitenden Dateien brauchen, dann nimm halt 240-256GB, so ne SSD kostet dann ca 140-160€. zB die größere Version der Kingston Kingston HyperX 3K 2,5" SSD 240 GB? oder auch diese Crucial M500 2,5" SSD 240 GB

Dann könntest Du vlt. - wenn das Saubermachen des CPU-Kühlers und -Lüfters immer noch nicht so reicht, dass Dein jetziger PC leiser wird (musst natürlich genau hinhören, ob AUCH der CPU-Lüfter "laut" ist) auch bei der Gelegenheit nen neuen CPU-Kühler mitbestellen - einer für 20-30€ ist schon sehr leise. Und ne neue Grafikarte: da wirst Du Dich wundern, wie superleise zB die MSI Frozr 7950 ist ;)



Dein jetziger RAM ist DDR3-1333. Das ist für AMD optimal. Falls Du mehr RAM willst, würd ich aber WENN schon dann direkt 2x4GB neu bestellen, und DANN auch DDR3-1600 nehmen, weil das später auch besser zu nem evlt. neuen PC passt oder bei Verkauf auch etwas mehr bringt. Im Moment wäre bei alternate das hier dann zu empfehlen http://www.alternate.de/G.Skill/G.S...itsspeicher/html/product/801624/?tk=7&lk=8268
 
Zuletzt bearbeitet:

Euthydemos

Benutzer
Mitglied seit
15.05.2011
Beiträge
37
Reaktionspunkte
4
Zu langsam ist Dein RAM nicht und ja, es sind zwei Speicherbänke frei. Allerdings hat sich OCZ aus dem RAM-Geschäft zurückgezogen, noch einmal 2x2 GB vom gleichen Typ sind neu nicht mehr zu bekommen. Ob Mischbestückung klappt ist ein Stück weit Glückssache, wenn Du erweitern willst ist also ein Neukauf von 2x4 GB wirklich sinnvoller. Zur Zeit reichen 4 GB für Spiele noch aus, aber die Tendenz geht zu mehr Speicherverbrauch.

Insgesamt denke ich, dass Du mit den Hardwareempfehlungen von Herbboy gut fährst, d.h. die MSI HD 7950, eine Samsung SSD 840 und das aktuellere bequiet! Pure Power L8 500 W, falls nicht doch noch ein Qualitätsnetzteil in Deinem Rechner stecken sollte. Allerdings stellt AMD voraussichtlich am 08.10. und 15.10. neue Karten vor, wobei die Chance auf eine weitere Preissenkung bei der 7950 besteht.

Gehäuse sind sehr stark Geschmackssache, da solltest Du am besten selbst einen Miditower aussuchen und dann ggf. noch einmal nachfragen.
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Huhu,

also ich habe mich entschlossen zu bestellen:

Ich würde gerne haben:

1x Gehäuse mit ausreichend Platz für späteres austauschen/nachrüsten
1x SSD Festplatte mit 128GB
1x Netzteil leise und ausreichend Strom für eben z.B. die MSI HD 7950 + Resthardware
1x Ram. 8GB 1600er

Kann ich das dann entstehende System nutzen oder verträgt sich da etwas nicht mehr mit meinen "alten" Komponenten?

Die Grafikkarte werde ich sicher später nachrüsten aber da derzeit nur D3 bei mir gespielt wird, würde ich die GTX460 erst einmal weiter nutzen wollen. Die CPU soll ja reichen daher werde ich die auch noch behalten.

Ist das alles ratsam und von euch abgesegnet? :-D

Jetzt würde ich mich natürlich noch riesig freuen wenn mir jmd anhand meines Vorhabens (vorausgesetzt es gibt keine Einwände) diese Komponenten noch einmal auflistet. Nur zur Sicherheit, dass ich da nix falsch mache.

Eine Frage habe ich noch: Wenn ich dieses System dann habe, fehlt noch irgend etwas? :)

Oh und noch etwas:
Die SSD Samsung 840 series 120GB die mir empfohlen wurde. Kann es sein das die sehr langsam schreibt? Ich sehe da zB Lesen/Schreiben 530/130. Die anderen haben da ein vielfaches von... oder irre ich mich da?

Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Ich hab Dir vorher ja schon Gehäuse, Netzteil, SSDs und Grafikkarte gepostet, und in meinem letzten Posting auch RAM. Und bei der SSD würd ich eher die Kingston nehmen, wobei die Samsung 840 (nicht Evo) auch gut genug ist.

Der Schreibspeed ist aber eher Nebensache, da der Vorteil einer SSD beim Lesen liegt und da auch nicht wegen der MB/s, sondern weil sie kleinere Datenpakete, die beim Laden von Programmen massenhaft anfallen, viel schneller findet und daher schneller lädt. Die MB/s beim Lesen/schreiben würden nur eine Rolle spielen, wenn man mehrere Gigabyte am Stück kopiert.
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Also wären es:

Cooler Master N400, Geh

Kingston HyperX 3K 2,5" SSD 120 GB

be quiet! Pure Power L8 500W, Netzteil

G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit, Arbeitsspeicher

€ 266,64**

Und das dann in Verbindung mit meinen derzeitigen:

AMD Phenom(tm) II X4 965 mit 3,4 GHz

NVIDIA Geforce GTX 460 mit 756mb DDr5 Ram

ASUSTeK M4A77T Mainboard

Samsung HD103SJ ATA Device Festplatte mit 1TB


Würde es da noch Alternativen geben? Muss wirklich nicht das Günstigste sein, da lege ich eher mehr Wert auf Qualität und ordentliche Leistung. Wenn dann später Gpu, Cpu und Board dazukommen soll es ja wieder möglichst lange reichen =)

Und ist mein Mainboard noch gut genug? Habe gelesen das es nur 1333er Ram unterstützt ist das wahr? Was passiert wenn ich nun die 1600er nutze?
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Das 1600er taktet sich einfach runter, das ist kein Problem. Dafür ist das RAM dann passend, wenn du in vlt nem halben oder ganzen Jahr mal auf ne neue CPU mit neuem Board umsteigst.

Ansonsten passt das alles. Nur wie gesagt: SATA-Kabel nicht vergessen für die SSD, sofern du nicht noch eines hast oder vlt bei der SSD eines dabei ist.


Alternativen wüsste ich keine sinnvollen. Natürlich gibt es dutzende Gehäuse zwischen 40 und 80 Euro, die Du auch nehmen könntest. Beim Netzteil gibt es auch viele zu einem ähnlichen Preis mit 450 bis 550 Watt, die ähnlich gut sind. Und SSD hatte ich ja auch welche genannt, wobei mir derzeit die Kingston das beste zu sein scheint bei alternate in Preis-Leistung. und RAM: da ginge jeder mit DDR3-1600 und 1,5Volt - der GSkill war halt zufällig der günstigste passendste bei alternate UND ist bewährt.
 
TE
J

Jhaster

Benutzer
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
Das 1600er taktet sich einfach runter, das ist kein Problem. Dafür ist das RAM dann passend, wenn du in vlt nem halben oder ganzen Jahr mal auf ne neue CPU mit neuem Board umsteigst.

Ansonsten passt das alles. Nur wie gesagt: SATA-Kabel nicht vergessen für die SSD, sofern du nicht noch eines hast oder vlt bei der SSD eines dabei ist.


Alternativen wüsste ich keine sinnvollen. Natürlich gibt es dutzende Gehäuse zwischen 40 und 80 Euro, die Du auch nehmen könntest. Beim Netzteil gibt es auch viele zu einem ähnlichen Preis mit 450 bis 550 Watt, die ähnlich gut sind. Und SSD hatte ich ja auch welche genannt, wobei mir derzeit die Kingston das beste zu sein scheint bei alternate in Preis-Leistung. und RAM: da ginge jeder mit DDR3-1600 und 1,5Volt - der GSkill war halt zufällig der günstigste passendste bei alternate UND ist bewährt.

Klingt doch gut. Also etwas mehr Euro pro Teil wären kein Problem. Da gebe ich lieber etwas mehr aus als dann in 6 Monaten festzustellen, dass ich zu billig eingekauft habe :-D
Von der Geräuschkulisse ist auch nix anderes zu empfehlen? Ich habe leider kaum Ahnung welches Gehäuse gut ist bzw wo die Unterschiede genau sind oder welches Netzteil ich brauche (Watt, Geräusche,..)
Daher habe ich mich ja hier gemeldet =)

Ein Kabel habe ich nicht. Sieht man, ob da eines mitgeliefert wird? Ansonsten bestell ich eins mit oder macht es Sinn erst einmal die Lieferung abzuwarten und zu guckn ob eines dabei ist?

@: Wenn ich nun die Gpu austausche, klappt das dann auch? Also GTX460 gegen die MSI HD 7950? Oder könnte es da Probleme geben? Ein Kumpel sagte mir mal, G-Force wäre besser weil er mal ne Radeon hatte und er da einige Spiele nicht mit spielen konnte...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Es kann sein, dass ein Gehäuse für 20€ mehr halt leisere Lüfter hat. Da wäre die Frage, ob der Stil des N400 Dir gefällt oder ob Du lieber was "futuristisches", mit/ohne Sichtfenster usw. haben willst. Aber Das n400 ist schon mal gut.

Netzteile: die Markenmodelle sind eh alle leise, das wirst Du gar nicht hören. Außer ALLES andere ist mucksmäuschenstill ;)

Kabel: bei Kingston steht (klick auf "Datenblatt" und in der pdf dann am Ende eher rechts) Kingston HyperX 3K SSD-Laufwerk für extra Leistung - Kingston dass auch ein SATA-Kabel dabei sei.


die GPU spielt überhaupt keine Rolle - da passt jedes Grafikkarte auf Dein Board, und ins Gehäuse sowieso, auch Netzteil ist kein Thema. und AMD / Nvdia: die tun sich nix, jeder Hersteller hat mal Probleme oder auch nen EndHersteller (zB Asus, MSI usw.), der ein Modell "verbockt" zB falscher Kühler. Derzeit sollte man mit keinem aktuellen Modell Probleme haben.


muss jetzt aber leider weg, bin abends wieder da
 
Oben Unten