PC startet nach Aufrüstung der Hardware nur noch kurzzeitig

Nightwarrior13

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.09.2018
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
PC startet nach Aufrüstung der Hardware nur noch kurzzeitig

Guten Abend,

wie im Titel schon beschrieben startet mein Computer nach dem ich ihn mit einer neuen Grafikkarte ausstatten wollte und einer neuen CPU nur noch kurz und fährt direkt wieder runter das selbe tut er einige male danach kommt es hin und wieder vor das er einfach an geht aber kein Bild auf dem Monitor rangebracht wird dabei bekommt er aber ein Signal der Grafikkarte. Die Tastatur und Maus sind während des ganzen Vorgangs komplett ohne Signal. Habe daraufhin mal die Komponenten wieder auf den alten Stand getauscht es funktionierte vielleicht kann mir einer von euch helfen und mir vielleicht sagen ob die neuen Geräte überhaupt zum System dazu passen.

Hier einmal mein altes System:

650 Watt Enermax Triathlor ECO Modular 80+ Bronze
2000GB WD Blue WD20EZRZ 5.400U/min 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
Gigabyte GA-Z170X-UD3 Intel Z170 So.1151 Dual Channel DDR4 ATX Retail
EKL Alpenföhn Brocken ECO Tower Kühler
16GB (2x 8192MB) Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-2400 DIMM CL14-16-16-31 Dual Kit
4GB KFA2 GeForce GTX 970 EX OC Black Edition Aktiv PCIe 3.0 x16 2xDVI / 1xHDMI 2.0 / 1xDisplayPort (Retail)
250GB Crucial MX200 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT250MX200SSD1)
[FONT=opensans_regular]Intel Core i5 6600K 4x 3.50GHz So.1151 WOF


Hier die neuen Komponenten

Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz So.1151 WOF
6GB Asus GeForce GTX 1060 Strix OC Aktiv PCIe 3.0 x16 1xDVI / 2xDisplayPort / 2xHDMI 2.0 (Retail)

Würde mich über weitere Hilfe sehr freuen ich wünsche weiterhin einen guten Abend.
[/FONT]
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Ohje, ich glaube, es liegt an deinem Mainboard. Obwohl es, vom Namen her, ein Sockel-1151-Brett ist, verträgt es nur Prozessoren der vorhergehenden Sky- und Kaby-Lake-Familie.

Der 8700K ist ein Coffee Lake, der ein 1151-v2-Board benötigt. (Danke, Intel.)

edit: Die v2-Mainboards sind übrigens jene mit dem 300er-Chipsatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Bei Mainboards kenn ich mich nicht richtig aus, da behalte ich den Markt nicht im Auge. :P

Bei einem K-Prozessor würde ich auf jeden Fall ein Z370-Board nehmen. Im Großen und Ganzen gibt es nur noch unwesentliche Unterschiede, was die Anzahl diverser Anschlüsse usw. betrifft.
Also, Zahl der USB-3.x-, SATA-, M.2-Ports... durch die Bank fast ident.

Das Wichtigste ist der Formfaktor, das wäre bei dir ja ausgewachsenes ATX.
Ich würde danach auswählen, ob du zB. USB-C-Ports brauchst, die sind nicht üblich, oder integriertes Bluetooth oder WLAN.
Auch würde ich darauf achten, wieviele Anschlüsse es für Prozessor- oder Gehäuselüfter gibt, vlt sogar für eine (AIO-)Wasserpumpe, könnte ja mal fürs Übertakten interessant werden.
Falls du keine PCIe-Soundkarte hast, könntest du noch auf den verbauten Soundchip schauen, da würde ich mindestens den ALC1220 nehmen. Schließt du den Rechner an zB. einen Receiver, der einen
optischen Eingang hat, gibt es auch Mainboards mit einem passenden Toslink-Ausgang.
Der Rest ist praktisch nur noch die Optik oder Markentreue, falls du darauf Wert legst.

Naja, im Prinzip machst du mit einem Produkt der großen Drei (ASUS, MSI, Gigabyte), für ca. 100-150€, nichts verkehrt. Die Extreme-Serie von ASRock ist auch gut.
Mehr muss, meiner Meinung nach, nicht sein. Mit dem 8700K hast du einen guten Prozessor, den wirst du eher nicht durch einen Coffe-Lake-Refresh-Prozessor ersetzen müssen.
Die darauffolgende Generation wird grantiert wieder einen komplett anderen Sockel benötigen, da kaufst du dir wohl keine "Zukunftssicherheit" (ich hasse das Wort so sehr).
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Du musst nur drauf achten, dass es ein Chipsatz mit 300er-Namen ist. Ansonsten hängt es davon ab, ob irgendwas besonderes brauchst, übertakten willst usw


Das hat Intel echt toll gemacht: Sockel 1151, aber 6000er und 7000er-CPUs laufen NUR mit 100/200er-Chipsatz, die 8000er NUR mit 300er (und demnächst vlt auch 400er) Chipsatz...
 
Oben Unten