Nach S-ATA einbau - Windows "ruckelt"

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Habe heute meine neue Western Digital WD3200YS S-ATA II Festplatte in mein System eingebaut.

Windows habe ich frisch auf die neue Platte installiert. Ebenso alle geforderten S-ATA Treiber.

Ich habe aber nun das Problem, das Windows immer für ca 5 Sekunden einfriert, wenn ich mehrere Sachen auf der Platte mache.

Gerade habe ich z.B. das Update meines Virenscanners gestartet und wollte gleichzeitig den Firefox öffnen. Windows bzw. die Festplatte friert für etwa 5 -10 Sekunden ein, Maus lässt sich aber weiterhin bewegen.

Danach läuft es dann für ca. 30 Sekunden, bis Windows wieder für ca 5 Sekund enfriert.

Wenn ich aber nur das Update starte oder nur im Internet surfe (also nur eine "aktive" Anwendung läuft, gibts es keine Aussetzer.

Ich habs schon mit und ohne NCQ probiert, kein Unterschied. Auch die Umstellung im BIOS von AHCI auf Emulated P-ATA brachte keine Verbesserung.

Meine alte IDE-Festplatte hat nie solche Mucken gemacht.

System:

AMD X64 4000+
DFI Lanparty CFX3200-DR
2 GB Ram
Soundblaster Audigy2 ZS
Powercolor X1950 Pro
WIn XP Prof. SP2
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.739
Reaktionspunkte
5.970
hast du denn auch schon die boardtreiber allgemein und windows geupdated?
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Herbboy am 20.05.2007 22:17 schrieb:
hast du denn auch schon die boardtreiber allgemein und windows geupdated?

Boardtreiber sind alle Up-to-date.

Windows-Update bin ich noch zugangen, dauert ewig da der Rechner halt dauernd einfriert.

Edit:

Ich vergaß: Am Primary IDE-Channel hängt noch eine 300 GB Seagate als Slave.

Wenn ich auf der Platte arbeite friert Windows nicht ein (z.B. Kopieren von Partition zu Partition auf der Platte. Kopiere ich von Partition zu Partition auf der S-ATA Platte friert Windows wie oben beschrieben ein)

EDIT2:

Windows-Update hat auch nichts gebracht, Problem besteht weiterhin
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Hat denn niemand eine Idee?

Hab jetzt schon wieder 4 Stunden im Netz gesucht und nichts gefunden.
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
Fire am 21.05.2007 13:50 schrieb:
Hat denn niemand eine Idee?

Hab jetzt schon wieder 4 Stunden im Netz gesucht und nichts gefunden.

Warum ist die 300GB-Platte als Slave geschaltet!? Hängt da noch ein anderes Laufwerk als Master dran !? Die alten nForce2 Chipsätze hatte manchmal auch so ein Problem, aber den hast Du ja nicht .
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Nein, da hängt keine andere Platte mehr dran.

Aber ist doch eigentlich egal, ob die IDE-Platte als Master oder Slave läuft.

Ist dem Ruckel-Problem zumindest egal ;)

Ich habe aber so langsam die befürchtung, dass das ganze Problem auf das Board respektive den ULI-Chipsatz zurückzuführen ist.

Habe jetzt in einigen Foren etwas über einen S-ATA Bug bei dem Controller gelsene, der von DFI wohl noch immer nicht behoben worden ist. ASUS hat da wohl mal einen Bios-Fix rausgebracht.

Ich denke mal, dann werde ich das Board verkaufen und mir ein neues zulegen.
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
Fire am 21.05.2007 14:22 schrieb:
Nein, da hängt keine andere Platte mehr dran.

Aber ist doch eigentlich egal, ob die IDE-Platte als Master oder Slave läuft.

Ist dem Ruckel-Problem zumindest egal ;)

Ich habe aber so langsam die befürchtung, dass das ganze Problem auf das Board respektive den ULI-Chipsatz zurückzuführen ist.

Habe jetzt in einigen Foren etwas über einen S-ATA Bug bei dem Controller gelsene, der von DFI wohl noch immer nicht behoben worden ist. ASUS hat da wohl mal einen Bios-Fix rausgebracht.

Ich denke mal, dann werde ich das Board verkaufen und mir ein neues zulegen.

Also egal ist das nicht. Jumper den mal auf Master oder auf Cableselect und dann an den ersten Anschluß
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Warum ist das nicht egal?

Die Platte wird eh nur als Datenspeicher genutzt, das OS ist wie gesagt auf der S-ATA Platte installiert.

Das Ruckeln bleibt auch weiterhin bestehen, egal ob ich die IDE auf Master, Slave, Cable Select einstelle oder ganz aus dem System abklemme.
 

pharao0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.01.2006
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Besteht das Problem auch, wenn Du die "alte" IDE-Platte mal abklemmst? Also nur noch die SATA-Platte dran hängt?
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Fire am 21.05.2007 14:41 schrieb:
Das Ruckeln bleibt auch weiterhin bestehen, egal ob ich die IDE auf Master, Slave, Cable Select einstelle oder ganz aus dem System abklemme.

Beantwortet? ;)
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
Vielleicht hilft das : http://www.chip.de/news/c1_news_26365579.html
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Leider nicht.

Das Problem trat schon vior dem Windows-Update auf und die Prozessorlast ist immer im grünen Bereich und nicht auf 100%.

Man kann sich das so vorstellen, das die Platte mit vollem Datendurchsatz läuft, der fällt dann schlagartig auf Null ab (die Festplatten-LED leuchtet aber weiter) und nach eben diesen 5-10 Sekunden gehts weiter.

Ich habe im Forum unter www.dfi-street.com auch eine Leistungsmessungs eines RAID-0 Systems gesehen, wobei genau diese einbrüche im Graphen sichtbar sind.

Bei mir läuft zwar kein RAID, aber ich denke mal dass das dann doch entgültig am SATA Controller auf dem Board liegt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.739
Reaktionspunkte
5.970
schau mal, ob die SATA nen jumper hat. manche SATA-2 machen auf boards, die nur SATA-1 unterstützen (und das ist bei nem NForce2 der fall), probleme. die muss man dann selber auf SATA1 jumpern. neuere machen das von alleine.
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Herbboy am 21.05.2007 16:21 schrieb:
schau mal, ob die SATA nen jumper hat. manche SATA-2 machen auf boards, die nur SATA-1 unterstützen (und das ist bei nem NForce2 der fall), probleme. die muss man dann selber auf SATA1 jumpern. neuere machen das von alleine.

Hat keinen Jumper und ich habe auch kein Nforce2 Board.
 
U

unpluged

Gast
Fire am 21.05.2007 13:50 schrieb:
Hat denn niemand eine Idee?

Hab jetzt schon wieder 4 Stunden im Netz gesucht und nichts gefunden.

Hehe :-D %)

hast du denn die ULI M1575 Chipsatztreiber installiert ?

http://www.nvidia.com/page/uli_drivers.html

:-D :-D :-D
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Ich bin ja nicht blöd ;)

Habe auch einen neuen Beta-Treiber auf die Startdiskette zum Windows-Setup gepackt, in welchem angeblich das Problem behoben wurde und neu isntalliert.

Hat aber auch nix gebracht.

Werd mich jetzt mal nach nem neuen Board umschauen
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.739
Reaktionspunkte
5.970
Fire am 21.05.2007 19:25 schrieb:
Werd mich jetzt mal nach nem neuen Board umschauen


teste die platte mal bei nem kumpel, kann natürlich auch sein, das die nicht ok ist.
 
U

unpluged

Gast
Fire am 21.05.2007 19:25 schrieb:
Ich bin ja nicht blöd ;)

Habe auch einen neuen Beta-Treiber auf die Startdiskette zum Windows-Setup gepackt, in welchem angeblich das Problem behoben wurde und neu isntalliert.

Hat aber auch nix gebracht.

Werd mich jetzt mal nach nem neuen Board umschauen

Bist du dir sicher, daß das SATA Laufwerk nicht vllt doch an nem anderen Controller hängt ?

Das dürfte der Treiber für den Silicon Image SATA Controller sein...

http://www.opendrivers.com/driver/219471/silicon-image-sil-3114-sata-ide-driver-v1.2.0.5-windows-98-me-nt4-2000-xp-free-download.html
 

PreasT

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
854
Reaktionspunkte
0
hatte mal das Haargenau selber Problem .... bin dann auch nach ewigem rumgesuche auf die Lösung gekommen, das mein S-ATA Controller defekt war ... du kannst ja mal drauf achten, ob bei einem dieser Freezes die HDD-LED sturm-leuchtet (also immer an :P ) wenn ja, dann ists wohl das genau selbe und dir hilft nur ein anderes Board / ein neuer Controller

mfg
 
TE
F

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
Nein, ich hänge nciht am Silicon Image, habe den Controller auch im Bios deaktiviert. Die Platte ist i.O., läudft in einem zweiten Rechner fehlerfrei.

Es ist auch korrekt, das die LED "Sturm" leuchtet in den Pausen.

Werde jetzt auch nicht weiter rumdoktern, jetzt kommt ein Nforce 4 Board in den Rechner.
 
S

SteveatMC

Gast
Könnte es vielleicht auch an einem zu schwachen Netzteil liegen? :confused: Bei meinem Bruder haben wir zur Zeit in etwa das gleich Problem: Zunächst kommt beim Systemstart ein mieserables Bild (schmale Streifen in grün und blau). In Windows ist alles wieder okay, mit Ausnahme, dass sich der Grafiktreiber (Geforce 6800GT) nicht mehr installieren lässt (im abgesicherten Modus wurde er deinstalliert). Und jetzt ist die SATA-Festplatte auch noch sowohl aus dem Bios als auch aus Windows verschwunden. :confused:

Bin ratlos!

@Threadersteller: Sorry, dass ich deinen Thread missbrauche, aber es klingt etwas ähnlich, mit Ausnahme der Grafikfehler, aber der PC ist auch saulangsam.

Danke!
 

PreasT

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.03.2005
Beiträge
854
Reaktionspunkte
0
SteveatMC am 21.05.2007 21:33 schrieb:
Könnte es vielleicht auch an einem zu schwachen Netzteil liegen? :confused: Bei meinem Bruder haben wir zur Zeit in etwa das gleich Problem: Zunächst kommt beim Systemstart ein mieserables Bild (schmale Streifen in grün und blau). In Windows ist alles wieder okay, mit Ausnahme, dass sich der Grafiktreiber (Geforce 6800GT) nicht mehr installieren lässt (im abgesicherten Modus wurde er deinstalliert). Und jetzt ist die SATA-Festplatte auch noch sowohl aus dem Bios als auch aus Windows verschwunden. :confused:

Bin ratlos!

@Threadersteller: Sorry, dass ich deinen Thread missbrauche, aber es klingt etwas ähnlich, mit Ausnahme der Grafikfehler, aber der PC ist auch saulangsam.

Danke!

bei dir tippe ich eher auch auf entweder ein defektes Mainboard oder ein anderer defekt ... Netzteil wäre dabei allerdings auch nicht auszuschließen ;)
 
S

SteveatMC

Gast
PreasT am 22.05.2007 19:23 schrieb:
bei dir tippe ich eher auch auf entweder ein defektes Mainboard oder ein anderer defekt ... Netzteil wäre dabei allerdings auch nicht auszuschließen ;)

Danke für die Antwort. =) Hab seine Grafikkarte mittlerweile mal bei mir eingebaut und sie führt bei mir auch zu Bildfehlern. Insofern dürfen wir die Grafikkarte austauschen, vielleicht sogar das Mainboard, die Festplatte läuft bei mir auch und einige USB-Stecker funktionieren bei ihm schon nicht mehr. :S

Er hats aber auch mit der Technik :rolleyes: :B
 
Oben Unten