Modern Warfare 3 Multiplayer - PC Abstürze

Deadman161

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.01.2012
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Modern Warfare 3 Multiplayer - PC Abstürze

Ich habe ein Problem beim Zocken von COD MW 3. Wenn ich das Spiel etwa 30 min gespielt habe, stürzt mein Laptop aus unerfindlichen Gründen einfach ab und fährt dann ganz normal hoch.
Selbst wenn ich das Spiel auf den niedrigsten Grafikeinstellungen laufen lasse, stürzt es ab ( keine Überlastung !).
Ich habe auch schon viele Tipps aus anderen Beiträgen und Foren probiert, alles ohne Erfolg.
Wenn mir jemand helfen könnte, wäre ich sehr dankbar.

Mein System:
Intel Core i7 Q-740
4 GB RAM
NVidia GeForce GT 425M
Windows 7 Home Premium (64 bit)

..., was für COD MW 3 ja eig. reichen sollte.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Das könnte eine Überhitzung sein, wenn es stets nach einer gewissen Spielzeit vorkommt - kannst Du mal 10 Min spielen, die Temps checken, dann mal 20 Min und am Ende 30 Min? Ein tool für den Grafikchip wäre zB GPU-Z, damit kannst Du auch über das Menü "Sensors" im Hintergrund eine txt-datei mit den Werten erstellen lassen, da wird alle paar Sekunden der dann aktuelle Wert ergänzt mit Uhrzeit. Für die CPU probier mal Speedfan.

Hast Du denn einen Notebook-Kühler?
 
TE
D

Deadman161

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.01.2012
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Ich benutzt zur Zeit zur Temperaturmessung Core-Temp, damit kann man CPU und GPU messen und protokollieren.
Im Leerlauf iegt die Temperatur bei 45-50 °C. Wenn ich das Spiel starte, steigt sie auf 50 °C.
Wenn ich allerdings ein Match joine, steigt sie sprunghaft auf 65 °C, dann aber nur noch sehr langsam weiter:
Nach 10 min Spielzeit im Durchschnitt 66,8 °C, nach 20 min 67,1 °C und noch 30 min, kurz bevor er abstürzt, 69,5 °C.( die 30 min sind auch nur ungefähr, manchmal nach 20, manchmal aber auch erst nach 40-45 min Spielzeit)

Bis jetzt habe ich nur den integrierten Kühler benutzt ( auch komplett sauber -> gerade gereinigt)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Ist die CPU- oder die Grakatemp die, die auf 69,5 geht?


bei 69,5 liegt der Verdacht nahe, dass es die CPU ist und das Laptop im BIOS so eingestellt ist, dass es bei 70 abschalten soll. Schau mal im BIOS, ob Du da was finden kannst wegen "Healthstatus" oder so - auf 75-80 Grad sollte bei einer mobilen CPU auch noch nichts passieren.

Oder kauf Dir einen Notebook-Kühler, das ist so eine Art unterlage, auf die man das Notebook stellt Die ist vorne höher als hinten, so dass unter dem Notebook Raum für Luft entsteht, zudem haben die idR auch 2 Lüfter, die man an einen USB -Port des Notebooks anschließen kann auch . Das ist auch sehr praktisch, um das Notebook auf dem Schoß zu benutzen, da das blanke Notebook unten idR zu heiß dafür wird beim Spielen.

Achte darauf, dass vorne eine "Leiste" ist und nicht einzelne Standfüße - das ist gemütlicher, wenn Du das mal auf den Schoß nimmst. Ich hab seit 4 Jahren ein Notepal von Coolermaster, das gibt es in versch. Versionen für ca 25-35€.


Aber teste zuerst mal: wenn Du das Notebook zB auf 2-3 Bücher stellst, so dass unten mehr Luft hinkommt: kannst Du dann länger problemlos spielen? Wenn ja, dann hilft ein Notebookkühler definitiv.
 
TE
D

Deadman161

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.01.2012
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
es ist die CPU, die auf 70 hochgeht, die Graka bleibt immer unter 60 °C

ich schau gleich mal im BIOS nach, trotzdem aber schon mal danke für die schnelle Hilfe

ansonsten muss ich mir eben einfach einen externen Kühler kaufen
 
TE
D

Deadman161

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.01.2012
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Ich hatte mir gleich am nächsten Tag ein Kühlpad gekauft, welches zwar eine Temperatursenkung auf 55° CPU und 50° GPU ( während des Spielens) brachte, die Abstürze aber nicht verhindern konnte.
So ist er gesstern MIT Kühlpad beim Surfen im Internet abgestürzt.
Könnte so etwas wie Systeminstabilität die Ursahce sein? Kann man das überprüfen?

Das einzige mir bekannte Problem ist, das aus irgendeinem Grund der bootmgr nicht vorhanden ist, oder nicht richtig funktioniert.
Das dürfte darauf doch aber eig. keinen Einfluss haben oder? Der ist doch nur für den Systemstart?

Ich bin total ratlos, der Hersteller sagt, dass bei den Checks im Werk keine Fehler aufgetreten sind, in der Realität stürzt er aber ständig ab.

Ich bin für jegliche Hilfe sehr dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

tapferertoaser

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.12.2011
Beiträge
586
Reaktionspunkte
67
hey ich habe das selbe prob bei mw3 mein tipp das spiel starten dann das game noch ma neustarten sollte es dann ewig lang nich verbinden start es so lang neu bis es verbindet dann läuft es bei mir auch mal 5 stunden am stück ahja mein sys

intel core i7 870 @ 3,5 ghz wassergekühlt
8 gb ram
ati radeon hd 5970
750 w netzteil
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Also, ich würde einfach mal windows neu installieren inkl. zuerst mal c: als Partition löschen und dann neu erstellen und formatieren - falls irgendwas im System "verhunzt" ist, sollte es danach weg sein. Und wenn es dann immer noch Probleme gibt, muss irgendwo ein Defekt vorliegen - vlt ist nur die Festplatte nicht mehr okay, und dann gibt es beim Nachladen kleiner Dateien Probleme und Abstürze.
 

ant01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.07.2006
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Bei mir waren es die Treiber. Seit ich den Driver Genius benutze, ist das Problem behoben. Ich dachte immer, dass ich die richtigen Treiber von ATI runtergeladen habe, aber wie ich das Tool das erste mal benutzt hatte, fand er über 31 veraltete Treiber!!! Obwohl ich die Grafikkartentreiber vom Hersteller gedownloadet hatte. :( Die 25€ sind die beste Investition gewesen, die ich je machte.
 
Oben Unten