Microsoft: Showcase mit S.T.A.L.K.E.R. 2 angekündigt

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Microsoft: Showcase mit S.T.A.L.K.E.R. 2 angekündigt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Microsoft: Showcase mit S.T.A.L.K.E.R. 2 angekündigt
 

AdamJenson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2018
Beiträge
504
Reaktionspunkte
157
Wenn es an Stalker 1 ran kommt sehr gerne, ach gebt her das Game ich kaufe und zocke es sowieso zu Release. :-D
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.132
Reaktionspunkte
251
Auf Stalker 2 bin ich sehr gespannt. The Ascent hat bereits einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Das werde ich mir nicht entgehen lassen.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
423
Reaktionspunkte
61
Obwohl ich es ja auf allen relevanten MS Plattformen Spielen kann, hoffe ich trotzdem das Stalker Zeitgleich auch für die PS5 erscheint :)
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.132
Reaktionspunkte
251
Obwohl ich es ja auf allen relevanten MS Plattformen Spielen kann, hoffe ich trotzdem das Stalker Zeitgleich auch für die PS5 erscheint :)
Nein, das ist ausgeschlossen. Das Spiel ist Xbox/PC exklusiv.
Warum würdest du es lieber auf der PS spielen? Die beste Erfahrung bekommst du bei dem Titel mit Sicherheit mit Maus /Tastatur.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
423
Reaktionspunkte
61
Nein, das ist ausgeschlossen. Das Spiel ist Xbox/PC exklusiv.
Warum würdest du es lieber auf der PS spielen? Die beste Erfahrung bekommst du bei dem Titel mit Sicherheit mit Maus /Tastatur.
Nein, das ist ausgeschlossen. Das Spiel ist Xbox/PC exklusiv.
Warum würdest du es lieber auf der PS spielen? Die beste Erfahrung bekommst du bei dem Titel mit Sicherheit mit Maus /Tastatur.
Nein, das ist ausgeschlossen. Das Spiel ist Xbox/PC exklusiv.
Warum würdest du es lieber auf der PS spielen? Die beste Erfahrung bekommst du bei dem Titel mit Sicherheit mit Maus /Tastatur.
Hi, ich hatte schon zu lange am PC gesessen ;) vom 8086 IBM PC bis zu meinen heutigen.. Dann habe ich mir meine PS4 gekauft, von da an habe ich gemerkt das ab der PS4 kein High End PC oder Aufrüstung gebraucht wird, und ich heute mit dem Controller viel lieber und bequemer Spiele ;) Auch macht ne Konsole weniger "Update" Stress.
Zu den Konsolen kann ich sagen : ich habe zwar auch die Stärkste, aber was wichtiger ist ich habe auch die beste ;)
Serie X und PS5
MfG
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.132
Reaktionspunkte
251
Hi, ich hatte schon zu lange am PC gesessen ;) vom 8086 IBM PC bis zu meinen heutigen.. Dann habe ich mir meine PS4 gekauft, von da an habe ich gemerkt das ab der PS4 kein High End PC oder Aufrüstung gebraucht wird, und ich heute mit dem Controller viel lieber und bequemer Spiele ;) Auch macht ne Konsole weniger "Update" Stress.
Zu den Konsolen kann ich sagen : ich habe zwar auch die Stärkste, aber was wichtiger ist ich habe auch die beste ;)
Serie X und PS5
MfG
Am besten bleibt für mich nach wie vor der PC. Eine Series X steht bei mir dennoch im Wohnzimmer. PS5 folgt wenn es genug Spiele gibt. Es sei denn Sony baut den PC Support weiter aus, dann brauchts keine playstation mehr.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
423
Reaktionspunkte
61
Am besten bleibt für mich nach wie vor der PC. Eine Series X steht bei mir dennoch im Wohnzimmer. PS5 folgt wenn es genug Spiele gibt. Es sei denn Sony baut den PC Support weiter aus, dann brauchts keine playstation mehr.
Hi, du wirst auch älter.. und wirst das anders sehen ;) hatte doch früher ( wo es noch dauerhaft einen echten besseren Qualitätssprung gab..) das auch immer behauptet und Sogar meiner Verwandschaft Videos von meinen PC Spielen gezeigt die nur Konsolen zockten :) Aber seit der PS4 bzw Xbox 1 ist das Irrelevant , vernachlässigbar. Auch wird die PC Plattform zugunsten des Streaming zukünftiger TV Geräte ( die dann locker die Hardware schon innehaben werden. .. Mehrkerner sind ja schon seitlangen Standard in selbst ollen Kisten :) und auch der Streaming Dienst Online wird um zig Faktor schneller werden.. überflüssig.. Dann brauchst du nur noch Eingabe bzw oder VR Geräte. Und auch die Konsolenhardware steckt dann im TV oder Servern ;) MfG
Am besten bleibt für mich nach wie vor der PC. Eine Series X steht bei mir dennoch im Wohnzimmer. PS5 folgt wenn es genug Spiele gibt. Es sei denn Sony baut den PC Support weiter aus, dann brauchts keine playstation mehr.
Hi, du wirst auch älter.. und wirst das anders sehen ;) hatte das doch früher auch geglaubt ( wo es noch dauerhaft einen echten besseren Qualitätssprung gab..) Aber seit der PS4 bzw Xbox 1 ist das Irrelevant und die Nachteile des PC überwiegen.. PS: auch wird die PC Plattform zugunsten des Streaming zukünftiger TV Geräte ( die dann locker die Hardware schon innehaben werden. .. Mehrkerner sind ja schon seitlangen Standard in selbst ollen Kisten :) und auch der Streaming Dienst Online wird um zig Faktor schneller werden.. Dann brauchst du nur noch Eingabe bzw oder VR Geräte. Und auch die Konsolenhardware steckt dann im TV ;) MfG
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.515
Reaktionspunkte
2.751
Bei mir ist es genau das Gegenteil: Auch wenn die aktuellen Konsolen leistungsmäßig/grafisch in vielen Fällen mit deutlich teureren PCs mithalten können und auch vergleichsweise günstig sind, gibt es mir da doch zu viele Nachteile:

- Limitierung der Eingabemöglichkeiten/Hardwareunterstützung (Joysticks, Lenkräder, Pedale, Maus & Tastatur, VR Hardware, Multi-Monitor-Setups usw.)
- Generell zu wenig Einstellmöglichkeiten
- Kein bzw. je nach Spiel höchstens sehr eingeschränkter Mod-Support
- Keine Möglichkeit der Aufrüstung oder Performanceoptimierung durch Grafikeinstellungen, Config-Modifikationen usw. Die immer noch häufig vorkommenden 30 fps bzw. Drops unter 60 fps sind mir einfach zu wenig. Für mehr bzw. eine stabilere Framerate verzichte ich auch gerne auf ein paar Grafikdetails, falls das nötig sein sollte
- Keine Austauschmöglichkeit einzelner Komponenten, falls die Hardware mal defekt ist
- Völlige Abhängigkeit von Softwareupdates der Konsolenhersteller, anstatt selbst die Möglichkeit zu haben z. B. andere Treiber zu suchen, falls aktuelle Treiber mal Probleme machen sollten

Für manche Arten von Spielen sind Konsolen sicher toll und eine günstige Alternative zum PC, aber ich persönlich habe da einfach zu viele technische Einschränkungen. Für Spieler, für die diese Punkte nicht relevant sind, halte ich Konsolen dennoch für eine gute Sache, aber ich persönlich hab da lieber mehr Freiheiten.

Davon abgesehen gibt es viele der Spiele, die ich gern spiele, auf der Konsole schlicht nicht.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Aber zum Thema: Auf S.T.A.L.K.E.R. 2 freue ich mich sehr, da ich das Setting und die Atmosphäre von den alten Teilen geliebt habe. Ich hoffe nur, man wird wieder das selbe Feeling einfangen können. Nicht nur grafisch und akustisch, sondern auch spielerisch. Die Spiele haben einem damals nichts geschenkt, man muss sich den Spielfortschritt hart erarbeiten, und das ist etwas, auf das moderne Spiele häufig verzichten, um die Spiele für neue Spieler leichter und frustfreier zugänglich zu machen. Ist so'n bisschen wie in der Gothic-Reihe damals: Wer nicht aufpasst und auf subtile Warnungen hört, der kriegt bei jeder Gelegenheit was auf's Maul.

Generell spiele ich zwar auch inzwischen sehr gerne leichte und entspannende Spiele (aktuell z. B. Spiritfarer), aber wenn ich ein S.T.A.L.K.E.R. spiele, dann erwarte ich das genaue Gegenteil. Da möchte ich nicht nur optisch und akustisch das Gefühl haben, dass die Welt gefährlich ist. Sie soll es auch wirklich sein.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.132
Reaktionspunkte
251
Bei mir ist es genau das Gegenteil: Auch wenn die aktuellen Konsolen leistungsmäßig/grafisch in vielen Fällen mit deutlich teureren PCs mithalten können und auch vergleichsweise günstig sind, gibt es mir da doch zu viele Nachteile:

- Limitierung der Eingabemöglichkeiten/Hardwareunterstützung (Joysticks, Lenkräder, Pedale, Maus & Tastatur, VR Hardware, Multi-Monitor-Setups usw.)
- Generell zu wenig Einstellmöglichkeiten
- Kein bzw. je nach Spiel höchstens sehr eingeschränkter Mod-Support
- Keine Möglichkeit der Aufrüstung oder Performanceoptimierung durch Grafikeinstellungen, Config-Modifikationen usw. Die immer noch häufig vorkommenden 30 fps bzw. Drops unter 60 fps sind mir einfach zu wenig. Für mehr bzw. eine stabilere Framerate verzichte ich auch gerne auf ein paar Grafikdetails, falls das nötig sein sollte
- Keine Austauschmöglichkeit einzelner Komponenten, falls die Hardware mal defekt ist
- Völlige Abhängigkeit von Softwareupdates der Konsolenhersteller, anstatt selbst die Möglichkeit zu haben z. B. andere Treiber zu suchen, falls aktuelle Treiber mal Probleme machen sollten

Für manche Arten von Spielen sind Konsolen sicher toll und eine günstige Alternative zum PC, aber ich persönlich habe da einfach zu viele technische Einschränkungen. Für Spieler, für die diese Punkte nicht relevant sind, halte ich Konsolen dennoch für eine gute Sache, aber ich persönlich hab da lieber mehr Freiheiten.

Davon abgesehen gibt es viele der Spiele, die ich gern spiele, auf der Konsole schlicht nicht.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Aber zum Thema: Auf S.T.A.L.K.E.R. 2 freue ich mich sehr, da ich das Setting und die Atmosphäre von den alten Teilen geliebt habe. Ich hoffe nur, man wird wieder das selbe Feeling einfangen können. Nicht nur grafisch und akustisch, sondern auch spielerisch. Die Spiele haben einem damals nichts geschenkt, man muss sich den Spielfortschritt hart erarbeiten, und das ist etwas, auf das moderne Spiele häufig verzichten, um die Spiele für neue Spieler leichter und frustfreier zugänglich zu machen. Ist so'n bisschen wie in der Gothic-Reihe damals: Wer nicht aufpasst und auf subtile Warnungen hört, der kriegt bei jeder Gelegenheit was auf's Maul.

Generell spiele ich zwar auch inzwischen sehr gerne leichte und entspannende Spiele (aktuell z. B. Spiritfarer), aber wenn ich ein S.T.A.L.K.E.R. spiele, dann erwarte ich das genaue Gegenteil. Da möchte ich nicht nur optisch und akustisch das Gefühl haben, dass die Welt gefährlich ist. Sie soll es auch wirklich sein.
Danke geht mir genauso. Bin übrigens 37 Jahre alt. Bisher konnten Konsolen den PC nicht für mich verdrängen und sicher auch in Zukunft nicht. Konsolen sind aber eine gute Ergänzung fürs Wohnzimmer. Die mit Abstand meisten games zocke ich aber dennoch am Rechner.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.668
Reaktionspunkte
755
Bei mir ist es genau das Gegenteil: Auch wenn die aktuellen Konsolen leistungsmäßig/grafisch in vielen Fällen mit deutlich teureren PCs mithalten können und auch vergleichsweise günstig sind, gibt es mir da doch zu viele Nachteile:

- Limitierung der Eingabemöglichkeiten/Hardwareunterstützung (Joysticks, Lenkräder, Pedale, Maus & Tastatur, VR Hardware, Multi-Monitor-Setups usw.)
- Generell zu wenig Einstellmöglichkeiten
- Kein bzw. je nach Spiel höchstens sehr eingeschränkter Mod-Support
- Keine Möglichkeit der Aufrüstung oder Performanceoptimierung durch Grafikeinstellungen, Config-Modifikationen usw. Die immer noch häufig vorkommenden 30 fps bzw. Drops unter 60 fps sind mir einfach zu wenig. Für mehr bzw. eine stabilere Framerate verzichte ich auch gerne auf ein paar Grafikdetails, falls das nötig sein sollte
- Keine Austauschmöglichkeit einzelner Komponenten, falls die Hardware mal defekt ist
- Völlige Abhängigkeit von Softwareupdates der Konsolenhersteller, anstatt selbst die Möglichkeit zu haben z. B. andere Treiber zu suchen, falls aktuelle Treiber mal Probleme machen sollten

Für manche Arten von Spielen sind Konsolen sicher toll und eine günstige Alternative zum PC, aber ich persönlich habe da einfach zu viele technische Einschränkungen. Für Spieler, für die diese Punkte nicht relevant sind, halte ich Konsolen dennoch für eine gute Sache, aber ich persönlich hab da lieber mehr Freiheiten.

Davon abgesehen gibt es viele der Spiele, die ich gern spiele, auf der Konsole schlicht nicht.
Nicht zu vergessen das man damit noch ganz andere Dinge tun kann wie komfortables Internet surfen, Mails oder andere Korrespondenz, Bilder/Videos bearbeiten, Musik, ...
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
423
Reaktionspunkte
61
Bei mir ist es genau das Gegenteil: Auch wenn die aktuellen Konsolen leistungsmäßig/grafisch in vielen Fällen mit deutlich teureren PCs mithalten können und auch vergleichsweise günstig sind, gibt es mir da doch zu viele Nachteile:

- Limitierung der Eingabemöglichkeiten/Hardwareunterstützung (Joysticks, Lenkräder, Pedale, Maus & Tastatur, VR Hardware, Multi-Monitor-Setups usw.)
- Generell zu wenig Einstellmöglichkeiten
- Kein bzw. je nach Spiel höchstens sehr eingeschränkter Mod-Support
- Keine Möglichkeit der Aufrüstung oder Performanceoptimierung durch Grafikeinstellungen, Config-Modifikationen usw. Die immer noch häufig vorkommenden 30 fps bzw. Drops unter 60 fps sind mir einfach zu wenig. Für mehr bzw. eine stabilere Framerate verzichte ich auch gerne auf ein paar Grafikdetails, falls das nötig sein sollte
- Keine Austauschmöglichkeit einzelner Komponenten, falls die Hardware mal defekt ist
- Völlige Abhängigkeit von Softwareupdates der Konsolenhersteller, anstatt selbst die Möglichkeit zu haben z. B. andere Treiber zu suchen, falls aktuelle Treiber mal Probleme machen sollten

Für manche Arten von Spielen sind Konsolen sicher toll und eine günstige Alternative zum PC, aber ich persönlich habe da einfach zu viele technische Einschränkungen. Für Spieler, für die diese Punkte nicht relevant sind, halte ich Konsolen dennoch für eine gute Sache, aber ich persönlich hab da lieber mehr Freiheiten.

Davon abgesehen gibt es viele der Spiele, die ich gern spiele, auf der Konsole schlicht nicht.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Aber zum Thema: Auf S.T.A.L.K.E.R. 2 freue ich mich sehr, da ich das Setting und die Atmosphäre von den alten Teilen geliebt habe. Ich hoffe nur, man wird wieder das selbe Feeling einfangen können. Nicht nur grafisch und akustisch, sondern auch spielerisch. Die Spiele haben einem damals nichts geschenkt, man muss sich den Spielfortschritt hart erarbeiten, und das ist etwas, auf das moderne Spiele häufig verzichten, um die Spiele für neue Spieler leichter und frustfreier zugänglich zu machen. Ist so'n bisschen wie in der Gothic-Reihe damals: Wer nicht aufpasst und auf subtile Warnungen hört, der kriegt bei jeder Gelegenheit was auf's Maul.

Generell spiele ich zwar auch inzwischen sehr gerne leichte und entspannende Spiele (aktuell z. B. Spiritfarer), aber wenn ich ein S.T.A.L.K.E.R. spiele, dann erwarte ich das genaue Gegenteil. Da möchte ich nicht nur optisch und akustisch das Gefühl haben, dass die Welt gefährlich ist. Sie soll es auch wirklich sein.
Ja kann ich verstehen, war ja bei mir früher auch so :)
MfG
 

AdamJenson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2018
Beiträge
504
Reaktionspunkte
157
Obwohl ich es ja auf allen relevanten MS Plattformen Spielen kann, hoffe ich trotzdem das Stalker Zeitgleich auch für die PS5 erscheint :)
Na ja ganz ehrlich, solche Spiele wie Stalker 2 sind für mich gute Gründe tausende von Euros in Pc Hardware zu stecken inklusive hochwertigem 4k Fernseher und sündhaft teures 7.1 Soundsystem damit die Immersion perfekt ist. Meine Konsolen wie auch die Ps 5 und Series X werden nur aus dem Karton im Schrank geholt wenn es mal ein interessantes exklusives Spiel gibt das ich am Pc nicht bekomme bzw ich Lust auf einen Klassiker habe den ich auf Pc nicht zocken kann. :-D
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.515
Reaktionspunkte
2.751
Es ist zum Großteil wahrscheinlich auch ne Gewohnheitssache bzw. eine Frage, welche Art von Spielen man spielen möchte.

Ne Konsole ist halt bequem: Konsole an, Fernseher an, Controller in die Hand und loslegen. Für manche Spiele ist das auch ne tolle Sache, und ich nutze für Spiele, die keine schnellen Reaktionen erfordern, gerne auch meinen Laptop, der am Fernseher hängt, als "Konsole" (per Streaming vom Hauptrechner) und das ist dann auch echt bequem und entspannend zu zocken von der Couch aus.

Aber bei actionlastigeren Spielen oder, wie oben erwähnt, wenn ich selbst etwas anpassen will, schnelle und präzise Reaktionen nötig sind usw. oder bestimmte Eingabegeräte, dann nutze ich eben doch am liebsten meinen PC, weil ich da einfach viel mehr Möglichkeiten habe.

Ist für mich so'n bisschen, wie beim Kochen: Fastfood ist lecker, aber manchmal schmeckt's selbst gemacht aus Mamas Küche doch eben besser :)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.880
Reaktionspunkte
4.487
Nein, das ist ausgeschlossen. Das Spiel ist Xbox/PC exklusiv.
Warum würdest du es lieber auf der PS spielen? Die beste Erfahrung bekommst du bei dem Titel mit Sicherheit mit Maus /Tastatur.
Zeitexclusiv ;) alles andere würde mich wundern

Zur Steuerungssache: das ist Geschmackssache, ich spiel Shooter Lieber mit Controller und da es eh nur Singleplayer ist hat man eh keinerlei Nachteile
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.132
Reaktionspunkte
251
Zeitexclusiv ;) alles andere würde mich wundern

Zur Steuerungssache: das ist Geschmackssache, ich spiel Shooter Lieber mit Controller und da es eh nur Singleplayer ist hat man eh keinerlei Nachteile

Mich würde es umgekehrt nicht wundern wenn es eine vollständige Exklusivität ist. So las sich jedenfalls der Twitterpost vom Entwickler dazu.
Ich werde das Game so oder so am PC zocken, dort gehört es hin. Die Konsolen sind mir da nicht so wichtig. Das mache ich immer vom Genre abhängig und danach wo die Games ihre Wurzeln haben. Wer weiß wir gut die Konsolenports nachher werden. Cyberpunk lässt grüßen...
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.668
Reaktionspunkte
755
Zur Steuerungssache: das ist Geschmackssache, ich spiel Shooter Lieber mit Controller und da es eh nur Singleplayer ist hat man eh keinerlei Nachteile
Im direkten Vergleich mit M+T hat auch niemand annähernd mit dem Controller eine Chanche.
Das kappt überhaupt nur dank Zielhilfen, was im SP auch durchaus OK ist, wer es mag.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
423
Reaktionspunkte
61
Na ja ganz ehrlich, solche Spiele wie Stalker 2 sind für mich gute Gründe tausende von Euros in Pc Hardware zu stecken inklusive hochwertigem 4k Fernseher und sündhaft teures 7.1 Soundsystem damit die Immersion perfekt ist. Meine Konsolen wie auch die Ps 5 und Series X werden nur aus dem Karton im Schrank geholt wenn es mal ein interessantes exklusives Spiel gibt das ich am Pc nicht bekomme bzw ich Lust auf einen Klassiker habe den ich auf Pc nicht zocken kann. :-D
Ne Ne Ne ;) Die PS5 würde Stalker genau so gut darstellen können wie ein High End PC.. Die einzige Limitierung die ein High End PC Sinnvoll Überwindet, ist das 30 FPS kein Thema wären Aber Optisch, liegt es nur an den Programmierer / Grafikdesigner etc. Soll heißen , die einen können es, die anderen nicht so .. :)
Kann ja selbst alles Testen ;) Auch wenn PCs oft besser Unterstützt werden, lohnt es sich nicht wirklich.
Ist ja Geschmacksache. PS: Wenn das so Problematisch wäre würde ich ein PC am TV nutzen ...
Aber ein neuer PC wird für mich niemals mehr erforderlich sein.. schon aus Gründen kommender neuen Technologien ´. Die PS5 und auch die Serie X sind Hammer und wenn du mal diePS4 die nicht mal 2 TF schaffst und die Genialen Exklusiven Spiele anschaust ´ müsste auch dir bewusst werden, das Leistung einfach Verbrannt wird.
Auch in Zukunft wer in der nähe eines Haupt Netzknoten wohnt hat mit Streaming auch keine Probleme.. und dein PC Hardware wandert so wieso kurz oder lang in die Bildschirme ;)
MFG
 

AdamJenson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2018
Beiträge
504
Reaktionspunkte
157
Ne Ne Ne ;) Die PS5 würde Stalker genau so gut darstellen können wie ein High End PC.. Die einzige Limitierung die ein High End PC Sinnvoll Überwindet, ist das 30 FPS kein Thema wären Aber Optisch, liegt es nur an den Programmierer / Grafikdesigner etc. Soll heißen , die einen können es, die anderen nicht so .. :)
Kann ja selbst alles Testen ;) Auch wenn PCs oft besser Unterstützt werden, lohnt es sich nicht wirklich.
Ist ja Geschmacksache. PS: Wenn das so Problematisch wäre würde ich ein PC am TV nutzen ...
Aber ein neuer PC wird für mich niemals mehr erforderlich sein.. schon aus Gründen kommender neuen Technologien ´. Die PS5 und auch die Serie X sind Hammer und wenn du mal diePS4 die nicht mal 2 TF schaffst und die Genialen Exklusiven Spiele anschaust ´ müsste auch dir bewusst werden, das Leistung einfach Verbrannt wird.
Auch in Zukunft wer in der nähe eines Haupt Netzknoten wohnt hat mit Streaming auch keine Probleme.. und dein PC Hardware wandert so wieso kurz oder lang in die Bildschirme ;)
MFG
Gehe ich in allen Punkten mit. Trotzdem brauche ich meinen Pc da ich mit ihm nicht nur zocke sondern auch mit ihm arbeite. Mein Allround Gerät quasi mit mehreren Betriebssystemen unter anderem und die ganzen Konsolen die hier stehen wie gesagt nur für Titel die ich nirgendwo anders bekomme. :)
 
Oben Unten