Installation der Logitech G15 unter Windows 8.1

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Seit ich dieses (mit verlaub "verhasste") Windows 8.1 auf dem Computer habe, hab ich auch teilweise Kombatibilitätsprobleme beim Installieren von Hardware, aktuell vor allem der Logitech G15 (die auf Win7 Ultimate tadellos funktioniert hat).

Von Beginn an versuche ich das Keyboard zu installieren und steh seitdem mit dem Support in Verbindung... nun haben die mir einen Weg beschrieben, bei dem ich vollends "aussteige" :(

Das Problem von Anfang an:

Ich lud die Software von Logitech dafür runter, nämlich hier: Support + Downloads: G15 Keyboard - Logitech

Wenn ich diese Anwendung dann starten möchte bekomme ich die Fehlermeldung (sinngemäß): "ist mit dem verwendeteten BS nicht kompatibel.

Seitdem maile ich mit dem Support, um hier nicht nochmal alles tippen zu müssen, übertrage ich diese Texte hierhin.

vielen Dank, dass Sie mit dem Logitech-Kundendienst Kontakt aufgenommen haben. Es tut mir leid zu hören, dass Ihr G15 Gaming Keyboard (Y-UG75) Grund zur Beanstandung gibt. Mein Name ist Raffaela und ich habe die Bearbeitung Ihres Vorgangs übernommen.

Ich bedauere die lange Bearbeitungszeit, aber leider haben wir momentan eine hohe Arbeitsbelastung und wir sind erst jetzt dazu gekommen, Ihre Anfrage zu bearbeiten.

Mit Treiber meinen Sie die HID Treiber für die Installation der G15 oder die LGS?
Wenn Sie die Tastatur anschließen erhalten Sie die Meldung dass eine neue Hardware gefunden wurde und dass die Geräteteiber installiert werden?
Wir die G15 im Geräte Manager aufgelistet? Können Sie diese im Basismodus nutzen, sprich Zahlen und Buchstaben eintippen?

Sollten wir innerhalb zwei Wochen keine Antwort von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass Ihr Anliegen gelöst wurde und setzen Ihren Vorgang entsprechend auf den Bearbeitungsstatus "gelöst". In diesem Fall bekommen Sie eine Meinungsumfrage zugeschickt, in der Sie um Rückmeldung bezüglich des erhaltenen Kundenservices gebeten werden.

I
Raffaela
Logitech Europe SA
Kundendienst - Europa, Naher Osten und Afrika

So weit, so gut, Problem mal wieder nicht im Ansatz erkannt.... also neue Mail an den Support:

Danke für ihre Antwort :)

Ich hab' jetzt im Gerätemanager nachgesehen, auch da steht unter Tastaturen nur "HID-Tastatur", ich hab bei der Gelegenheit gesehen, das auch meine Maus nicht weiters erkannt, bzw. installiert wurde, da steht nur "HID-konforme Maus" dabei.

Die G15 funktioniert soweit wie eine Standard-Tastatur, ich kann also normal schreiben damit, allerdings kann ich die vielen Funktionen nicht nutzen, dafür müsste ich sie mit dem Treiber installieren.
Vor dem Festplattencrash
hatte ich sämtliche Voreinstellungen zu allen Spielen von ihrer Seite heruntergeladen, die ich dann übers Display anwählen konnte. Das Display funktioniert soweit jetzt überhaupt nicht, ausser das groß G15 darauf zu lesen ist... ich kann es nicht weiterdrücken auf die Uhrzeit, die Systemauslastung oder irgendeine andere Anzeige.

Früher hatte ich Win7 Ultimate installiert, damit funktionierte die Tastatur großartig, nun, nach dem Crash, wurde mir vom Händler Windows 8.1 auf die Festplatte
installiert. Ich versuchte den Treiber für die G15 für Windows 8 herunterzuladen, bekam aber die Fehlermeldung, das mein Windows nicht kompatibel wäre. Ich versuchte es auch mit Win7, was natürlich auch nicht ging. Ein Win 8.1 gibt es aber leider nicht zum Auswählen, somit weiß ich mir nicht zu helfen :(
Wenn ich den Treiber wenigstens runterladen könnte, vielleicht könnte man ihn dann über den Kompatibilitätsmodus zum Laufen bringen, aber ich kann ja nichtmal was runterladen :(
Es ist schade,
das es offensichtlich keinen Treiber für Windows 8.1 gibt, was können Nutzer dieses BS wie ich nun machen, um die G15 doch installieren zu können?

Liebe Grüße

Heute endlich die nächste Antwort.... und sorry, aber ich bin ja kein Computerprofi, bei dem was die mich da alles machen lassen will:

ich bedanke mich für die Rückmeldung.

Die LGS für Windows 8 wird für die Kunden mit Windows 8 und 8.1 angeboten, da 8.1 eine Upgradeversion von 8 ist.
Ohne LGS kann man die G und M Tasten der G15 nicht nutzen, sowie das Display.
Es ist aber trotzdem komisch, dass die Tastatur nicht als G15 aufgelistet wird.

Bitte führen Sie einmal eine "saubere Installation" durch, die im Folgendem beschrieben wird:

Um zu verhindern, dass bei der Installation der Logitech-Software eine andere Hintergrundanwendung die korrekte Installation stört, führen Sie bitte die Schritte durch, die hier in der Folge beschrieben werden.

Deinstallieren Sie zunächst sämtliche installierte Logitech-Software. Klicken Sie dazu auf "Start" (unten links im Windows-Bildschirm), wählen Sie "Systemsteuerung" > "Programme hinzufügen oder entfernen".

Starten Sie anschließend den PC neu.

Laden Sie nun die aktuelle Logitech-Software-Version von unserer Website herunter: Support + Downloads: Gaming Software - Logitech

Führen Sie nun eine sogenannte "Saubere Installation" der Logitech-Software durch. Befolgen Sie dazu bitte die folgenden Anweisungen:

für Windows 8/8.1:

- geben Sie auf dem Startbildschirm "msconfig" ein und drücken Sie die Enter-Taste
- anschließend müssen Sie Ihr Passwort eingeben und zustimmen, dass Einstellungen an Ihrem System vorgenommen werden dürfen
- tippen Sie in das Suchfeld "msconfig" (ohne Anführungszeichen) ein
- ganz oben sollte "msconfig.exe" in der Ergebnisliste erscheinen
- rechts klicken Sie darauf und wählen Sie "Als Administrator starten"

Ein Fenster zur Systemkonfigurierung öffnet sich.

1) Wählen Sie die Registerkarte "Dienste". Hier finden Sie alle Dienste, die während des Systemstarts geladen werden.
2) Aktivieren Sie das Kästchen "Alle Microsoft-Dienste ausblenden".
3) Klicken Sie auf die Schaltfläche "Alle deaktivieren".
4) Wählen Sie die Registerkarte "Systemstart". Hier finden Sie alle Programme, die während des Systemstarts geladen werden.
5) Klicken Sie auf die Schaltfläche "Alle deaktivieren".
6) Bestätigen Sie mit "OK".
7) Starten Sie den PC neu.
8) Installieren Sie die Logitech-Software (durch Doppelklick auf die vorher heruntergeladene Datei).
9) Nach erfolgreicher Installation führen Sie noch einmal die Schritte 1-5 durch und aktivieren Sie alle Hintergrundprogramme durch Anklicken der Schaltfläche "Alle aktivieren".
10) Bestätigen Sie mit "OK".

Die saubere Installation ist nun abgeschlossen und die Logitech-Software sollte voll funktionsfähig sein.

Falls das Problem dennoch besteht, müssen Sie die saubere Installation noch ein weiteres mal durchführen. Anschließend sollte die Logitech-Software korrekt funktionieren.

Sollten wir innerhalb zwei Wochen keine Antwort von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass Ihr Anliegen gelöst wurde und setzen Ihren Vorgang entsprechend auf den Bearbeitungsstatus "gelöst". In diesem Fall bekommen Sie eine Meinungsumfrage zugeschickt, in der Sie um Rückmeldung bezüglich des erhaltenen Kundenservices gebeten werden.


Mit freundlichen Grüßen

Ich muss das in 2 Wochen hinbekommen, sonst löschen die mein Ticket und ich muss von vorne anfangen. Hat jemand von euch auch dieses verdammte 8.1 und eine G15 und kann mir bitte weiterhelfen? Oder gibt es eventuell jemanden, der dieses Fachchinesisch etwas besser durchschaut und mir das etwas leichter erklären kann bitte?
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Na toll, habs gefunden... da schreib ich 2 Wochen mit dem Support hin und her, stattdessen hatte ich die Software für 32 bit und ich hab ein BS mit 64 bit...
Das ich das unterscheiden muss hab ich total übersehen, was kenn ich mich auch mit so Zeugs aus, bin doch nur Anwender :P

Jetzt muss ich nur noch hoffen, das die Probleme, dich ich gestern mit meinem Monitor hatte nur daran lagen, das der wetterfühligist, oder so... der hat sich gestern 3 x ausgeschaltet, mitten im Spiel, einfach so, 2 x ließ er sich auch nimma einschalten und ich musste den PC abwürgen. Aber was solls, ist ja schon zweieinhalb Jahre alt das Teil, wo ich doch eh grad am Investieren in den PC bin, warum nicht der auch gleich neu :B
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Gucke mal was Du in den Eistellungen beim Energiesparmodus eingestellt hast. Wenn nicht schon geschehen, geh auf Höchstleistung und Bildschirm ausschalten "Niemals", Standby "Niemals". Hatte bei meinem Bekannten das gleiche Problem, das der Bildschirm auch abgeschaltet wurde, wenn am PC gearbeitet wurde. Warum weiß wohl nur Win 8 selbst :B.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Auch mal für ALLES nach neuesten Treibern schauen.
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Gucke mal was Du in den Eistellungen beim Energiesparmodus eingestellt hast. Wenn nicht schon geschehen, geh auf Höchstleistung und Bildschirm ausschalten "Niemals", Standby "Niemals". Hatte bei meinem Bekannten das gleiche Problem, das der Bildschirm auch abgeschaltet wurde, wenn am PC gearbeitet wurde. Warum weiß wohl nur Win 8 selbst :B.

Das ist ja schon mal beruhigend, das es nicht nur mir so geht. Ich hab die Energiesparoptionen gleich am ersten Tag wieder auf niemals gestellt, weil sich dauernd der Monitor ausgeschaltet hat nur wenn ich mal einen Kaffee holen war, ich hasse das ;). Ich hab' das gestern auch gleich kontrolliert, wäre nicht das erste Mal, das sich da auf wundersame Weise was verstellt, aber es war alles auf "Niemals" :(

Es ist halt echt voll blöd, wenn man in einem Online-Spiel steckt, gestern passierte mir das 2 mal in einem gewerteten Hearthstone-Spiel. Ich hatte zuerst ja gar nicht geschnallt, das nur der Monitor weg ist... vor mir wurde lediglich alles schwarz. Ich dachte mein PC mach einen unmotivierten Neustart und dachte sofort an dieses Virus vor etlichen Jahren, welches da mal alles damit lahmlegte. Hab jedesmal die Reset-Taste am PC gedrückt, bis ich gemerkt hab... hoppla, der PC rennt ja ganz normal, nur das Bild ist weg... und der Ein/Ausschalter am Monitor war gelb anstatt blau (in Betrieb). Also bekam der Monitor offensichtlich kein Signal mehr vom PC.... dann kontrollierte ich die Anschlüsse, erst am Monitor und dann kroch ich auch noch unter den Schreibtisch zur Rückseite vom Rechner, zog das HDMI-Kabel einmal ab und steckte es wieder ganz fest an.
Seit dieser Rumkriecherei (etwa um Mitternacht letzte Nacht) hat er es nicht mehr gemacht, was aber nichts heißen soll und weswegen ich noch lange nicht entwarnt bin :(

Auch mal für ALLES nach neuesten Treibern schauen.

Auch danach hab ich gesucht, sofort ist mir mein Grafikkartentreiber eingefallen... und hab mir den im Gerätemanager aufgerufen. Eigentlich geh ich ja schon davon aus, wenn ich mir sauteuer den PC komplett neu machen lasse, neue HD, neues BS das im Laden aufgesetzt wird, das die mir auch die aktuellsten Treiber für den Rechner aufspielen. Leider kann ich mit den Details im Gerätemanager nichts anfangen... ich hab' mir noch gestern den neuesten Treiber von Nvidia auf chip-online runtergeladen (Vers. 337.88), hab ihn aber noch nicht installiert. Ich hasse kaum mehr als den Grafikkartentreiber neu zu machen, da ich vorher ja den alten deinstallieren muss und dann die Symbole so riesig sind, das grad mal 3 am gesamten Monitor Platz haben.... zur Not mach ich das aber heute noch :(
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.310
Reaktionspunkte
8.534
Leider kann ich mit den Details im Gerätemanager nichts anfangen...
Brauchst du auch nicht. Wichtig ist lediglich, daß da keine Ausrufezeichen oder unbekannte Geräte angezeigt werden.

Ich hasse kaum mehr als den Grafikkartentreiber neu zu machen, da ich vorher ja den alten deinstallieren muss ...
Wieso das? Solange man nicht gerade zwischen ATI und NVidia wechselt, kann man doch problemlos den neuen einfach drüberbügeln ...
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Brauchst du auch nicht. Wichtig ist lediglich, daß da keine Ausrufezeichen oder unbekannte Geräte angezeigt werden.


Wieso das? Solange man nicht gerade zwischen ATI und NVidia wechselt, kann man doch problemlos den neuen einfach drüberbügeln ...

Muss ich davor gar nicht den alten Treiber deinstallieren? Ich kenne das nur so, das man den löschen muss, bevor man einen neuen Treiber installiert. Das wäre ja mal eine gute Nachricht, wenn ich den Treiber einfach nur drüberinstallieren muss :)
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Es ist grad wieder passiert :(

Ich war zwar weg vom PC (hab bemerkt, das meine ganzen Ancistrus-Babies gefressen wurden und bin am Aquarium räumen), dennoch ging der Monitor schon wieder aus.
Ich schau in den Energieoptionen, ist es wieder auf 10 Minuten/30 Minuten gestellt... ich hab' hier Heinzelmännchen, das gibts ja gar ned :(
Wie kann ich den PC auf Höchstleistung stellen, bei Energiesparplaneinstellungen, was jetzt auf "empfohlen" gestellt ist, kann ich nur diese beiden Zeiten ändern, bzw. auf "niemals" stellen. Kann es tatsächlich passieren, wenn man zb. Hearthstone spielt und ansonsten alles zu hat, das der PC so wenig Leistung verbraucht, das sich der Monitor ausschaltet???
Ich hab' die Energieoptionen jetzt 3 x neu geöffnet und kontrolliert ob alles auf "niemals" ist, 3 mal gespeichert, wieder geöffnet... wenn sich das nochmal umstellt, dann geisterts bei mir :(
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Was hast Du denn für Hardware?

Du kannst ALLE neuen Treiber einfach direkt installieren, du musst da nichts deinstallieren - das war vor Urzeiten mal so, dass man das besser machen sollte, ist aber längst passé.


Und die Shops installieren an sich so gut wie nie die ALLERneusten Treiber, sondern maximal die von den mitgelieferten CDs. Das ist denen zu viel Aufwand, für jedes Board usw. ständig nach neueren Treibern zu schauen ;)
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Hab den PC vor 2 Jahren zusammenstellen lassen und hab dafür, ohne HD und BS, das wurde vom Laptop übersiedelt, 650 Euro bezahlt. Mit Festplatte und BS wären noch 200 dazu gekommen.

Im System steht bei mir:

Prozessor: Intel (R) Core (TM) ie-2120 CPU @ 3.30 GHz 3.30 GHz
Installierter Arbeitsspeicher 4,00 GB
Systemtyp: 64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessorf
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Ich weiß nicht, wo ich das Mainboard finden kann, aber ich hab noch die Verpackung davon da, da steht drauf (Ich schreib das mal alles ab, keine Ahnung was davon Produktbezeichnung ist)

ASUS Motherboard P8H 61-M LE USB3 REV 3.0 - New H6l B3 Revision
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Und Grafikkarte?

Fürs Board findest Du die Treiber sehr einfach: Mainboards - P8H61-M LE/USB3 - ASUS dann Dein Windows, also die 64Bit-Version von Win8.1


Dann bei Chipset beides runterladen: Intel Chipset Driver V9.4.0.1026, danach das Management Engine Interface V9.5.10

Und auch die Treiber bei Audio (Realtek Audio Driver), LAN (Realtek LAN Driver) und USB (Asmedia USB 3.0 Drive) runterladen.


Das sind meist Zip-Dateien, die kannst Du Öffnen wie einen Ordner. In der ZipDatei ist entweder enthalten:

1) ein Ordner. Den markierst du, kopierst den (STRG+C), gehst dann aus der Zip-Datei wieder raus und kopierst den Ordner dann an eine Stelle Deiner Wahl, am einfachsten wäre wo was wie C:\Treiberdownload oder so. Dann öffnest Du den Ordner und suchst dort die Setup-Datei und startest sie - bei Asus heißt die meistens einfach nur "Asus-Setup", und es kann sein, dass die erneut in einem Unterordner "versteckt" ist.

2) Dateien UND Ordner. Dann markierst Du ALLES, kopierst es, gehst aus dem Zip-Ordner raus, erstellst dann erst einen passenden UNterordner zB C:\Treiber\USB-Treiber und kopierst erst dann die vorher kopierten Dateien/Ordner raus. Und dann ebenfalls die SetupDatei suchen wie bei 1)


Als Installations-Reihenfolge am besten die Reihenfolge nehmen, in der ich die Downloads nannte

Falls Du Probleme wegen Downloadvolumen hast, kannst Du die ganzen Zip-Ordner natürlich auch woanders runterladen und per USB-Stick auf Deinen PC bringen.
 

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.774
Reaktionspunkte
243
Es ist grad wieder passiert :(

Ich war zwar weg vom PC (hab bemerkt, das meine ganzen Ancistrus-Babies gefressen wurden und bin am Aquarium räumen), dennoch ging der Monitor schon wieder aus.
Ich schau in den Energieoptionen, ist es wieder auf 10 Minuten/30 Minuten gestellt... ich hab' hier Heinzelmännchen, das gibts ja gar ned :(
Wie kann ich den PC auf Höchstleistung stellen, bei Energiesparplaneinstellungen, was jetzt auf "empfohlen" gestellt ist, kann ich nur diese beiden Zeiten ändern, bzw. auf "niemals" stellen. Kann es tatsächlich passieren, wenn man zb. Hearthstone spielt und ansonsten alles zu hat, das der PC so wenig Leistung verbraucht, das sich der Monitor ausschaltet???
Ich hab' die Energieoptionen jetzt 3 x neu geöffnet und kontrolliert ob alles auf "niemals" ist, 3 mal gespeichert, wieder geöffnet... wenn sich das nochmal umstellt, dann geisterts bei mir :(

Wenn Du bei den Ernergieoptionen schaust, steht da "Weitere Energieoptionen anzeigen". Wenn Du da drauf klickst, sollte Höchstleistung dabei sein. Und auf keinen Fall vergessen auf "Änderungen speichern" zu klicken ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Und Grafikkarte?

Fürs Board findest Du die Treiber sehr einfach: Mainboards - P8H61-M LE/USB3 - ASUS dann Dein Windows, also die 64Bit-Version von Win8.1


Dann bei Chipset beides runterladen: Intel Chipset Driver V9.4.0.1026, danach das Management Engine Interface V9.5.10

Und auch die Treiber bei Audio (Realtek Audio Driver), LAN (Realtek LAN Driver) und USB (Asmedia USB 3.0 Drive) runterladen.


Das sind meist Zip-Dateien, die kannst Du Öffnen wie einen Ordner. In der ZipDatei ist entweder enthalten:

1) ein Ordner. Den markierst du, kopierst den (STRG+C), gehst dann aus der Zip-Datei wieder raus und kopierst den Ordner dann an eine Stelle Deiner Wahl, am einfachsten wäre wo was wie C:\Treiberdownload oder so. Dann öffnest Du den Ordner und suchst dort die Setup-Datei und startest sie - bei Asus heißt die meistens einfach nur "Asus-Setup", und es kann sein, dass die erneut in einem Unterordner "versteckt" ist.

2) Dateien UND Ordner. Dann markierst Du ALLES, kopierst es, gehst aus dem Zip-Ordner raus, erstellst dann erst einen passenden UNterordner zB C:\Treiber\USB-Treiber und kopierst erst dann die vorher kopierten Dateien/Ordner raus. Und dann ebenfalls die SetupDatei suchen wie bei 1)


Als Installations-Reihenfolge am besten die Reihenfolge nehmen, in der ich die Downloads nannte

Falls Du Probleme wegen Downloadvolumen hast, kannst Du die ganzen Zip-Ordner natürlich auch woanders runterladen und per USB-Stick auf Deinen PC bringen.

Grafikkarte hab ich auch nur die Nvidia GTX 560 Ti, die war vor 2 Jahren...

Vielen Dank für deine Liste mit den Treibern, das werde ich alles gleich raussuchen und so machen wie du es beschrieben hast :)
Downloadvolumen sollte ich normalerweise genug haben, ich hab 70 GB bis gedrosselt wird... allerdings hab ich schon einiges verbraucht, dadurch ich viele Steam-Spiele neu installiert und updatet habe. Auf der Website von T-Mobile find ich das verbrauchte Volumen nie, ich werd morgen mal im Shop nachfragen, die sehn das.

Wenn Du bei den Ernergieoptionen schaust, steht da "Weitere Energieoptionen anzeigen". Wenn Du da drauf klickst, sollte Höchstleistung dabei sein. Und auf keinen Fall vergessen auf "Änderungen speichern" zu klicken ;)

Ich hab es gefunden, aber das lässt sich auf dem Weg so nicht ändern bei mir :(. Ich wähle zwar "Höchstleistung" aus, jedoch bleibt der Button "Anwenden" ausgegraut, wenn ich auf OK klicke wird es nicht übernommen, denn auch im Fenster darunter bleibt "Änderungen speichern" ausgegraut :(

Das Ausschalten ließ sich problemlos auf Niemals/Niemals ändern
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.437
Reaktionspunkte
2.500
Ich hab es gefunden, aber das lässt sich auf dem Weg so nicht ändern bei mir :(. Ich wähle zwar "Höchstleistung" aus, jedoch bleibt der Button "Anwenden" ausgegraut, wenn ich auf OK klicke wird es nicht übernommen, denn auch im Fenster darunter bleibt "Änderungen speichern" ausgegraut :(

Das Ausschalten ließ sich problemlos auf Niemals/Niemals ändern

Anwenden wird nur aktiviert, wenn du innheralb des Profils noch separate Einstellungen vornimmst - sonst sollt eigentlich ein Klick auf OK genügen, um das Profil zu übernehmen.

Ansonsten sollte es auch genügen, die Energiespareinstellungen zu ändern:

energy.png
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Ok, dieses Fenster sieht bei mir ganz gleich aus wie auf dem Bild :)
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Lad auch mal die neuesten Treiber für die GTX 560 runter NVIDIA DRIVERS GeForce-Treiber 337.88 WHQL sind ca. 270MB

Den hab ich gleich gestern, als das mit dem Monitor war, von Chip-online runtergeladen, eben weil ich im Gerätemanager bei der Treiberbeschreibung keine Versionsnummer gefunden habe.
Aber ich hätte jetzt im Moment eh drauf vergessen ihn zu installieren, hab noch im Hinterkopf das Grafikkartentreiber installieren Horror ist, ich werds gleich machen :)
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Hui, das Grafikkartentreiber installieren ist auch nix für schwache Nerven, immer wieder wird kurz der Bildschirm schwarz :B.... und ich eh so überbesorgt um meinen "heiligen" Computer :B
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Das ist normal, der PC hat dann ja kurz GAR keinen Treiber ;)
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
WTF ??????

Also jetzt bin ich sicher, das es bei mir geistert!

Ich machte heute einen Großputz und als ich dabei am Schreibtisch angekommen bin dachte ich echt ich spinne. Als ich die Maus und die Tastatur putzen wollte traute ich meinen Augen nicht, die Maus war in Betrieb!

Wie funktioniert denn das bitte?? Der komplette PC war aus, Monitor, Lautsprecher, alles aus. Das Licht der Maus ging immer langsam weg und kam wieder, so wie jetzt im normalen Betrieb auch. Es ist eine Razer Naga, ich hab' ein paar Bilder gemacht, auf denen man sehen kann, das ich alles ausgeschaltet hatte. Wäre der Rechner eingeschaltet würde er auch so blau leuchten wie die Maus.

Hier sieht man die komplette Anlage, der Rechner unterhalb ist aus, der Monitor ist aus, die Logitech ist aus, die würde sonst auch total auffallend leuchten, aber die Maus ist ein...


Hier sieht man, wie sich das Licht der Maus immer wieder langsam ausgeht und dann wieder kommt... so wie jetzt auch


Hier das Ganze nochmal näher fotografiert:


Ich hab es erst beim Putzen gesehen, ich könnte nicht sagen, ob die sogar schon seit gestern Abend, als ich den PC runtergefahren bin, leuchtet.... das die sich beim Runterfahren gar nicht abgeschalten hat. Darauf hab ich nicht geachtet, da muss man mal drauf kommen :B
Sie lief bis ich den PC jetzt am Abend eingeschaltet hab, die Steckdosenleiste unter dem Schreibtisch kann ich nicht ausschalten, weil da auch ein Fernseher dran hängt, den ich über dem Schreibtisch hängen hab. Und wer weiß wie sich das auf Dauer auswirkt, wenn ich die Maus immer durch Strom kappen abtöte :(

Edit: Die ersten beiden Bilder lassen sich nicht in der richtigen Position hochladen, in meinem Ordner sind sie richtig drinnen, nach dem Hochladen liegen sie quer... nur zur Info
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Die USB-Ports haben immer noch Strom, auch wenn der PC "aus" ist, auch das Netzteil ist noch unter Strom, der PC zieht "aus" immer noch so seine 5W, bei nem Billig-Netzteil auch mehr.

Aber der Maus ist das völlig egal, die einzigen Teile, die abnutzen, sind die Schalter und die "Füße"
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.437
Reaktionspunkte
2.500
Du kannst die Beleuchtung aber auch im Treiber deaktivieren - wenn du das nicht dauerhaft willst, könntest dir einfach ein zusätzliches Profil erstellen, in dem du die Beleuchtung deaktivierst und das du vorm Herunterfahren auswählst.
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Das hat sie aber noch nie gemacht, auch als ich gestern den PC ausgemacht hatte, war die Maus auch ausgeschaltet... zumindest hat sie nicht geleuchtet. Mich stört auch der Stromverbrauch, das find ich nicht spaßig, das trotz dem Runterfahren bestimmte Teile weiterarbeiten und Strom brauchen.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.437
Reaktionspunkte
2.500
Vlt. haben die bei der Reparatur auch ein BIOS Update gemacht oder Einstellungen geändert - kann gut sein, dass es dafür ne Option im BIOS gibt.
Normalerweise wär das halt da, um Geräte über USB laden zu können, wenn der PC ausgeschalten ist.

Müsstest nen Blick ins BIOS bzw. ins Handbuch werfen oder googlen, obs da für dein Mainboard ne Option gibt.
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
Von Bios-Update hat er was gesagt, stimmt... aber ich fummel da nicht herum, kenn mich sowieso nicht aus. Zum Glück war heute die Maus ausgeschaltet und zum Glück ist sie beleuchtet, sonst würd ich das nicht mal erkennen. Das sich die Maus, einfach so, auf einmal einschaltet, obwohl sonst alles aus ist, das kann nicht passieren oder? Eher blieb sie vorgestern, beim Runterfahren vom PC, in Betrieb und ich habs nicht gesehen... wer achtet da auch auf sowas... oder?
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.306
Reaktionspunkte
3.755
Von Bios-Update hat er was gesagt, stimmt... aber ich fummel da nicht herum, kenn mich sowieso nicht aus. Zum Glück war heute die Maus ausgeschaltet und zum Glück ist sie beleuchtet, sonst würd ich das nicht mal erkennen. Das sich die Maus, einfach so, auf einmal einschaltet, obwohl sonst alles aus ist, das kann nicht passieren oder? Eher blieb sie vorgestern, beim Runterfahren vom PC, in Betrieb und ich habs nicht gesehen... wer achtet da auch auf sowas... oder?

es kommt drauf an was man macht, jenachdem kann das relativ harmlos sein und nja
Moderne BIOS bzw. eigentlich UEFIs haben einen Vorteil, oft kann man wenn man einen USB-Stick angeschlossen hat Screenshot machen
 
TE
Monalye

Monalye

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2012
Beiträge
2.482
Reaktionspunkte
388
es kommt drauf an was man macht, jenachdem kann das relativ harmlos sein und nja
Moderne BIOS bzw. eigentlich UEFIs haben einen Vorteil, oft kann man wenn man einen USB-Stick angeschlossen hat Screenshot machen

Ins BIOS geh ich sicher nicht rein, erst mal bis ich da rein finde und die größere Angst ist, das ich da nicht mehr raus finde und den PC wieder zum Reparieren tragen muss... das lohnt sich wegen einer eingeschaltenen Maus nicht.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.306
Reaktionspunkte
3.755
Ins BIOS geh ich sicher nicht rein, erst mal bis ich da rein finde und die größere Angst ist, das ich da nicht mehr raus finde und den PC wieder zum Reparieren tragen muss... das lohnt sich wegen einer eingeschaltenen Maus nicht.

ach, keine Panik
solange du nur schaust und nichts veränderst passiert eh nichts und selbst wenn was veränderst, wird das ganze erst am Ende gespeichert, wo auch vorher noch gefragt wirst
alles ganz harmloser als man denkt :]
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Das "schlimmste", was man machen könnte wäre so was wie den Festplattencontroller abzuschalten, so dass windows nicht mehr bootet - und das könnte man per erneutem BIOS-Besucht und "Default"-Einstellung laden leicht wieder zurücksetzen. Die wirklich "schlimmen" Dinge wie CPU extrem übertakten oder Spannungen hochsetzen kann man unmöglich aus Versehen aktivieren, und selbst die kann man per Reset zurücksetzen.
 
Oben Unten