• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

TE
R

ruyven_macaran

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 02.01.04 um 15:02 schrieb KaisaSozee:[/l]
Die Olifanten haben tausende von Pfeilen in den Beinen stecken und sacken zusammen wenn einer mit nen Schwert die Beine streift.
(achilles) sehne durchtrennt - relativ schwache verletzung, aber die viecher können ihre beine halt nicht mehr benutzen. sie sacken somit wirklich nur zusammen, sind aber keineswegs tot.
Auch die 3 Pfeile von Legolas wären normalerweise bei der GRöße eher wie Mückepiekser und das wars.
nett wenn sie zielgenau durch die schädeldecke ins hirn gehen...
 
TE
R

ruyven_macaran

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 31.12.03 um 13:47 schrieb Hell-is-on-Earth:[/l]
Sinnfehler:
Die Orks schossen in einigen Szenen mit kleinen Pfeilbögen.
Die Pfeile durchdrangen die Rüstungen der Menschen.

Das is aber unmöglich - dazu braucht man Armbrüste

kann mich jetzt nicht genau an die bögen erinnern, aber wenn ich an das modell von lurz denke, dann gehe ich stark davon aus, dass eine kompositkonstruktion, womöglich mit stahlfedern, durchaus denkbar wäre, der bogen somit stark genug sein könnte.
da die orks (zumindest zum teil) auch sehr stark sind, sollten sie auch in der lage sein, einen entsprechend steifen bogen zu spannen.
 
TE
R

ruyven_macaran

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 03.01.04 um 02:57 schrieb PHiLiPWEB:[/l]
Auch dass Saruman sich überhaupt nicht am Auenland vergriffen hat, hat mich sehr gestört.

Ja, das war schade, hätte ich auch gerne gesehen, aber leider würde der Film sonst 6 Stunden dauern, aber vielleicht sehen wir das in der SEE :)
nein, dies werden wir leider nicht. diese szenen wurden zu 100% nie gedreht.

zeit für nachdrehs ;)

(die langweilen sich doch sonst eh den sommer über ;) )
 
TE
K

KaisaSozee

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 03.01.04 um 21:02 schrieb ruyven_macaran:[/l]
[l]am 02.01.04 um 15:02 schrieb KaisaSozee:[/l]
Die Olifanten haben tausende von Pfeilen in den Beinen stecken und sacken zusammen wenn einer mit nen Schwert die Beine streift.
(achilles) sehne durchtrennt - relativ schwache verletzung, aber die viecher können ihre beine halt nicht mehr benutzen. sie sacken somit wirklich nur zusammen, sind aber keineswegs tot.
Auch die 3 Pfeile von Legolas wären normalerweise bei der GRöße eher wie Mückepiekser und das wars.
nett wenn sie zielgenau durch die schädeldecke ins hirn gehen...


Ja klar, die Achillessehnen sind zwischen den Beinen..........


Und der Schädel is ungefähr 8-10 mal so groß wie der eines Elefanten. Die relativ kleinen Pfeile würde da wenn man es real betrachtet einfach im Fleisch stecken bleiben.

Da bräuchte man schon ne Flak um den Schädel einzuschiessen.


Aber egal ich will nicht auf solchen Kleinigkeiten rumreiten die nicht weiter ins GEwicht fallen. 8)
 
TE
S

sten

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Der Film war klasse!
Es gab etliche Scenen, wo einem richtig warm ums Herz wurde (Entzünden der Leuchtfeuer, Verneigen vor den Hobbits bei der Krönung, Gandalfs Einsätze, Eowens Kampf, die Adler, die Roherim uvm.). Der Film war sehr emotional und auch visuell beeindruckend. Einige Male wirkte er etwas hektisch, da wäre ein kürzeres Ende zugunsten einiger weggefallener Scenen besser gewesen. Ich hatte mehrere Male das Gefühl - "jetzt ist er zuende" - dann ging es doch noch weiter, das war klar unnötig. Viel lieber hätte ich noch etwas mehr von den anderen Gefährten erfahren. Aber wie schon viele andere vor mir hoffe ich da auf die Extended Version. Ich bin nur gespannt, um wieviel länger die diesmal wird, viele Scenen sind ja rausgefallen, von denen man bereits weiß (Sarumans Tod, Gandalf vs Hexenkönig, Eroberung der Schiffe), na, dann hat man wenigstens wieder was, um sich auf Weihnachten zu freuen - ich weiß garnicht, was ich mir dieses Jahr sonst für ein Geschenk machen könnte...

Ich sage nur: Danke Peter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Sten


"In der Dosis liegt das Gift"
 
TE
M

MiffiMoppelchen

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 18.12.03 um 17:04 schrieb Armin-WS:[/l]
Sie haben den Film gesehen?
## Nein.
Was halten Sie davon?
## Grandios. Deutlich besser als Teil 2.
Stärken?
## Klar, der ganze Film.
Längen? Schwächen?
## Ein Schwäche ist die fehlende Länge des Films.
Haben Sie die Änderungen von der literarischen Vorlage gestört?
## Nö, ich gucke Film, net Buch.
'Die Gefährten' finde ich als FIlm sogar besser als das Buch (da pennt man ja beim Lesen ein...)

Was hätte Peter Jackson anders machen sollen?
Die Armee der Untoten war etwas albern. Als die Viecher sich auf einen der Riesen-Elefanten stürzten, sah das eher aus wie die Szene aus 'Die Mumie' als die Skarabäen einen der Statisten überwuselten und ihn zerlegten.


Immerhin versteht es PJ wie man eine Trilogie zu Ende bringt. *in die Matrix schiel*
(Auch wenn PJ HdR nicht selber 'erfunden' hat - schon klar.)
 

Volrath

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.12.2003
Beiträge
27
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[
Immerhin versteht es PJ wie man eine Trilogie zu Ende bringt. *in die Matrix schiel*
(Auch wenn PJ HdR nicht selber 'erfunden' hat - schon klar.)

Was erzählst du da? Bei der Matrix war alles genial und das Ende, was zwar überraschend war, passte und war in sich schlüssig!
 

Rinderteufel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2001
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
2
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 08.01.04 um 17:58 schrieb Volrath:[/l]
[
Immerhin versteht es PJ wie man eine Trilogie zu Ende bringt. *in die Matrix schiel*
(Auch wenn PJ HdR nicht selber 'erfunden' hat - schon klar.)

Was erzählst du da? Bei der Matrix war alles genial und das Ende, was zwar überraschend war, passte und war in sich schlüssig!

Da sehen aber (glücklicherweise) 90% der Matrix-Zuschauer anders. :>
 

OverLoarD

Benutzer
Mitglied seit
07.05.2003
Beiträge
60
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 08.01.04 um 18:11 schrieb Rinderteufel:[/l]
[l]am 08.01.04 um 17:58 schrieb Volrath:[/l]
[
Immerhin versteht es PJ wie man eine Trilogie zu Ende bringt. *in die Matrix schiel*
(Auch wenn PJ HdR nicht selber 'erfunden' hat - schon klar.)

Was erzählst du da? Bei der Matrix war alles genial und das Ende, was zwar überraschend war, passte und war in sich schlüssig!

Da sehen aber (glücklicherweise) 90% der Matrix-Zuschauer anders. :>

Ich auch :)
 

El_Cativo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2002
Beiträge
1.888
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Ein würdiger Abschluss einer großartigen Filmtrilogie.
Klar hat mich der Film bei weitem nicht so von den Socken gehauen wie seinerzeit "Die Gefährten". Das hängt aber damit zusammen, dass ich die visualisierung dieser Welt mittlerweile schon kannte und es einfach nicht mir diesen AHA Effekt gab.
Leider ist der Film in der Kinofassung zu klurz und es fehlen doch einige Schlüsselszenen die ich in der SSE zu finden hoffe. Auch die geografischen Details kommen nicht so zum tragen, eben wegen der "Kürze" des Films (Man reitet nicht mal eben so in ein paar Minuten von Minas Tirith nach Osgiliath und dann in 10 Minuten weiter zum schwarzen Tor. Ebenso läuft das Orkheer nicht mal eben so innerhalb von wenigen Minuten quer durch Mordor. Doch dieser Eindruck wird leider erweckt.

2. Die Änderung im Film, dass die Armee der Toten von Erech auch direkt nach Minas Tirith kommt beraubt dem Film eine der besten Szenen des Buchs. Eigentlich greift Aragorn zusammen mit den Dunedain aus dem Norden die Flotte der Piraten weiter südlich am Anduin an.
Die Geschehnisse werden aber soweit ich mich erinnere auch im Buch nicht direkt beschrieben sondern nur als kurze Erklärung warum Aragorn und das Totenheer auf den Schiffen sind erwähnt. Insofern hält sich PJ hier recht genau an das Buch. Kann mich aber auch täuschen
1. Es fehlt die Szene aus dem Buch, in der sich Aragorn Sauron als Erbe Isildurs im Palantir zu erkennen gibt. Eine Schlüsselszene, die völlig unverständlich fehlt
Ganz meiner Meinung. Ich hoffe auf die SSE
Desweiteren fehlten mir noch zwei wesentliche Begegnungen des Buches.
Die Konfrontation zwischen Gandalf und dem Hexenkönig unter dem Tor von Minas Tirith, sowie die Konfrontation von Gandalf und Saurons Mund.
Extrem gut umgesetzt fand ich aber die Szene zwischen Eowyn und dem Hexenkönig.
Ich freue mich schon auf die SSE und hoffe das PJ seine Ankündigung war macht und uns ein 5-6 Stunden spektakel serviert
 
TE
A

aph

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 08.01.04 um 18:32 schrieb El_Cativo:[/l]
Ein würdiger Abschluss einer großartigen Filmtrilogie.
Klar hat mich der Film bei weitem nicht so von den Socken gehauen wie seinerzeit "Die Gefährten". Das hängt aber damit zusammen, dass ich die visualisierung dieser Welt mittlerweile schon kannte und es einfach nicht mir diesen AHA Effekt gab.

Genau das war bei mir zum Glück anders. Während ich erwartete, nicht mehr überrascht werden zu können, sind mir nun auch beim 3. Teil noch mal die Kinnladen runtergeklappt. Die Schlacht ist einfach zu schön, und Minas Morgul hat mich irgendwie von den Socken gehauen.
 

WARIER

Benutzer
Mitglied seit
18.10.2002
Beiträge
57
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Der Film verdient höchste Annerkennung :top:

So einen guten Film gab es noch nie im Kino.
Die Kampfszenen sind gigantischer als in jedem anderem Film, die Atmopshäre dichter, das Thema hat eingeschagen wie eine Bombe; kurz: der Film ist GENIAL!
Ich dachte vor dem 3er, "der wird sicher gut". Aber er wurde nicht "gut" er wurde "phänomenal"

soviel zu dem Thema....
 
TE
G

Guardian2003

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Der Film war soweit in Ordnung- ich habe mich über die abweichung von den Büchern nicht mehr soooo aufgeregt wie bei den ersten Teilen.
Wobei sich die Abweichungen in der Form rächen das gewisse Sachen unverstaändlich werden, wie hier schon moniert wurde.

Um Ritterrüstungen zu durchschlagen braucht man keine Armbrust-
die Schlachten bei Crecy und Azincourt (England/ Frankreich, 100 jähriger Krieg) wurden durch englische Langbogenschützen entschieden-wobei die Pfeile mit massiven Kampfspitzen versehen waren.
Warum die Adler eingegriffen haben liegt in der Vorgeschichte begründet, dem Silmarilion. Im Prinzip handelt es sich hier um eine Auseinandersetzung die auf der Ebene von Göttern/Gottgleichen( Maiar und Valar)und Avataren dieser-z.b Gandalf. Gewisse Götter hatten hlat was gegen Morgoth und Sauron da sie nicht gerade pfleglich mit den von ihnen geschaffenen Kreaturen umgingen.

Was mich gestört hat war dieses doofe Getue um Arwen( Arwen stirbt weil Sauron stärker wird- blabla, Verfolgungsjagd mit den Ringgeistern 1. Teil usw.) an der falschen Stelle. Man hätte beim Buch bleiben sollen und den Appendix ( Geschichte Arwens und Aragorns) ans Ende setzen sollen.
Die Rückkehr Aragorns nach Gondor war wirklich lumpig- das wäre einer intensiveren Darstellung würdig gewesen, da dort niemand mehr wußte das ein Erbe Isildurs am Leben war.
Zeit war genug- die hätte man bei dem glückseligen Lächeln Frodos am Ende sparen können...

Ähh- wo steht das Sam Gamdschie nach Valinor darf?

Gruß,Guardian

Edit:
Jetzt ist der Herr der Ringe vom Thron des unverfilmbaren Buches gestürzt...ich setze dafür das Silmarillion. Das schafft keiner...
 
TE
J

Joker1985

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Auch ich fand den Film grandios :)
Sowohl die Kampfszenen als auch die emotionalen Szenen fand ich sehr mitreißend auch wenn es stellenweise Kitschig wurde.
Auf einige Szenen hab ich vergeblich gewartet aber das wurde bereits genannt. Die Darstellung von Saurons Auge hat mir nicht gefallen, das wirkte auf mich irgendwie lächerlich :|
So das waren die Kritikpunkte, der Rest ist genial :-D


Noch ein Wort zu den Adlern:
Die Adler spielen eine spezielle Rolle in Mittelerde, sie sind die Tiere Manwes (einer Art Gottheit) und helfen öfters in Auswegslosen Situationen. In Der Kleine Hobbit sind es auch die Adler die in die letze Schlacht eingreifen und im Silmarillion helfen sie im Kampf gegen Morgoth.

Edit: gn da war wieder einer schneller als ich
 
TE
R

ruyven_macaran

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 08.01.04 um 20:51 schrieb Guardian2003:[/l]
Ähh- wo steht das Sam Gamdschie nach Valinor darf?
"dürfen" hab ich auch nicht gefunden - aber dafür das hier:
appendix b; "later events concerning the memebers of the fellowship of the ring"
shire reckoning 1482:
deathof mistress rose |...|on september 22 master samwise rides out from bag end |...|is last seen by elanor, to whom he gives the red book |...|the tradition is handed down |...| that samwise |...| passed over the sea, last of the ring-bearers.
© the trustees of the j.r.r. tolkien 1967 settlement 1955, 1966
kürzungen&rechtschreibfehler ©ruyven_macaran alias _________ 2003 (scheiß paperback, wie soll man vernünftig was abtippen)
Gruß,Guardian

Edit:
Jetzt ist der Herr der Ringe vom Thron des unverfilmbaren Buches gestürzt...ich setze dafür das Silmarillion. Das schafft keiner...

ich befürchte noch viel schlimmeres: das will keiner (machen, finanzieren)

ich wär schon froh, wenns der hobbit noch in die kinos schafft....
 
TE
K

KaisaSozee

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 07.01.04 um 18:46 schrieb MiffiMoppelchen:[/l]
[l]am 18.12.03 um 17:04 schrieb Armin-WS:[/l]
Sie haben den Film gesehen?
## Nein.
Was halten Sie davon?
## Grandios. Deutlich besser als Teil 2.
Stärken?
## Klar, der ganze Film.
Längen? Schwächen?
## Ein Schwäche ist die fehlende Länge des Films.
Haben Sie die Änderungen von der literarischen Vorlage gestört?
## Nö, ich gucke Film, net Buch.
'Die Gefährten' finde ich als FIlm sogar besser als das Buch (da pennt man ja beim Lesen ein...)

Was hätte Peter Jackson anders machen sollen?
Die Armee der Untoten war etwas albern. Als die Viecher sich auf einen der Riesen-Elefanten stürzten, sah das eher aus wie die Szene aus 'Die Mumie' als die Skarabäen einen der Statisten überwuselten und ihn zerlegten.


Immerhin versteht es PJ wie man eine Trilogie zu Ende bringt. *in die Matrix schiel*
(Auch wenn PJ HdR nicht selber 'erfunden' hat - schon klar.)



1. Ich fand die Darstellung und Effizienz der Geisterarmee gerade geil!


2. Matrix ist eine ganz andere GEschichte zu einer ganz andere Zeit und vom Kopf her mehr beanspruchend. Herr der Ringe ist lesen und staunen oder sehen und staunen!


Du fandest ja schon Trickeffekte in Matrix nicht gut gemacht obwohl sich alle einig waren das das Perfekt ist. Nur bei Herr der Ringe fällt diese Synthetik wirklich nicht so auf. Wahrscheinlich eher weil es in keiner Cyberwelt und mit realer Kulisse spielt(NEuseeland).
 
TE
A

aph

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 10.01.04 um 09:47 schrieb KaisaSozee:[/l]
2. Matrix ist eine ganz andere GEschichte zu einer ganz andere Zeit und vom Kopf her mehr beanspruchend. Herr der Ringe ist lesen und staunen oder sehen und staunen!

Du fandest ja schon Trickeffekte in Matrix nicht gut gemacht obwohl sich alle einig waren das das Perfekt ist. Nur bei Herr der Ringe fällt diese Synthetik wirklich nicht so auf. Wahrscheinlich eher weil es in keiner Cyberwelt und mit realer Kulisse spielt(NEuseeland).

Öhm, wenn du alle sagst, müsste das mich ja mit einschließen. Aber ich fand die Matrix-Effekte keineswegs "perfekt" sondern im Gegenteil langweilig. Und nachdenken musste man da nich viel. Nur die eintönigen möchtegern-philosophischen Dialoge überstehen. ;)
 
TE
R

Rattenfaenger

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 03.01.04 um 02:57 schrieb PHiLiPWEB:[/l]
Auch dass Saruman sich überhaupt nicht am Auenland vergriffen hat, hat mich sehr gestört.

Ja, das war schade, hätte ich auch gerne gesehen, aber leider würde der Film sonst 6 Stunden dauern, aber vielleicht sehen wir das in der SEE :)
nein, dies werden wir leider nicht. diese szenen wurden zu 100% nie gedreht.

Da wär ich mir nicht so sicher, schließlich sieht man ja im ersten Teil wie Auenland zerstört wird (Galadriels Spiegel).
 

Rinderteufel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2001
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
2
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 11.01.04 um 00:48 schrieb Rattenfaenger:[/l]
[l]am 03.01.04 um 02:57 schrieb PHiLiPWEB:[/l]
Auch dass Saruman sich überhaupt nicht am Auenland vergriffen hat, hat mich sehr gestört.

Ja, das war schade, hätte ich auch gerne gesehen, aber leider würde der Film sonst 6 Stunden dauern, aber vielleicht sehen wir das in der SEE :)
nein, dies werden wir leider nicht. diese szenen wurden zu 100% nie gedreht.

Da wär ich mir nicht so sicher, schließlich sieht man ja im ersten Teil wie Auenland zerstört wird (Galadriels Spiegel).

Das ist aber eben auch die einzige gedrehte Szene zu dem Thema, eben als eine Art Hommage an die Auenlandbefreiung und vor allem, um einfach zu zeigen, was im Falle von Frodo's Scheitern passiert. Und die Szene selbst könnte auch nicht direkt zur Befreiung gehören, da Sam ja nie versklavt wurde.
 

Halle-4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Es tut mir Leid,aber ich kann diese Ständige Nörgelei von so möchtegern Kino und Buchkennern nicht mehr ertragen.Ständig am rummeckern und motzen,wie doof dies denn gemacht sei und das und BLABLABLA.Findet ihr euch eigentlich toll wenn ihr so etwas Einzigartiges wie HDR kritisiert,haltet ihr euch somit für intelligenter als der Rest der Menschheit,die den Film einfach nur SAUGEIL fand?Dieses Buch GALT schon immer als unferfilmbar und jetzt hat es ein MAnn mit der unterstützung vieler treuer "Gefährten" geschafftt,dieses fantastische Buch welches ich auch gelesesen habe,auf die Leinwand zu bringen.er schafft es zudem das die drei TEile wirklich SAUGEIL sind,und dasss allein er erste die Produktionskosten ALLER DREI TEILE DECKT.Das spricht ja wohl für sich.Und wenn dann noch einer kommt und manches als "lächerlich" abtut,dann soll er entweder seine Fresse halten oder es besser machen.
Sorry aber das musste mal sein

PS:Meien ganzen Respekt an Peter Jackson und Co. für dei beste Buch Umsetzung die es je gab
 

Rinderteufel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.11.2001
Beiträge
1.202
Reaktionspunkte
2
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 24.01.04 um 13:30 schrieb Halle-4:[/l]
Es tut mir Leid,aber ich kann diese Ständige Nörgelei von so möchtegern Kino und Buchkennern nicht mehr ertragen.Ständig am rummeckern und motzen,wie doof dies denn gemacht sei und das und BLABLABLA.Findet ihr euch eigentlich toll wenn ihr so etwas Einzigartiges wie HDR kritisiert,haltet ihr euch somit für intelligenter als der Rest der Menschheit,die den Film einfach nur SAUGEIL fand?Dieses Buch GALT schon immer als unferfilmbar und jetzt hat es ein MAnn mit der unterstützung vieler treuer "Gefährten" geschafftt,dieses fantastische Buch welches ich auch gelesesen habe,auf die Leinwand zu bringen.er schafft es zudem das die drei TEile wirklich SAUGEIL sind,und dasss allein er erste die Produktionskosten ALLER DREI TEILE DECKT.Das spricht ja wohl für sich.Und wenn dann noch einer kommt und manches als "lächerlich" abtut,dann soll er entweder seine Fresse halten oder es besser machen.
Sorry aber das musste mal sein

PS:Meien ganzen Respekt an Peter Jackson und Co. für dei beste Buch Umsetzung die es je gab

Ja genau! Nieder mit der Meinungsfreiheit! So ein Müll aber auch! :$ :muh:
 
TE
K

KaisaSozee

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 10.01.04 um 21:17 schrieb aph:[/l]
[l]am 10.01.04 um 09:47 schrieb KaisaSozee:[/l]
2. Matrix ist eine ganz andere GEschichte zu einer ganz andere Zeit und vom Kopf her mehr beanspruchend. Herr der Ringe ist lesen und staunen oder sehen und staunen!

Du fandest ja schon Trickeffekte in Matrix nicht gut gemacht obwohl sich alle einig waren das das Perfekt ist. Nur bei Herr der Ringe fällt diese Synthetik wirklich nicht so auf. Wahrscheinlich eher weil es in keiner Cyberwelt und mit realer Kulisse spielt(NEuseeland).

Öhm, wenn du alle sagst, müsste das mich ja mit einschließen. Aber ich fand die Matrix-Effekte keineswegs "perfekt" sondern im Gegenteil langweilig. Und nachdenken musste man da nich viel. Nur die eintönigen möchtegern-philosophischen Dialoge überstehen. ;)


Ja! Und bei Herr der Ringe muß man nur zusehen und zuhören. Und gar nicht nachdenken. Habe auch nur bei Matrix Kommentare wie "Habe ich nicht verstanden" vernommen. Und bei ganz wenigen anderen Filmen......

DIe Matrix Effekte sind alles andere als langweilig. SOnst wären sie nicht so oft parodiert und kopiert worden. Sei es von Komödien wie "Shrek" oder Spielen wie "MAx Payne".


Matrix insgesamt gesehen hat mehr intellektuellen Anspruch als Herr der Ringe. Damit meine ich das Spiel mit Verwirrungen und Illusionen. Herr der Ringe hat nur eine lineare Story die leicht zu durchschauen ist und wo man oft Ausgänge von Szenen vorher ahnen kann.

Dazu brauche ich kein Detailwissen, das hier einige über das Buch besitzen....... ;)


Trotzdem ist Herr der Ringe insgesamt für mich eine gelungenere Trilogie als Matrix. Aber nicht besser als Star Wars 4-6!
 
TE
B

blade88

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 24.01.04 um 13:30 schrieb Halle-4:[/l]
Es tut mir Leid,aber ich kann diese Ständige Nörgelei von so möchtegern Kino und Buchkennern nicht mehr ertragen.Ständig am rummeckern und motzen,wie doof dies denn gemacht sei und das und BLABLABLA.Findet ihr euch eigentlich toll wenn ihr so etwas Einzigartiges wie HDR kritisiert,haltet ihr euch somit für intelligenter als der Rest der Menschheit,die den Film einfach nur SAUGEIL fand?Dieses Buch GALT schon immer als unferfilmbar und jetzt hat es ein MAnn mit der unterstützung vieler treuer "Gefährten" geschafftt,dieses fantastische Buch welches ich auch gelesesen habe,auf die Leinwand zu bringen.er schafft es zudem das die drei TEile wirklich SAUGEIL sind,und dasss allein er erste die Produktionskosten ALLER DREI TEILE DECKT.Das spricht ja wohl für sich.Und wenn dann noch einer kommt und manches als "lächerlich" abtut,dann soll er entweder seine Fresse halten oder es besser machen.
Sorry aber das musste mal sein

PS:Meien ganzen Respekt an Peter Jackson und Co. für dei beste Buch Umsetzung die es je gab

Wenn ich mich nicht irre gibt es so etwas wie ein Recht auf Meinungsfreiheit. Und warum du mir dieses Recht nehmen willst, ist mir nicht ganz klar. Habe ich kein Recht, einen Film schlecht zu finden, nur weil er finanziell erfolgreich ist? Und bei dem Scheiss der heutzutage teilweise erfolgreich ist kann man finanziellen Erfolg wohl kaum als allgemeines Qualitätskriterium gelten lassen.
Und davon dass die Filme SAUGEIL^^ sind bin ich immer noch nicht überzeugt.
Gegenfrage: Findest du dich eigentlich toll, wenn du Leute versuchst sinnlos fertigzumachen, nur weil sie nicht deiner Meinung sind und es wagen, eine eigene Meinung zu haben, die vom Rest der Menschheit abweicht?
 
TE
K

KaisaSozee

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 24.01.04 um 20:57 schrieb blade88:[/l]
[l]am 24.01.04 um 13:30 schrieb Halle-4:[/l]
Es tut mir Leid,aber ich kann diese Ständige Nörgelei von so möchtegern Kino und Buchkennern nicht mehr ertragen.Ständig am rummeckern und motzen,wie doof dies denn gemacht sei und das und BLABLABLA.Findet ihr euch eigentlich toll wenn ihr so etwas Einzigartiges wie HDR kritisiert,haltet ihr euch somit für intelligenter als der Rest der Menschheit,die den Film einfach nur SAUGEIL fand?Dieses Buch GALT schon immer als unferfilmbar und jetzt hat es ein MAnn mit der unterstützung vieler treuer "Gefährten" geschafftt,dieses fantastische Buch welches ich auch gelesesen habe,auf die Leinwand zu bringen.er schafft es zudem das die drei TEile wirklich SAUGEIL sind,und dasss allein er erste die Produktionskosten ALLER DREI TEILE DECKT.Das spricht ja wohl für sich.Und wenn dann noch einer kommt und manches als "lächerlich" abtut,dann soll er entweder seine Fresse halten oder es besser machen.
Sorry aber das musste mal sein

PS:Meien ganzen Respekt an Peter Jackson und Co. für dei beste Buch Umsetzung die es je gab

Wenn ich mich nicht irre gibt es so etwas wie ein Recht auf Meinungsfreiheit. Und warum du mir dieses Recht nehmen willst, ist mir nicht ganz klar. Habe ich kein Recht, einen Film schlecht zu finden, nur weil er finanziell erfolgreich ist? Und bei dem Scheiss der heutzutage teilweise erfolgreich ist kann man finanziellen Erfolg wohl kaum als allgemeines Qualitätskriterium gelten lassen.
Und davon dass die Filme SAUGEIL^^ sind bin ich immer noch nicht überzeugt.
Gegenfrage: Findest du dich eigentlich toll, wenn du Leute versuchst sinnlos fertigzumachen, nur weil sie nicht deiner Meinung sind und es wagen, eine eigene Meinung zu haben, die vom Rest der Menschheit abweicht?


Es gibt Leute die finden gleich alles qualitativ gut was kommerziell ist und es gibt Leute die machen gleich alles schlecht was nen bisl teurer ist und gute Effekte hat.


Versucht doch mal unvoreingenommen eure Meinung abzugeben.......
 

Halle-4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Wenn ich mich nicht irre gibt es so etwas wie ein Recht auf Meinungsfreiheit. Und warum du mir dieses Recht nehmen willst, ist mir nicht ganz klar. Habe ich kein Recht, einen Film schlecht zu finden, nur weil er finanziell erfolgreich ist? Und bei dem Scheiss der heutzutage teilweise erfolgreich ist kann man finanziellen Erfolg wohl kaum als allgemeines Qualitätskriterium gelten lassen.
Und davon dass die Filme SAUGEIL^^ sind bin ich immer noch nicht überzeugt.
Gegenfrage: Findest du dich eigentlich toll, wenn du Leute versuchst sinnlos fertigzumachen, nur weil sie nicht deiner Meinung sind und es wagen, eine eigene Meinung zu haben, die vom Rest der Menschheit abweicht? [/quote]

Sorry blade88 vielleicht bin ich da ein bisschen abgegangen,aber ich kann es einfach nciht verstehehn wenn man sachen aus Filmen wie HDR schlecht macht obwohl sie doch eigentlich sehr gut gelungen sind und mit liebe zum detail inzeniert wurden.Kommt nicht wiedervor,ich war an dem Tag generell schlecht gelaunt,hatte also nichts mit dir oder dem Rest der Menschen die den kommerziellen Wahn durschauen zu tun ;)
 
TE
B

blade88

Gast
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 26.01.04 um 15:53 schrieb Halle-4:[/l]
Sorry blade88 vielleicht bin ich da ein bisschen abgegangen,aber ich kann es einfach nciht verstehehn wenn man sachen aus Filmen wie HDR schlecht macht obwohl sie doch eigentlich sehr gut gelungen sind und mit liebe zum detail inzeniert wurden.Kommt nicht wiedervor,ich war an dem Tag generell schlecht gelaunt,hatte also nichts mit dir oder dem Rest der Menschen die den kommerziellen Wahn durschauen zu tun ;)

Entschuldigung angenommen (wenns eine war?). Dann möchte ich mich auch entschuldigen (habe glaub ich auch ein wenig überreagiert).
Frieden? :)
Totzdem: Meine Meinung is meine Meinung und die lass ich mir auch net nehmen^^
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.191
Reaktionspunkte
9.144
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

[l]am 11.01.04 um 00:48 schrieb Rattenfaenger:[/l]
... schließlich sieht man ja im ersten Teil wie Auenland zerstört wird (Galadriels Spiegel).
Genau an der Stelle sagt PJ im Regieaudiokommentar der SEE sinngemäß: ":.. und da wir den Angriff aufs Auenland rausgenommen haben, haben wir das hier wenigstens eingebaut."

Worrel
 

Halle-4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Entschuldigung angenommen (wenns eine war?). Dann möchte ich mich auch entschuldigen (habe glaub ich auch ein wenig überreagiert).
Frieden? :)
Totzdem: Meine Meinung is meine Meinung und die lass ich mir auch net nehmen^^ [/quote]

War éine Entschuldigung und ich bin auch für Freiden:)
 

Halle-4

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.10.2003
Beiträge
15
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Entschuldigung angenommen (wenns eine war?). Dann möchte ich mich auch entschuldigen (habe glaub ich auch ein wenig überreagiert).
Frieden? :)
Totzdem: Meine Meinung is meine Meinung und die lass ich mir auch net nehmen^^ [/quote]

War éine Entschuldigung und ich bin auch für Freiden:)
 

TBrain

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2007
Beiträge
3.468
Reaktionspunkte
0
AW: Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

-doppelpost-
 
Oben Unten