Harry Potter: Gerüchte sagen: Es kommt ein neunter Film!

Maci-Naeem

Redakteur
Mitglied seit
01.08.2019
Beiträge
97
Reaktionspunkte
26
Jetzt ist Deine Meinung zu Harry Potter: Gerüchte sagen: Es kommt ein neunter Film! gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Harry Potter: Gerüchte sagen: Es kommt ein neunter Film!
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.898
Reaktionspunkte
598
Ich weiß nicht ob es das Theaterstück sein sollte - so nett die generelle Prämisse ist. Für WB wäre es eh besser sich nur an das Stück anzulehnen, denn wenn werden sie eine Trilogie planen und nicht nur einen Film.

Ich brauche keinen vom alten Cast unbedingt - die Welt ist interessant - man muss nur gute Geschichten darin erzählen. Aber wie eben SW gezeigt hat ist das anscheinend nicht so einfach für Hollywood.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
652
Reaktionspunkte
185
Gott bewahre, ich hör grad die ganzen Bücher per Hörbuch, anfangs irgendwie lustig, aber eigentlich hätte man die Serie nach 2-3 Bänden ruhen laßen können. Da geht es dann von einem guten Anfangsbuch massiv schnell in Richtung befriedigend und dann bei Band 4 bist dann schnell nur noch ausreichend.

Die witzige Idee, welche auch die etwas generell fehlende Qualität übertüncht, tritt dann immer weiter in den Hintergrund (ausgelutscht), während die Mängel des Franchises, bzw. halt auch die nicht eben überbegabte Autorentätigkeit, massiv in den Vordergrund treten.
 

Cloudq88

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.03.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Wer nicht einmal seinen eigenen Namen richtig schreiben kann, ist bestimmt nicht dazu auserkoren, geschweige denn kompetent genug, über ein literarisches Meisterwerk zu urteilen, für welches die Herzen von Millionen von Menschen schlagen.
 

DoctorWu-1701

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
29
Reaktionspunkte
8
Wer nicht einmal seinen eigenen Namen richtig schreiben kann, ist bestimmt nicht dazu auserkoren, geschweige denn kompetent genug, über ein literarisches Meisterwerk zu urteilen, für welches die Herzen von Millionen von Menschen schlagen.
Die Potter Romane sind wirklich sehr gut, aber als literarische Meisterwerke kann diese wohl kaum bezeichnen ;)
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Die Potter Romane sind wirklich sehr gut, aber als literarische Meisterwerke kann diese wohl kaum bezeichnen ;)
Kommt darauf an, wie man literarisches Meisterwerk definiert. Geht es nur um Ausdruck und Wortwahl, eine möglichst eloquente und anspruchsvolle Sprache mit vielen hochtrabenden Ausdrücken und Fremdwörtern, dann ist Harry Potter mit Sicherheit kein literarisches Meisterwerk. Diese zeichnen sich ja außerdem dadurch aus, dass sie stinklangweilig sind und studierte Literaten als Zielgruppe haben und gerade nicht Kinder und Jugendliche.

Sieht man es rein inhaltlich, dann ist Harry Potter sicherlich nicht mal die intelligenteste oder ausgeklügelste Geschichte.

Jedoch ist eben letztlich das Gesamtpaket entscheidend und ich kenne keine Buchreihe, die sich so gut weiterentwickelt ohne an Kongruenz zu verlieren. Die ersten zwei Potter Romane sind zum Großteil Comedy mit ernster Hintergrundgeschichte. Ab Band 3, wo die Protagonisten und Zielgruppe langsam älter wird, wird die Geschichte immer düsterer, ernster und erwachsener.

Und vom Unterhaltungswert ist Harry Potter ziemlich ungeschlagen.

Von der Warte aus würde ich Serie also schon als literarisches Meisterwerk betrachten.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.974
Reaktionspunkte
1.503
Website
www.grownbeginners.com
Jedoch ist eben letztlich das Gesamtpaket entscheidend und ich kenne keine Buchreihe, die sich so gut weiterentwickelt ohne an Kongruenz zu verlieren.

Ich mag Harry, ich finde es gibt schon welche ;)

Herr der Ringe
Der Dunkle Turm
Mockingjay Reihe (mit Catniss Everdeen)
edit: und Percy Jackson :X

fallen mir spontan ein.

Kennst Du die nicht?
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Ich mag Harry, ich finde es gibt schon welche ;)

Herr der Ringe
Der Dunkle Turm
Mockingjay Reihe (mit Catniss Everdeen)
edit: und Percy Jackson :X

fallen mir spontan ein.

Kennst Du die nicht?
Ich habe natürlich auch so meine Lieblings-Buchreihen. Das heißt jetzt aber nicht, dass ich finde die Storys sind intelligenter oder besser geschrieben.

Von denen die du genannt hast kenne ich bis auf Herr der Ringe alle nur als Filmversion. Ich mag sie alle finde aber nicht unbedingt, dass sie großartig aus der Masse herausstechen. Wobei man sagen muss, ich bin mit Fantasy quasi aufgewachsen, zu einer Zeit als das Genre hier gar nicht so populär war und darunter schon anfangs recht schwere Kost dabei wie Die Nebel von Avalon. Dann gehören zu meinen Lieblingen Elric von Melniboné, Urshurak oder die später so genannte Sunset-Warrior Reihe von Eric van Lustbader und andere.

Eric van Lustbader ist z.B. ein fantastischer Autor aber wer Probleme mit anspruchsvoll geschriebenen Romanen hat wird da seine Probleme haben, seine Ausdrucksweise verlangt einen, ich sage mal, leicht höheren Bildungsstand als Harry Potter oder Die Tribute von Panem was im übrigen für viele Autoren der 80er und davor gilt. Im übrigen sind Lustbaders berühmteste Werke die Nicholas Linnear Reihe beginnend mit Der Ninja. Die gehören zu den besten Krimis überhaupt.

Das ist dann auch der Unterschied zu richtigen Massenautoren wie Stephen King, die einfach viel leichter schreiben (auch wenn manche denken, das ist schon kompliziert aber da verwechseln sie die konfuse Story mit Schreibstil).
 

K0mmentat0r

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.05.2020
Beiträge
25
Reaktionspunkte
26
Ich hoffe [wirklich], dass ich keine Debatte lostreten werde. Ich will [wirklich] keine Diskussion um das Transgender-Thema. Sondern es geht mir um die Art, wie dieser Artikel geschrieben wurde.

Warum bekomme ich so ein komisches Gefühl, wenn ich "Zuallererst schockiert die Erschafferin und Autorin Rowling mit zweifelhaften Anti-Transgender-Aussagen und kontroversen Statements (...)" lese und dann nachschlage, was Rowling [tatsächlich] gesagt hat und wie diverse Leute darauf reagiert haben. Kein Wunder, dass wir uns immer verbal bekriegen [müssen]. Jetzt bin ich tatsächlich schockiert.
 

Evolverx

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.11.2010
Beiträge
196
Reaktionspunkte
38
Wenn Warner das Theaterstück ins Kino bringen möchte würde ich das grundsätzlich durchaus begrüßen. Allerdings nur unter einer Bedingung: KEINE RECASTINGS
Für ein solches Projekt müssen sie schon den Original Cast der ersten 8 Filme dazu bewegen noch einmal in die alten Rollen zu schlüpfen. Wenn sie das nicht schaffen will ich das was dabei rauskommt gar nicht erst sehen.
 
Oben Unten