• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Flop des Rogue One-Regisseurs ab sofort "gratis" streamen - Star Wars-Fans in Deutschland wütend?

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.502
Reaktionspunkte
18
Ahsoka geht mir am a... Vorbei, creator nicht. Die Analyse und der Artikel sind Blödsinn
 
Schaut da kein Chef Redakteur mehr drüber ?
Darf jetzt jeder "Redakteur" Clickbait veröffentlichen ?
Kann man solche "Artikel" dem Chef Redakteur auch mal melden ?

Sind ja auch nur Fragen... wie im " Artikel"
 
Schaut da kein Chef Redakteur mehr drüber ?
Darf jetzt jeder "Redakteur" Clickbait veröffentlichen ?
Kann man solche "Artikel" dem Chef Redakteur auch mal melden ?

Sind ja auch nur Fragen... wie im " Artikel"
Ich hab sowas schon öfters mal als Fake News gemeldet und wurde letztens angezählt.
 
Ich hab sowas schon öfters mal als Fake News gemeldet und wurde letztens angezählt.
Artikel zu melden und dann noch die Begründung "Fake-News" dann dazu ist aber auch nicht sonderlich schlau, nichts für ungut ;)

Für solche hanebüchenen Meldungen ist die Funktion nicht da, ist quasi fast schon Spam sowas zu melden.
 
Wieso sollten Star Wars Fans wütend sein, wenn es nicht um Star Wars geht ?

Wieder mal ein sinnloser Beitrag.
Ich mache das mittlerweile anders.
1. merkt man meistens an der Überschrift wer das verfasst hat.
2. gehe ich dann direkt ins Forum und gucke mir dann anhand des Bildes an ob es wirklich der Verfasser ist (denn im Forum klickt man nicht Artikel an, weswegen es mMn auch keinen Klick für diesen Schund gibt, zumindest theoretisch)
3. ignoriere ich dann erst recht diese unglaublich dämlichen Artikel bzw. komm ich immer seltener zu PCGames, weil das langsam wirklich überhand nimmt.
 
Artikel zu melden und dann noch die Begründung "Fake-News" dann dazu ist aber auch nicht sonderlich schlau, nichts für ungut ;)

Für solche hanebüchenen Meldungen ist die Funktion nicht da, ist quasi fast schon Spam sowas zu melden.
Siehe letzte/vorletzte Woche.

Da wurde in der Überschrift behauptet, man kennt das nächste Spiel, was man bei Epic geschenkt bekommt. Am Ende stellte sich heraus, dass man es nicht weis. Das hab ich dann als Fake News gemeldet und wurde vielleicht darauf angezählt. Eine Begründung stand da nicht drin.
Ich mache das mittlerweile anders.
1. merkt man meistens an der Überschrift wer das verfasst hat.
2. gehe ich dann direkt ins Forum und gucke mir dann anhand des Bildes an ob es wirklich der Verfasser ist (denn im Forum klickt man nicht Artikel an, weswegen es mMn auch keinen Klick für diesen Schund gibt, zumindest theoretisch)
3. ignoriere ich dann erst recht diese unglaublich dämlichen Artikel bzw. komm ich immer seltener zu PCGames, weil das langsam wirklich überhand nimmt.
Das mach ich seit die Beiträge von Tengler-Boehm überhand genommen haben und geb den Ratschlag auch öfters weiter.
 
Siehe letzte/vorletzte Woche.

Da wurde in der Überschrift behauptet, man kennt das nächste Spiel, was man bei Epic geschenkt bekommt. Am Ende stellte sich heraus, dass man es nicht weis. Dad hab ich dann als Fake News gemeldet und wurde vielleicht darauf angezählt. Eine Begründung stand da nicht drin.

Das mach ich seit die Beiträge von Tengler-Boehm überhand genommen haben und geb den Ratschlag auch öfters weiter.
Naja, ist eigentlich selbsterklärend, einen offiziellen Artikel-Startpost zu melden ist halt nicht gern gesehen logischerweise, vor allem nicht mit der Begründung Fake-News.
 
Ich bin schon lange nicht mehr so viel auf der Seite unterwegs wie früher, weil leider die Qualität in meinen Augen schon sehr gelitten hat in den letzten Jahren. Hin und wieder in der Woche schaue ich aber doch mal rein und in der Tat sind selbst mir die Artikel von Herrn Tengler bereits sehr negativ aufgefallen bzw. ich ärgere mich jedes Mal wieder selber, wenn ich doch wieder darauf einsteige.
Ich will gar nicht versuchen hier dagegen Stimmung zu machen, dafür ist es mir am Ende dann doch schlicht zu egal und es obliegt letztlich PCG selbst zu entscheiden, welche Art Informationsplattform man denn sein möchte.
Aber für mich persönlich die ernstgemeinte Frage... gibt es die Möglichkeit, Artikel bestimmter Autoren zu filtern oder diese zu blockieren?
 
Naja, ist eigentlich selbsterklärend, einen offiziellen Artikel-Startpost zu melden ist halt nicht gern gesehen logischerweise, vor allem nicht mit der Begründung Fake-News.
Was war denn der Beitrag dann ?
Ich schon lange nicht mehr so viel auf der Seite unterwegs wie früher, weil leider die Qualität schon sehr gelitten hat in den letzten Jahren, aber hin und wieder in der Woche schaue ich doch mal rein. In der Tat sind selbst mir die Artikel von Herrn Tengler bereits sehr negativ aufgefallen und ich ärgere mich jedes Mal wieder selber, wenn ich doch wieder darauf einsteige.
Ich will gar nicht versuchen hier dagegen Stimmung zu machen, dafür ist es mir am Ende dann doch schlicht zu egal und es obliegt letztlich PCG selbst zu entscheiden, welche Art Informationsplattform man denn sein möchte.
Aber für mich persönlich die ernstgemeinte Frage... gibt es die Möglichkeit, Artikel bestimmter Autoren zu filtern oder diese zu blockieren?
Die Funktion wurde schon oft gefordert. Es würde ja schon reichen, wenn der Name auf der Hauptseite mit dabei stehen würde, damit man vorher weis auf was bzw. wen man sich einlässt.
 
Ich bin ursprünglich von der gamestar Seite hierher gekommen, da das Niveau der Nachrichten und Leser einfach nur noch erbärmlich war. Mittlerweile hat es pcgames geschafft sich nicht nur diesem Niveau anzupassen sondern auch nicht journalistisch zu unterbieten. Absolut unverständlich wie solche Artikel freigegeben werden können. Besonders beim Herrn Tengler Boehm ist das Niveau unterirdisch und nur mehr zum Fremdschämen. Vllt sollte sich die Geschäftsführung einmal überlegen wie die journalistische Ausrichtung für die Zukunft ausschauen soll, weil so fährt man den Karren gegen die Wand.
Btw eine Option zum Ausblenden von Artikeln von bestimmten Redakteuren wäre mittlerweile ziemlich praktisch. Es reicht einfach!!
 
Mist, zu spät gesehen, dass der Artikel von Tengler-Boehm ist. Leider geklickt. Aber wieder ein typischer Artikel von ihm. irreführenden Titel (Star Wars, echt jetzt?), viel geschrieben null Aussage oder Neuhikeiten.
 
Mist, zu spät gesehen, dass der Artikel von Tengler-Boehm ist. Leider geklickt. Aber wieder ein typischer Artikel von ihm. irreführenden Titel (Star Wars, echt jetzt?), viel geschrieben null Aussage oder Neuhikeiten.
Erst ins Forum, sonst halt auf eigene Gefahr.
 
Naja, ist eigentlich selbsterklärend, einen offiziellen Artikel-Startpost zu melden ist halt nicht gern gesehen logischerweise, vor allem nicht mit der Begründung Fake-News.
PC Games könnte ja auch einfach mit den Clickbaits aufhören aber so ist es doch nur verständlich, dass es zu Meldungen der Artikel selber kommt. Man stelle sich vor, Forenuser würden kontinuierlich Sachen posten, die nachweislich nicht der Wahrheit entsprechen oder andere User dazu manipulieren auf irgendwelche Links zu klicken. Würde hier wohl auch keiner gerne sehen. Ebensowenig sehen die Leser halt gern was hier von Autoren fabriziert wird.
 
Artikel zu melden und dann noch die Begründung "Fake-News" dann dazu ist aber auch nicht sonderlich schlau, nichts für ungut ;)

Für solche hanebüchenen Meldungen ist die Funktion nicht da, ist quasi fast schon Spam sowas zu melden.
und bei solchen Antworten von einem "Teammitglied" such ich die Blockierfunktion.
 
Zurück