• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Doch mehr als eine riesige Geldverbrennungsanlage? Große Neuigkeiten zu Star Citizen

Sharlet

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
05.02.2011
Beiträge
117
Reaktionspunkte
11
Website
www.maria-lengemann.de
Glückwunsch...die letzten 3 Jahre drüber geredet und jetzt konnten es ein paar Hansel probieren obwohl es damals schon "funktionierende Gates" gab.
Und die Sternen Systeme sollten ja auch nur noch 1 Monat dauern mit der neuen Tec. so das Pyro eigentlich schon vor 2 Jahren hätte fertig sein sollen.

Bei dem Tempo brauchen die anderen Dinge die sie alle NACH Pyro und co. angekündigt haben, erst in 5 -10 Jahren implementiert und vieles davon macht nicht einmal Sinn...

Meine schlechtestes Investition die ich jemals machte und danach kommt Monster Hunter World ^^
 
Glückwunsch...die letzten 3 Jahre drüber geredet und jetzt konnten es ein paar Hansel probieren obwohl es damals schon "funktionierende Gates" gab.
Und die Sternen Systeme sollten ja auch nur noch 1 Monat dauern mit der neuen Tec. so das Pyro eigentlich schon vor 2 Jahren hätte fertig sein sollen.

Bei dem Tempo brauchen die anderen Dinge die sie alle NACH Pyro und co. angekündigt haben, erst in 5 -10 Jahren implementiert und vieles davon macht nicht einmal Sinn...

Meine schlechtestes Investition die ich jemals machte und danach kommt Monster Hunter World ^^
CR ist der Ankündigungsweltmeister schlechthin. Steht wieder ein Sale ins Haus? Aber wollen wir den Tag nicht vor dem Abend schlechtreden. Warten wir einfach mal ab, was, wann, wie umgesetzt, sprich implementiert wird, und wie es dann funktioniert.
 
Oh wow, man kann nun ingame den Server wechseln. Ich verstehe gerade nicht so ganz, was da die große Herausforderung ist, aber ich bin ja auch kein Insider. Macht Nightingale sowas nicht auch, ohne dafür ein Buzzword zu verwenden? Bin mal gespannt, wann man bei SC den Offline Modus fordert, da wird Nightingale ja für abgestraft, obwohl die Server-Meshing einfach machen, während man SC dafür lobt, dass es jetzt nach 47 Jahren angefangen hat damit experimentieren? Wird es nicht Zeit für einen Artikel liebe PC Games? Ich dachte Spiele ohne Offlinemodus braucht heute keiner mehr?

Bin übrigens Backer und wurde vor einigen Wochen / Monaten immer mal wieder genötigt, in dieses ach so geile Spiel abzutauchen, was aber immer an Bugs, mieser Serverperformance, nicht bedienbaren Touch-Panels scheiterte, obwohl ich wirklich wollte. Ich freue mich für jeden, der irgendwie schon Spaß in dem Game haben kann, aber tolle Features hin und her, der Zustand ist doch eine Katastrophe und weit entfernt von spielbar. Was interessiert mich Server-Meshing, wenn ich nichtmal Fahrstuhl fahren kann? Bin gespannt, ob ich zu meinen Lebzeiten noch einen bugfreien Release der initialen Vision des Spiels spielen werde, wage ich zu bezweifeln. Zum Glück kann ich damit leben und vermisse nix bisher. Der Funke konnte nicht überspringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh wow, man kann nun ingame den Server wechseln. Ich verstehe gerade nicht so ganz, was da die große Herausforderung ist, aber ich bin ja auch kein Insider. Macht Nightingale sowas nicht auch, ohne dafür ein Buzzword zu verwenden? Bin mal gespannt, wann man bei SC den Offline Modus fordert, da wird Nightingale ja für abgestraft, obwohl die Server-Meshing einfach machen, während man SC dafür lobt, dass es jetzt nach 47 Jahren angefangen hat damit experimentieren? Wird es nicht Zeit für einen Artikel liebe PC Games? Ich dachte Spiele ohne Offlinemodus braucht heute keiner mehr?

Bin übrigens Backer und wurde vor einigen Wochen / Monaten immer mal wieder genötigt, in dieses ach so geile Spiel abzutauchen, was aber immer an Bugs, mieser Serverperformance, nicht bedienbaren Touch-Panels scheiterte, obwohl ich wirklich wollte. Ich freue mich für jeden, der irgendwie schon Spaß in dem Game haben kann, aber tolle Features hin und her, der Zustand ist doch eine Katastrophe und weit entfernt von spielbar. Was interessiert mich Server-Meshing, wenn ich nichtmal Fahrstuhl fahren kann? Bin gespannt, ob ich zu meinen Lebzeiten noch einen bugfreien Release der initialen Vision des Spiels spielen werde, wage ich zu bezweifeln. Zum Glück kann ich damit leben und vermisse nix bisher. Der Funke konnte nicht überspringen.
Hey mein guter,
ich glaube du verwechselt Instanzierung von mehreren Server mit Server Meshing. Der große unterschied liegt hierbei wohl darin das man bei Instanzierung immer merkt das man den Server wechselt z. B. durch Ladebildschirme, Wartezeiten oder sonstige Dinge die den Spielfluss unterbrechen (wenn auch nur kurz). Ich habe Nightingale nicht gespielt jedoch durch eine kurze Google Suche mehrere Einträge in Foren oder auf Reddit zu Ladebildschirmen etc. gefunden das gibt es bei Star Citizen nicht. Die Jump Gates sind kein versteckter Ladebildschirm, alles ist live, du kannst dich Umsehen, andere Spieler dabei beobachten wie sie mit dir die Jump Gates nutzen und andere Interaktionen mit der Spielwelt und deinem Schiff erleben, alles währenddessen du den Server wechseltst bzw der wechsel schon lange passiert ist. Es kann ebenfalls gut sein das man während der Sprünge in andere Sternensysteme Gameplay hat welches man erfolgreich absolvieren muss ansonsten fällt man aus dem Sprung raus oder wird zerstört. Anders dagegen ist bei einer Instanzierung wie bei anderen MMOs immer eine Art Ladebildschirm vorhanden in der du nichts tun kannst aus zu zu schauen.

Diese Art von Server Meshing Tech ist bei Videospielen absolute Neuheit (Server Meshing an sich gibt es schon aber eben nicht bei Videospielen)

Wenn CIG es wirklich schafft das Server Meshing in Star Citizen erfolgreich zu implementieren wird das ein Meilenstein für die Gaming Industrie und die Größe, Kapazität und Immersion von MMO / Open World Spielen auf ein ganz neues Level Katapultieren. Nicht nur Star Citizen wird davon profitieren.

Einen Offline Modus wird Star Citizen auch niemals bekommen. Es wird ja Squadron42 geben was eine Singleplayer Kampagne darstellen wird.
Star Citizen selbst ist komplett auf die Interaktionen zwischen den Spieler ausgerichtet. Das Spiel macht nicht ansatzweise so viel Spaß alleine und auch das meiste Gameplay wird darauf ausgerichtet sein an irgendeiner Stelle mit anderen Spielern zu interagieren. Und wenn es "nur" das ist, das man als Frachtkurier aus dem nichts von Piraten angegriffen werden kann. Es wird so viele Mögliche Kombinationen und Situationen geben. Die gibt es sogar heute schon. Ich rede nicht davon das du nicht alleine Spielen kannst, es geht eben darum das du zufällig in der Spielwelt auf andere Spieler triffst und dann mit Ihnen interagieren kannst und musst.

Das du mit dem aktuellen, unfertigen Stand des Spiels nicht warm wirst ist absolut verständlich. Star Citizen ist nicht fertig und wird es in dem Sinne auch nie sein. Es wird immer weiter entwickelt und verbessert werden, genau wie es bei anderen MMOs der Fall ist. Wenn man sich die letzten 3-4 Monate so anschaut tut sich wirklich einiges und man muss eben auch verstehen das die Grundlegende Technik für dieses Spielt erst einmal von Grund auf neu entwickelt und erfunden werden musste. Erst wenn diese Basis steht kann sich CIG darauf Fokusieren das ganze Gameplay und ganzen Bugfixes einzubauen. Wenn alles gut läuft bekommen wir dieses Jahr noch Pyro, was schon der größte Meilenstein des Spiels wäre. Wenn alles noch besser läuft vielleicht in den nächsten 2-3 Jahren die 1.0 als offiziellen Release. Wer weiß.

Für mich persönlich ist Star Citizen jetzt schon im unfertigen Zustand das beeindruckendste Spiel was aktuell gibt bzw je gegeben hat. Genauso geht es den meisten die das Spiel jeden Tag spielen. Wir können über die vielen Bugs und Glitches hinwegsehen weil wir alle verstehen welche Vision und welchen Traum dieses Spiel verfolgt und genau diesen Traum verbindet auch jeden einzelnen Star Citizen Fan. Auch das macht dieses Projekt zu etwas einzigartigem.
 
Zuletzt bearbeitet:
@giratinoxx

Ich verstehe nicht warum du (immer noch) auf solche Troll Beiträge antwortest. Diese Trolle wollen trollen um des trollenswillens. Die haben kein Interesse an konstruktiver Kritik. Sie äußern immer wieder die gleichen 'argumente'.

Echte Kritik wäre bspw. das:

Liebe Redaktion und Möchtegern Journalisten. Das crowdfunding wurde erst im Jahr 2012 gestartet und nicht, wie von euch immer und immer und immer und immer und immer wieder behauptet im Jahr 2010.

Nur weil ihr diese Lüge immer und immer und immer und immer und immer wieder wiederholt wird es nicht richtiger.
 
Hey mein guter,
ich glaube du verwechselt Instanzierung von mehreren Server mit Server Meshing. Der große unterschied liegt hierbei wohl darin das man bei Instanzierung immer merkt das man den Server wechselt z. B. durch Ladebildschirme, Wartezeiten oder sonstige Dinge die den Spielfluss unterbrechen (wenn auch nur kurz). Ich habe Nightingale nicht gespielt jedoch durch eine kurze Google Suche mehrere Einträge in Foren oder auf Reddit zu Ladebildschirmen etc. gefunden das gibt es bei Star Citizen nicht. Die Jump Gates sind kein versteckter Ladebildschirm, alles ist live, du kannst dich Umsehen, andere Spieler dabei beobachten wie sie mit dir die Jump Gates nutzen und andere Interaktionen mit der Spielwelt und deinem Schiff erleben, alles währenddessen du den Server wechseltst bzw der wechsel schon lange passiert ist. Es kann ebenfalls gut sein das man während der Sprünge in andere Sternensysteme Gameplay hat welches man erfolgreich absolvieren muss ansonsten fällt man aus dem Sprung raus oder wird zerstört. Anders dagegen ist bei einer Instanzierung wie bei anderen MMOs immer eine Art Ladebildschirm vorhanden in der du nichts tun kannst aus zu zu schauen.

Diese Art von Server Meshing Tech ist bei Videospielen absolute Neuheit (Server Meshing an sich gibt es schon aber eben nicht bei Videospielen)

Wenn CIG es wirklich schafft das Server Meshing in Star Citizen erfolgreich zu implementieren wird das ein Meilenstein für die Gaming Industrie und die Größe, Kapazität und Immersion von MMO / Open World Spielen auf ein ganz neues Level Katapultieren. Nicht nur Star Citizen wird davon profitieren.

Einen Offline Modus wird Star Citizen auch niemals bekommen. Es wird ja Squadron42 geben was eine Singleplayer Kampagne darstellen wird.
Star Citizen selbst ist komplett auf die Interaktionen zwischen den Spieler ausgerichtet. Das Spiel macht nicht ansatzweise so viel Spaß alleine und auch das meiste Gameplay wird darauf ausgerichtet sein an irgendeiner Stelle mit anderen Spielern zu interagieren. Und wenn es "nur" das ist, das man als Frachtkurier aus dem nichts von Piraten angegriffen werden kann. Es wird so viele Mögliche Kombinationen und Situationen geben. Die gibt es sogar heute schon. Ich rede nicht davon das du nicht alleine Spielen kannst, es geht eben darum das du zufällig in der Spielwelt auf andere Spieler triffst und dann mit Ihnen interagieren kannst und musst.

Das du mit dem aktuellen, unfertigen Stand des Spiels nicht warm wirst ist absolut verständlich. Star Citizen ist nicht fertig und wird es in dem Sinne auch nie sein. Es wird immer weiter entwickelt und verbessert werden, genau wie es bei anderen MMOs der Fall ist. Wenn man sich die letzten 3-4 Monate so anschaut tut sich wirklich einiges und man muss eben auch verstehen das die Grundlegende Technik für dieses Spielt erst einmal von Grund auf neu entwickelt und erfunden werden musste. Erst wenn diese Basis steht kann sich CIG darauf Fokusieren das ganze Gameplay und ganzen Bugfixes einzubauen. Wenn alles gut läuft bekommen wir dieses Jahr noch Pyro, was schon der größte Meilenstein des Spiels wäre. Wenn alles noch besser läuft vielleicht in den nächsten 2-3 Jahren die 1.0 als offiziellen Release. Wer weiß.

Für mich persönlich ist Star Citizen jetzt schon im unfertigen Zustand das beeindruckendste Spiel was aktuell gibt bzw je gegeben hat. Genauso geht es den meisten die das Spiel jeden Tag spielen. Wir können über die vielen Bugs und Glitches hinwegsehen weil wir alle verstehen welche Vision und welchen Traum dieses Spiel verfolgt und genau diesen Traum verbindet auch jeden einzelnen Star Citizen Fan. Auch das macht dieses Projekt zu etwas einzigartigem.
Danke für die ausführliche Antwort. Mir war nicht bewusst, dass das wirklich so nahtlos gehen soll, weil mich die Notwendigkeit eines Jump-Gates irritiert hat. Könnte ich auch die Grenze zwischen 2 Systemen ohne Jump-Gate passieren? Es muss ja eine harte Grenze geben zwischen den Systemen und den zuständigen Servern. Könnte ich mich in die Nähe einer solchen Grenze begeben und mit einen Projektil ein Objekt hinter dieser Grenze treffen? Wenn das geht, bin ich beeindruckt. Wenn das nicht geht, glaube ich eher an eine clevere Trickserei.

Um auf Nightingale einzugehen. Ja das hat Ladebildschirme, aber sowas von. ich hatte das nur erwähnt, weil es auch eine recht innovative Idee bring, private Server in der Spielwelt über Portale miteinander zu verknüpfen. Ich hatte vermutet, dass die Jumpgates sowas sind, wie diese Portale, nur dass sie die Ladezeit geschickt mit leeren Zwischenservern überbrücken, wo Spieler Interagieren können, aber sich quasi in einer Warte-Instanz befinden und beim Austreten an einen Punkt auf dem aktuellen Server teleportiert werden. Aber vielleicht habe ich mich da auch geirrt.

Ansonsten war das mit dem Offline-Mode eher ironisch gemeint, weil ich es im Fall von Nightingale mit ihrer Variante eines Realm-Mesh auch nicht verdient haben, dass man den fehlenden Offline-Modus gerade im Rahmen einer mit Risiken verbundenen EA kritisiert. Bei manchen Spielen macht Offline einfach keinen Sinn. Das sehe ich natürlich bei Star Citizen ebenfalls.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey mein guter,
ich glaube du verwechselt Instanzierung von mehreren Server mit Server Meshing. Der große unterschied liegt hierbei wohl darin das man bei Instanzierung immer merkt das man den Server wechselt z. B. durch Ladebildschirme, Wartezeiten oder sonstige Dinge die den Spielfluss unterbrechen (wenn auch nur kurz). Ich habe Nightingale nicht gespielt jedoch durch eine kurze Google Suche mehrere Einträge in Foren oder auf Reddit zu Ladebildschirmen etc. gefunden das gibt es bei Star Citizen nicht. Die Jump Gates sind kein versteckter Ladebildschirm, alles ist live, du kannst dich Umsehen, andere Spieler dabei beobachten wie sie mit dir die Jump Gates nutzen und andere Interaktionen mit der Spielwelt und deinem Schiff erleben, alles währenddessen du den Server wechseltst bzw der wechsel schon lange passiert ist. Es kann ebenfalls gut sein das man während der Sprünge in andere Sternensysteme Gameplay hat welches man erfolgreich absolvieren muss ansonsten fällt man aus dem Sprung raus oder wird zerstört. Anders dagegen ist bei einer Instanzierung wie bei anderen MMOs immer eine Art Ladebildschirm vorhanden in der du nichts tun kannst aus zu zu schauen.

Diese Art von Server Meshing Tech ist bei Videospielen absolute Neuheit (Server Meshing an sich gibt es schon aber eben nicht bei Videospielen)

Wenn CIG es wirklich schafft das Server Meshing in Star Citizen erfolgreich zu implementieren wird das ein Meilenstein für die Gaming Industrie und die Größe, Kapazität und Immersion von MMO / Open World Spielen auf ein ganz neues Level Katapultieren. Nicht nur Star Citizen wird davon profitieren.

Einen Offline Modus wird Star Citizen auch niemals bekommen. Es wird ja Squadron42 geben was eine Singleplayer Kampagne darstellen wird.
Star Citizen selbst ist komplett auf die Interaktionen zwischen den Spieler ausgerichtet. Das Spiel macht nicht ansatzweise so viel Spaß alleine und auch das meiste Gameplay wird darauf ausgerichtet sein an irgendeiner Stelle mit anderen Spielern zu interagieren. Und wenn es "nur" das ist, das man als Frachtkurier aus dem nichts von Piraten angegriffen werden kann. Es wird so viele Mögliche Kombinationen und Situationen geben. Die gibt es sogar heute schon. Ich rede nicht davon das du nicht alleine Spielen kannst, es geht eben darum das du zufällig in der Spielwelt auf andere Spieler triffst und dann mit Ihnen interagieren kannst und musst.

Das du mit dem aktuellen, unfertigen Stand des Spiels nicht warm wirst ist absolut verständlich. Star Citizen ist nicht fertig und wird es in dem Sinne auch nie sein. Es wird immer weiter entwickelt und verbessert werden, genau wie es bei anderen MMOs der Fall ist. Wenn man sich die letzten 3-4 Monate so anschaut tut sich wirklich einiges und man muss eben auch verstehen das die Grundlegende Technik für dieses Spielt erst einmal von Grund auf neu entwickelt und erfunden werden musste. Erst wenn diese Basis steht kann sich CIG darauf Fokusieren das ganze Gameplay und ganzen Bugfixes einzubauen. Wenn alles gut läuft bekommen wir dieses Jahr noch Pyro, was schon der größte Meilenstein des Spiels wäre. Wenn alles noch besser läuft vielleicht in den nächsten 2-3 Jahren die 1.0 als offiziellen Release. Wer weiß.

Für mich persönlich ist Star Citizen jetzt schon im unfertigen Zustand das beeindruckendste Spiel was aktuell gibt bzw je gegeben hat. Genauso geht es den meisten die das Spiel jeden Tag spielen. Wir können über die vielen Bugs und Glitches hinwegsehen weil wir alle verstehen welche Vision und welchen Traum dieses Spiel verfolgt und genau diesen Traum verbindet auch jeden einzelnen Star Citizen Fan. Auch das macht dieses Projekt zu etwas einzigartigem.

Als ob irgendjemand NOCH GRÖ?ERE SPIELE braucht...Naja außer Ubisoft...den ihr Kistenvorrat ist unerschöpfbar.

Es gibt einige Dinge bei dem es brauchbar wäre aber is eh egal...CIG wird es nicht hinbekommen
 
Liebe Redaktion und Möchtegern Journalisten. Das crowdfunding wurde erst im Jahr 2012 gestartet und nicht, wie von euch immer und immer und immer und immer und immer wieder behauptet im Jahr 2010.
Ob jetzt 14 oder 12 Jahre macht das Kraut auch nicht fett =) von daher who cares?
 
Das du mit dem aktuellen, unfertigen Stand des Spiels nicht warm wirst ist absolut verständlich. Star Citizen ist nicht fertig und wird es in dem Sinne auch nie sein. Es wird immer weiter entwickelt und verbessert werden, genau wie es bei anderen MMOs der Fall ist.
Sorry, und bei allem nötigen Respekt, das ist die neueste, und wie ich finde "merkwürdigste" Erzählung der Fans. Da vergleicht man eine Wohnsiedlung, in der neue, komplett funktionsfähige Gebäude zu bestehenden Gebäuden hin zu kommen mit einem absolut unfertigen Rohbau. Zu so einem Vergleich Bedarf es dann schon eines doch sehr "speziellen" Blicks auf das geschehen.



Für mich persönlich ist Star Citizen jetzt schon im unfertigen Zustand das beeindruckendste Spiel was aktuell gibt bzw je gegeben hat. Genauso geht es den meisten die das Spiel jeden Tag spielen. Wir können über die vielen Bugs und Glitches hinwegsehen weil wir alle verstehen welche Vision und welchen Traum dieses Spiel verfolgt und genau diesen Traum verbindet auch jeden einzelnen Star Citizen Fan. Auch das macht dieses Projekt zu etwas einzigartigem.
Das kann man sicher so sehen. Aber auch ganz anders,
@giratinoxx

Ich verstehe nicht warum du (immer noch) auf solche Troll Beiträge antwortest. Diese Trolle wollen trollen um des trollenswillens. Die haben kein Interesse an konstruktiver Kritik. Sie äußern immer wieder die gleichen 'argumente'.

Echte Kritik wäre bspw. das:

Liebe Redaktion und Möchtegern Journalisten. Das crowdfunding wurde erst im Jahr 2012 gestartet und nicht, wie von euch immer und immer und immer und immer und immer wieder behauptet im Jahr 2010.

Nur weil ihr diese Lüge immer und immer und immer und immer und immer wieder wiederholt wird es nicht richtiger.
Also

s3dr1ck


ist ein Troll und dein Beitrag ist konstruktive Kritik in dem du eine ganze Redaktion (ich zitiere) :" als Lügner und möchtegerne Journalisten" beleidigst?
 
Zuletzt bearbeitet:
@giratinoxx

Ich verstehe nicht warum du (immer noch) auf solche Troll Beiträge antwortest. Diese Trolle wollen trollen um des trollenswillens. Die haben kein Interesse an konstruktiver Kritik. Sie äußern immer wieder die gleichen 'argumente'.

Echte Kritik wäre bspw. das:

Liebe Redaktion und Möchtegern Journalisten. Das crowdfunding wurde erst im Jahr 2012 gestartet und nicht, wie von euch immer und immer und immer und immer und immer wieder behauptet im Jahr 2010.

Nur weil ihr diese Lüge immer und immer und immer und immer und immer wieder wiederholt wird es nicht richtiger.


Ich habe das Spiel vor über zehn Jahren unterstützt und wurde seitdem enttäuscht.

Für mich ist ein Kommentar, der SC als das am meisten beeindruckende Spiel bezeichnet ebenso ein Troll-Kommentar.

Mag sein, dass Server-Meshing etwas Neues ist, aber bislang existiert das Prinzip bei SC nur in einer winzigen Entwicklerumgebung, und vielleicht hätte ein anderer Kopf mit diesem Budget das Problem schon lange gelöst.

Beeindruckend finde ich, wenn ein kleines Studio Hello Games ein Projekt wie No Man's Sky entwickelt.
 
Liebe Redaktion und Möchtegern Journalisten. Das crowdfunding wurde erst im Jahr 2012 gestartet und nicht, wie von euch immer und immer und immer und immer und immer wieder behauptet im Jahr 2010.

Nur weil ihr diese Lüge immer und immer und immer und immer und immer wieder wiederholt wird es nicht richtiger.
Du hast Recht, ich habe mich zwischen 2010 und 2012 vertan und es im Artikel auf 2012 korrigiert. Danke für dein Feedback.
 
Von anderen Studios wird erwartet zwischen 4-6 Jahren ein Spiel zu releasen und dann muss es beeindruckend sein und in irgendeiner Form etwas bieten was man so noch nicht gesehen hat.

Hier haben wir ein Produkt was bis jetzt nur eines beeindruckend gezeigt hat, dass die Menschen zu viel Geld haben und hoffnungslos optimistisch sind.
SC hat bis jetzt nicht ansatzweise gezeigt warum sie das "Vertrauen" auf ein gutes Spiel verdient würden.


Technisch nicht mehr wirklich beeindruckend (die Vision wäre es).
Spielerisch sehe ich selbst wenn alles implementiert wäre, es als reine Beschäftigungstherapie in einer riesigen Leere.
Gameplay stell ich mir einfach absolut schlecht vor mit den ganzen Micromanagement Systemen die sie implementieren wollen , denn die Kämpfe dafür dauern nicht lang genug.
 
Der Meilenstein ist ein nahtloser Serverwechsel in Echtzeit, ohne dass man als Spieler etwas davon bemerkt. Aber dazu müsste man sich richtig mit dem Thema befassen, bevor man einen Artikel darüber schreibt.
 
Zurück