• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Doch kein Starfield für die PS5? Insider kontert Gerüchte zum Sony-Debüt des Bethesda-Titels

SimonHoffmann99

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
20.04.2022
Beiträge
1.398
Reaktionspunkte
5
„Gerade Starfield war im vergangenen Jahr ein großes Zugpferd für Microsoft.“

…war es nicht, bei weitem nicht, eher ein lahmer Gaul.
Nicht mal mehr 17.000 Leute spielen Starfield auf Steam. Das Spiel dümpelt irgendwo zwischen Platz 120 und 150 in den Charts.
Weiß nicht, inwiefern ein Release auf der PS5 ein großer Erfolg wäre. Bezweifle ich.
Starfield ist nicht Skyrim, was sich nach über 12 Jahren noch einer deutlich größeren Beliebtheit erfreut und auch kein Fallout.
 
Bin gespannt was MS vor hat. Die eigenen Spiele auf die PS zu bringen macht für mich halt irgendwie null Sinn. Dann hätte man sich die Übernahmen auch sparen können.
Würde für mich nur Sinn machen wenn man die eigene Hardware wirklich komplett absägt. Was ich zwar durchaus für möglich halte, aber positiv wäre das für den Markt mMn nicht.

Am Ende ist es nur wieder viel Rauch um nichts und alles geht weiter wie bisher.
 
Bin gespannt was MS vor hat. Die eigenen Spiele auf die PS zu bringen macht für mich halt irgendwie null Sinn. Dann hätte man sich die Übernahmen auch sparen können.
Würde für mich nur Sinn machen wenn man die eigene Hardware wirklich komplett absägt. Was ich zwar durchaus für möglich halte, aber positiv wäre das für den Markt mMn nicht.

Am Ende ist es nur wieder viel Rauch um nichts und alles geht weiter wie bisher.
es kommen jetzt die nächsten 2 tage Gerüchte aus allen Ecken man muss ja auch bisschen was positives Streuen und Klicks will eh jeder..
"INSIDER" halt.
Der Ruf is eh schon im Arsch...
Aber bitte erklär mir mal wie die ganzen Spiele bezahlt werden die Jahre Multi Platt entwickelt wurden, wenn die Gaming Sparte (Ohne ABK) niemals richtig Kohle gemacht hat?
Wie lange soll MS noch Geld in ein schwarzes Loch werfen?
Verstehe nicht wie man sich das nicht erklären kann oder es keinen Sinn macht das man nun Umdenkt.

NUR MS sagt es geht, niemand anders...

Ach und Hi Fi Rush wird überhaupt nichts bewegen auf Ps...Brauchen sie gar nicht erst veröffentlichen...Der Zug ist abgefahren aber auf Switch könnte es noch reißen
 
Bin gespannt was MS vor hat. Die eigenen Spiele auf die PS zu bringen macht für mich halt irgendwie null Sinn. Dann hätte man sich die Übernahmen auch sparen können.
Würde für mich nur Sinn machen wenn man die eigene Hardware wirklich komplett absägt. Was ich zwar durchaus für möglich halte, aber positiv wäre das für den Markt mMn nicht.

Am Ende ist es nur wieder viel Rauch um nichts und alles geht weiter wie bisher.
Macht absolut Sinn, denn irgendwie müssen die Investitionen auch wieder reinkommen.
Nur mit der eigenen Konsole und PC wird’s wohl nicht reichen und ewig können King und AB nicht gemolken werden.

Aber du hast recht, es könnte natürlich auch nur alles Schall und Rauch sein.
Den Gamingmarkt im Augenblick aber als Ganzes betrachtet, gibt es ganz andere und viel größere Baustellen, als diese hier.
Ich glaube die Krise, die wir alle an ihren Symptomen erkennen, ist viel größer und tiefer, als es den Anschein hat.
 
Macht absolut Sinn, denn irgendwie müssen die Investitionen auch wieder reinkommen.
Klar. Aber da war der ursprüngliche Plan ja sicherlich die eigenen Plattformen durch mehr Exklusivtitel stärken. Dass das nicht von heute auf morgen passiert sollte jedem klar sein. Dazu muss man halt auch erstmal mehr Spiele veröffentlichen.
 
Würde sich eh nicht lohnen. Der Hype ist vorbei, echte Reviews sind draußen (Spiel ist ja sicher nicht schlecht, aber nicht das geworden, worauf alle gewartet haben). Viele Gamer habe neben PS5 noch einen PC und das Spiel schon gespielt, falls es sie überhaupt interessiert hat. Für die restlichen Gamer, die nur eine PS5 besitzen, lohnt sich der Aufwand, um auf eine ganz andere Plattform zu portieren, bestimmt nicht. Mal abgesehen davon sind PS5-Spieler Releases in einwandfreier Qualität gewohnt, insbesondere wenn die Spiele schon älter sind. PC-Entwickler sind ja üblicherweise schon fertig, wenn das Spiel im Beta-Stadium ist und lassen es dann beim Kunden "reifen". Das kann auf PS5 nur nach hinten losgehen ...
 
Klar. Aber da war der ursprüngliche Plan ja sicherlich die eigenen Plattformen durch mehr Exklusivtitel stärken. Dass das nicht von heute auf morgen passiert sollte jedem klar sein. Dazu muss man halt auch erstmal mehr Spiele veröffentlichen.
Stimmt absolut.
Zeit genug hatten sie aber. Und Mittel sowieso.
 
Klar. Aber da war der ursprüngliche Plan ja sicherlich die eigenen Plattformen durch mehr Exklusivtitel stärken. Dass das nicht von heute auf morgen passiert sollte jedem klar sein. Dazu muss man halt auch erstmal mehr Spiele veröffentlichen.
Der Kauf von Zenimax hat NICHTS gebracht, die Ankündigung das man ABK kaufen will hat NICHTS gebracht und der offizielle Abschluss hat auch nichts gebracht.
Jedes Quartal im Minus Mind zweistellig zwischen 15 und 25 %
stagnierende Abozahlen im Konsolenbereich und der PC hat auch nachgelassen.
Klar sind 300% Wachstum super aber wenn das nach 3 Monaten aufhört und man von 1 auf 3 Millionen hoch ist dann zieht das auch nichts vom Acker.

Also hardware läuft überhaupt nicht mehr, wo kommt also das Geld her um eine Konsole am Leben zu halten wo Disc Verkäufe so schlecht laufen das man es teils aus dem sortiement nimmt, digitale auch nicht so richtig durchstartet und Subs stagniert?
 
Was soll der Kauf allein auch bringen?
Der potenzielle Kunde schaut sich das Spieleregal an und sieht was Sache ist.
Erst wenn sich das Bild vom Regal ändert, kann man den Kunden überzeugen.

Daher wäre es ein weiterer Fehler wenn sich die Gerüchte bestätigen sollte.
Dann ist endgültig Ende mit Xbox.
 
Also hardware läuft überhaupt nicht mehr, wo kommt also das Geld her um eine Konsole am Leben zu halten wo Disc Verkäufe so schlecht laufen das man es teils aus dem sortiement nimmt, digitale auch nicht so richtig durchstartet und Subs stagniert?
Der Kauf von Bethesda ist für mich dahingehend exemplarisch. 7,5 mrd muss man ja erstmal wieder reinbekommen, aber wie? Das Studio ist riesig, kostet eine Menge Geld und hat zwar ein paar Top-Marken, die haut es aber nicht jährlich raus. Wenn die Top-Titel dann auch noch exklusiv und über den GP "verramscht" werden, dann MUSS ja ein Fokus zu GAS kommen, sofern man den Kaufpreis nicht abschreiben und das Studio als Zuschuss an die Hardware-Sparte verstehen will. Nur holt man auch mit Hardware niemals so viel Geld rein...

Sofern das langfristige strategische Entscheidungen sind, und zum Release der nächsten Hardware-Generationen ein neues Skyrim, Fallout, ein Quake/Wolfenstein Relaunch und ein ordentliches (!) Arkane-Spiel da wären...würde man wohl immer noch keinen Gewinn mit der Investition machen, aber vielleicht würde es die Xbox schaffen, der Playstation den Rang ablaufen und gefragter zu sein. Das dann langfristig zu monetarisieren ist aber nochmal eine andere Sache. Lange Rede, kurzer Sinn: Da sitzen sicher schlauere Leute, die einen Plan haben, wie sie mit all dem mal Geld verdienen wollen. Ich seh es bislang beim besten Willen nicht.
 
Stimmt absolut.
Zeit genug hatten sie aber. Und Mittel sowieso.
Sollte man meinen. Sagte ich ja in dem anderen Thread schon dass MS nicht so richtig in Gang kommt. Aber an irgendwas müssen die ganzen Studios ja arbeiten und angekündigt ist ja auch schon was. Da ist jetzt zwar auch kein richtiger Blockbuster dabei aber ich finde da sollte man schon erstmal noch ein paar Releases großer Titel abwarten bevor man direkt die Flinte ins Korn wirft.
 
Sollte man meinen. Sagte ich ja in dem anderen Thread schon dass MS nicht so richtig in Gang kommt. Aber an irgendwas müssen die ganzen Studios ja arbeiten und angekündigt ist ja auch schon was. Da ist jetzt zwar auch kein richtiger Blockbuster dabei aber ich finde da sollte man schon erstmal noch ein paar Releases großer Titel abwarten bevor man direkt die Flinte ins Korn wirft.
Es stecken halt einige Spiele in der Entwicklerhölle fest wie Perfect Dark, Everwild, State of Decay 3, Fable.
 
Es stecken halt einige Spiele in der Entwicklerhölle fest wie Perfect Dark, Everwild, State of Decay 3, Fable.
Wäre mir jetzt nur von Everwild bekannt welches wohl nochmal komplett neu gestartet wurde. Bei den anderen habe ich keine Anhung. Kann schon sein. Ändert ja aber nichts an der Sache. MS hat in den letzten Jahren an die 100 Mrd. investiert um konkurrenzfähiger zu werden. Da sollte es doch jetzt nicht an ein paar Projekten die etwas länger brauchen scheitern. Und Geldnot hat MS sicherlich nicht.
Dauert manchmal halt etwas bis Investitionen Früchte tragen. Aber ich denke wenn sie jetzt auch andere Plattformen bedienen dann können sie ihre eigene Plattform direkt begraben. Zumindest die XBox. Aber dass Sony den Gamepass auf die Playstation lässt kann ich mir auch nicht wirklich vorstellen.
 
Was soll der Kauf allein auch bringen?
Der potenzielle Kunde schaut sich das Spieleregal an und sieht was Sache ist.
Erst wenn sich das Bild vom Regal ändert, kann man den Kunden überzeugen.

Daher wäre es ein weiterer Fehler wenn sich die Gerüchte bestätigen sollte.
Dann ist endgültig Ende mit Xbox.
What?
Also bis jetzt konnte mir hier keiner logisch erklären warum es besser ist weiterhin das verlustreiche Model von MS zu fahren und die xbox am leben zu Erhaltern und das seit fucking 20 Jahren als die gammelige Hardware zu verbannen bzw. sie nicht mehr als Mainplattform zu bewerben und die Spiele da anzubieten wo man "kauft"

Ihr braucht mir nicht zum zwölften mal sagen das es das Ende von xbox wäre^^...WO STEHT DAS SYSTEM JETZT?
WIE MACHT ES GELD?

Das sind meine Fragen die mir keiner beantwortete und das sind die Fragen die sich außer den Xbox Käufern alle stellen die das Ding finanzieren.


Die xbox ist nicht wegen dem Mangel an Spielen oder der schlechteren Hardware gescheitert sondern wegen allem drumherum TV TV TV / SPORTS / SPORST TV TV TV...xbox kinect, Mangel n Innovationen EIN DUMMER NAME...große Versprechen die niemals eintraten.

Gamepass wird nicht auf PS oder Nintendo erscheinen. Entweder kommen die Spiele in ein gesondertes Tier z.B. nur in Premium oder das ganze wird umbenannt auf dem jeweiligen System.

Was denkt ihr warum jetzt auch alle anderen angekündigten spiele die Series Bezeichnung gegen "Consoles" ausgetauscht wurden? unteranderem auch bei Hellblade 2.
 
What?
Also bis jetzt konnte mir hier keiner logisch erklären warum es besser ist weiterhin das verlustreiche Model von MS zu fahren und die xbox am leben zu Erhaltern und das seit fucking 20 Jahren als die gammelige Hardware zu verbannen bzw. sie nicht mehr als Mainplattform zu bewerben und die Spiele da anzubieten wo man "kauft"
MS hätte die Xbox schon vor Jahren einstampfen müssen, da hast du Recht.

Aber die haben erst so richtig investiert um wieder einen guten Software output zu haben.
So machen die Aufkäufe keinen Sinn mehr, wobei das sinn freie gut zu MS passen würde...
 
Vielleicht war das die Vereinbarung die hinter geschlossen Türen getroffen wurde.
Frei nach dem Motto " Gut dann bekommts halt jeder"
Wozu sonst Unmengen an DevKits für PS ordern?

Für mich ist es halt maximal unlogisch 100 Milliarden auszugeben um NOCH MAL² einen versuch zu starten am Markt zu punkten.
Also von mir aus sollen sie es versuchen ^^, und in 6 Jahren noch mal 50 Milliarden investieren aber dann wird es auch nix.
MS hat ein grundlegendes Problem im Gaming



Das sind die Szenariena die ich sehe

1. DayOne Release im Gamepass fällt weg, eventuell sogar zeitgleicher Release der PC Version
2.Ein weitere Stufe im GP wird veröffentlicht wo DayOne weiterhin drin ist aber gut ~30 Euro

3.Die Spiele werden als erstes auf Xbox erscheinen und später auf alle anderen Geräte

Eine Kombination aus diesen Dingen nicht zwingend alles zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
„Gerade Starfield war im vergangenen Jahr ein großes Zugpferd für Microsoft.“

…war es nicht, bei weitem nicht, eher ein lahmer Gaul.
Nicht mal mehr 17.000 Leute spielen Starfield auf Steam. Das Spiel dümpelt irgendwo zwischen Platz 120 und 150 in den Charts.
Weiß nicht, inwiefern ein Release auf der PS5 ein großer Erfolg wäre. Bezweifle ich.
Starfield ist nicht Skyrim, was sich nach über 12 Jahren noch einer deutlich größeren Beliebtheit erfreut und auch kein Fallout.


Starfield muss man einfach abwarten was sie aus dem Ding noch machen. Ist für mich noch zu früh das abzuschreiben, die Bethesda Dinger sind langfristig immer für eine Überraschung gut.

Es stecken halt einige Spiele in der Entwicklerhölle fest wie Perfect Dark, Everwild, State of Decay 3, Fable.

Davon sind einige Franchises aber nicht mehr wirklich DIE großen Zugpferde dass sie alleine den Karren aus dem Dreck ziehen können. Das sind doch eher so Dinge für Leute, die nun wirklich tief in der Materie stecken, gerade sowas wie Perfect Dark, das fällt doch heute eher schon unter "Liebhaberei", dass dafür wirklich noch Geld in die Entwicklung fließt ist fast erstaunlich.

Die Lizenzen die so richtig die Nadel bewegen in eine Richtung sind halt Dinger wie Call of Duty oder richtig große Filmfranchises wie Harry Potter wenn man sie richtig umsetzt, und letzteres ist schon schwer.
 
Der Kauf von Bethesda ist für mich dahingehend exemplarisch. 7,5 mrd muss man ja erstmal wieder reinbekommen, aber wie? Das Studio ist riesig, kostet eine Menge Geld und hat zwar ein paar Top-Marken, die haut es aber nicht jährlich raus. Wenn die Top-Titel dann auch noch exklusiv und über den GP "verramscht" werden, dann MUSS ja ein Fokus zu GAS kommen, sofern man den Kaufpreis nicht abschreiben und das Studio als Zuschuss an die Hardware-Sparte verstehen will. Nur holt man auch mit Hardware niemals so viel Geld rein...

Sofern das langfristige strategische Entscheidungen sind, und zum Release der nächsten Hardware-Generationen ein neues Skyrim, Fallout, ein Quake/Wolfenstein Relaunch und ein ordentliches (!) Arkane-Spiel da wären...würde man wohl immer noch keinen Gewinn mit der Investition machen, aber vielleicht würde es die Xbox schaffen, der Playstation den Rang ablaufen und gefragter zu sein. Das dann langfristig zu monetarisieren ist aber nochmal eine andere Sache. Lange Rede, kurzer Sinn: Da sitzen sicher schlauere Leute, die einen Plan haben, wie sie mit all dem mal Geld verdienen wollen. Ich seh es bislang beim besten Willen nicht.

Solche Aussagen gab es auch bezüglich Minecraft. Keine Ahnung, ob sich die Investition (knapp 4 Milliarden oder so) bezahlt gemacht hat, aber ich vermute ja.

Und auch der Kauf von Bethesda wird sich wahrscheinlich über die Jahre rentieren. Die Frage ist, ob es Microsoft schnell genug damit geht?
 
Zurück