• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Die Akte Atomic Heart | Was Kritiker, Entwickler und das Spiel aussagen

Dominik Pache

Leitender Videoredakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.08.2013
Beiträge
204
Reaktionspunkte
59
Ganz ehrlich, ich kann den kriegstreiberischen, pathetischen "wir sind Amerikaner, die besten Menschen auf diesem Planeten und retten (mal wieder) die Welt vor allem Übel"-Mist, in Spielen und Filmen, auch nicht mehr hören und sehen. Dem US Militär sind solche Spiele immer wichtig gewesen und deswegen unterstützten sie viele Projekte..... neue Rekruten braucht das Land!
Der dort dargestellte Pathos vom amerikanischen Helden, macht Krieg als Mittel zum Zweck salonfähig, schlichtere Gemüter lassen sich von sowas einwickeln, bis es zu spät ist für sie.

Wer sich sehr gut mit Politik und nicht nur mit transatlantischer Propaganda der Tagesmedien auskennt, der bekommt das große Kotzen davon!

Übrigens, die Amerikaner fangen schon lange Zeit alle unsere Nachrichten, Emails usw. ab, ist schon lange bekannt und verschiedene Provider wollten auch schon dagegen vorgehen, ohne Erfolg natürlich.
Aber, da muß man sich ja nicht sorgen,...... das sind ja unsere "Guten" Freunde, die das alles abfangen ;)
 
Ganz ehrlich, ich kann den kriegstreiberischen, pathetischen "wir sind Amerikaner, die besten Menschen auf diesem Planeten und retten (mal wieder) die Welt vor allem Übel"-Mist, in Spielen und Filmen, auch nicht mehr hören und sehen. Dem US Militär sind solche Spiele immer wichtig gewesen und deswegen unterstützten sie viele Projekte..... neue Rekruten braucht das Land!
Der dort dargestellte Pathos vom amerikanischen Helden, macht Krieg als Mittel zum Zweck salonfähig, schlichtere Gemüter lassen sich von sowas einwickeln, bis es zu spät ist für sie.

Wer sich sehr gut mit Politik und nicht nur mit transatlantischer Propaganda der Tagesmedien auskennt, der bekommt das große Kotzen davon!

Übrigens, die Amerikaner fangen schon lange Zeit alle unsere Nachrichten, Emails usw. ab, ist schon lange bekannt und verschiedene Provider wollten auch schon dagegen vorgehen, ohne Erfolg natürlich.
Aber, da muß man sich ja nicht sorgen,...... das sind ja unsere "Guten" Freunde, die das alles abfangen ;)
Da kann etwas dran sein oder auch nicht.

Wem soll man also jetzt trauen? Den Politikern in Deutschland? Vielleicht doch den österreichischen Politikern? Den Ungarn? Oder aber vielleicht mal den Chinesen? Nein? Kim Yong-Un?

Soll man den Linken trauen oder den Rechten?

Für den Fall, dass es bisher noch niemanden aufgefallen ist, aber es reimt sich heute ohnehin jeder seinen eigenen Mist zusammen und glaubt das, was er glauben will, unabhängig von der tatsächlichen Realität. Spätestens seit Corona und QAnon sollte einem klar werden, nicht immer gleich alles blind zu glauben, was irgendeine Stimme im Netz von sich gibt.

Ich würde daher jedem raten, sich erst selbst zu informieren und mehrere Quellen bzw. Stimmen abzugrasen, man kann ja dann immer noch das glauben, was man glauben will, auf jeden Fall aber besser, als gleich vorweg irgendeiner Stimme zu glauben, nur weil die das sagt, was man gerne glauben oder hören will.
 
Zurück