China verbietet nun auch "unmännliche" Videospiele

Khaddel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2019
Beiträge
449
Reaktionspunkte
7
Jetzt ist Deine Meinung zu China verbietet nun auch "unmännliche" Videospiele gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: China verbietet nun auch "unmännliche" Videospiele
 

ichthys

Benutzer
Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
69
Reaktionspunkte
30
Ein sehr wichtiges Thema! In meiner Heimat hat der Staat früher auch versucht, sich in allen Lebensbelangen einzumischen. Man hat gesehen, wo das hingeführt hat. Am Ende standen abertausende Menschen auf der Straße und protestierten.
Natürlich aus vielen unterschiedlichen Gründen, aber das Einmischen gehörte dazu. Die Zeit wird es zeigen, ob sich die Chinesen das auf Dauer gefallen lassen.

Artikelkritik: Wichtiges Thema, aber zu persönlich. Die subjektiven Bewertungen (Winnie the Pooh, imaginär etc) gehören meiner Meinung nach nicht rein.
Versteh mich nicht falsch. Ich bin ganz deiner Meinung! Meiner Meinung nach hat die chinesische Regierung den Verstand verloren. Sie versucht, sich ein Feindbild aufzubauen, um die innere Stabilität zu bewahren. Hitler lässt grüßen. Ob dies dauerhaft funktioniert, wird sich zeigen.
Deine Meinung passt in einen Kommentar.
 

Kellykiller

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
631
Reaktionspunkte
166
Ein sehr wichtiges Thema! In meiner Heimat hat der Staat früher auch versucht, sich in allen Lebensbelangen einzumischen. Man hat gesehen, wo das hingeführt hat. Am Ende standen abertausende Menschen auf der Straße und protestierten.
Natürlich aus vielen unterschiedlichen Gründen, aber das Einmischen gehörte dazu. Die Zeit wird es zeigen, ob sich die Chinesen das auf Dauer gefallen lassen.
Leider scheint China bisher ganz gut damit zu fahren. Na mal gucken was in 10 Jahren oder so ist, wenn die ganz alte Brigade nicht mehr dabei ist.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
das mit den ersten Punkten ist halt Kulturell Nachvollziehbar
das Zweite ... naja, ich meine die Vorschläge kommen auch hier, nur wir sind halt eine Demokratie
aber beim Dritten Punkt worum die News geht ...

Was muss man dafür geraucht haben???
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.090
Reaktionspunkte
3.779
"ungesunde Tendenzen wie Geldanbetung"
Die Schlagzeile ist natürlich putzig, aber den Punkt sehe ich als das ernsthafte Problem. GTA wäre damit komplett Geschichte (wenn es das nicht eh ist), aber ne Menge Spiele haben Anreicherung von Reichtum als Grundmechanik.

Im Gegensatz dazu... wie viele Spiele gibt es, wirklich, in denen zu wenig Macho steckt? :B
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
932
Reaktionspunkte
122
Wird ja auch Zeit das da mal jemand durchgreift! Wenn man nur an Final Fantasy 15 denkt, das war schon min 2 Nummern zu krass.
 

KSPilo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
441
Reaktionspunkte
140
Wenn es zu einem Krieg mit China kommen sollte, dann fangen die männlichsten Männer die dann in Massen regnenden Atombomben mit ihren männlichen Pranken auf....oder wie?
 

Tariguz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.10.2013
Beiträge
435
Reaktionspunkte
91
Es gibt bestimmt auch viele Dinge für die Deutschland und Deutsche ausgelacht werden in China. Einen Artikel so subjektiv zu schreiben... sind wir auf Kotaku oder was? Schreib eine Kolumne oder einen Blog!
Die könnten Theoretisch alle nicht „männlichen“ exekutieren und wir könnten nichts machen. Denkt du dein Vergleich mit Pu dem Bären bringt was?
Die kontrollieren eine Masse an Menschen die wir uns schwer vorstellen können. Ihr System funktioniert, sie ziehen an Allen vorbei.
Ist das gut? Ist das schlecht? Ich weiß es nicht. Das können wir hier Tage und Nächte diskutieren. Aber überlasst das dem Forum, bitte! Kolumnen sind natürlich auch erwünscht.
 

MarcHammel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
300
Reaktionspunkte
142
Es gibt bestimmt auch viele Dinge für die Deutschland und Deutsche ausgelacht werden in China. Einen Artikel so subjektiv zu schreiben... sind wir auf Kotaku oder was? Schreib eine Kolumne oder einen Blog!
Die könnten Theoretisch alle nicht „männlichen“ exekutieren und wir könnten nichts machen. Denkt du dein Vergleich mit Pu dem Bären bringt was?
Die kontrollieren eine Masse an Menschen die wir uns schwer vorstellen können. Ihr System funktioniert, sie ziehen an Allen vorbei.
Ist das gut? Ist das schlecht? Ich weiß es nicht. Das können wir hier Tage und Nächte diskutieren. Aber überlasst das dem Forum, bitte! Kolumnen sind natürlich auch erwünscht.
Also soll man für eine "objektive" Berichterstattung zusätzlich noch darlegen, für was Deutschland alles ausgelacht werden könnte? :confused: Oder wie verstehe ich das jetzt?
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.940
Reaktionspunkte
1.839
Die kontrollieren eine Masse an Menschen die wir uns schwer vorstellen können. Ihr System funktioniert, sie ziehen an Allen vorbei.
Es hat noch den Anschein als würde es funktionieren. In Wahrheit wird das Land von Korruption und Inkompetenz zerfressen. Es geht bergab mit China, die Frage ist nur wie lange sie diesen Kurs noch so halten können.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.213
Reaktionspunkte
977
Es hat noch den Anschein als würde es funktionieren. In Wahrheit wird das Land von Korruption und Inkompetenz zerfressen. Es geht bergab mit China, die Frage ist nur wie lange sie diesen Kurs noch so halten können.
Ja, schauen wir mal ...1983 hatte China noch den Status "Entwicklungsland" mit Tendenz zum "Industrieland"
Korruption und Inkompetenz haben auch wir hier zu genüge (Letzteres haben diverse CSU Minister perfektioniert), aber mit den Finger auf andere zeigen ist natürlich viel einfacher ! :rolleyes:
 

ichthys

Benutzer
Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
69
Reaktionspunkte
30
Also soll man für eine "objektive" Berichterstattung zusätzlich noch darlegen, für was Deutschland alles ausgelacht werden könnte? :confused: Oder wie verstehe ich das jetzt?
Nein. Aber in einem objektivem Bericht hat die eigene Meinung nichts zu suchen, genauso wenig sowie wie "imaginär", "Winnie Puuh" o. ä.. So ein Bericht soll nüchtern informieren. Und die Meinung dazu packt man in einen Kommentar. So wäre es, meiner Meinung nach, richtig.
 

dessoul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
127
Reaktionspunkte
24
Meine Unterstützung hat die chinesische Regierung. Wenn ich mir die Spielerzahlen anschaue und den größten Anteil von Cheatern, dann liegt China ganz weit vorne. Durch solche Erlässe haben wir die alle los.
Ich verstehe nur nicht ganz, was sie mit "unmännlich" meinen. Sind Spiele wie "Tomb Raider, Oni, The Last of Us, etc." (Ein Großteil der Spiele, wenn mans anschaut) dann dort nicht mehr zugelassen?
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.213
Reaktionspunkte
977
Ich bin mir nicht ganz sicher, sind damit vielleicht die Titel gemeint wo "Rollenumkehr" stattfindet a la Ghostbuster Remake mit taffen Frauen und dümmlich dargestellten Männern ? :rolleyes:
 

LaoWai

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Meine Unterstützung hat die chinesische Regierung. Wenn ich mir die Spielerzahlen anschaue und den größten Anteil von Cheatern, dann liegt China ganz weit vorne. Durch solche Erlässe haben wir die alle los.
Wie kommt man zu der Aussage, das speziell Chinesen viel cheaten? Man kommt man überhaupt mit Chinesen online in Kontakt?
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.924
Reaktionspunkte
1.382

China verbietet nun auch "unmännliche" Videospiele​

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
:top: :-D
 

dessoul

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.05.2004
Beiträge
127
Reaktionspunkte
24
Wie kommt man zu der Aussage, das speziell Chinesen viel cheaten? Man kommt man überhaupt mit Chinesen online in Kontakt?
Na, da die meisten chinesischen Spieler es sehr früh lernen, ihre Adresse zu verschleiern, da der Staat sehr repressiv ist,

(siehe
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
)

musst du das anders anpacken. Du schaust nach, welche Sprache der Computer spricht:
https://galyonk.in/steam-in-2017-129c0e6be260

(64% der computer der steam user sprechen chinesisch.)

Ich könnte es noch ganz anders aufzählen, aber die meisten Quellen schreiben, dass obwohl die meisten Spieler aus China kommen, nur ein ganz kleiner Teil der Spieler ihre Spiele auch wirklich gekauft haben (Zahlen sind sehr niedrig). Die meisten spielen über Cybercafes, bei denen du dich sofort wieder freischalten lassen kannst, wenn du mal geblockt wirst. Cheater werden also nicht wirklich bestraft.

Und rein aus der Erfahrung heraus aus diversen Multiplayer-online-Spielen hat man sich generell von chinesischen Servern ferngehalten. Nicht, weil die so gut spielen, sondern weil man mit extrem hoher Sicherheit an cheater geriet. Und mit denen zu spielen macht einfach keinen Spass...
 
Zuletzt bearbeitet:

Jalpar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.08.2001
Beiträge
199
Reaktionspunkte
94
Ein sehr wichtiges Thema! In meiner Heimat hat der Staat früher auch versucht, sich in allen Lebensbelangen einzumischen. Man hat gesehen, wo das hingeführt hat. Am Ende standen abertausende Menschen auf der Straße und protestierten.
Natürlich aus vielen unterschiedlichen Gründen, aber das Einmischen gehörte dazu. Die Zeit wird es zeigen, ob sich die Chinesen das auf Dauer gefallen lassen.

Nein, das werden sie nicht. Das Problem dabei ist nur, wenn in China abertausende Menschen auf die Straße gehen, wird Winny the Pooh das Militär aufmarschieren lassen, wie einer seiner Vorgänger es vor über 30 Jahren schon einmal gemacht hat. Und dann gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Die Chinesen ziehen sich zurück und leben weitere 30-40 Jahre unter ihrer Diktatur.
2. Es kommt zum Bürgerkrieg und damit zum Ende der aktuellen Dynastie. Das wäre eine der Konstanten chinesischer Geschichte. China kennt keinen friedlichen Übergang von einer Dynastie zur nächsten. Eine Dynastie ging immer mit einem Bürgerkrieg zu Ende.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.213
Reaktionspunkte
977
Na, da die meisten chinesischen Spieler es sehr früh lernen, ihre Adresse zu verschleiern, da der Staat sehr repressiv ist,

(siehe
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
)

musst du das anders anpacken. Du schaust nach, welche Sprache der Computer spricht:
https://galyonk.in/steam-in-2017-129c0e6be260

(64% der computer der steam user sprechen chinesisch.)

Ich könnte es noch ganz anders aufzählen, aber die meisten Quellen schreiben, dass obwohl die meisten Spieler aus China kommen, nur ein ganz kleiner Teil der Spieler ihre Spiele auch wirklich gekauft haben (Zahlen sind sehr niedrig). Die meisten spielen über Cybercafes, bei denen du dich sofort wieder freischalten lassen kannst, wenn du mal geblockt wirst. Cheater werden also nicht wirklich bestraft.

Und rein aus der Erfahrung heraus aus diversen Multiplayer-online-Spielen hat man sich generell von chinesischen Servern ferngehalten. Nicht, weil die so gut spielen, sondern weil man mit extrem hoher Sicherheit an cheater geriet. Und mit denen zu spielen macht einfach keinen Spass...
Ob man es sich so einfach machen kann ...
Anteilmäßig werden sich Cheater<>Spieler ähnlich verhalten wie anderswo.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.090
Reaktionspunkte
3.779
"Nicht in interne Angelegenheiten einmischen", ja ne, is klar. Aber, hallo, muss man sagen wenn es irgendwo stinkt.
Whataboutism... damit ist jeglicher Diskussionsbeitrag IMO schon verloren. Nicht. Das. Thema.

Pu der Bär ist wichtig, weil er in China verboten ist. Wurde als Kritik für das Staatsoberhaupt verwendet, und Ähnlichkeit ist durchaus gegeben. :-D
 

Celsi_GER

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.06.2021
Beiträge
10
Reaktionspunkte
5
Ja, schauen wir mal ...1983 hatte China noch den Status "Entwicklungsland" mit Tendenz zum "Industrieland"
Korruption und Inkompetenz haben auch wir hier zu genüge (Letzteres haben diverse CSU Minister perfektioniert), aber mit den Finger auf andere zeigen ist natürlich viel einfacher ! :rolleyes:
Du meinst so, wie Du (dazu noch ohne Zusammenhang zum eigentlichen Thema) mit dem Finger auf "diverse CSU Minister" zeigst?
 

loud_noises

Benutzer
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
91
Reaktionspunkte
46
Ob man es sich so einfach machen kann ...
Anteilmäßig werden sich Cheater<>Spieler ähnlich verhalten wie anderswo.
Leider nein.
Statistisch gesehen ist China mit Abstand das Land mit dem höchsten Cheateranteil.
Natürlich wird das Problem noch größer dadurch, dass es ein sehr einwohnerstarkes Land ist.

Aber es ist auch ein Mentalitätsding. Genauso wie in China gut kopieren als Kompliment gilt, was bei uns eher als klauen bezeichnet wird.

In China gibt es riesige Büros nur voll mit Cheatern, die eben möglichst schnell an Items, Ingame Geld kommen und es dann irgendwie in Echtgeld umzuwandeln.

Deswegen sperren einige Spiele als Schutz dagegen auch den Weiterverkauf von Ingame Items.

Also in China ist Cheaten eine kleine Wirtschaft.
Sowas findest du nur in sehr sehr wenigen Ländern.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.213
Reaktionspunkte
977
Du meinst so, wie Du (dazu noch ohne Zusammenhang zum eigentlichen Thema) mit dem Finger auf "diverse CSU Minister" zeigst?
Korruption und/oder Inkompetenz war das Thema worauf ich geantwortet habe und bei einigen CSU Ministern sind wir da ganz weit vorne, auch wenn sich die meisten Parteien nicht davon freisprechen können ist es dort geballt vorzufinden.
Jedem der die letzten 10 Jahre halbwegs informiert war ist das klar bzw. sollte es klar sein.

Da auf China zu zeigen und es denen vorzuwerfen ist massiv lächerlich. :P
 

schokoeis

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.171
Reaktionspunkte
494
Also soll man für eine "objektive" Berichterstattung zusätzlich noch darlegen, für was Deutschland alles ausgelacht werden könnte? :confused: Oder wie verstehe ich das jetzt?
Ein bisschen weniger westliche Arroganz wäre ab und zu angebracht. Zumal ich mir vorstellen kann, das einige Politiker auch hierzulande z.B. das social Scoring ganz geil fänden. Was passiert wenn "die westlichen Demokratien" von außen versuchen ihre "Werte" in andere Länder zu bringen sieht man grad ganz gut in Afghanistan, Irak, Lybien. Das da die Chinesen (und Russen) wenig Lust haben, sich von uns belehren zu lassen ist für mich durchaus nachvollziehbar.
 

knarfe1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.291
Reaktionspunkte
255
Es hat noch den Anschein als würde es funktionieren. In Wahrheit wird das Land von Korruption und Inkompetenz zerfressen. Es geht bergab mit China, die Frage ist nur wie lange sie diesen Kurs noch so halten können.
Dazu noch die Überalterung durch die jahrzehntelange 1-Kind-Politik. Die ist zwar schon länger aufgehoben, dies wird sich aber erst in 30 oder 40 Jahren spürbar auswirken. Die Alterspyramide ist noch ungünstiger als in westlichen Ländern.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.940
Reaktionspunkte
1.839
Dazu noch die Überalterung durch die jahrzehntelange 1-Kind-Politik. Die ist zwar schon länger aufgehoben, dies wird sich aber erst in 30 oder 40 Jahren spürbar auswirken. Die Alterspyramide ist noch ungünstiger als in westlichen Ländern.
Dazu kommt noch ein gewaltiger Überschuss an Männern.

Einige Leute hier wissen wirklich nicht zu schätzen was es bedeutet in Deutschland leben zu können wenn ich so die Vergleiche von CSU und CCP lese. Klar haben wir auch Probleme mit Inkompetenz und Korruption aber China ist da auf einem ganz anderen Level. Dort stürzen Gebäude noch vor Fertigstellung ein weil Beton und Stahl eingespart wird. Täglich verschwinden Menschen die der Regierung unbequem sind. Wer das ernsthaft vergleicht sollte vielleicht nach China auswandern und schauen ob’s dort wirklich so toll läuft.
 

knarfe1000

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.291
Reaktionspunkte
255
Dazu kommt noch ein gewaltiger Überschuss an Männern.

Einige Leute hier wissen wirklich nicht zu schätzen was es bedeutet in Deutschland leben zu können wenn ich so die Vergleiche von CSU und CCP lese. Klar haben wir auch Probleme mit Inkompetenz und Korruption aber China ist da auf einem ganz anderen Level. Dort stürzen Gebäude noch vor Fertigstellung ein weil Beton und Stahl eingespart wird. Täglich verschwinden Menschen die der Regierung unbequem sind. Wer das ernsthaft vergleicht sollte vielleicht nach China auswandern und schauen ob’s dort wirklich so toll läuft.

Angeblich wurden während der 1-Kind-Phase viele Mädchen abgetrieben oder sogar nach der Geburt "entsorgt", weil man unbedingt einen männlichen Stammhalter wollte. Heute finden die jetzt erwachsenen Männer keine Frauen.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.213
Reaktionspunkte
977
Angeblich wurden während der 1-Kind-Phase viele Mädchen abgetrieben oder sogar nach der Geburt "entsorgt", weil man unbedingt einen männlichen Stammhalter wollte. Heute finden die jetzt erwachsenen Männer keine Frauen.
Und alle diese Fehler fallen auf das System zurück ("Frauenkauf" im Ausland), man wird dort damit Leben müssen und sich damit arrangieren, ähnlich wie wir es mit den Gastarbeitern mussten/müssen oder bei EU Effekte.
Jede Medaillie hat 2 Seiten, Vor- und Nachteile, auch wenn sie nicht immer gleich erkennbar sind.
Sich nur die Rosinen herauspicken geht halt nicht auch wenn einige so tun als ob. ;)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.492
Reaktionspunkte
7.259
Die Schlagzeile ist natürlich putzig, aber den Punkt sehe ich als das ernsthafte Problem. GTA wäre damit komplett Geschichte (wenn es das nicht eh ist), aber ne Menge Spiele haben Anreicherung von Reichtum als Grundmechanik.

Im Gegensatz dazu... wie viele Spiele gibt es, wirklich, in denen zu wenig Macho steckt? :B
Ausgerechnet das Land mit den meisten Millionären/Milliardären auf der Welt will Spiele mit "Geldanbetung" verbieten ? LOOL. Was in China (vollkommen konträr zum ursprünglichen kommunistischen Grundgedanken) perfekt funktioniert ist der Kapitalismus. Und der ist dort um Längen härter als bei uns in Mitteleuropa. Und die regen sich dann wegen Spielefunktionen um fiktives Geld auf ?
 
Oben Unten