Brief von paypal mit registrierter, unbekannter email-Adresse wegen ebay-Kauf bekommen ?

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
*edit* Leute, schreib ich kyrillisch??? :-D Es ist keine MAIL, sondern ein BRIEF, eine Nachricht gedruckt auf Papier, die zu meiner Wohnanschrift befördert und in einen Metallkasten mit meinem Namen drauf eingeworfen wurde!!! :B */edit*

Ich habe in den letzten Monaten für einen Freund 3 Mal was per ebay bestellt und dabei meine Kreditkarte benutzt. Dabei wird die Zahlung "technisch" gesehen wohl über paypal gemacht, auch wenn man dort gar nicht registriert ist. Ich habe nämlich gar kein paypal-Konto. Nun habe ich einen Werbe-Brief bekommen von paypal mit dem Inhalt "Wir vermissen Sie" usw., weil ich paypal lange nicht mehr genutzt haben soll - und ganz unten steht

Mit folgender email-Adresse haben Sie sich bei paypal registriert: <meinKlarname>37@hotmail.com


Diese emailadresse ist mir aber unbekannt, ich hatte auch nie eine Email-Adresse bei hotmail, und ich habe wie gesagt auch keinen paypal-Account. Für ebay habe ich eine andere email-Adresse registriert, und in meinem ebay-Konto ist kein paypal-Account verknüpft. Jetzt ist die Frage: wie kann das sein? Oder haben die bei einer der letzten Zahlung automatisch eine Adresse für mich generiert? Aber wie käme ich dann an den email-Account ran?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Paypal verschickt keine (Werbe)briefe per Post.
Und das weißt Du, weil...? ^^

Warum sollte jemand etwas schicken, das über die Leistungen von PayPal informiert und wo drin steht, dass man mich "vermisst" ? Da ist keine Telefonnummer oder ein Link oder so was drin, rein gar nichts, was Sinn machen würde für einen "Fake"


@Worrel: ich will wissen, ob solche Briefe vlt. normal sind, wenn man per ebay was über KKarte bezahlt, aber keinen PayPal-Account hat - oder ob da vlt. jemand mit meinem Namen + Adresse einen Account angelegt hat, um jemanden abzuzocken oder so.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.556
Reaktionspunkte
8.704
Ach ein richtiger Brief?

Dann würde ich mal beim Paypal Support nachfragen.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.963
Reaktionspunkte
1.498
Website
www.grownbeginners.com
Wenn es nicht Deine Email ist, löschen, echt, deswegen hier nen Thread auzumachen... ;)

Schlimmstenfalls schicken sie Dir noch ne Mail...
 

Reder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
4.860
Reaktionspunkte
8
Habe letztens eine E-Mail mit genau dem gleichen Schema im Postfach gehabt. Da ich nicht bei Ebay und auch nicht bei PayPal registriert bin habe ich sie gelöscht. Denke mal ist eine Spam bzw. Phishing Mail.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Wenn es nicht Deine Email ist, löschen, echt, deswegen hier nen Thread auzumachen... ;)

Schlimmstenfalls schicken sie Dir noch ne Mail...
auch @reder: es ist keine MAIL, sondern ein BRIEF - sind sich die Wörter SO ähnlich??? ^^ :B


Ihr braucht glaub ich entweder Brilllen oder solltet nicht nebenbei noch rumchatten und Gamen oder sonst was, wenn ihr hier was lest! :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.963
Reaktionspunkte
1.498
Website
www.grownbeginners.com
Na und?

Ein Dokument, egal über welchen Vertriebsweg, das mit den Worten "Wir vermissen sie..." beginnt, landet ungeöffnet bzw. unweitergelesen in der Tonne. :)

bzw. ... hat ungeöffnet bzw. unweitergelesen in der Tonne zu landen ;)
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
bzw. ... hat ungeöffnet bzw. unweitergelesen in der Tonne zu landen ;)
Normalerweise ja, aber hier steht eben drin, ich sei bei PayPal angemeldet inkl. einer emailadresse - und wenn das ggf. eine andere Person gemacht hat, um Schindluder zu treiben, wäre das fatal. Daher will ich wissen, ob andere auch schon solche Post kennen, die nicht bei PayPal angemeldet sind, aber bei ebay mal per KKarte gekauft haben. DAS ist der Punkt.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.963
Reaktionspunkte
1.498
Website
www.grownbeginners.com
Normalerweise ja, aber hier steht eben drin, ich sei bei PayPal angemeldet - DAS ist der Punkt.

DER Punkt ist daß Du fälschlicherweise weitergelesen hast nachdem Du "Wir vermissen Sie" gelesen hast. Hättest Du meinen Rat im Vorpost befolgt würdest Du diese dämliche Frage gar nciht stellen ;)

Frage 1. Willst du was von PP?
Frage 2. Hast Du irgendwas mit PP gemacht? (Du, nicht ne Bank oder so)

Da Du beide Fragen mit "nein" beantworten kannst, sieh mein Vorpost ;)

Man kann sich es auch echt schwer machen ;)

edit: Und dann ist da nicht mal Deine korrekte Email drin? Und Du fragst noch?????

Das ist bestenfalls Werbung.

Denk mal nach: Hättest Du so einen Wirbel gemacht wenn es per Mail gekommen wäre?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
DER Punkt ist daß Du fälschlicherweise weitergelesen hast nachdem Du "Wir vermissen Sie" gelesen hast. Hättest Du meinen Rat im Vorpost befolgt würdest Du diese dämliche Frage gar nciht stellen ;)

Frage 1. Willst du was von PP?
Frage 2. Hast Du irgendwas mit PP gemacht? (Du, nicht ne Bank oder so)
ja: bei ebay per KK gezahlt, was - wie oben beschrieben - technisch als paypalZahlung abgewickelt wird.

Da Du beide Fragen mit "nein" beantworten kannst, sieh mein Vorpost ;)
ich kann eben NICHT beide Fragen mit "nein" beantworten du stelle daher meiner "dämlichen" Fragen...



edit: Und dann ist da nicht mal Deine korrekte Email drin? Und Du fragst noch?????
Grad DESwegen frage ich ja, ist das so schwer zu raffen? Legt pp eine Adresse an für "Neukunden" an und bietet denen dann diese Adresse durch diese Werbung mit an? oder hat vlt. jemand meinen Namen und Adresse missbraucht, sich diese emailadresse erstellt und bei PayPal angemeldet - und ich bekomme später vlt Probleme, weil er Leute abzockt oder so?


Das ist bestenfalls Werbung.
NATÜRLICH ist das Werbung, hältst Du mich für bescheuert, oder was?! Aber wenn man einen Brief bekommt, laut dem man zudem angeblich angemeldet/Kunde sei, dann ist das schon was anderes als eine reine Werbung... stell Dir vor, Du bekommst nen Brief von (d)einer Bank, dass Du seit einigen Wochen keine Kontoauszüge mehr für Dein Konto-Nr. xxxxxxx abgholt hast - und du kennst dieses Konto gar nicht. Würdest Du dann den Brief einfach so entsorgen?


Denk mal nach: Hättest Du so einen Wirbel gemacht wenn es per Mail gekommen wäre?
Wenn dort ebenfalls eine zweite email-Adresse verzeichnet ist, unter der ich angeblich angemeldet sei, und in der email weitere zutreffende persönliche Angaben von mir sind und keine Links, die die Phishing aussehen: natürlich! Reine Werbemails enthalten so was aber nicht, SPAM/phishing erst recht nicht - und "offizielle" Werbemails wie zB von ebay an meinen mir bekannten Account machen einen ja nicht stutzig...
 
Zuletzt bearbeitet:

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.963
Reaktionspunkte
1.498
Website
www.grownbeginners.com
Nein, lieber Herb, Du weisst Doch das ich Dich nicht für bescheuert halte :)

Allerdings, nach diesem Thread bin ich mir da nicht mehr so sicher. ;)

Ich sage ab jetzt nichts mehr weil es nichts bringt, alles wichtige habe ich in Post # 9 gesagt. Alles andere ist irrelevant.

Un Du kannst beide Fragen mit nein beantworten! Du hast KK genutzt und ohne bei PP angemeldet zu sein. Und ich meine herausgehört zu haben daß Du nicht PP Kund werden möchtest.

Wie kann das ein? Internet.
 

Reder

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
4.860
Reaktionspunkte
8
auch @reder: es ist keine MAIL, sondern ein BRIEF - sind sich die Wörter SO ähnlich??? ^^ :B


Ihr braucht glaub ich entweder Brilllen oder solltet nicht nebenbei noch rumchatten und Gamen oder sonst was, wenn ihr hier was lest! :-D

ups.. kam da wohl durcheinander wegen Postfach. Brille habe ich :P
Bei mir kam es per E-Mail.

Zur Not ruf doch bei Ebay an.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Un Du kannst beide Fragen mit nein beantworten! Du hast KK genutzt und ohne bei PP angemeldet zu sein. Und ich meine herausgehört zu haben daß Du nicht PP Kund werden möchtest.
Genau darum geht es ja: ich wollte wissen, ob das normal ist, dass man in so einem Fall dann Post bekommt. Wenn nein, dann müsste ich eben dringend PayPal kontaktieren, da es dann nach Missbrauch riecht...
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.963
Reaktionspunkte
1.498
Website
www.grownbeginners.com
Genau darum geht es ja: ich wollte wissen, ob das normal ist, dass man in so einem Fall dann Post bekommt. Wenn nein, dann müsste ich eben dringend PayPal kontaktieren, da es dann nach Missbrauch riecht...

Nein, es ist nicht normal.

Da Du aber nicht bei PP registriert bist und Die Deine KK Infos nicht durch Dich haben würde ich mir keine Sorgen machen über eine finanzielle Belastung. Wenn Du Dich bei PP melden willst einfach um das zu melden dann tu es doch wenn Du Dich besser fühlst. Bei PP kommt man auch schnell durch ;)

edit: Diese ganzen Sorgen hättest Du nicht hättest Du meinen Rat in #9 befolgt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Würde mich auch SEHR wundern, wenn Paypal Briefe verschickt. Hab ich noch nie von gehört und macht auch imo keinen Sinn.
Also ich würde dir auch raten, das einfach zu ignorieren.


Dass KK-Zahlung via Paypal abgehandelt werden ist mir auch neu, aber ich lerne gerne dazu. Das hieße ja, dass man irgendwo sein Einverständnis abgegeben haben müsste, dass kritische Daten an Paypal übertragen werden. Dann müsste man ja auch die Paypal AGB akzeptieren etc. pp.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
@TwilightSinger: ich hab noch nie ein lebendes Känguruh gesehen, also gibt es wohl auch keine... ;) woher willst Du denn wissen, ob man keine Briefe von PayPal bekommt? Ganz offensichtlich bekommt man ja eben DOCH welche - warum sollte ich ansonsten einen hier haben??? ^^ Es mag wohl selten vorkommen, aber warum sollte es unmöglich sein, nur weil Du davon noch nix gehört hast?


@Mothman: wenn der Verkäufer PayPal nutzt und ich dann per KK über ebay zahle, wird das scheinbar irgendwie "technisch" in eine PayPal-Zahlung umgewandelt, also der Händler bekommt das so, als sei es per PayPal bezahlt worden - auch damit nicht DER dann Deine Kreditkarten-Daten bekommt. Da erhält man dann auch eine email als Bestätigung. PayPal gehört ja zu ebay, nur falls das hier nicht bekannt sein sollte...

In der Bestätigungs-email, die ich nach der KK-Zahlung gemacht habe, steht u.a.

Mit dieser E-Mail wird bestätigt, dass Sie <ebayhändler> 55,91 GBP mit PayPal gesendet haben.
Diese Kreditkartentransaktion wird auf Ihrer Abrechnung als "PAYPAL <ebayhändler>" aufgeführt.
Nachdem Sie nun Ihre Zahlung abgeschlossen haben, klicken Sie unten auf "Jetzt anmelden", um ein kostenloses PayPal-Konto zu eröffnen. So können Sie das nächste Mal die Kaufabwicklung beschleunigen. Der Zahlungsverlauf bietet einen Überblick über alle bei eBay erworbenen Artikel.


Da steht also auch ganz klar quasi als "Einladung", dass ich mich doch ruhig auch "richtig" bei PayPal anmelden könne, weil es dann unkomplizierter abläuft.


@Vordack: zum letzten Mal himmelverdammich: würdest Du auch einen an dich gerichteten Brief, in dem eine Bank schreibt "sie hatten lange keine Aktivität mehr mit ihrem Girokonto XY" einfach ignorieren und dich nicht drüber wundern, warum Du von dem Konto nix weißt? Nichts anderes ist nämlich ein PayPal-Konto, nur dass Du da per email-Bestätigung zahlst und nicht per EC/Giro-Karte. Wenn Du so einen Brief einfach komplett ignorieren würdest, dann bist du echt ein komischer Vogel...

Anonyme Werbeschreiben entsorge ich natürlich, wenn mich das Thema nicht interessiert. Aber ein persönlich adressierter Brief, den muss man lesen - da kann ja auch sonst was drinstehen, was durch nicht-Beachtung zu üblen Problemen führen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

TwilightSinger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
870
Reaktionspunkte
126
@TwilightSinger: ich hab noch nie ein lebendes Känguruh gesehen, also gibt es wohl auch keine... ;) woher willst Du denn wissen, ob man keine Briefe von PayPal bekommt? Ganz offensichtlich bekommt man ja eben DOCH welche - warum sollte ich ansonsten einen hier haben??? ^^ Es mag wohl selten vorkommen, aber warum sollte es unmöglich sein, nur weil Du davon noch nix gehört hast?

…und wer außer Herbboy bekommt noch Werbebriefe von Paypal?
Anscheinend hast du nicht nur ein lebendes Känguru gesehen, sondern ein blaues lebendes Känguru. An deiner Stelle würde ich mir den Brief einrahmen und an die Wand hängen. Oder bei Ebay versteigern. Unter Zahlungsmöglichkeit kannst du Paypal angeben, die haben jetzt ja deine Adresse.:-D
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
…und wer außer Herbboy bekommt noch Werbebriefe von Paypal?
anscheinend Leute, die entweder nen länger brachliegenden PayPal-Account haben, oder Leute, die bei ebay per KK zahlen und noch keinen PP-Account haben


Anscheinend hast du nicht nur ein lebendes Känguru gesehen, sondern ein blaues lebendes Känguru. An deiner Stelle würde ich mir den Brief einrahmen und an die Wand hängen. Oder bei Ebay versteigern. Unter Zahlungsmöglichkeit kannst du Paypal angeben, die haben jetzt ja deine Adresse.:-D
Dann kommt das Geld aber nicht an, weil ich keinen Zugang zum angeblichen Account habe :-D


Willst Du jetzt ein Foto als Beweis, oder warum schließt Du einen Brief bzw. persönlichen addressierten Werbe"flyer" so kategorisch aus? ^^ Sofern Du nicht bei Paypal im Marketing in einer verantwortlichen Position arbeitest, kannst Du schließlich nicht wissen, ob die auch mal Werbebriefe verschicken oder nicht ;)
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
13.963
Reaktionspunkte
1.498
Website
www.grownbeginners.com
Ich würde bei dem Grund Deines letzen Absatzes ganz einfach mit den Kosten einer EMail argumentieren gegenüber den Kosten eines Briefes. Paypal ist ja schliesslich ein reiner Dienstleister der von ein paar promille oder so pro Tranksaktion lebt...
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich würde bei dem Grund Deines letzen Absatzes ganz einfach mit den Kosten einer EMail argumentieren gegenüber den Kosten eines Briefes.
Das haben die ja evlt schon gemacht, nur eben an die email-Adresse aus dem Schreiben, die ich gar nicht kenne. Oder die Mailadresse wurde nur von denen kreiert, weil ich in letzter Zeit halt oft ebay, aber kein PayPal benutzt hab und damit die den Brief damit noch untermauern können, denn...

Paypal ist ja schliesslich ein reiner Dienstleister der von ein paar promille oder so pro Tranksaktion lebt...
Unsinn, vlt lieber vorher mal schnell googlen ;) es sind je nach dem 1,5-1,9% des Umsatzes PLUS 35 Cent, die der Empfänger des Geldes berappen muss - wenn durch den Werbebrief auch nur EIN Kauf zustande kommt, haben die das also schon wieder drin. Zudem fallen dann die Kreditkartengebühren weg, die ebay/PayPal bei meinen Ebay-Käufen ja zahlen muss - das sollte man auch bedenken. Das rentiert sich also sehr wohl für die.

Und mir hat noch niemand einen triftigen Grund genannt, warum der Brief nicht echt sein könnte. "Ich wüßte nicht, dass die Briefe versenden" ist ja kein Beweis...
 
Zuletzt bearbeitet:

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Und mir hat noch niemand einen triftigen Grund genannt, warum der Brief nicht echt sein könnte. "Ich wüßte nicht, dass die Briefe versenden" ist ja kein Beweis...
Klar. Wenn du es 100% wissen willst, müsstest du wohl PP selbst mal kontaktieren.
Aber es gibt seit Jahren keinen Beweis, dass Paypal Briefe verschickt. Es ist ja auch gerade das Prinzip von PP alles online abzuwickeln. Ein Brief würde das Ganze ja ad absurdum führen.
Ist aber natürlich nur mein Erfahrungsschatz. Wenn du dir ganz sicher gehen willst und uns hier nicht glaubst: Meld dich bei PP. ;)
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Klar. Wenn du es 100% wissen willst, müsstest du wohl PP selbst mal kontaktieren.
Aber es gibt seit Jahren keinen Beweis, dass Paypal Briefe verschickt.
wie jetzt "es gibt keinen Beweis" und "seit Jahren" ? Haben sich Logistikforscher damit auseinandergesetzt und nach PayPal-Briefen gesucht? Hat da die Sat1 Akte schon seit Jahren investigativ versucht, Briefe von PayPal zu finden? Oder gar Pro7 Gallileo? :B ;)

Ich hab den Brief doch hier liegen - oder glaubst Du etwa, jemand macht sich die Mühe, einen "hochwertigen" Brief (es ist nicht einfach nur ein normal ausgedrucktes Schreiben, das jeder von zu Hause aus drucken kann, sondern eine Art Mischung aus Flyer und Brief, nur eben mit persönlichem Anschreiben + angeblicher email-Anmeldeadresse) zu fälschen, nur um Leute zum Grübeln zu bringen? Wie absurd wäre das denn bitte?!?

Und allein wegen so was wie zB Inkasso&co wird selbst PayPal auch mal Briefe versenden ;)

Es ist ja auch gerade das Prinzip von PP alles online abzuwickeln. Ein Brief würde das Ganze ja ad absurdum führen.
Wieso? Nur weil die bei vlt einem von 1000 Kunden mal doch einen Brief schicken, weil sie den anders nicht erreichen?


Ich muss echt mal PP anmailen - da hier ja keiner so ein Schreiben kennt, kann ich leider nicht sicher sein, ob das nun eine harmlose Werbung mit von PayPal "kreierter" emailadresse ist oder ob dahinter ein Missbrauch steckt, wo einer mit meinem Namen eine email-Adresse eröffnet hat, und nur wegen der Werbung erfahre ich zufällig davon. Aber dass der Brief NICHT von PayPal stammt, das macht einfach NULL Sinn. DASS er von denen stammt, macht aber durchaus Sinn, weil wie gesagt selbst EINE Transaktion die Kosten schon wieder reinbringt - auch wenn die natürlich normalerweise möglichst alles online abwickeln wollen.

Ist unter euch überhaupt einer, der nen PP-Account hat, aber lange nicht genutzt hat, oder bei ebay mehrfach hintereinander eine KK-Zahlung gemacht hat, die dann technisch per PP ausgeführt wurde? Wenn nein, dann isses ja völlig klar, dass hier sonst keiner solche Briefe kennen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
wie jetzt "es gibt keinen Beweis" und "seit Jahren" ? Haben sich Logistikforscher damit auseinandergesetzt und nach PayPal-Briefen gesucht? Hat da die Sat1 Akte schon seit Jahren investigativ versucht, Briefe von PayPal zu finden? Oder gar Pro7 Gallileo? :B ;)
Also ich kenne niemanden und konnte auch nichts im Netz darüber findet. Aber wenn du dir sicher bist, dann glaube ich dir natürlich.

Naja, wie geschrieben: Kontaktiere doch einfach den Support. Würde ich dir sowieso raten, wenn du Angst um deine Daten bzw. Identitäts-Diebstahl machst. Da ist so ein Forum nun wirklich die falsche Adresse.

EDIT:
Ich wollte heute btw den Fraud-Manager in meiner Firma fragen (der kennt nach eigener Aussage fast jeden bei PP^^), aber der feine Herr gedenkt gerade Urlaub in der Karibik zu machen.^^
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also ich kenne niemanden und konnte auch nichts im Netz darüber findet. Aber wenn du dir sicher bist, dann glaube ich dir natürlich.
Ich haben eben auch nix gefunden, daher frag ich ja, ob jemand so was kennt, denn dass man nix findet ist ja logisch: aus welchem Grund sollte man im Netz schreiben, was für Werbung man im Biefkasten hatte? ^^ Es ist ja keine Rechnung, Abmahnung oder so was, wegen der man dann was postet. Oder gibt es ein Forum "Zeigt uns eure heute erhaltenen Infopost-Sendungen" ? :-D Es kann ja zudem auch sein, dass das eine ganz neue "Masche" von PayPal ist und nur DESWEGEN bisher niemand/kaum jemand was davon gehört hat.

Naja, wie geschrieben: Kontaktiere doch einfach den Support. Würde ich dir sowieso raten, wenn du Angst um deine Daten bzw. Identitäts-Diebstahl machst. Da ist so ein Forum nun wirklich die falsche Adresse.
Ich wollte halt wissen, bevor ich mich an PP wende, ob jemandem so ein Fall bekannt ist und ob das eine "normale" Werbung für Leute ist, die wie in meinem Fall eben kürzlich mehrfach per KK bei ebay bezahlt haben bzw. ob jemand vlt selber einen lange nicht genutzen Account hat und so einen Brief bekam.


EDIT:
Ich wollte heute btw den Fraud-Manager in meiner Firma fragen (der kennt nach eigener Aussage fast jeden bei PP^^), aber der feine Herr gedenkt gerade Urlaub in der Karibik zu machen.^^
Du arbeitest für Rab ??? ^^ :B
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Aus dem selben Grund wie du vielleicht?! :) ;)
Das ist eben die Frage: WENN dieser Brief an sich nur an Leute rausgeht, die einen existierenden, aber lange nicht genutzten Account haben, dann werden diese Leute sich ja nicht wundern und auch nix posten. Und genau SOLCHE Leute suche ich, denn dann wäre klar, dass in MEINEM Fall offenbar jemand auf meinen Namen einen Account eröffnet hat.

Und es kann zudem auch noch sein, dass eine Menge Leute wie Vordack so einen Brief bekommen haben, ihn aber ungelesen einfach wegschmeissen und daher gar nicht mitkriegen, dass sie laut Brief angeblich einen Account hätten ;)
 

The_Final

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2001
Beiträge
5.232
Reaktionspunkte
59
Das ist eben die Frage: WENN dieser Brief an sich nur an Leute rausgeht, die einen existierenden, aber lange nicht genutzten Account haben, dann werden diese Leute sich ja nicht wundern und auch nix posten. Und genau SOLCHE Leute suche ich, denn dann wäre klar, dass in MEINEM Fall offenbar jemand auf meinen Namen einen Account eröffnet hat.

Und es kann zudem auch noch sein, dass eine Menge Leute wie Vordack so einen Brief bekommen haben, ihn aber ungelesen einfach wegschmeissen und daher gar nicht mitkriegen, dass sie laut Brief angeblich einen Account hätten ;)
Wie lange wäre denn "lang" in etwa, hast du da einen Anhaltspunkt? Ich hab meinen PP-Account seit Mitte Oktober 2013 nicht genutzt und habe bisher keinen Brief bekommen.
 
Oben Unten