Anzeigetreiber wurde wieder hergestellt

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
Hallöle=)....hab einen X2 6000+ mit Brisbane Kern,8800GT von Asus,2GB Ram,Win7 64Bit...
Netzteil war schon im Fertig PC drin(Fujitsu Siemens).glaub als ich mal nachgeschaut hatte waren bei der 12V Leitung 15 A.

mein Problem ist das sich der Anzeigetreiber ständig wiederhergestellt wird,hab schon diverse Sachen dazu gelesen und auch schon einiges probiert,aber nix hilft so wirklich.

Dragon Age steckt einmal am Anfang z.b. fest (dann mach ich Strg+alt+entf.) und geh wieder zum Spiel zurück,dann läuft es,aber bei MW 2 z.b. bleibt er gleich im Ladebildschirm hängen.

ist vielleicht mein Netzteil zu schwach?es hat 350W (weiss ziemlich wenig)


für Hilfe währ ich sehr dankbar=).
 

Weird_Sheep

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.06.2001
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
1
Hab ganz andere Hardare, aber das gleiche Problem. Die einzigen Ähnlichkeiten sind ein 64Bit OS und eine nVidia Graka.

Habe das Problem seit dem vorletzten Treiber der per Vista Update angeboten wurde. Irgendwann, meist in CoD MW2, wird beim Laden(!) der Bildschirm kurz schwarz und es geht dann direkt weiter. Wenn ich das Spiel dann schließe, lacht mich das Warndreieck mit der Fehlermeldung an.

Ich habe dann den aktuellen Treiber 195.62 WHQL installiert, aber das Problem besteht weiterhin.

Als Hinweis habe ich beim Googlen gefunden, dass 64Bit keine übertakteten Grakas mögen soll. Meine ist tatsächlich ab Werk einen Hauch zackiger als das Referenzmodell, aber das war die Graka ja schon immer. Im erste halben Jahr hatte ich mit dem Rechner keine solchen Probleme, erst seit etwa Oktober.

Da bei mir aber nur der Bildschirm für 2sec schwarz wird, habe ich beschlossen das Problem auszusitzen.
Eine geplante Neuinstallation mit 7 für Anfang des neuen Jahres ist ja scheinbar auch keine Lösung...
 

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.698
Reaktionspunkte
79
Ich hab das Problem seit ich das System vor ca. 2 Jahren angeschafft habe. Es werden zig unterschiedliche Lösungsstrategien im Internet vorgeschlagen, die Hälfte davon (und wenn sie noch so abwegig war) habe ich ausprobiert und alles ohne Erfolg.
Dirt 1 und the Witcher kann ich gar nicht spielen, bei Trackmania habe ich einen Absturz pro Tag das ist verkraftbar, bei den anderen Titeln hatte ich bisher Glück.

Bei vielen ist der Fehler mit der Zeit wieder verschwunden, oder er zieht sich über zig- Graftiktreiberupdates, Win-Neuinstallationen und co. hinweg.

Wer mir DIE Lösung dazu anbietet, bekommt nen Keks (passt ja zu Weihnachten)!

Ansonsten werd ich mich bis zum nächsten Platformwechsel damit abfinden müssen.
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
hmm hört sich ja nich so toll an,also Modern Warfare 2 geht bei mir definitiv auch nicht.mit XP hattich das Problem glaubich nicht.komisch findich nur das Dragon Age funktioniert hm
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
also ich hab mal ein anderes Netzteil eingebaut +WinXP Home wieder drauf gemacht,ist zwar ein Rückschritt aber dafür scheint jetzt wieder alles zu funktionieren,alle Spiele laufen wieder ohne Probleme.vielleicht hilfts ja wem :)
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
Fehler wieder da auch unter XP,ich krieg noch die Krise...Spiele hängen sich einfach komplett auf,tritt das Problem denn nur bei 8800GT Karten auf??ne Universal Lösung wirds wohl nich geben anscheinend hmm
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
Fehler wieder da auch unter XP,ich krieg noch die Krise...Spiele hängen sich einfach komplett auf,tritt das Problem denn nur bei 8800GT Karten auf??ne Universal Lösung wirds wohl nich geben anscheinend hmm
Ich nehme mal an den Standard-Grafikkartentreiber von der Asus-Seite hast du schon probiert?
support.asus.de/download/download.aspx
Und falls du auch noch nicht die Temperatur deiner Grafikkarte überprüft hast, es gibt anscheinend den ASUS Smart Doctor, keine Ahnung wie alt der ist und ob der für deine Grafikkarte geeignet wäre um die Temparaturen auszulesen.
Welches Netzteil verwendest du denn jetzt?
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
nee den Treiber von der Asus Seite werde ich mal ausprobieren gleich nachher und die Temps werdich mal versuchen auszulesen,das Netzteil was ich jetzt drin hab ist nicht viel besser als mein altes=),einzigster Unterschied ist das es glaubich 60 W mehr hat als das alte,aber die A Werte auf der 12V Leitung sind glaubich identisch=).wollte mir vielleicht eh mal ein Be Quiet oder ein Enermax holen....naja ich versuch erst mal den Asus Treiber und versuch die Temps auszulesen=),melde mich dann noch mal=)
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
nee den Treiber von der Asus Seite werde ich mal ausprobieren gleich nachher und die Temps werdich mal versuchen auszulesen,das Netzteil was ich jetzt drin hab ist nicht viel besser als mein altes=),einzigster Unterschied ist das es glaubich 60 W mehr hat als das alte,aber die A Werte auf der 12V Leitung sind glaubich identisch=).wollte mir vielleicht eh mal ein Be Quiet oder ein Enermax holen....naja ich versuch erst mal den Asus Treiber und versuch die Temps auszulesen=),melde mich dann noch mal=)
Nach dem deinstallieren aller alten Grafik-Treiber würde ich dieses Tool noch im abgesicherten Modus von Windows verwenden:
www.chip.de/downloads/Driver-Sweeper_32400146.html
Allerdings habe ich es nur mit ATI-Treibern getestet, nicht mit Nvidia-Treibern.
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
oki Asus Treiber getestet,lief sogar 30 Minuten gut,dann aber wieder derselbe Fehler -.-.....Temperatur Graka ist so bei 60 Grad beim Spielen.mir gehen langsam echt die Lösungsmöglichkeiten aus hmm,vielleicht ist doch das Netzteil zu schwach?..aso Graka leicht runtergetaktet hab ich auch schon,hat auch nix geholfen
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
das ist sie ja :top: ....ich ahne schlimmes wenn ich mir die Werte so anschau,und ich hab auch noch einen X2 6000+ 89W Brisbane drin....da wird es sicher eng mit nem No Name 410W Netzteil oder?

edit:/hab mal nachgeschaut also es ist ein Max Silent von CSL? mit 410W..+5V/30A..+12V/15A
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
das ist sie ja :top: ....ich ahne schlimmes wenn ich mir die Werte so anschau,und ich hab auch noch einen X2 6000+ 89W Brisbane drin....da wird es sicher eng mit nem No Name 410W Netzteil oder?
Ich bin mir jetzt nicht mal sicher ob die Werte aus dieser Review stimmen, denn ich lese in anderen Foren viel niedrigere Watt-Zahlen, z.B. hier:
www.computerbase.de/forum/showthread.php
Und die Sache mit diesen Schienen werde ich wohl nie verstehen. :B
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
Okay, die Werte stimmen, sie beziehen sich wohl aber nicht nur auf die Grafikkarte:
The other thing to remember is that our test system is bare minimum
– only a 7,200RPM SATA-II single hard drive is used without CD ROM or
many cooling fans.So while the system might draw 400 watts in
our test system, placing it into your own PC with a number of other
items, the draw is going to be higher.
Ausser das jemand angeblich eine 9600GT mit diesem Netzteil betrieben hat, habe ich nicht wirklich was zu diesem finden können.
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
hm danke erst mal für deine Mühen..werde mir wohl erst mal ein anständiges Netzteil zulegen und dann nochmal posten obs was gebracht hat
 

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.698
Reaktionspunkte
79
Bei meinen Recherchen im Web hab ich festgestellt, dass der nvdlm-dingens-Fehler in allen möglichen Kombinationen von Grafikkarten, MBs und Netzteilen auftritt. Ein Versuchs ist's wert, viel Hoffnung habe ich aber nicht.

Interessanterweise schienen früher hauptsächlich Vistasysteme betroffen zu sein, während bei vielen unter XP alles normal läuft.

60°C für ne 8800 unter Last ist aber nicht viel. Ich konnte durch die Kühlung meiner Northbridge um 10° die Zeitdauer zwischen zwei Fehler verdoppeln. Hört sich komisch an und ich habs bis heute nicht verstanden, aber dadurch konnte ich wenigstens The Witcher halbwegs normal spielen.
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
ja der Fehler nervt schon gewaltig,ich hoffe echt das es vielleicht mit nem neuem Netzteil weg ist,aber hoffe lieber nicht zuviel :) ...gestern konntich mal 30 Minuten zocken und dann zack wieder Absturz auf den Desktop.hab auch schon neuesten Beta Treiber installiert,aber scheinbar scheints für das Problem echt keine Universallösung zu geben :confused:
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
Bei meinen Recherchen im Web hab ich festgestellt, dass der nvdlm-dingens-Fehler in allen möglichen Kombinationen von Grafikkarten, MBs und Netzteilen auftritt. Ein Versuchs ist's wert, viel Hoffnung habe ich aber nicht.
Ja, scheint so zu sein(aus dem Nvidia-Forum):
But it is a very generic error, that could apply to many faults. For
others, there have been other solutions... software (even removing riva
tuner!), unstable overclocking, downclocking, faulty ram,
faulty/insufficient power supply... its a matter of trial and error!
Diese Meldung kann anscheinend fast so gut wie alles bedeuten. :B

60°C für ne 8800 unter Last ist aber nicht viel. Ich konnte durch die
Kühlung meiner Northbridge um 10° die Zeitdauer zwischen zwei Fehler
verdoppeln. Hört sich komisch an und ich habs bis heute nicht
verstanden, aber dadurch konnte ich wenigstens The Witcher halbwegs
normal spielen.
Wenn ich mich nicht irre dann leitet die Northbridge den Datenverkehr zwischen Grafikkarte - CPU - Speicher und der Southbridge(IDE,PCI...). Hast du auch versucht den PCI-Express Takt zu reduzieren bzw. zu überprüfen oder war das bei den 50%? ;)
Ich meine standardmäßig müßte der bei 100MHz liegen, jedenfalls ist das der Takt wenn ich im BIOS auf manuelles einstellen umschalte.

Ich hab noch eine kuriose Lösungshilfe im Nvidia-Forum gefunden. GPU -und Speichertakt mit nTune um 20MHz erhöhen. Und einer meinte bei ihm lag es an seinem defekten Arbeitsspeicher bzw. die Core Voltage war falsch eingestellt.
forums.nvidia.com/lofiversion/index.php


Edit: Ich glaube das ist nicht die korrekte Fehlermeldung, bin mir aber nicht sicher da Kreon was von dingens sprach. :-D
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
so mein neues Netzteil habbich zwar noch nich=)..aber hab bissel rumprobiert,vorher hatte ich im Bios auf der 12V Schiene 12,091 V ohne Last,nehme an das sinkt unter Last unter die 12V,deshalb viel. die Abstürze...jetz hab ich den Prozessor mal untertaktet,also um 900 runtergenommen und gleichzeitig die Volt auf 1V gesenkt..auf der 12V Leitung sind nun 12,196 zur Verfügung, 1 1/2 Stunde Wolfenstein 2 gezockt und bis jetzt keine Abstürze...denke schon das die 12 V Leitung bei mir zu instabil ist,naja keine Dauerlösung aber solang das neue Netzteil da ist musses so gehen=)...werde noch weiter testen und Bericht erstatten :)
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
Eigentlich wollte ich das hier schreiben:
Speichertakt 420MHz? Ist es das was du in dem alten Thread meintest, das mit einer Übertaktung dein PC stabiler läuft?
Möglicherweise wurde dieses Tool bzw. die Version zu unrecht deiner Hauptplatine zugewiesen? Bei dieser ist es nämlich nur möglich die AGP Frequenz zu ändern:
www.gigabyte.de/FileList/NewTech/old_motherboard_newtech/Tech_20041125_PX_ET5.htm
EasyTune5 -> Overclocking -> Advanced Mode
Aber jetzt sehe ich gerade es gibt für diese Fehlermeldung bereits eine eigene Webseite! %)
www.nvlddmkm.com/
Dieser Lösungsvorschlag von dieser Seite hört sich noch interessant an:
Disabling nVidia’s Powermizer feature may help move this error. He
says that whenever he gets this error, he notices that the core clock
changes. The reason for this is that the Powermizer feature downclocks
your video card so it would save energy. Perhaps changing clocks in the
middle of the game might be causing the nvlddmkm error so disabling the
Powermizer feature will remove the problem.
Ist es möglich das dieses "herstellen des Anzeigetreibers" einen BSOD verhindert und man somit keine genaueren Details erfährt?
 

Kreon

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
2.698
Reaktionspunkte
79
Speichertakt 420MHz? Ist es das was du in dem alten Thread meintest, das mit einer Übertaktung dein PC stabiler läuft?
Möglicherweise wurde dieses Tool bzw. die Version zu unrecht deiner Hauptplatine zugewiesen? Bei dieser ist es nämlich nur möglich die AGP Frequenz zu ändern:
www.gigabyte.de/FileList/NewTech/old_motherboard_newtech/Tech_20041125_PX_ET5.htm
EasyTune5 -> Overclocking -> Advanced Mode
Aber jetzt sehe ich gerade es gibt für diese Fehlermeldung bereits eine eigene Webseite! %)
www.nvlddmkm.com/
Dieser Lösungsvorschlag von dieser Seite hört sich noch interessant an:
Disabling nVidia’s Powermizer ......
420Mhz war die höchste Übertaktung, die ich vorgenommen habe. Jetzt läuft das System wieder mit 400Mhz (=DDr2-800 Standardeinstellung). Im Langzeittest (2 Jahre :) hat sich auch geezeigt, dass ich keinen Unterschied zwischenübertaktetem Prozessor / RAM und den Standardeinstellungen sehen kann.
Das EasyTune5-Tool nutze ich nicht, nVidias Powermizer ist doch nur für Notebooks, oder? :confused:
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
420Mhz war die höchste Übertaktung, die ich vorgenommen habe. Jetzt läuft das System wieder mit 400Mhz (=DDr2-800 Standardeinstellung). Im Langzeittest (2 Jahre :) hat sich auch geezeigt, dass ich keinen Unterschied zwischenübertaktetem Prozessor / RAM und den Standardeinstellungen sehen kann.
Das EasyTune5-Tool nutze ich nicht, nVidias Powermizer ist doch nur für Notebooks, oder? :confused:
Du hast recht. Aber das Problem könnte trotzdem etwas mit dem heruntertakten der Grafikkarte zu tun haben. Allerdings habe ich ATI, da kann ich es durch eine Einstellung im CatalystControlCenter verhindern(das Heruntertakten). Ich habe aber keine Ahnung ob das bei nVidia auch vorgenommen werden kann.
Wenn dieser Fehler so willkürlich auftritt, könnte es was mit diesem Heruntertakten zu tun haben. Das ist jetzt aber natürlich reine Spekulatius. ;)
 
TE
T

TinoZeros

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.03.2009
Beiträge
433
Reaktionspunkte
0
joa wollte nur wie versprochen noch Berichten,neues Netzteil drin und keine Abstürze oder sontiges mehr,alles stabil jetzt....eine Universallösung wird das aber denk ich nicht sein für das Problem,naja bei mir hatt es geholfen
 
Oben Unten