Activision Blizzard: CEO Bobby Kotick erhält 155 Millionen Dollar

GoodnightSolanin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
243
Reaktionspunkte
27
Jetzt ist Deine Meinung zu Activision Blizzard: CEO Bobby Kotick erhält 155 Millionen Dollar gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Activision Blizzard: CEO Bobby Kotick erhält 155 Millionen Dollar
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.827
Reaktionspunkte
422
Habs mal kurz durchgerechnet.
Das sind so ungefähr die Gehaltskosten der 800 Mitarbeiter (je 5000$/Monat) für ca 3 Jahre. :B
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.300
Reaktionspunkte
267
IT is how it is. ActivisionBlizzard hat aber doch tausende Mitarbeiter...
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.983
Reaktionspunkte
3.706
Und das Relevante steht im letzten Absatz. Es gab 2016 also eine Zielvorgabe, die Kapitalisierung (plus Firmensprech) zu verdoppeln. Unter Kotick ging der Wert von unter $10 Mio auf über $70 Mrd.

Wieviel Topmanager wirklich mit solch einer Entwicklung zu tun haben ist umstritten (mein aktueller Stand der Forschung: mit einem selbstsicheren Primaten auf der Position kommt man wahrscheinlich auf vergleichbare Ergebnisse). Wie sinnvoll so Denke langfristig ist... noch ein ganz anderes Fass.

Aber für den Bonus sollte er den Wert verdoppeln. Ich würde sagen das wurde knapp geschafft?
 

KSPilo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
440
Reaktionspunkte
140
Ein Teil davon sind wahrscheinlich die Mitarbeiter-Gehälter, die durch all die Entlassungen nicht gezahlt werden mussten...
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.042
Reaktionspunkte
6.320
Wenn ich eh schon Milliarden auf dem Konto hätte, dann würde ich bei so einer Bonuszahlung sagen: Behaltet das und verteilt es stattdessen an alle Mitarbeiter, auch die Putzfrauen und wer da alles arbeitet, jeder bekommt gleichviel davon. Das wäre mal eine Mitarbeitermotivation.

Aber vielleicht würde ich deswegen nie Millionär werden, weil man dann wohl ein Drecksack sein muss, um an so viel Geld zu kommen.
 

michinebel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2003
Beiträge
572
Reaktionspunkte
125
Habs mal kurz durchgerechnet.
Das sind so ungefähr die Gehaltskosten der 800 Mitarbeiter (je 5000$/Monat) für ca 3 Jahre. :B
Mit 5000$/Monat setzt da aber sehr niedrig an dazu kommen noch Lohnnebenkosten ich würd da eher mit dem doppelten rechnen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.655
Reaktionspunkte
7.263
was man bei kotick vielleicht nicht ganz vergessen sollte: er ist keiner dieser austauschbaren topmanager. kotick ist ja nicht einfach nur ein x-beliebiger ceo, sondern dafür verantwortlich, dass activision-blizzard überhaupt in dieser form (noch?) existiert.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.300
Reaktionspunkte
267
was man bei kotick vielleicht nicht ganz vergessen sollte: er ist keiner dieser austauschbaren topmanager. kotick ist ja nicht einfach nur ein x-beliebiger ceo, sondern dafür verantwortlich, dass activision-blizzard überhaupt in dieser form (noch?) existiert.

Klar ist der Mann gut. Der Erfolg gibt ihm schließlich recht. Lässt man Tencent mal außen vor, ist ActivisionBlizzard der mit Abstand wertvollste Spieleentwickler am Markt noch vor größen wie EA, Take2 oder Ubisoft. Das ist sicherlich auch Kotick zu verdanken. Dennoch hat er gefühlt mehr hater als follower.
 
R

ribald

Gast
Vom spitzen Entwickler zum Saftladen, hajo hat Kotick richtig super gemacht..... -.-
Bin echt mal gespannt wie lange die noch genug Schafe finden zum abmelken. xD
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.655
Reaktionspunkte
7.263
Klar ist der Mann gut. Der Erfolg gibt ihm schließlich recht.

es geht nicht darum, ob er (in seinem job) "gut" ist. das kann ich nicht wirklich beurteilen. er hat activision-blizzard die unabhängigkeit (wieder-) gebracht. was natürlich wiederum nur mit ner menge schotter und den richtigen partnern funktionieren konnte. federführend war dabei aber er.
 

Entkryptor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.04.2017
Beiträge
103
Reaktionspunkte
25
Irgendwie fehlen hier verbindende Informationen: Es wird erklärt, der Chef wollte sich für eine 50%ige Kürzung von Gehalt und Boni einsetzen, gefolgt von der Information, er habe dann 155 Millionen erhalten.

Kein Wort dazu, ob das die 50% sind oder nicht. Wie kann denn diese Auskunft fehlen, wenn dass die einleitende Basis des Artikels war? ^^
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.827
Reaktionspunkte
422
Mit 5000$/Monat setzt da aber sehr niedrig an dazu kommen noch Lohnnebenkosten ich würd da eher mit dem doppelten rechnen.
Es ist das Brutto-Durchschnittsgehalt, sollte also halbwegs passen. Es ist ja auch nicht bekannt welche Jobs gekürzt wurden. Das für den Arbeitgeber weitere Kosten wie Miete, Strom und evtl Krankenkasse und Versicherung u.s.w. aufkommen ist ja klar.
Ist ja alles nur grob gerechnet. Die Dimension des Betrags wird dadurch aber auch nicht geschmälert, wenn es das Gehalt von 800 Mitarbeitern von nur 1,5 bis 2 Jahren sind. ;)
 

michinebel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2003
Beiträge
572
Reaktionspunkte
125
Es ist das Brutto-Durchschnittsgehalt, sollte also halbwegs passen. Es ist ja auch nicht bekannt welche Jobs gekürzt wurden. Das für den Arbeitgeber weitere Kosten wie Miete, Strom und evtl Krankenkasse und Versicherung u.s.w. aufkommen ist ja klar.
Ist ja alles nur grob gerechnet. Die Dimension des Betrags wird dadurch aber auch nicht geschmälert, wenn es das Gehalt von 800 Mitarbeitern von nur 1,5 bis 2 Jahren sind. ;)
Der Großteil in der Gamingindustrie wird schon mehr verdienen, aber ist ja net so wichtig.
Mit Lohnnebekosten sind weniger Miete, Strom, usw. gemeint sondern wie bei uns eben auch Versicherungen und Zuschläge, das kann sich ganz schon summieren glaubt man gar nicht.

Aber klar ändert nix an der Grundaussage das des ein ganz schön großer Batzen Geld ist, finde das steht auch nimmer in Relation wie bei den meisten CEO Gehältern und Boni.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten