6600 GT macht Mucken

Haat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.01.2003
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hi,
meine alte Graka (XFX GeForce FX 5200) habe ich ersetzt durch eine Sparkle 6600 GT AGP, da ich einen DVI-Anschluß benötigte. Mit der neuen Karte und dem aktuellen Treiber 93.71 spielte mein Rechner keine Videos (vob) mehr ab, die Systemlast stieg auf 100 %, der Bildschirm wurde hin und wieder für 1-2 sek dunkel und wenn ich über den Taskmanager das Videoprogramm beenden wollte, ging alles nur in Zeitlupe.
Treiber rausgeschmissen, den von der InstCD genommen (81.95) - jetzt gehen die Videos wieder (???). Nur, ab und an bleibt der PC bei den Normalprogrammen (z.B. TurboLister oder einfachen Spielen wie Skat 3000) kurzfristig hängen, Bildschirm wieder schwarz, dann geht es weiter.

Dieses Problem hat wohl nichts mit Nvidia zu tun, denn laut neuester PCGames Hardware tritt es - wie ein Leser berichtet - genauso bei einer Radeon X1950 Pro auf.

Im Normalbetrieb ist die Temp meiner Graka bei 53 Grad, wenn der PC hängt und ich komme wieder in die Meßwerte rein, sehe ich gerade noch z.B. 59 Grad, die sich aber schnell wieder abbauen.

Netzteil ist in Ordnung (Tronje 550 W), Ampere-Werte
+3,3 V - 30 A
+ 5 V - 32 A
+ 12 V - 35 A
Für die Sparkle wird ein Netzteil mit min 300 W verlangt, also bestens.

Hat jemand ne Idee???
 
TE
H

Haat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.01.2003
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Ernie123 am 09.04.2007 15:20 schrieb:
Tja, dann halt Windows neu machen.

Ich denke, ich warte noch was ab, denn: zur Probe mal ein 3dSpiel einer Heft-CD installiert, lief ohne Unterbrechung 1-2 Stunden, obwohl die Temperatur bei diesem Spiel auf 72/73 Grad stieg.
 
Oben Unten