• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Xbox Showcase: Die Playstation muss sich richtig warm anziehen

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.500
Reaktionspunkte
18
Ich bleib trotzdem der PlayStation treu. Die wenigen Xbox Spiele die mich interessieren kann ich auch auf dem PC spielen und Bethesda Games sind mit Mods ohnehin viel besser.
 
Finde es gut dass Sony so langsam mal mehr Druck bekommt. Zeigt aber auch dass das ganze Gelaber von MS, um sich wegen dem ActivisionBlizzard Deal möglichst klein darzustellen, einfach nur Bullshit war.
 
Ich bleib trotzdem der PlayStation treu. Die wenigen Xbox Spiele die mich interessieren kann ich auch auf dem PC spielen und Bethesda Games sind mit Mods ohnehin viel besser.
wenn man einen halbwegs brauchbaren pc hat, macht das die xbox eh so gut wie überflüssig. höchstens die gute abwärtskompatibiltät, wäre für mich noch ein grund.
 
Wie schlecht sah bitte Avowed aus?! War geschockt als ich das sah. Hatte auch mit einer alternative zu The Elder Scrolls gerechnet, jetzt soll es ein eher lineares Spiel werden, nix mit Open World.
 
Zuletzt bearbeitet:
Lustig, dass hier immer wieder der aktuelle Marktführer Nintendo einfach ignoriert wird?! Oder eher peinlich!
 
Wie schlecht sah bitte Avowed aus?! War geschockt als ich das sah. Hatte auch mit einer alternative zu The Elder Scrolls gerechnet, jetzt soll es ein eher lineares Spiel werden, nix mit Open World.
Ja, hat mich auch enttäuscht. Werde mal mehr Gameplay abwarten aber habe da irgendwie etwas anderes erwartet.

Lustig, dass hier immer wieder der aktuelle Marktführer Nintendo einfach ignoriert wird?! Oder eher peinlich!
Nintendo steht doch schon seit Jahren nicht mehr in direkter Konkurrenz zu Sony und MS.
 
Gute Show mit schöner Spieleauswahl. Hat Spaß gemacht anzuschauen. Leider nur wenige Release Dates, und einige Titel haben gefehlt.
 
Und ich bleibe dabei. Abodienste sind auf Dauer schlecht. Zündet das Spiel nicht sofort, lässt Generation Aufmerksamkeit wie ein Baum einfach das nächste runter. Und und und..
 
Das klingt echt nett, aber da ich einen Windows-PC und einen Gaming-Laptop besitze, auf denen ich gern spiele, ist eine Xbox für mich einfach uninteressant. Es sind eher die Exklusivtitel, die der PS5 für mich eine Daseinsberechtigung geben. Und aktuell werden ja viele Titel nach einer gewissen Zeit vorbildlich für den PC portiert, was dazu führt, dass ich gewisse Ausnahmetitel, deren Ports technisch oft noch optimiert sind für den PC, sogar erneut anschaffe. Dass die Ports sich meist etwas Zeit lassen, finde ich in dem Zusammenhang sogar positiv, da ich nach dem ersten Abschluss meist lieber erstmal etwas anderes spiele. Hätte ich aber bei Release eines Titels direkt die Wahl zwischen XBox und PC, würde ich wohl immer zum PC tendieren, da der technisch einfach mehr leistet. Aus meiner Sicht stellt der PC einfach eine größere Konkurrenz zur Xbox dar, als zur PS5. Und auch was den wirtschaftlichen Erfolg angeht, geht SONYs Exklusivtitel-Strategie einfach besser auf, denn früher wäre ich nie auf die Idee gekommen, einen Titel 2 mal zu kaufen. Das mag zwar nicht die beste Lösung für Spieler sein, aber für Sony ganz sicher.
 
Und ich bleibe dabei. Abodienste sind auf Dauer schlecht. Zündet das Spiel nicht sofort, lässt Generation Aufmerksamkeit wie ein Baum einfach das nächste runter. Und und und..
Wo genau liegt der Unterschied zu Kaufspielen? Wenn die floppen, kommt doch auch kein neuer Content nach?
 
Ich bin Team Microsoft XBOX seit dem Gamepass.
Dennoch, bisher muss man auch ganz klar aufzeige, dass die meisten AAA Spiele hart gefloppt sind. Halo erschien ohne Multiplayer, den lokalen hat man dann komplett gestrichen. Forza Horizon verlor sich im rumgegurke auf der Worldmap, einfach online mit Kollegen eine Runde fahren war nicht drin. Redfall konnte man direkt in die Tonne werfen. Vieles weitere im Gamepass sind gescheiterte Indie Soloplayer Titel oder ältere Titel welche man auch für 10€ im Angebot kaufen kann. Zum Lockpreis der 135€ für 3 Jahre mag das noch hinnehmbar sein. Tatsächlich 10€/Monat dafür zu zahlen wäre es meiner Meinung nach nicht wert. Was bringt eine riesen Auswahl voller Schrott wenn man sich dann doch im Store dann doch die relevanten Spiele kaufen muss?
 
Lustig, dass hier immer wieder der aktuelle Marktführer Nintendo einfach ignoriert wird?! Oder eher peinlich!

Nicht gleiche Zielgruppe und in jeder Hinsicht anders ausgerichtet. Auf dem Papier alles Konsolen, aber Nintendo ist einfach eine eigene Unter-Rubrik (und da ohne Zweifel höchst erfolgreich).

Das klingt echt nett, aber da ich einen Windows-PC und einen Gaming-Laptop besitze, auf denen ich gern spiele, ist eine Xbox für mich einfach uninteressant. (..) Hätte ich aber bei Release eines Titels direkt die Wahl zwischen XBox und PC, würde ich wohl immer zum PC tendieren, da der technisch einfach mehr leistet. Aus meiner Sicht stellt der PC einfach eine größere Konkurrenz zur Xbox dar, als zur PS5.

Ist letztlich unerheblich, Microsoft ist nur wichtig, dass man im Ökosystem von denen bleibt, ob man das auf einer XBox tut, einem Windows PC, einem Cloud Dienst von denen... fast egal. Die haben kein Problem damit wenn der PC der XBox "Anteile" wegfrisst, die XBox ist letztlich auch nur ein Vehikel für die Plattform wie der PC.
 
Ich hatte immer wieder Mal den Gamepass für PC Abonniert wenn es mal für 1 € zu haben war. Im Endeffekt habe ich mal par spiele installiert und getestet. Das war's aber auch. Kein einziges Spiel kann mich wirklich langfristig überzeugen. Blizzard sowieso nicht. Xbox und Playstation sind "gefühlt" total verschiedene Zielgruppen. Mich interessieren tatsächlich, hauptsächlich die Sony Blockbuster. Die spiele für Xbox sind irgendwie eher für die Vielzocker mit speziellem Geschmack.
 
Wo genau liegt der Unterschied zu Kaufspielen? Wenn die floppen, kommt doch auch kein neuer Content nach?
Bei einem Spiel welches man gekauft hat, besteht ein höherer Drang dieses noch einmal anzuspielen oder sich durch die ersten 2 std. zu schleppen in Hoffnung es nimmt doch noch fahrt auf oder das Gameplay geht dann doch noch.

Bei Spielen die man quasi als Brei aus vielen auswählt für 0, ist das nicht der Fall.
Hättte ich Witcher 2 über einen abo dienst versucht zu spielen hätte ich es NIEMALS durchgespielt und vermutlich auch nie Witcher 3
Ich habe das Spiel3 mal angefangen und jedes mal in der ersten Stunde abgebrochen weil der Start einfach unglaublich schlecht ist.
Danach wird's aber gut.


Forza H. 5 hab ich 30 min gespielt...der Download hat länger gedauert...Nichts für bezahlt also wech.

Anders ist es natürlich gut das man viel testen kann um so zu schauen was einem liegt aber das ist wie Lebensmittel einkaufen, man weiß eigentlich was man will also warum neues probieren und Einkaufen nervt allgemein.
Mein letzte Gamepass erfahrung war 3 Monate umsonst weil ich ne CPU gekauft habe und habe in den 3 Monaten 3 alte Spiele gespielt.
Astroneer, Dragon Age Inquisition (nicht durch) und Star Wars Fallen Order.
 
Bei einem Spiel welches man gekauft hat, besteht ein höherer Drang dieses noch einmal anzuspielen oder sich durch die ersten 2 std. zu schleppen in Hoffnung es nimmt doch noch fahrt auf oder das Gameplay geht dann doch noch.

Bei Spielen die man quasi als Brei aus vielen auswählt für 0, ist das nicht der Fall.
Hättte ich Witcher 2 über einen abo dienst versucht zu spielen hätte ich es NIEMALS durchgespielt und vermutlich auch nie Witcher 3
Ich habe das Spiel3 mal angefangen und jedes mal in der ersten Stunde abgebrochen weil der Start einfach unglaublich schlecht ist.
Danach wird's aber gut.


Forza H. 5 hab ich 30 min gespielt...der Download hat länger gedauert...Nichts für bezahlt also wech.

Anders ist es natürlich gut das man viel testen kann um so zu schauen was einem liegt aber das ist wie Lebensmittel einkaufen, man weiß eigentlich was man will also warum neues probieren und Einkaufen nervt allgemein.
Mein letzte Gamepass erfahrung war 3 Monate umsonst weil ich ne CPU gekauft habe und habe in den 3 Monaten 3 alte Spiele gespielt.
Astroneer, Dragon Age Inquisition (nicht durch) und Star Wars Fallen Order.
Danke für die Erklärung! Ich hatte seinen Post komplett falsch gelesen. Dachte irgendwie, er bezieht sich mit "Generation Aufmerksamkeit" auf die Entwickler. Ergibt natürlich wenig Sinn... :-D
 
Es ist doch nichts positives, wenn man sich zwingt ein Spiel zu spielen, nur weil man es gekauft hat. Bei einer Retail würde das noch am selben Tag verkauft werden.
 
Zurück