• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Xbox-exklusiv: Das neue Spiel der Hitman-Macher kommt nicht für die Playstation!

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.576
Reaktionspunkte
52
Ist ja erstaunlich dass MS die nicht gleich wieder übernommen hat. :B

Wäre schön wenn IO Interactive unabhängig bleiben kann nachdem sie von Square Enix losgekommen sind. Und hoffe dass Hitman nicht komplett abgehakt ist. 007 interessiert mich jetzt nicht wirklich und bei Online RPG bin ich eh komplett raus.
 
Wehe MS krallt sich auch noch Project 007, wenn sie schon Indy nicht rausrücken wollen
 
Zuerst müssen die Games auch was bieten.
Ein 2tes und 3tes Redfall würde MS/Gamepass peinlich zu buche stehen.

Mir persönlich ists relativ egal, wer welche Exklusivrechte hat.
Es wird immer genug Studios und damit Games geben, welche eine Nische besetzen, die Grosskonzerne meinen erobert zu haben.
Dank der heutigen Technik können auch relativ kleine Teams (mit Veteranen) tolle und ambitionierte Games machen, ohne sich wem anzuhängen.

Wobei das "Anhängen" halt meist freiwillig ist.
Also nicht böse auf MS oder Sony sein, sondern auf die Gamehersteller.
Denn ein Game wird wohl käumlich verwehrt bleiben, wenn man sich nicht exklusiv bindet.
Und wenn doch, ist das dann wiederum das Problem der Publisher, welche mit Exklusivdeals Geld machen.
 
Wehe MS krallt sich auch noch Project 007, wenn sie schon Indy nicht rausrücken wollen
Was dann? MS muss etwas mit der James-Bond-Lizenz gemacht haben. Goldeneye war ja enorm schwer zu realisieren. Also werden die evtl auch die Lizenz zum töten an IO übergeben haben und somit halt auch das Vorrecht besitzen.
Eine andere Möglichkeit oder ne Ergänzung ist halt, dass man IO finanziell bei beiden Projekten gebackt hat.
Siehe Platinum, da hat Nintendo auf dem Weg tur Selbatständigmwit gleich mehrfach finanziell und mit der Übergabe einer Lizenz ausgeholfen und so natürlich auch die Zusammenarbeit gestärkt.
 
Zurück