Workstation für 2500eur

Jultec

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Workstation für 2500eur

Guten Tag!

Ich möchte mir ein PC System zusammenstellen und würde mich über eure kompetente Hilfe freuen!


Anwendungsgebiete:

-Grafik/Video Anwendungen (Die ganze Adobe Palette)
-Video LivePerformance (Auf drei Layern AVI's mit DV Auflösung live mixen)
-Gelegentlich Gamen, wobei das eher nachrangig ist.



Ich denke an folgende Konfiguration: Preis: ~2300EUR

CPU 1 x Intel Core 2 Duo E6600 Sockel-775 boxed, 2x 2.40GHz, 266MHz FSB bei hardwareversand.de 289,14
RAM 1 x Corsair ValueSelect DIMM Kit 2048MB PC2-5300U CL5 (DDR2-667) bei 1Deins.de 155,11
GPU 1 x PowerColor Radeon X1950 Pro Extreme, 256MB GDDR3, 2x DVI, ViVo, PCIe bei 1Deins.de 174,12

HDD1 1 x Samsung SpinPoint T166 500GB SATA II bei Compuland 128,36
HDD2 1 x Western Digital Raptor 73.4GB 16MB SATA bei 1Deins.de 139,11


LCD MONITORE 2 x Eizo FlexScan S1931SH-BK schwarz, 19", 1280x1024 bei MediaOnline.de GmbH 435,--

CASE 1 x Silverstone Temjin TJ07 Midi-Tower Alu bei hardwareversand.de 261,94
MOTHERBOARD 1 x ASUS P5W DH Deluxe, i975X (dual PC2-6400U DDR2) bei hardwareversand.de 185,99
NETZTEIL 1 x be quiet Dark Power Pro P6 530W ATX 2.2 (BN030) bei hardwareversand.de 89,89


Dazu ein paar Fragen

-Wie Zukunftssicher ist der Sockel 775? Ich überlege, vorerst den E6400 zu kaufen und in mehr RAM oder mehr HDDs zu investieren. Wie wichtig ist die Prozessorleistung für meine Arbeiten im Vergleich zum Arbeitsspeicher? Ich arbeite oft an sehr großformatigen Grafiken, da ist der RAM sehr schnell voll.

-Die Radeon 1950 unterstützt crossfire, so auch das board (auch mit dem vom Hersteller installierten BIOS?) Der GPU Kühler verbraucht sehr viel Platz, wenn ich später eine zweite Radeon 1950 zukaufe, werden diese beide klaglos laufen und auch beide auf dem Motherboard Platz finden, ja?

-Ich kaufe eine 500gb sATA Festplatte die ich partitioniere (OS Partition und div. Datenpartitionen) und eine Raptor mit 10.000u/min, die primär als scratch disk und videoclipstorage für meine Videoperformances dienen soll. Wäre für ein ideales Setup eine weitere Raptor hilfreich? Wäre dann RAID0 (für die beiden Raptor HDDs) sinnvoll?

-Was haltet ihr von den 2x Eizo FlexScan S1931SH-BK? Sie scheinen ein sehr gutes Bild (für die Adobe Bildbearbeitungs Produkte) bei schneller Reaktionszeit (für Videobearbeitung) zu haben. Gute Monitore sind mir fast am wichtigsten, die besseren EIZOs sind aber leider unbezahlbar.

-Abschliessend frage ich euch, was ihr an meiner Stelle an dieser Konfiguration noch ändern würdet!

Ich danke euch für eure Hilfe!

Lg, Julian
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: Workstation für 2500eur

ich würde an deiner stelle lieber 2 RAM riegel nehmen. damit kannst du dualchannel des boards nutzen, wodurch das RAM an speed gewinnt. ob nun 2GB reichen für dein anwendungsgebiet...? hmm... vielleicht sollten es sogar 2 x 2GB sein, ABER informier dich da, ob das boad das packt und ob das betriebssystem und die anwendungen das überhaupt nutzen. soweit ich weiß ist das ab einem 64bit-betriebsystem möglich, sonst "nur" 3GB.
 
TE
J

Jultec

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

Herbboy am 07.02.2007 20:33 schrieb:
ich würde an deiner stelle lieber 2 RAM riegel nehmen. damit kannst du dualchannel des boards nutzen, wodurch das RAM an speed gewinnt. ob nun 2GB reichen für dein anwendungsgebiet...? hmm... vielleicht sollten es sogar 2 x 2GB sein, ABER informier dich da, ob das boad das packt und ob das betriebssystem und die anwendungen das überhaupt nutzen. soweit ich weiß ist das ab einem 64bit-betriebsystem möglich, sonst "nur" 3GB.


hallo!
Danke für Deine Antowrt!
-Es handelt sich um einen 2x 1024mb KIT.
-Das motherboard unterstützt bis zu 8GB.
-Bin eben am überlegen, ob ich nicht 4x 1024mb reinschraube...



Grrrr irgendwie kann man da den ersten post nicht editieren?!?


EDIT:

Grafikkarte
Nehmen wir an ich möchte ein wenig mehr Grafikpower - welche Modelle kommen da in Frage? (2xDVI ist aber wichtig!)
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

Jultec am 07.02.2007 20:42 schrieb:
Herbboy am 07.02.2007 20:33 schrieb:
ich würde an deiner stelle lieber 2 RAM riegel nehmen. damit kannst du dualchannel des boards nutzen, wodurch das RAM an speed gewinnt. ob nun 2GB reichen für dein anwendungsgebiet...? hmm... vielleicht sollten es sogar 2 x 2GB sein, ABER informier dich da, ob das boad das packt und ob das betriebssystem und die anwendungen das überhaupt nutzen. soweit ich weiß ist das ab einem 64bit-betriebsystem möglich, sonst "nur" 3GB.


hallo!
Danke für Deine Antowrt!
-Es handelt sich um einen 2x 1024mb KIT.
-Das motherboard unterstützt bis zu 8GB.
-Bin eben am überlegen, ob ich nicht 4x 1024mb reinschraube...



Grrrr irgendwie kann man da den ersten post nicht editieren?!?


EDIT:

Grafikkarte
Nehmen wir an ich möchte ein wenig mehr Grafikpower - welche Modelle kommen da in Frage? (2xDVI ist aber wichtig!)
Bei hauptsächlichem WS-Gebrauch würde ich eher zu einer Quadro greifen, k.a. was die so kostet, sollte es aber auch in jeder preislage geben.
für AMD-Fanboys sind 2x Radeon 1950XTX im CF-Verbund unschlagbar. (eine reicht auch)

Zum Prozessor: ich bin mir da nicht sicher, aber ein Xeon sollte imo besser abgehen bei Video/Bildbearbeitung.

RAM: also bei Video/Bildbearbeitung würd ich 2x2 GB Kits nehmen, möglichst DDR2-800 oder DDR2-667 (mit besseren Latenzen)

HDDs: Schnall 2x 74GB Raptoren zu nem RAID0 zusammen und benutz die 500er Samsung für Storage. Wär evtl. besser, wenn das OS auch auf den Raptoren-RAID kommt....

welche absolute Preisgrenze hast du denn so? Ich würd dann auch bissn rumkieken was sich so findet....

mfg
 
TE
J

Jultec

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

hey! danke für die hilfe

Absolute Preisgrenze wie im Titel genannt 2500EUR

-Logitech MX 518 (40eur)
-Hiper HCK-1K18A Aluminium Tastatur (30eur)
-DVD Brenner (wenn möglich mit LIGHTSCRIBE, weiss da jmd ein gutes modell?) (???eur)
-eine zweite raptor (=150eur)
-mehr als 2GB RAM (=viel mehr EUR)
-PORTO der Komponenten von DE nach AT
-usw

sind NICHT bei meiner momentanen berechnung von ca.2300eur dabei,
was heisst dass ich wo anders einsparen muss.
z.B. den Intel E6400 statt den E6600
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: Workstation für 2500eur

Jultec am 07.02.2007 22:45 schrieb:
-PORTO der Komponenten von DE nach AT
-usw
hui, von D nach Ö auch noch? also, ein normales paket kostet ja schon statt 8€ innerhalb von D direkt 14-15€ nach Ö (bis 5kg), wenn es mehr wiegt, dann wird's noch viel teurer...

sofern die läden überhaupt ins ausland versenden...

dazu kommt noch die rechtliche unsicherheit bei evtl. reklamationen

auch zoll / unterschiedliche merhertsteuer könnte ne rolle spielen (eine seriöse firma wird das alles offen deklarieren, falls es nötig ist)

gibt es in Ö denn keine läden...?
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: Workstation für 2500eur

Kann es auch "etwas" teurer sein? edit: ok, kann es nicht... :S

ASUS P5WDG2-WS Professional, i975X mit PCIe und PCI-X - 250€
http://www.heise.de/preisvergleich/a210646.html

Intel Core 2 Quad Q6600 Sockel-775 boxed, 4x 2.40GHz - 750€
http://www.heise.de/preisvergleich/a217708.html
oder
Intel Core 2 Extreme QX6700 Sockel-775 boxed, 4x 2.66GHz - 900€
http://www.heise.de/preisvergleich/a217707.html
((( bei ebay auch mal neu für 750€ zu bekommen )))

2 x MDT DIMM Kit 2048MB PC2-5300U CL4-4-4-12 (DDR2-667) - 300€
http://www.heise.de/preisvergleich/a159480.html

Adaptec 29320ALP-R retail, low profile, RAID 0/1/10, PCI-X 133MHz 220€
http://www.heise.de/preisvergleich/a83920.html

4 x Fujitsu Allegro 9 36.7GB 15000U/min U320-LVD - 500€
http://www.heise.de/preisvergleich/a178070.html

Seagate Barracuda 7200.10 400GB SATA II - 115€
http://www.heise.de/preisvergleich/a200514.html

Gainward Bliss GeForce 8800 GTS, 640MB GDDR3, 2x DVI - 330€
http://www.heise.de/preisvergleich/a225880.html

Enermax Liberty 500W ATX 2.2 - 85€
http://www.heise.de/preisvergleich/a171815.html

Bis hier gesamt: ca. 2600€ inkl. Versand (mit nem Q6600)

Mit nur 2 x 15krpm Platten und 2GB RAM wären es 400€ weniger... und wenn ein E6600 reicht noch mal 475€ weniger...


MFG INU.ID
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: Workstation für 2500eur

INU-ID am 07.02.2007 23:32 schrieb:
Bis hier gesamt: ca. 2600€ inkl. Versand (mit nem Q6600)
hast du beachtet, dass er in Ö wohnt?
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: Workstation für 2500eur

Herbboy am 07.02.2007 23:37 schrieb:
hast du beachtet, dass er in Ö wohnt?
Ja, habs grad gelesen. Aber irgendwie kann ich meinen Text nicht mehr editieren... Herb.... ;)

Sind aber nur ein paar € mehr. Es muß ja nicht alle Teile einzeln nach Ö verschicken lassen - bestimmt kennt er einen in D der ihm alles in ein Paket packt... *spekulier*
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
AW: Workstation für 2500eur

INU-ID am 07.02.2007 23:39 schrieb:
Sind aber nur ein paar € mehr. Es muß ja nicht alle Teile einzeln nach Ö verschicken lassen - bestimmt kennt er einen in D der ihm alles in ein Paket packt... *spekulier*
ich würde bei höheren portokosten sowieso jedem raten, möglichst alles im selben shop zu bestellen.
sonst spart man kaum.
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

weiss jemand wie teuer er versand wird nach österreich? wird sicherlich nur der karton fürs gehäuse (mit eingebauten komponenten, spart porto :) ), die beiden für die tfts und ein kleinerer für maus/tastatur...
Werde gleich meinen Vorschlag per Edit reinsetzen, aber bin bei 2500€ angelangt, versand kann ich "umgehen"... zumindest den nach deutschland...

schwupp...

ATX Big Chieftec Mesh CA-01B-B-SL Schwarz
Artikel-Nr.: 0021273 99,17 €
Netzteil ATX be quiet!Titan BQT E5-550W Straight Power 550Watt
Artikel-Nr.: 0023348 95,05 €
Asus P5W DH Deluxe S775 i975X FSB 1066MHz PCIe ATX
Artikel-Nr.: 0021818 237,69 €
Intel Core 2 Duo (Conroe) E6600 2400MHz S775 4MB Box
Artikel-Nr.: 0022409 294,22 €
1024MB MDT DDR2 667MHz CL4 x4
Artikel-Nr.: 0017962 83,36 €
74GB Western Digital WD740ADFD Raptor 10000rpm sATA 16MB
Artikel-Nr.: 7786082 151,86 €
500GB Samsung HD501LJ 7200rpm sATA II 16MB
Artikel-Nr.: 0023965 135,91 €
LG GSA-H42L-BK Lightscribe schwarz bulk ohne Software
Artikel-Nr.: 0025158 48,05 €
Revoltec Lightboard XL 2 Serie schwarz
Artikel-Nr.: 0023201 25,23 €
Logitech MX518 Optical Mouse USB/PS2
Artikel-Nr.: 0017077 52,20 €
256MB Leadtek WinFast PX7600GT TDH Heatpipe PCIe Retail
Artikel-Nr.: 0023828 135,34 €
19" EIZO S1931SE-BK 19IN x2
Artikel-Nr.: 0024763 449,69 €

Summe der Warenwerte: 2507,54 €

hätte gern noch deine wunschtastatur mit aufgenommen, gabs aba net im store... sonst könnte man noch paar öcken sparen wenn man ne graka mit lüfter nimmt... und ich hab beim bildschirm die "SE" Version gewählt, da der andere erst noch bestellt werden muss...

Mein "stamm-oshop" mit gutem service und schnellem Versand heisst mindfactory.de


nix gegen dich INU, aber nur weil du SCSI-Platten so gut findest müssen die noch lange nicht in jeder WS und jedem Server verbaut sein... ;)
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: Workstation für 2500eur

Marbus16 am 08.02.2007 01:55 schrieb:
nix gegen dich INU, aber nur weil du SCSI-Platten so gut findest müssen die noch lange nicht in jeder WS und jedem Server verbaut sein... ;)
Das hat nix damit zu tun wie ich SCSI finde, sondern was SCSI ist. ;)
Jultec am 07.02.2007 20:25 schrieb:
Anwendungsgebiete:

-Grafik/Video Anwendungen (Die ganze Adobe Palette)
-Video LivePerformance (Auf drei Layern AVI's mit DV Auflösung live mixen)
-Gelegentlich Gamen, wobei das eher nachrangig ist.
Da denke ich halt das 15krpm Platten genau richtig wären. Und da es solche Platten nur mit SCSI-Interface gibt...
 

GorrestFump

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
1.797
Reaktionspunkte
49
AW: Workstation für 2500eur

Jultec am 07.02.2007 20:25 schrieb:
CPU 1 x Intel Core 2 Duo E6600 Sockel-775 boxed, 2x 2.40GHz, 266MHz FSB bei hardwareversand.de 289,14
RAM 1 x Corsair ValueSelect DIMM Kit 2048MB PC2-5300U CL5 (DDR2-667) bei 1Deins.de 155,11
GPU 1 x PowerColor Radeon X1950 Pro Extreme, 256MB GDDR3, 2x DVI, ViVo, PCIe bei 1Deins.de 174,12

HDD1 1 x Samsung SpinPoint T166 500GB SATA II bei Compuland 128,36
HDD2 1 x Western Digital Raptor 73.4GB 16MB SATA bei 1Deins.de 139,11


LCD MONITORE 2 x Eizo FlexScan S1931SH-BK schwarz, 19", 1280x1024 bei MediaOnline.de GmbH 435,--

CASE 1 x Silverstone Temjin TJ07 Midi-Tower Alu bei hardwareversand.de 261,94
MOTHERBOARD 1 x ASUS P5W DH Deluxe, i975X (dual PC2-6400U DDR2) bei hardwareversand.de 185,99
NETZTEIL 1 x be quiet Dark Power Pro P6 530W ATX 2.2 (BN030) bei hardwareversand.de 89,89

[klugscheißing an]
Das ist keine Workstation sondern "nur" ein Gamer-PC. Für die genannten Anwendungsgebiete würde ich eher zu nem Mac greifen, v.a. wenn Spielen eh nur nachrangig ist.
[klugscheißing aus]

Wie immer lasse ich mich jedoch gerne belehren!
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: Workstation für 2500eur

Jultec am 07.02.2007 20:25 schrieb:
-Wie Zukunftssicher ist der Sockel 775?

es gibt vermutungen, dass er nächstes/übernächstes jahr langsam mal außlaufensollte, aber keine offiziellen hinweise darauf.
grundsätzlich hat intel in der vergangenheit oft die kompatibilität neuer cpus zu alten bords künstlich eingeschränkt, von daher würde ich prinzipiell immer davon ausgehen, dass man für alle cpus, die 1jahr oder später nach chipsatzvorstellung erscheinen, auch ein neues bord braucht.
in anbetracht dessen, dass mit dem c2q 6600 aktuell aber schon eine cpu erhältlich ist, die in deinen anwendungszenarien durchaus die doppelte leistung bringen kann, sollte einmal aufrüsten durchaus sinn machen.

Ich überlege, vorerst den E6400 zu kaufen und in mehr RAM oder mehr HDDs zu investieren. Wie wichtig ist die Prozessorleistung für meine Arbeiten im Vergleich zum Arbeitsspeicher? Ich arbeite oft an sehr großformatigen Grafiken, da ist der RAM sehr schnell voll.

ich weiß nicht, mit was für videos du arbeitest und wie komplex die sachen sind, die live erfolgen - aber prinzipiell ist es sehr schwierig, arbeiten mit videos komplett im ram durchzuführen, da man da schnell ettliche gb beisammen hat.
da das kaum zu finanzieren (und nur mit 64bit os sinnvoll) ist, ist ein schnelles raid array sicherlich die bessere wahl im vergleich zu mehr ram.
bei bildern sieht die ganze sache zwar anders aus, da überschreitet man 3gb nicht so schnell, merkt aber z.b. zwischen 1 und 2gb durchaus nen unterschied, wenn man hochauflösende bilder hat.
soweit ich das sehen kann, kannst du dir bei bildern aber eher ner gedenkpause erlauben als bei videos - also solltest du dein system eher auf letzteres optimieren. (sofern du dir beides gleichzeitig nicht leisten kannst - siehe inus zusammenstellung ;) )

-Die Radeon 1950 unterstützt crossfire, so auch das board (auch mit dem vom Hersteller installierten BIOS?)

auch mit dem.
mit modifizierten treibern ist sogar sli möglich (inoffiziell)

Der GPU Kühler verbraucht sehr viel Platz, wenn ich später eine zweite Radeon 1950 zukaufe, werden diese beide klaglos laufen und auch beide auf dem Motherboard Platz finden, ja?

werden sie, aber mit zusätzlichen karten könnte es eng werden.

in anbetracht dessen, dass du offensichtlich eher mutlimedia denn spiele orientiert bist, würde ich dir aber raten, auch mal nach i965 bords zu gucken.
die bieten z.t. auch crossfire support mittels einen zweiten pci-e x4 (mechanisch x16) slot, der zwar nur über die southbridge angebunden wird - in deinem fall könnte das aber ein vorteil sein:
zwei grafikkarten lassen sich auf 975x bords afaik nur im cf modus nutzen, d.h., dass die zweite grafikkarte nicht unabhängig arbeiten kann. deswegen ist z.b. 4monitorbetrieb nicht möglich, auch können keine unterschiedlichen grafikkarten benutzt werden,..
all das klappt auf einem i965 und die entfallende spieleleistung scheint für dich nicht soo schwerwiegend zu sein. (obendrein sind i965 bords im schnitt billiger)

-Ich kaufe eine 500gb sATA Festplatte die ich partitioniere (OS Partition und div. Datenpartitionen) und eine Raptor mit 10.000u/min, die primär als scratch disk und videoclipstorage für meine Videoperformances dienen soll. Wäre für ein ideales Setup eine weitere Raptor hilfreich? Wäre dann RAID0 (für die beiden Raptor HDDs) sinnvoll?

wäre imho sehr sinnvoll.
da bei videobearbeitung oft große datenblöcke am stück übertragen werden, die eigentliche bearbeitung aber größtenteils im ram erfolgen dürfte (also keine schnellen festplattenzugriffe nötig sind), wäre vermutlich sogar ein raid0 aus zwei schnellen 7200er platten sinnvoller, als eine einzelne raptor.
(2 raptoren sind natürlich immer noch ne ecke besser - aber auch teurer und lauter)

-Was haltet ihr von den 2x Eizo FlexScan S1931SH-BK? Sie scheinen ein sehr gutes Bild (für die Adobe Bildbearbeitungs Produkte) bei schneller Reaktionszeit (für Videobearbeitung) zu haben. Gute Monitore sind mir fast am wichtigsten, die besseren EIZOs sind aber leider unbezahlbar.

pva panel dürfte für gute farben sprechen, 16/20ms sws dagegen ist eher mittelmaß, wenn das ding kein overdrive hat (konnte so schnell keinen test finden), könnte es sogar ziemlich schlecht sein.
(va panels haben fast alle 16ms typische reaktionszeit, neuerdings auch besser, nur: ein 16ms sws panel kann bei dunklen farbwechseln durchaus 100ms oder noch schlechter erreichen)
auf der anderen seite seh ich da aber kein großes problem - sicherlich, es ist unangenehm, aber die eigentlich bearbeitung erfolgt ja bei standbild.
da tn-panels für bildbearbeitung quasi durchgängig ungeeignet sind und 19" va/ips monitore extrem selten sind, dürfte es schwer sein, was besseres zu einem vertrebaren preis zu finden.
eine option, die ich noch sehe, wäre ein konsequente ausnutzung des doppel-monitor prinzips:
ich gehe mal davon aus, dass du später ohnehin einen fast nur für tool-palette und hilfsfenster einsetzt, die bilder aber auf dem anderen betrachtest.
somit brauchst du eigentlich nie einen monitor, der sowohl hohe bildqualität für bildbearbeitung und farbüberprüfung von filmen (z.b. in form von standbildern) UND niedrige reaktionszeiten für laufende filme und spiele hat.
vielleicht wäre eine kombination aus einem günstigen, lahmen aber hochwertigen va-display und einem günstigen, schnellen tn-panel mit schlechter farbwiedergabe ein optimaler kompromiss.


-Abschliessend frage ich euch, was ihr an meiner Stelle an dieser Konfiguration noch ändern würdet!

ich würde mir gründlich überlegen, was du brauchst:
-großen ram
-schnelle platten
-ordentlich cpu power
-hochwertige(r) monitor(e)

ausgeben tust du derzeit nicht gerade wenig geld für
-ein tolles gehäuse
-eine leistungsfähige grafikkarte
-ein high-end motherbord

dabei kannst du den ganze krempel in ein 60€ gehäuse stecken und ein günstiges µatx bord mit onbordgrafik ergänzt um eine fx5200 verwenden.
dann ist das system zwar nicht mehr spielen zum geeignet - aber ein system, auf dem man zocken, bilder- und videos bearbeiten kann, wird nunmal sehr schnell sehr teuer und der preisrahmen, den du vorgibst, ist da äußerst knapp, da muss man an jeder ecke sparen. (auch wenn z.b. ich eigentlich nie für billiggehäuse plädiere, da ein gehäuse so ziemlich das einzige ist, was lange genug verwendet wird, damit sich jeder cent lohnt)
2500€ für ne brauchbare workstation und 2x500€ extra für monitore (2x1000€, wenn du große monitore willst), wären eher n ansatz.
 
TE
J

Jultec

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

holla! danke für die antworten!

Also die Komponenten sind in Deutschland deutlich billiger, ob beim Versand nach AT die Mwst steigt muss ich halt noch auschecken.
Notfalls hätt ich auch eine Adresse in D wo das Zeug hingeliefert werden könnte!

Also:

Fujitsu Allegro 9 36.7GB 15000U/min U320-LVD
vs.
Western Digital Raptor

MDT DIMM Kit 2048MB PC2-5300U
vs.
Corsair ValueSelect DIMM Kit 2048MB PC2-5300U CL5

Silverstone Temjin TJ07
vs.
Welches Case?? Das TJ07 is so geil... :)

be quiet Dark Power Pro P6 530W ATX 2.2
vs.
Hiper Type-R Modular 580 Watt
vs.
Enermax Liberty 500W ATX 2.2

Wo sind da die Unterschiede/Vorteile??

Die Gainward Bliss GeForce 8800 GTS mag ich haben, die is FETT muahaha.

What to do, what to do...
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: Workstation für 2500eur

Jultec am 08.02.2007 16:54 schrieb:
Fujitsu Allegro 9 36.7GB 15000U/min U320-LVD
vs.
Western Digital Raptor

Für Ultra320-Platten brauchst du einen extra SCSI-Controller. (hab ich oben verlinkt) Diesen könnte man zwar auch in einem normalen PCI-Steckplatz betreiben, zum ordnungsgemäßen Betrieb benötigst du allerdings ein Mobo mit PCI-X (nicht PCIe!!!) Steckplatz. (hab ich auch oben verlinkt)

Fällt dieses Mobo für dich flach, bleibt also eh nur noch die Raptor...

Edit: Unterschied Raptor vs Fujitsu? Die Raptor hat 50% weniger Drehzahl, ist also in der Zugriffszeit und der Transferrate (also in allem) langsamer. An einen SCSI-Controller kannst du pro Kanal 15 Geräte (Festplatten) anklemmen.
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

HDD: WD Raptor (zwar langsamer, aber es wird kein extra-kontroller benötigt -€€)
RAM: MDT ist günstiger und imo gleich schnell
Case: Tja, 340€ für ein case bei der Grenze ist doch ein bisschen durchgeknallt... Chieftech Dragon / Mesh Tower kosten so bis 100€ und bieten eine bessere Qualität
PSU: BeQuiet wenns leiser sein soll, kannste dir aber in die Haare schmieren mit dem Intel Boxed Kühler, von daher eher das Enermax

zufrieden? *thread im tab offenhab*

PS: Die 8800GTS/GTX unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller nur im Aufkleberdesign... Es gibt zwar auch Sondermodelle, nur kosten die ab 500€ aufwärts...
 
TE
J

Jultec

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

@macaran:

Stimmt da hast Du recht, is eine verzwickte Lage gg

Eine REINE Workstation (und damit ein Apple pro) ist für mich momentan UNLEISTBAR, die fangen ca. bei 5000eur an, interessant zu werden :)
Sobald ich erfolgreich arbeite, werd ich mir bestimmt so ein Teil anschaffen.

Vorerst hätte ich gern ein System, das Allround-Fähigkeiten besitzt, die ich in einem halben dreivertiel Jahr nochmal ein wenig aufrüsten kann.

Sprich:
Besserer Prozessor (Dual zu Quad)
Mehr RAM (2GB zu 4GB)
Eine zweite Grafikkarte


ASUS P5W DH Deluxe

-Wenn ich dieses Motherboard nehme, passt diese Graka rein:
Gainward Bliss GeForce 8800 GTS
aber zum späteren Zeitpunkt eine zweite auch? (unofficial SLI business?)
-Einen Quadcore Prozessor kann ich da später auch noch draufschrauben oder?

Multiscreening mit mehr als 2 Ausgabegeräten brauche ich erst bei meinem nächsten System. Momentan reichen mir 2 Ausgänge.

Die Eizo's haben overdrive soweit ich weiß!
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

nen Quadcore auf P5W DH Deluxe? nie gehört dass das laufen sollte...
SLI funzt, wie gesagt, nur mit Mod-Treibern. Eine einzelne 88er geht natürlich so...
RAM gehen afaik 8GB rauf, aber nur laaaangsamer DDR-667, der pro Riegel ~300€ kostet...
bei 4GB kannst du einfach 2*2 GB Kits nehmen, die Preise kennst du ja.

mfg

:EDIT: kurz googlen, da hattichs: Quadcores funzen doch auf dem Mabo...
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: Workstation für 2500eur

Marbus16 am 08.02.2007 17:45 schrieb:
nen Quadcore auf P5W DH Deluxe? nie gehört dass das laufen sollte...
unterstützt Intel Core 2 Duo/Extreme/Quad
http://www.heise.de/preisvergleich/a203600.html
 
TE
J

Jultec

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

Ah, feine Sache, dankeschön!

Als weitere Alternative für die 1931er sehe ich den
S2100
http://www.eizo.de/lcddisplays.html?&user_products[uid]=123&cHash=5ca7081d34

Der hat 4:3 Format und kostet 930eur.

oder den da:

S2411W 24 zoll widescreen 1200eur
http://www.eizo.de/wscreendisplays.html?&user_products[uid]=154&cHash=eaa6195578

argh zu lecker die teile...
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

INU-ID am 08.02.2007 17:53 schrieb:
Marbus16 am 08.02.2007 17:45 schrieb:
nen Quadcore auf P5W DH Deluxe? nie gehört dass das laufen sollte...
unterstützt Intel Core 2 Duo/Extreme/Quad
http://www.heise.de/preisvergleich/a203600.html
wart doch mal 5 minuten ab *nörgel*
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

Jultec am 08.02.2007 18:02 schrieb:
Ah, feine Sache, dankeschön!

Als weitere Alternative für die 1931er sehe ich den
S2100
http://www.eizo.de/lcddisplays.html?&user_products[uid]=123&cHash=5ca7081d34

Der hat 4:3 Format und kostet 930eur.

oder den da:

S2411W 24 zoll widescreen 1200eur
http://www.eizo.de/wscreendisplays.html?&user_products[uid]=154&cHash=eaa6195578

argh zu lecker die teile...
wenn du meinst... hätte se auch gern... aber war der preis nicht dein problem??
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: Workstation für 2500eur

Jultec am 08.02.2007 16:54 schrieb:
Also:

Fujitsu Allegro 9 36.7GB 15000U/min U320-LVD
vs.
Western Digital Raptor

letztere ist zwar lahmer, aber vieeeel billiger.
wenn du hohe transferraten brauchst, kommt n raid0 aus 3raptoren auf den preis von einer allegro+controller (+pcix bord..) und bietet doch DEUTLICH mehr platz. (bei videos ja auch nicht ganz unwichtig)
denke mal, die transferrate dürfte bei videos die schlechtere zugriffszeit locker wieder ausgleichen.

MDT DIMM Kit 2048MB PC2-5300U
vs.
Corsair ValueSelect DIMM Kit 2048MB PC2-5300U CL5

egal?
bei 50% mehr takt bekommst du vielleicht nen spürbaren unterschied zwischen zwei ram-sorten, aber sonst zählt nur größe und kompatibilität, knappe latenzen und oc-potential ist was für leute, die n paar 100er übrig haben.

Silverstone Temjin TJ07
vs.
Welches Case?? Das TJ07 is so geil... :)

antec bietet imho n paar ganz durchgute sachen, dazu kommen die ganzen chieftec/castek/.. clone im cs901 format, die zwar nicht durchdacht und arm an nützlichen extras (kein mainbordschlitten,..) sind, aber ordentlich platz für wenig geld bieten.
wirklich gute und günstige gehäuse hab ich aber seit ewigkeiten nicht mehr gesehen.
(wenn ich da an meins denke - bigtower, 1,5mm stahl, mainbordschlitten, seinerzeit umgerechnet 100€ inkl. netzteil, sowas kriegt man nicht mehr :( )

be quiet Dark Power Pro P6 530W ATX 2.2
vs.
Hiper Type-R Modular 580 Watt
vs.
Enermax Liberty 500W ATX 2.2

Wo sind da die Unterschiede/Vorteile??

die unterschiede zwischen erstem und letzterem dürften sich in grenzen halten (enermax ist lauter, bequiet dieses frühjahr durch gehäufte ausfälle aufgefallen - hab aber schon lang nichts mehr gehört und vorher gabs auch nie probleme), das mittlere ist vor allem billig.

Die Gainward Bliss GeForce 8800 GTS mag ich haben, die is FETT muahaha..
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
AW: Workstation für 2500eur

ruyven_macaran am 09.02.2007 16:19 schrieb:
letztere ist zwar lahmer, aber vieeeel billiger.
Nur so zur Info: Eine Raptor mit der gleichen Kapazität (aber 50% weniger rpm) kostet "nur" ca. 25% weniger - von "vieeeeel biliger" kann da wohl nicht die Rede sein... *find* Zumal es auf ebay massig SCSIs (mit Garantie/Gewährleistung) gibt die sogar, obwohl schneller, günstiger als ne Raptor sind. So "günstig" wie viele glauben sind die Raptoren nämlch gar nicht...^^ ( es gibt schließlich massig Hersteller für 10kpm SCSis, aber nur einen für 10krpm SATAs ;) )

denke mal, die transferrate dürfte bei videos die schlechtere zugriffszeit locker wieder ausgleichen.
Die Transferrate ist immer dann wichtig, wenn Daten einfach nur am Stück kopiert bzw. gelesen werden - und nicht beim eigentlichen bearbeiten. Und gerade da macht sich eine 25% bessere Zugriffszeit mehr bemerkbar als eine 50% höhere Transferrate. (Beispielwerte)

Beim verarbeiten vieler Dateien bzw. beim bearbeiten (und damit häufigen Spurwechsel) großer Dateien hat sich, an nur 2 meiner Atlas, bis jetzt noch jedes Raptor-Raid die Zähne ausgebissen. Auf einer der letzten LANs wollte mir einer erzählen, das 4 seiner schnellen Samsungs im RAID0 schneller (beim laden einer BF2 Map) wären als eine meiner Atlas... jetzt weiß er es besser...*g*

Außerdem wird SATA-RAID, welches mittels gängiger Onboard-Anschlüsse verwirklicht wird, grundsätzlich von der CPU berechnet bzw. verwaltet. Dies hat neben der erhöhten CPU-Last, welche sich evtl. noch verkraften läßt, zur Folge, das sich die Zugriffszeit eines solchen RAIDs, gegenüber einer einzelnen Platte, weiter verschlechtert.

Wie dem auch sei, die Raptoren sind sicher keine schlechte Platten (sind ja "verkappte" SCSIs), aber "richtiges" SCSI, vor allem mit 15krpm Platten (!!!) spielt dann doch noch in einer anderen Liga...
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: Workstation für 2500eur

INU-ID am 09.02.2007 17:06 schrieb:
ruyven_macaran am 09.02.2007 16:19 schrieb:
letztere ist zwar lahmer, aber vieeeel billiger.
Nur so zur Info: Eine Raptor mit der gleichen Kapazität (aber 50% weniger rpm) kostet "nur" ca. 25% weniger - von "vieeeeel biliger" kann da wohl nicht die Rede sein... *find* Zumal es auf ebay massig SCSIs (mit Garantie/Gewährleistung) gibt die sogar, obwohl schneller, günstiger als ne Raptor sind. So "günstig" wie viele glauben sind die Raptoren nämlch gar nicht...^^ ( es gibt schließlich massig Hersteller für 10kpm SCSis, aber nur einen für 10krpm SATAs ;) )

denke mal, die transferrate dürfte bei videos die schlechtere zugriffszeit locker wieder ausgleichen.
Die Transferrate ist immer dann wichtig, wenn Daten einfach nur am Stück kopiert bzw. gelesen werden - und nicht beim eigentlichen bearbeiten. Und gerade da macht sich eine 25% bessere Zugriffszeit mehr bemerkbar als eine 50% höhere Transferrate. (Beispielwerte)

Beim verarbeiten vieler Dateien bzw. beim bearbeiten (und damit häufigen Spurwechsel) großer Dateien hat sich, an nur 2 meiner Atlas, bis jetzt noch jedes Raptor-Raid die Zähne ausgebissen. Auf einer der letzten LANs wollte mir einer erzählen, das 4 seiner schnellen Samsungs im RAID0 schneller (beim laden einer BF2 Map) wären als eine meiner Atlas... jetzt weiß er es besser...*g*

Außerdem wird SATA-RAID, welches mittels gängiger Onboard-Anschlüsse verwirklicht wird, grundsätzlich von der CPU berechnet bzw. verwaltet. Dies hat neben der erhöhten CPU-Last, welche sich evtl. noch verkraften läßt, zur Folge, das sich die Zugriffszeit eines solchen RAIDs, gegenüber einer einzelnen Platte, weiter verschlechtert.

Wie dem auch sei, die Raptoren sind sicher keine schlechte Platten (sind ja "verkappte" SCSIs), aber "richtiges" SCSI, vor allem mit 15krpm Platten (!!!) spielt dann doch noch in einer anderen Liga...


wie bereits angemerkt:
mit controller und bord -und das muss man wohl mit einrechnen- sind raptoren um längen günstiger.
und wenn man ein bißchen mehr als 37gb pro platte haben will auch - ne gleich große raptor mag nur 25% billiger sein, aber ne gleich teure raptor ist 50% größer ;)

und im gegensatz zu nem ladevorgang bei battlefield, bei dem 10mb leveldatei aus irgendnem grund ewig viel datengeschupse erfordern, bearbeitet man bei videos meist recht große datenblöcke am stück, so dass eine hohe transferrate durchaus seine vorteile haben könnte, wenn die eigentliche bearbeitung im ram geschieht.
(hab aber keine ahnung, in wie weit die programme entsprechend optimiert sind und die daten im ram vorhalten)
 

Marbus16

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2006
Beiträge
135
Reaktionspunkte
0
AW: Workstation für 2500eur

So, ich denke, das dürfte das perfekte System für diese Preislage sein...

Intel Core 2 Duo (Conroe) E6600 2400MHz S775 4MB Box
Artikel-Nr.: 0022409 294,22 €
Asus P5N-E SLI S775 NF650I-SLI ATX
Artikel-Nr.: 0024952 111,46 €
Kit 2x1024MB G.Skill DDR2-800 Retail
Artikel-Nr.: 0023537 198,66 € x2
74GB Western Digital WD740ADFD Raptor 10000rpm sATA 16MB
Artikel-Nr.: 7786082 151,86 € x2
500GB Samsung HD501LJ 7200rpm sATA II 16MB
Artikel-Nr.: 0023965 135,91 €
Samsung SH-S182M 18x DL LightScribe / RAM 12x schwarz bulk
Artikel-Nr.: 0022743 43,26 €
Netzteil ATX Enermax ELT400 AWT Liberty 400Watt
Artikel-Nr.: 0018622 77,36 €
ATX Midi Chieftec CS-601 DX-01B-D-U-OP schwarz (ohne Netzteil)
Artikel-Nr.: 0012319 69,02 €
256MB Point of View Geforce 7600GT GDDR3 128bit DVI TVOut PCIe Retail
Artikel-Nr.: 0019513 110,36 €
Logitech MX518 Optical Mouse USB/PS2
Artikel-Nr.: 0017077 52,20 €
Revoltec Lightboard silber Alu Edition
Artikel-Nr.: 7750011 44,74 €
19" EIZO S1931SE-BK 19IN ANA/DIG 1000:1
Artikel-Nr.: 0024763 449,69 €
19" BenQ FP93GX silber/schwarz 2ms analog/DVI-D 700:1 300 cd/m²
Artikel-Nr.: 7783623 241,13 €
Summe der Warenwerte: 2330,39 €

Ein 64Bit-Betriebssystem bräuchtest du natürlich auch, weiss aber nicht was für eins du lieber hättest...

XP Pro bekommst du für 127,65€
Vista Ultimate für 174,96€

@ INU: 15krpm SCSI-Platten fanden sich nicht in dem Onlineshop, und ich denke man sollte auch alles zusammen bestellen und keinen Versand nach D bezahlen.... (Mindfactory - Midnightshopping machts möglich)
 
Oben Unten