Windows XP-Installation über USB funktioniert nicht

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.913
Windows XP-Installation über USB funktioniert nicht

Da Windows 7 auf dem Netbook meiner Frau zuletzt sehr lahmt, wollte ich Win XP draufpacken. Hat beim Netbook meiner Mutter schließlich auch geklappt.

Doch ich scheitere momentan bei jedem Versuch, XP auf besagtem Gerät der Gattin drauf zu bekommen.
Entweder funktioniert die Installation schon zu Beginn nicht oder es kommt die Meldung über eine beschädigte Iastore.sys-Datei.

nlite, WinSetupFormUsb, unetbootin... Alles versucht, nichts klappt. Und ja, ich hab auch daran gedacht im Bios auf den IDE-Modus zu schalten.

Hat jemand alternative Vorschläge bzw. Anleitungen bezüglich meines Anliegens parat?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Als, es kann gut sein, dass der Chipsatz WinXP nicht mehr unterstützt, und dann klappt es halt nicht. Was für ein Netbook isses denn? Es ist aber eine "offiziell" erstellte win-Version? Nix gebasteltes? Und auch die neueste Version? Nachher liegt es auch "nur" daran, dass in der Version noch kein Sata-Support drin ist oder so...


Ich würde XP aber an sich nicht mehr nutzen, das wird ja nicht mehr supportet. Dann schon lieber einfach ne kostenlose Linux-Version.
 
TE
sauerlandboy79

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.913
Als, es kann gut sein, dass der Chipsatz WinXP nicht mehr unterstützt, und dann klappt es halt nicht. Was für ein Netbook isses denn? Es ist aber eine "offiziell" erstellte win-Version? Nix gebasteltes? Und auch die neueste Version? Nachher liegt es auch "nur" daran, dass in der Version noch kein Sata-Support drin ist oder so...


Ich würde XP aber an sich nicht mehr nutzen, das wird ja nicht mehr supportet. Dann schon lieber einfach ne kostenlose Linux-Version.
Ein Asus Aspire One 725.
Win XP ist original, hab es alternativ noch mit einer selbstgebastelten Version mit integriertem SP3 probiert. Hat beides nicht funktioniert.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Also, bei Acer gibt es schon mal keine XP-Treiber, d.h. kann gut sein, dass bei XP einfach die nötigen Treiber nicht ausreichen, dass zB die Controller erst gar nicht erkannt werden, und selbst wenn man das dann doch hinkriegt, bekommt man Probleme wegen der ebenfalls nicht vorhandenen Treiber für Audio, Bluetooth, WLAN usw.-


Wenn Du das Ding wirklich spürbar beschleunigen willst, würd ich einfach ne 60GB-SSD einbauen. http://www.amazon.de/dp/B007ZWLRSU

Oder vlt. bringt schon eine Entschlackung der alten Win7-Installation einiges.
 
TE
sauerlandboy79

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.913
Die Sache mit den Treibern war mir bereits bekannt, darüber hätte ich mir später Gedanken gemacht (Lösungen dafür findet man auch oft in Standard-Treibern). Erstmal müsste ich XP drauf bekommen, und laut einiger Google-Ergebnisse sollte das eigentlich auch funzen...

Überlege momentan ob ich lieber ein billiges externes DVD-Laufwerk und/oder einen größeren Ram-Riegel besorgen soll.
Ne SSD wollte ich weniger anschaffen, wüsste nicht mal ob das den Preisaufwand wirklich wert wäre. Und mit 60 GB käme ich eh nicht weit...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
120GB kosten auch nicht viel mehr ;) aber RAM könnte was bringen, wenn es nur 1GB hat oder so. aber müssen denn da viele Daten drauf? Wenn ja: ich würd XP eben mangels Support sowieso nicht mehr nutzen, außer man nutzt das Gerät nur noch offline...
 
TE
sauerlandboy79

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.913
So, nachdem alle Bemühungen, Win XP aufs Netbook zu installieren, fruchtlos blieben, habe ich spaßeshalber Win 7 Pro draufgesetzt. Und zu meinem Erstaunen läuft es genauso schnell wie Starter, wenn nicht sogar einen Hauch besser. Muss ich nicht verstehen... :B
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Da hatte sich halt bei der Erstinstall viel Müll angesammelt, und/oder vorinstallierte Dinge usw. - das reicht ja, wenn man sich 3-4 Tools installiert hatte, die - obwohl man sie nur bei Bedarf starten könnte - beim Booten schon mitgeladen werden....
 
TE
sauerlandboy79

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.913
Die Sache ist nur: Ich habe Starter bereits zweimal aufs Netbook installiert, und im quasi "nackten" Zustand (also nur mit allen benötigen Treibern und wichtigsten Tools, die man so braucht) lief es nicht merklich schneller wie jetzt die Pro-Version. In gewisser Weise muss ich da die Existenz von Starter ein wenig infrage stellen, denn rein arbeitstempomäßig kann ich keinen signifikanten Vorteil erkennen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Naja, starter ist halt "abgespeckter", vielleicht lädt es im EINZELFALL dann schneller, zB auf noch schwächeren Geräten, aber in Deinem Fall bringt es nichts. Und: es ist auch billiger ;)
 
Oben Unten