Warhammer 40.000: TV-Serie vom Akte-X-Autor kommt

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Warhammer 40.000: TV-Serie vom Akte-X-Autor kommt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Warhammer 40.000: TV-Serie vom Akte-X-Autor kommt
 

Tut_Ench

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
952
Reaktionspunkte
183
Ich fand schon immer, dass Eisenhorn oder auch die Ciaphas Cain-Reihe hervorragende Serien oder Filme abgeben würden.
Es kommen weniger Space Marines oder absurd riesige Schlachten drin vor, eisenhorn geht mehr richtugn James Boond und das kann man eigentlich echt gut verfilmen....auch wenn es schade ist, dass ich die Bücher alle schon kenne.
Ich bin sehr gespannt.

...und bitte schreibt den Satz im Mittelteil um, es gibt keine "kaiserliche Inquisition" in WH40K, wenn überhaupt, dann die "imperiale Inquisition"...danke.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.762
Reaktionspunkte
1.764
Dan Abnett ist auch beteiligt.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.050
Reaktionspunkte
417
Ich fand schon immer, dass Eisenhorn oder auch die Ciaphas Cain-Reihe hervorragende Serien oder Filme abgeben würden.
Es kommen weniger Space Marines oder absurd riesige Schlachten drin vor, eisenhorn geht mehr richtugn James Boond und das kann man eigentlich echt gut verfilmen....auch wenn es schade ist, dass ich die Bücher alle schon kenne.
Ich bin sehr gespannt.

...und bitte schreibt den Satz im Mittelteil um, es gibt keine "kaiserliche Inquisition" in WH40K, wenn überhaupt, dann die "imperiale Inquisition"...danke.
Da haben Sie dich aber Wörtlich genommen. Der Satz stimmt ja eigentlich wenn man Imperial Inquisition eben auf Englisch schreibt. Aber so wie er jetzt oben steht, klingt es für mich irgendwie doff (Imperialen wäre besser). Habs halt lieber wenn man gewisse Sachen einfach auf Deutsch schreibt/spricht.So Ich hör schon auf :P
 
Zuletzt bearbeitet:

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.340
Reaktionspunkte
1.850
Wenn die Serie das W40K-Universum wirklich authentisch abbildet (zutiefst faschistisch, nationalistisch, fundamentalistisch, sexistisch, rassistisch, usw), könnte es den ein oder anderen Aufschrei geben. :-D
Und sie wird garantiert nicht jugendfrei sein.
 

Tut_Ench

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
952
Reaktionspunkte
183
Da haben Sie dich aber Wörtlich genommen. Der Satz stimmt ja eigentlich wenn man Imperial Inquisition eben auf Englisch schreibt. Aber so wie er jetzt oben steht, klingt es für mich irgendwie doff (Imperialen wäre besser). Habs halt lieber wenn man gewisse Sachen einfach auf Deutsch schreibt/spricht.So Ich hör schon auf :P

Ja, na klar, ich bin da auch eher ein Fan der englischen Verson, da ich mir auch die Bücher und Hörbücher auf englisch reinziehe. Genau genommen wäre es ja auch der Heilige Orden der Inquisition oder eben holy ordos, aber "imperiale inquisition" ist immerhin schonmal näher dran, als die "kaiserliche Inquisition". xD

Ein Dank übrigens an die Redaktion. :)
 

Shredhead

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.01.2009
Beiträge
362
Reaktionspunkte
114
Wenn die Serie das W40K-Universum wirklich authentisch abbildet (zutiefst faschistisch, nationalistisch, fundamentalistisch, sexistisch, rassistisch, usw), könnte es den ein oder anderen Aufschrei geben. :-D
Und sie wird garantiert nicht jugendfrei sein.

Fundamentalistisch und 'rassistisch' (speziezistisch) vielleicht, der Rest stimmt einfach nicht. Das zentralistische Imperium als galaktische Entität ist autokratisch, einzelne Planeten können jegliche Regierungsform haben die sie wollen. Sexismus kommt in den imperialen Organisationen so nicht vor.

Ich freu mich drauf, aber die Serie wird entweder ziemlich teuer oder optisch Scheiße.
 
Oben Unten