während nvidia grafiktreiber installation - blackscreen

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.790
Reaktionspunkte
5.847
Ist Geforce-Expirece noch installiert?
Vielleicht liegts auch an dem.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Ist Geforce-Expirece noch installiert?
Vielleicht liegts auch an dem.

Ja, das ist installiert. Das neueste. (mit dem überarbeiteten Design) Und sollte ich im nächsten Durchlauf mal alles von Nvidia löschen? (Geforce Experience, Grafiktreiber & Audiotreiber)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.790
Reaktionspunkte
5.847
Die Nvidia-Softeware finde ich eigentlich recht nützlich. Aber ich hab auch das Gefühl dass das Teil inzwischen recht tief greift.
Hatte auch mal eine ältere Version installiert, weil eine neuere Probleme machte.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Die Nvidia-Softeware finde ich eigentlich recht nützlich. Aber ich hab auch das Gefühl dass das Teil inzwischen recht tief greift.
Hatte auch mal eine ältere Version installiert, weil eine neuere Probleme machte.

Also sollte ich einmal versuchen alles zu löschen und dann zu installieren?
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.156
Reaktionspunkte
761
Ja, hau mal alle Nvidia-Software runter inkl. Treiber. Evtl. im abgesicherten Modus.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Vlt. auch Windows-Update von automatisch auf manuell umstellen, damit das Betriebssystem selber nicht dazwischenfunkt.
Und die Prozessliste im Task-Manager nach laufenden NVidia-Prozessen überprüfen und diese beenden.

Ach ja, Programme wie der Display-Driver-Uninstaller können auch helfen, hartnäckige und störende Treiberreste aufzuspüren und zu entfernen.
Empfohlen wird der Abgesicherte Modus.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Vlt. auch Windows-Update von automatisch auf manuell umstellen, damit das Betriebssystem selber nicht dazwischenfunkt.
Und die Prozessliste im Task-Manager nach laufenden NVidia-Prozessen überprüfen und diese beenden.

Das versuche ich noch, aber ansonsten bleibt mir eig. nur noch den PC zurückzusetzen.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Vlt. auch Windows-Update von automatisch auf manuell umstellen, damit das Betriebssystem selber nicht dazwischenfunkt.
Und die Prozessliste im Task-Manager nach laufenden NVidia-Prozessen überprüfen und diese beenden.

Ach ja, Programme wie der Display-Driver-Uninstaller können auch helfen, hartnäckige und störende Treiberreste aufzuspüren und zu entfernen.
Empfohlen wird der Abgesicherte Modus.

Hab es nun mit DDU versucht, aber wieder der gleiche Fehler.
Sollte ich es nun mit dem zurücksetzen des PCs versuchen? In Windows 10 gibt es jetzt ja sogar eine Option dafür. Und sollte ich dann alle Daten von sämtlichen Platten löschen, oder nur die der C: Platte? (Habe sehr viel Müll auf dem PC) Und nach dem zurücksetzen des PCs muss ich ja alle Treiber erneut installieren oder?
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Oh, alles platt machen? Eigentlich müsse es reichen, die Systemplatte zu säubern.
Aber wenn Spiele, Programme usw. auf den anderen Platten sitzen, fehlen nachher natürlich Registry-Einträge, Verknüpfungen usw.

Und ja, nach der Neuinstallation geht erst mal der Update-Marathon los. :P
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Oh, alles platt machen? Eigentlich müsse es reichen, die Systemplatte zu säubern.
Aber wenn Spiele, Programme usw. auf den anderen Platten sitzen, fehlen nachher natürlich Registry-Einträge, Verknüpfungen usw.

Und ja, nach der Neuinstallation geht erst mal der Update-Marathon los. :P

Ja, genau das ist das Problem, hab alle Spiele auf 2 anderen Platten verteilt. :/
Und da ist es dann schlauer alles aus dem Internet zu ziehen, als es von der MB CD, oder? :-D

Und kann ich das über die Option in Win10 machen?

EDIT: und mit welchen Treiber fange ich dann an, oder ist das egal, z.B. in welcher Reihenfolge?
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Ob Internet oder CD schneller ist, hängt von deiner Leitung ab. :-D

Aber wenn Windows es schon anbietet, kannst du es ja versuchen.

Und die Treiber-Reihenfolge... puh, nach dem Betriebssystem kommst du eh nicht um die Windows-Updates herum, bis es auf dem aktuellen Stand ist.
Danach ungefähr die Chipsatztreiber für das Mainboard, Grafikkarte, Netzwerkkarte, Soundkarte, WLAN, Eingabegeräte, Bluetooth und was sonst noch vorhanden ist.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Ob Internet oder CD schneller ist, hängt von deiner Leitung ab. :-D

Aber wenn Windows es schon anbietet, kannst du es ja versuchen.

Und die Treiber-Reihenfolge... puh, nach dem Betriebssystem kommst du eh nicht um die Windows-Updates herum, bis es auf dem aktuellen Stand ist.
Danach ungefähr die Chipsatztreiber für das Mainboard, Grafikkarte, Netzwerkkarte, Soundkarte, WLAN, Eingabegeräte, Bluetooth und was sonst noch vorhanden ist.

Ok, das klingt nach nem Plan. ;)

Sollte ich da dann auswählen "Nur Dateien entfernen" oder "Dateien entfernen und Laufwerke bereinigen"?
IMG_0038.jpg

EDIT: Die ganzen Treiber kann ich ja dann wieder per MSI Live Update machen, da ist alles immer auf "einem Haufen".
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Danke nochmals an alle die mir weiter geholfen haben, oder generell geantwortet haben! Nach dem Neuaufsetzten ging alles ohne Probleme und ich konnte dann gestern endlich Battlefield 1 zocken! :)
Wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag! ;)
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Viel Spaß. Schade, dass es nur mit der Methode Holzhammer gegangen ist. Aber ein frisches System hat schon seine Vorteile. :)

(Vlt. die Gelegenheit am Schopf packen und ein Systembackup auf eine (externe) Platte sichern, damit das nächste Zurücksetzten nur eine Frage von Kopieren wird?)
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Ja, das werde ich diesmal machen!
Und ja, es hat echt seine Vorteile, es läuft wieder alles richtig schön schnell, so wie es sein sollte. :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Manchmal ist einfach der Wurm drin, und man weiß nicht, woher das kam. Zb ist mein Audiointerface (quasi ne externe Soundkarte für "Musiker" ) irgendwann nach einem Win-Update immer wieder mal abgestürzt, d.h. keine Fehlermeldung, sondern einfach nur ein fiepender Ton anstelle des normalen Tons. Audiogerät unter Windows gewechselt, wieder zurück zum Interface, und dann ging es wieder. Aber so konnte man nicht mehr arbeiten und auch nicht spielen, denn im laufenden Spiel half es nichts, da musste man das Spiel erst beenden. Ich hab ALLES versucht, alle Treiber, jegliche Software deaktiviert - nichts.... dann Win 10 neu drauf, gleiche Treiber und Updates => keine Probleme mehr...

Oder schon vor etlichen Jahren: PC neu zusammengestellt, Windows drauf, Treiber, 4-5 Tage alles okay, und dann => "machine exception"-Fehler, das ist an sich normalerweise ein Hardwaredefekt. Ich hab dann trotzdem nicht aufgegeben und Windows neu installiert => der PC lief dann 4 Jahre einwandfrei, zwischendurch mal die Graka gewechselt, und dann die Einzelteile verkauft.
 
TE
B

BlackPaiin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.04.2015
Beiträge
134
Reaktionspunkte
3
Manchmal ist einfach der Wurm drin, und man weiß nicht, woher das kam. Zb ist mein Audiointerface (quasi ne externe Soundkarte für "Musiker" ) irgendwann nach einem Win-Update immer wieder mal abgestürzt, d.h. keine Fehlermeldung, sondern einfach nur ein fiepender Ton anstelle des normalen Tons. Audiogerät unter Windows gewechselt, wieder zurück zum Interface, und dann ging es wieder. Aber so konnte man nicht mehr arbeiten und auch nicht spielen, denn im laufenden Spiel half es nichts, da musste man das Spiel erst beenden. Ich hab ALLES versucht, alle Treiber, jegliche Software deaktiviert - nichts.... dann Win 10 neu drauf, gleiche Treiber und Updates => keine Probleme mehr...

Oder schon vor etlichen Jahren: PC neu zusammengestellt, Windows drauf, Treiber, 4-5 Tage alles okay, und dann => "machine exception"-Fehler, das ist an sich normalerweise ein Hardwaredefekt. Ich hab dann trotzdem nicht aufgegeben und Windows neu installiert => der PC lief dann 4 Jahre einwandfrei, zwischendurch mal die Graka gewechselt, und dann die Einzelteile verkauft.

Das Neuaufsetzen eines PC's kann manchmal Wunder bewirken. :)
Und ein neu installiert Windows ist ja auch schön. ;)
 
Oben Unten