Ubisoft - Forbes: "Glückwunsch, Ubisoft, ihr seid das neue EA"

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.205
Reaktionspunkte
5.609
Website
twitter.com
Jetzt ist Deine Meinung zu Ubisoft - Forbes: "Glückwunsch, Ubisoft, ihr seid das neue EA" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Ubisoft - Forbes: "Glückwunsch, Ubisoft, ihr seid das neue EA"
 

Razorlight

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.07.2007
Beiträge
241
Reaktionspunkte
27
lol das sage ich schon seit Jahren, Ubishit ist tausendmal schlimmer als EA je war!
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.289
Reaktionspunkte
8.523
Das offizielle Embargo für alle Formen von Reviewberichten endete nämlich ganze zwölf Stunden nach dem amerikanischen Mitternachts-Release.
Ich kann nicht nachvollziehen, inwiefern das rechtens und sinnvoll sein soll.

Spätestens 1h nach Release irgendwo gibt es doch Fans, die in diversesten Social Medien darüber berichten - und da bekanntlich immer lauter gemeckert als gelobt wird, erhält man so als ersten Eindruck deutlich schlechtere (Fan) Berichte als ohne Embargo-gefesselte Fachpresse ...
 

Goldbaersche

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2009
Beiträge
347
Reaktionspunkte
0
Viel interessanter finde ich, dass sich jemand von der Forbes so ausführlich mit dem Thema auseinander setzt.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.129
Reaktionspunkte
6.851
schlimmstes unternehmen amerikas wird ubisoft aber sicher nicht. :B
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
Ich kann nicht nachvollziehen, inwiefern das rechtens und sinnvoll sein soll.

Spätestens 1h nach Release irgendwo gibt es doch Fans, die in diversesten Social Medien darüber berichten - und da bekanntlich immer lauter gemeckert als gelobt wird, erhält man so als ersten Eindruck deutlich schlechtere (Fan) Berichte als ohne Embargo-gefesselte Fachpresse ...

naja
ich mag mich mal damit aus dem Fenster lehnen und man sollte bedenken das auch eher eingedampft ist, aber:
Das kann eine Fehleinschätzung aufgrund von Überheblichkeit sein und ja, es ist extrem dämlich in Anbetracht das ich Fachpresse noch für soweit in der Gesamtsumme intelligenter halte und bedenken(wissen) das es einen Day-One Patch gibt und außer die guten nicht auf Clickbaiting setzten sich mit dem zerreißen zurückhalten, weil man erst den Patch abwartet.

Auch wieder schön zu sehen und wieder einen Beweiß zu haben wie sehr Userwertungen bei Spielen überhaupt nichts taugen da die guten im Rauschen untergehen
 
C

Celerex

Guest
Ubisoft zählt für mich schon seit Jahren zu den schlimmsten Entwicklern überhaupt. Es gibt nur sehr wenige Ausnahmen von Spielen, die nicht vollkommen verbugt auf dem Markt geworfen wurden. In der Regel kann man gepflegt 2-3 Patches abwarten, bis ein Spiel annähernd fehlerfrei funktioniert. Deshalb habe ich schon seit Jahren keinen Ubisofttitel mehr vorbestellt.
 

Forke666

Benutzer
Mitglied seit
29.04.2004
Beiträge
71
Reaktionspunkte
5
Gerade kürzlich hab ich unter einem anderen Artikel kritisiert, dass in Vorschauberichten viel zu viele Vorschussloorbeeren verteilt werden und hab dafür mächtig einen Einlauf bekommen.

Was soll ich sagen?
Quod erat demonstrandum.

Zitat Vorschaubericht:
Assassin's Creed Unity in der Vorschau: Die lebendigste Spielwelt, die wir je erlebt haben!

"(Bzgl. Framerate: ) Wir sind guter Dinge, dass Ubisoft den Makel in der endgültigen Version beseitigt hat. [...]
Wir sind uns ziemlich sicher, dass die bereits grandiosen Vorgänger im Vergleich zu Unity den Kürzeren ziehen werden und freuen uns daher auf den Release im November. [...]
Ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf Unity – auch wenn es in meinen Augen das Action-Genre nicht neu definieren wird, sondern einfach ein noch runderes und schöneres Assassin’s Creed werden wird."

Und ja, ich meine nach wie vor, dass der Meinungskasten mit zum Artikel gehört.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.129
Reaktionspunkte
6.851
Gerade kürzlich hab ich unter einem anderen Artikel kritisiert, dass in Vorschauberichten viel zu viele Vorschussloorbeeren verteilt werden und hab dafür mächtig einen Einlauf bekommen.

Was soll ich sagen?
Quod erat demstrandum.

Zitat Vorschaubericht:
Assassin's Creed Unity in der Vorschau: Die lebendigste Spielwelt, die wir je erlebt haben!

"(Bzgl. Framerate:) Wir sind guter Dinge, dass Ubisoft den Makel in der endgültigen Version beseitigt hat. [...]
Wir sind uns ziemlich sicher, dass die bereits grandiosen Vorgänger im Vergleich zu Unity den Kürzeren ziehen werden und freuen uns daher auf den Release im November. [...]
Ich freue mich schon wie ein kleines Kind auf Unity – auch wenn es in meinen Augen das Action-Genre nicht neu definieren wird, sondern einfach ein noch runderes und schöneres Assassin’s Creed werden wird."

verstehe nicht, wo dein problem liegt.
genau deshalb ist eine vorschau ja auch eine vorschau und kein test.
auf die mängel wurde doch sogar eindeutig hingewiesen - lediglich die prognose hat sich als falsch erwiesen, weil ubisoft ganz offensichtlich eben nicht in der lage war, die probleme noch vor release aus der welt zu schaffen.
aber so ist das eben mit prognosen.
 

Forke666

Benutzer
Mitglied seit
29.04.2004
Beiträge
71
Reaktionspunkte
5
verstehe nicht, wo dein problem liegt.

Wir sind guter Dinge, dass Ubisoft den Makel in der endgültigen Version beseitigt hat
Spekulation und Bauchpinselei in Richtung Ubisoft. Wieso nicht "Die gespielte Version hatte mit heftigen FPS-Einbrüchen zu kämpfen PUNKT"?

Wir sind uns ziemlich sicher, dass die bereits grandiosen Vorgänger im Vergleich zu Unity den Kürzeren ziehen werden und freuen uns daher auf den Release im November.
Spekulation über ein unfertiges Produkt. Über die "bereits grandiosen Vorgänger" lässt sich erstens streiten, zweitens wird die Aussage auch auf Unity projiziert.
Das war NICHT der Meinungskasten.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.270
Reaktionspunkte
3.764
Bei Unity würde ich wohl nur die technischen Probleme kritisieren. Alles andere, Apps und Mikrotransaktionen, interessieren mich ohnehin nicht die Bohne. Das ist optionales Beiwerk, das nicht gebraucht wird. Und was nicht von Interesse ist, wird eben nicht gekauft. Daher sehe ich das nicht so eng. ^^

Ubisoft produziert mMn gute, sehr unterhaltsame Spiele. Allerdings keine, die den Vollpreis wert sind. Selbst FarCry 3, was für mich neben BioShock Infinite, zu den besten Shootern der letzten paar Jährchen gehört, war mir den Vollpreis nicht wert, weil drum herum einfach die Ubisoft-typische Abwechslungsarmut herrschte. Deswegen wird auch FarCry 4 nur nice to have, aber kein must have.

Allerdings muss ich sagen, dass (zumindest bezüglich der technischen Mängel bei Unity) lediglich das Studio selbst Kritik ausgesetzt werden sollte. Immerhin haben die es ja vergeigt und nicht die gesamte Firma von oben bis unten. AC: Rouge läuft ja auch so gut es geht und recht fehlerfrei. Und andere Spiele litten auch nicht unter solchen Mängeln.
 

martinsan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.03.2005
Beiträge
122
Reaktionspunkte
17
Vielen Dank für diesen klaren Bericht.
Und dass der von Forbes kommt, ist schon bemerkenswert. Ich hoffe mal dass gerade deswegen auch andere Publisher mitlesen :P.
 
Zuletzt bearbeitet:

BongPow3r

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.10.2007
Beiträge
26
Reaktionspunkte
2
Ubisoft war wegen Bugs eigentlich schon immer schlimm, da kann ich mich schon früher dran erinnern. Habe mich immer über Ubisofts Spiele geärgert da nie eins Bugfrei war....und immer geschworen nie wieder nie wieder aber naja Assasins Creed ist einfach genau mein Ding :S
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.306
Reaktionspunkte
4.103
Schuld sind die Spieler doch selbst.
Wer sich so verarschen lässt und immer weiter und weiter diese ganzen Betas zum Vollpreis kauft, den DLC Wahnsinn weiterhin so unterstützt, muss sich nicht wundern das er von solchen Firmen, die sehen das sie machen können was sie wollen, gnadenlos ausgenommen wird.
Solange dieser Schrott, nicht nur von Ubi, weiterhin massen weise gekauft wird, wird sich auch nichts ändern.
 

Sbasti87

Benutzer
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
36
Reaktionspunkte
0
Spiel stürzt bei mir nach ca. 2Std Spielzeit immer nach 2-5 min ab! Jemand nen Plan wann patch 1.2 kommt?

Danke Ubisoft :pissed:
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
sieht das Unternehmen auf dem Weg in eine Spirale der Unbeliebtheit, aus der EA gerade wieder zu entkommen versucht

Auf diesem Weg sind sie doch schon lange, EA immer dicht auf den Fersen. Zeitweise waren sie sogar mal eine Naselänge voraus. Es bleibt also ein spannendes Rennen...
 

budzu

Benutzer
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
37
Reaktionspunkte
1
daher - lang lebe CD Project Red, likefern immer das ab, was versprochen, Qualität ist immer top.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
Also das Embargo sagt doch schon alles. Offensichtlich versucht Ubisoft wieder mal was zu verheimlichen (jedenfalls bis12std nach Release).Aber Ubisoft Titel heute noch Vorbestellen und so ne verarsche auch noch unterstützen?Da sag ich nur selber schuld!!!!Ach ja und ACU brauch ich so dringend wie ne Mandelentzündung . Da war bei mir schon nach dem 2.ten teil Schluss .
 

duncan10r

Benutzer
Mitglied seit
21.10.2012
Beiträge
77
Reaktionspunkte
41
Für mich zu Unrecht, muss ich wirklich sagen. EA hat viele viele meiner allerliebsten Spieleperlen auf dem Gewissen und lässt sie in den Schubladen verstauben, weil damit statt 500 Millionen vielleicht nur 50 zu verdienen sind. Die Liste ist schier endlos: Dungeon Keeper, Syndicate, Command and Conquer, meinen heißgeliebten Fussball Manager, Lands of Lore, Wing Commander, Dune usw. Andere Spieleklassiker wurden bis zur Unkenntlichkeit entstellt und verstümmelt, das sie letztendlich nicht mehr das waren was sie mal groß gemacht wurden oder es wurde einfach das Konzept solange gemolken bis die Kuh schließlich umgefallen ist und tot war. Auch hier ist die Liste sehr lang. Allen voran Sim City, die größte Enttäuschung seit vielen Jahren, Need for Speed, was einfach immer mehr casual wurde...Battlefield, der Schritt von 3 zu 4 war eigentlich mehr ein Grafikupdate und natürlich Medal of Honor, dessen dahinsiechen am Ende richtig traurig war.

Ubi Soft ist da anders. Klar steht auch hier die ökonomische Komponente im Vordergrund. Aber sie versuchen wenigstens diese Serien weiterzuentwickeln und bringen nicht jedes Jahr im Grunde dasselbe AC im gleichen Scenario mit Grafikupdate raus. Noch dazu stützen sie weiterhin auch Games wie Anno oder Die Siedler, obwohl es mittlerweile Nischengenres sind (die EA schon vor langer Zeit eingestampft hätte) und das dreißigste MMORPG vielleicht mehr en vogué wäre...und!! ganz wichtig, sie bringen auch Spiele raus die von vorneherein auf Kunst und Innovation gepolt sind, wie Child of Light und nicht den großen wirtschaftlichen Erfolg versprechen.

Das ein Spiel wie AC Unity so Problembehaftet erscheint will ich damit nicht entschuldigen, aber man darf eben die genannten Realitäten nicht vergessen. Wenn EA die bösen sind, dann ist Ubi Soft ganz sich nicht noch böser. Das wäre absurd.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
Natürlich
zu unrecht
weil Ubisoft da ja keine Serien Gegen die Wand fährt, außer mit den Siedlern oder Silent Hunter oder irgendwas das Tom Clancy heißt oder Prince of Persia oder anderen Beispielen wo ich keine Lust habe die rauszusuchen für wen der ne Rosarote Brille trägt
Ernsthaft, hier zeigt die Naivität eines Haters wenn man so 15 Jahre alten Krams wie Lands of Lore ausgräbt und aber irgendwo annimmt das wäre bei Ubisoft anderst und die hätten in den 15 Jahren keinen Bock geschossen wie Always On bei Silent Hunter oder dem Cloudsavingproblem oder das man nach dem tollen Erfolg von Always on es wieder versucht
 
Zuletzt bearbeitet:

Trajan64

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.01.2013
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Muss ich mir jetzt wieder neue Hardware kaufen? Mit meiner älteren Hardware lief Black Flag bei mir noch sehr gut. Ich möchte gern wissen auf welchen Bombenrechnern Unity vernünftig läuft. Ich habe eine GTS 660 mit 2Gb, und einen AMD Phenom 4 Kerne 3,2 Ghz und muss wohl fürchten das ich den neuen Titel wohl nicht spielen kann. Aber es gibt wohl noch Hoffnung: Total War-Rome 2 lief nach dem 16 ten! Patch auch vernünftig....:-D
 
X

xNomAnorx

Guest
Ich möchte gern wissen auf welchen Bombenrechnern Unity vernünftig läuft.

Mit der Qualität der Hardware hat das glaube ich nicht zwingend was zu tun, da ja z.B. sogar bei TotalBiscuit das Spiel nicht mal vernünftig läuft. Und der hat u.a. 2 Titans :B Ist vllt einfach pures Glück :-D
 

TheDuffman

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.06.2014
Beiträge
178
Reaktionspunkte
36
Um mal beim Vergleich mit EA zu bleiben: Durch EA Access zwingt sich EA selber die Spiele mindestens eine Woche vor VÖ in einem annehmbaren Zustand zu haben. Reviews von Multiplattformtiteln, bereits eine Woche vor Verkaufsstart, dürften damit die Regel werden.

Auch wenn viele EA Access kritisch sehen, empfinde ich das als einen sehr angenehmen Nebeneffekt, der hoffentlich Schule macht.
 
Oben Unten