The Witcher: Autor stellt kreativen Vergleich zwischen Serie und Spiel auf

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
682
Reaktionspunkte
40
Jetzt ist Deine Meinung zu The Witcher: Autor stellt kreativen Vergleich zwischen Serie und Spiel auf gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: The Witcher: Autor stellt kreativen Vergleich zwischen Serie und Spiel auf
 

Siriuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
387
Reaktionspunkte
141
Wenn er Witcher 3 anfassen würde, würde er wohl merken, wie schlecht seine Serie ist.
 

Loci2378

Benutzer
Mitglied seit
18.07.2017
Beiträge
59
Reaktionspunkte
24
Wenn er Witcher 3 anfassen würde, würde er wohl merken, wie schlecht seine Serie ist.

So schlecht ist die Serie ja nun auch nicht. Ja, es gibt Potenzial nach oben und das nicht zu wenig. Aber schlecht ist sie nicht...aber gut ist halt heutzutage die Erwartungshaltung, welche viele Leute haben. Viiiiiiel zu hoch. Klar, dass man dann nur noch enttäuscht wird. Einfach mal Dinge realistisch sehen und vor allem Dinge nicht immer schwarz oder weiß. Es fehlt sehr oft an Differenzierung und objektiver Bewertung. Entweder ist etwas Schei*** oder das Beste, was es gibt. Lächerlich.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.274
Reaktionspunkte
1.173
Wenn er Witcher 3 anfassen würde, würde er wohl merken, wie schlecht seine Serie ist.

Wieso "seine Serie"? Er schreibt die Bücher.. schon lange. Mit der Fernsehserie hat er direkt nichts zu tun außer dass er die Rechte dafür vergeben hat.
 

Siriuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
387
Reaktionspunkte
141
Wieso "seine Serie"? Er schreibt die Bücher.. schon lange. Mit der Fernsehserie hat er direkt nichts zu tun außer dass er die Rechte dafür vergeben hat.

Ich glaube gelesen zu haben, dass er Berater der Serie war/ist.

Finde nun mal die Serie einfach nicht gut. Das GCI ist super schlecht, das Casting unter aller Sau, die "Kampfszene" aus der letzten Folge war ja auch super mies gemacht. Von den Zeitsprüngen will ich gar nicht mal Anfangen. Sowas habe ich in Kurzfilmen von Filmstudenten bereits besser gesehen. Keine Ahnung wieso man sowas gut findet. Alleine Mister Cavill macht einen richtig guten Job. Auch er meinte ja schon, dass man Kritik ernst nehmen und nicht als "irrelevant" deklarieren sollte.

Die Leute sehnen sich nach Game of Thrones 2.0, deswegen feiern auch viele diese Serie. Das ist alles.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten