The Division: Erzwungenes Grafik-Downgrade der PC-Version? Insider packt aus

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu The Division: Erzwungenes Grafik-Downgrade der PC-Version? Insider packt aus gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: The Division: Erzwungenes Grafik-Downgrade der PC-Version? Insider packt aus
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Also ich habe mir den Brief in er Originalfassung durchgelesen, und muss sagen wenn der gefälscht ist ist der richtig gut gefälscht. Klingt wirklich sehr glaubhaft und es kommt irgendwie rüber dass er gerne Spieleentwickler ist und nicht nur des Geldes wegen, man spürt aber auch irgendwie dass er Ubisoft nicht komplett schlecht darstellen will. Mir siehts eher danach aus dass er traurig ist über den allgemeinen Zustand der Industrie, und es ihm nicht drum geht Ubisoft eins auszuwischen.

Und ich kann seine Gefühle zu der Sache nur teilen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.486
Reaktionspunkte
6.798
Wieso wundert mich das nicht ? Bin ja mal gespannt wie das Endprodukt aussieht....
 

haep2

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
670
Reaktionspunkte
59
Schuld sind daran aber doch wohl vorwiegend Sony und Microsoft. Denn die sind es, die ein großes Interesse daran haben, dass die PC Version nicht besser aussieht als die Versionen, die auf ihren aktuellen Konsolen laufen.
Schade ist es allemal. Gerade heute wurde erst bekannt gegeben, dass das ebenfalls von Ubisoft entwickelte Far Cry 4 auf dem PC in den höchsten Einstellungen nicht besser aussehen soll als die PS4 und XBO. Und das obwohl der PC die Lead-Plattform bei FC4 ist. Grund dafür ist offensichtlich der gleiche wie der im Artikel genannte...
 

HarryHirsch50

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
147
Reaktionspunkte
28
Mann Mann Mann, was ist daran so Schwer alles in den Grafikoptionen anzubieten? Wessen Kiste halt nicht alles auf Ultra schafft, der Schraubt halt hier und dort etwas herrunter bis die Fraps passen.Doofes Ubisoft Managment
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.486
Reaktionspunkte
6.798
Mann Mann Mann, was ist daran so Schwer alles in den Grafikoptionen anzubieten? Wessen Kiste halt nicht alles auf Ultra schafft, der Schraubt halt hier und dort etwas herrunter bis die Fraps passen.Doofes Ubisoft Managment

Das ist pure Absicht in meinen Augen und keine Unfähigkeit.
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Mir ist noch schleierhaft, warum es keinen großen Unterschied zwischen PC und Konsole geben kann. Verdienen die Entwickler mehr an der Konsolenversion? Ich dachte die wären teuerer, weil sie an Sony/Microsoft etwas abdrücken müssen. Ich glaube kaum, dass Sony UND Microsoft extra Geld zahlen würden, damit die Konsolenversion optisch nicht viel schlechter aussieht. Eine gemeinsame Sache unter diesen beiden Riesen kann ich mir schwer vorstellen.

Aber an Watch Dogs sah man schon, dass mit Absicht Effekte auf dem PC zurückgehalten wurden. Insofern wäre es keine Überraschung, wenn bei zukünftigen Ubisoft Titeln genauso verfahren wird.
 

DBqFetti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2006
Beiträge
492
Reaktionspunkte
51
Mir ist noch schleierhaft, warum es keinen großen Unterschied zwischen PC und Konsole geben kann. Verdienen die Entwickler mehr an der Konsolenversion? Ich dachte die wären teuerer, weil sie an Sony/Microsoft etwas abdrücken müssen. Ich glaube kaum, dass Sony UND Microsoft extra Geld zahlen würden, damit die Konsolenversion optisch nicht viel schlechter aussieht. Eine gemeinsame Sache unter diesen beiden Riesen kann ich mir schwer vorstellen.

Aber an Watch Dogs sah man schon, dass mit Absicht Effekte auf dem PC zurückgehalten wurden. Insofern wäre es keine Überraschung, wenn bei zukünftigen Ubisoft Titeln genauso verfahren wird.
Wahrscheinlich bekommen die einen Nachlass auf die Lizenzen. MSony abonnieren sich ja auch Zeitexklusivitäten wie z. B. bei GTA.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.137
Reaktionspunkte
6.858
Mir ist noch schleierhaft, warum es keinen großen Unterschied zwischen PC und Konsole geben kann.

das ist dir zurecht schleierhaft.
das ist nämlich riesengroßer blödsinn. ;)

Ich glaube kaum, dass Sony UND Microsoft extra Geld zahlen würden, damit die Konsolenversion optisch nicht viel schlechter aussieht. Eine gemeinsame Sache unter diesen beiden Riesen kann ich mir schwer vorstellen.

genau so siehts aus.
ms und sony jagen sich gegenseitig die exklusiv-titel ab - logisch.
und da fließt auch geld.
das hier ist aber was völlig anderes.
 
Zuletzt bearbeitet:

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Mir ist noch schleierhaft, warum es keinen großen Unterschied zwischen PC und Konsole geben kann. Verdienen die Entwickler mehr an der Konsolenversion? Ich dachte die wären teuerer, weil sie an Sony/Microsoft etwas abdrücken müssen. Ich glaube kaum, dass Sony UND Microsoft extra Geld zahlen würden, damit die Konsolenversion optisch nicht viel schlechter aussieht. Eine gemeinsame Sache unter diesen beiden Riesen kann ich mir schwer vorstellen.

Aber an Watch Dogs sah man schon, dass mit Absicht Effekte auf dem PC zurückgehalten wurden. Insofern wäre es keine Überraschung, wenn bei zukünftigen Ubisoft Titeln genauso verfahren wird.

Naja gemeinsame Sache ist ja das falsche Wort, muss ja nicht gemeinsam sein. Beide wollen besser als der PC dastehen und beide könnten getrennt voneinander gewisse Sümmchen fliessen lassen, oder villeicht andersweitig Druck machen. Dass ist ja der Scheiss wenn die Platform nicht frei ist, der Inhaber kann theoretisch alles machen bis hin zum Verkauf der Software auf ihrer Platform. Wäre zwar unwarscheinlich und dumm, zumindest bei so nem großen Titel wie FC4, da sie sich ins eigene Bein schiessen würden, aber möglich wäre es.
 
Z

Zebediah87

Guest
das ist dir zurecht schleierhaft.
das ist nämlich riesengroßer blödsinn. ;)



genau so siehts aus.
ms und sony jagen sich gegenseitig die exklusiv-titel ab - logisch.
und da fließt auch geld.
das hier ist aber was völlig anderes.

Naja rein logistisch gesehen ist es nicht so ein riesen großer Blödsinn, das Problem an den PC Versionen ist und bleibt meist ein vielzuleicht umgehbarer Kopierschutz. Nehmen wir jetzt an Watch Dogs hätte von Vornherein das Grafik Niveau der E3 2012 Version auf dem PC gehabt hätte die PS4 Version hingegen zu altbacken ausgesehen. Da die meisten Zocker einfach nur Grafikgeil sind und auf den Zug aufspringen der passabel bis gut aussieht wären eher leute auf die PC Version zurückgekommen aber eben nicht nur legal sondern eben auch zum großteil illegal. Dementsprechend nennt sich das ganze Gewinnmaximierung. Die Nextgen Versionen hätten eben so schlecht dagegen ausgesehen das nur ein Bruchteil des machbaren Umsatzes erreicht worden wäre. Die Entwickler sind nicht blöd :P
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Naja gemeinsame Sache ist ja das falsche Wort, muss ja nicht gemeinsam sein. Beide wollen besser als der PC dastehen und beide könnten getrennt voneinander gewisse Sümmchen fliessen lassen, oder villeicht andersweitig Druck machen. Dass ist ja der Scheiss wenn die Platform nicht frei ist, der Inhaber kann theoretisch alles machen bis hin zum Verkauf der Software auf ihrer Platform. Wäre zwar unwarscheinlich und dumm, zumindest bei so nem großen Titel wie FC4, da sie sich ins eigene Bein schiessen würden, aber möglich wäre es.
Also das sich irgendjemand wegen ein paar Details gegen die Konsolen-Fassung entscheidet und stattdessen das Spiel für den PC kauft, halte ich doch für sehr übertrieben. Wenn es auf den Konsolen merklich schlechter aussehen sollte und mit massiven Framedrops zu kämpfen hätte, würde das vielleicht anderes aussehen, aber daran hat wirklich niemand ein Interesse. 80-90% des Umsatzes werden mit den Konsolen gemacht, weswegen Sony und MS der PC eigentlich ziemlich schnuppe ist.
Ich bin keineswegs dafür, dass man eine Version künstlich kastriert, wenn dies nicht begründed ist. Man muss es aber auch so sehen, dass man als Firma nicht wissentlich instabilen Code ausliefern kann, welcher in Ausnahmen zu Datenverlust führen kann. Und extra Sprünge macht auch keiner für eine Plattform, welche mit Abstand am wenigsten Umsatz generiert.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.137
Reaktionspunkte
6.858
um es noch mal ganz deutlich zu machen:
bei aaa-titeln, und nur davon reden wir hier ja, hat der pc vielleicht einen marktanteil von maximal 20%.
kein mensch würde zur pc-fassung greifen, nur weil die auf highest-end-rechnern vielleicht ein µ besser aussieht als auf den beiden sog. next-gen-konsolen.
demzufolge ist es einfach total absurd anzunehmen, dass ms oder sony die spiele-hersteller bezahlen würden, damit eine für sie völlig unbedeutende pc-version für eine verschwindend kleine minderheit schlechter aussieht. ;)
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Hier gehts nicht darum dass die Leute zur PC-Fassung greifen würden, es geht um PR, das Image. Und dafür lassen große Unternehmen teilweise Unsummen fliessen. Die meißten Leute würden nicht zur PC-Fassung greifen selbst wenn es merklich besser aussehen würde, aber sie würden sehr wohl schimpfen und darüber entäuscht sein dass ihre achso gute "Next-Gen"-Konsole doch nur altbacken aussieht. Viele haben ja von Hardware null Plan und glauben das Wunderding unter dem Fernseher stehen zu haben. Und diese Illusion soll so lange wie möglich erhalten werden. Und dafür würde ich schon etwas Geld dem Publishern zustecken damit mein Produkt nicht plötzlich blöd dasteht. Und es ist den Publishern offensichtlich genug Geld um die paar Käufe am PC weniger die sie dadurch erhalten, zu verkraften.

Was die Publisher aber anscheinend nicht so ganz kapieren ist dass PC-Spieler nicht so einfach für blöd zu verkaufen sind, solche Downgrades von Leuten bemerkt werden, und dann von den ganz aufmerksamen/informierten auch bewiesen. Wodurch die Publisher den Imageshaden abbekommen denn sie dann irgendwann wieder gut machen wollen wie EA gerade (nur minder erfolgreich). Oder sie scheissen auf ihr Image und denken die Spieler kaufen ja sowieso, wo sie nicht mal so Unrecht hätten. Mal sehen wie lange sich die Spieler sowas gefallen lassen. Wenns ja wenigstens richtig schön flüssig rennen würde nach dem Downgrade...
 

ms-heimnetz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
179
Reaktionspunkte
32
Hier gehts nicht darum dass die Leute zur PC-Fassung greifen würden, es geht um PR, das Image. Und dafür lassen große Unternehmen teilweise Unsummen fliessen. Die meißten Leute würden nicht zur PC-Fassung greifen selbst wenn es merklich besser aussehen würde, aber sie würden sehr wohl schimpfen und darüber entäuscht sein dass ihre achso gute "Next-Gen"-Konsole doch nur altbacken aussieht. Viele haben ja von Hardware null Plan und glauben das Wunderding unter dem Fernseher stehen zu haben. Und diese Illusion soll so lange wie möglich erhalten werden. Und dafür würde ich schon etwas Geld dem Publishern zustecken damit mein Produkt nicht plötzlich blöd dasteht. Und es ist den Publishern offensichtlich genug Geld um die paar Käufe am PC weniger die sie dadurch erhalten, zu verkraften.

Was die Publisher aber anscheinend nicht so ganz kapieren ist dass PC-Spieler nicht so einfach für blöd zu verkaufen sind, solche Downgrades von Leuten bemerkt werden, und dann von den ganz aufmerksamen/informierten auch bewiesen. Wodurch die Publisher den Imageshaden abbekommen denn sie dann irgendwann wieder gut machen wollen wie EA gerade (nur minder erfolgreich). Oder sie scheissen auf ihr Image und denken die Spieler kaufen ja sowieso, wo sie nicht mal so Unrecht hätten. Mal sehen wie lange sich die Spieler sowas gefallen lassen. Wenns ja wenigstens richtig schön flüssig rennen würde nach dem Downgrade...


Also bei dem "die Spieler kaufen ja sowieso" würde ich vom Bauchgefühl eher sagen dass sich das nur "EA" mit "Battlefield" und "Activision" mit "Call of Duty" leisten können. Diese Publisher können sich diese denkweiße leisten, da diese Spielereihen zu den berühmtesten gehören. Bei "Ubisoft" würde ich da eher "Assassins Creed" oder "Splinter Cell" als Beispiel nennen, aber bei einem Spiel wie "The Division" dass nicht zu einer Reihe gehört müssen sie schon aufpassen. Da können sie mMn nicht denken "die Spieler kaufen ja sowieso". Aber ich denke mal dass es auch nach dem "downgrade" gut aussieht und wenn es besser als "Watch Dogs" aussieht bin ich eigentlich zufrieden. Solange die Spielpysik und dass Gameplay stimmt ist Grafik eher zweitrangig für mich. Es muss flüssig laufen, die Pysik muss passen und es muss ein gutes Gameplay haben. Solange dass passt nehme ich kleine abstriche bei der Grafik gerne in kauf. Alzu groß können sie es eh nicht "downgraden" denn damit zerstören sie ihre Glaubwürdigkeit.
Aber lange Rede kurzer Sinn: Ich vermute dass es nicht ganz so gut wie auf der E3 aussieht, aber wenn es nur etwas darunter ist, dann kann man es verkraften. Solange es besser als "Watch Dogs" aussieht mecker ich nicht. Es kommt auf das Spiel an. Das Gameplay, die Physik, ob es flüssig läuft und so weiter. Wenn sie von der Spielemechanik das halten was sie versprechen sollten wir bereit sein kleinere Abstriche bei der Grafik hinzunehmen.
Oder wie seht ihr das?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.486
Reaktionspunkte
6.798
Im Prinzip vergleiche ich immer Versprechen (=Vorführung E3) mit der Realität. Ist es auf höchsten Einstellungen eben nicht auf dem Niveau fühle ich mich irgendwo verarscht. Allerdings: Sollte der Rest stimmen und das Downgrading nicht allzu kraß ausfallen bin ich irgendwo auch bereit zu verzeihen bzw. das zu akzeptieren.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Im Prinzip vergleiche ich immer Versprechen (=Vorführung E3) mit der Realität. Ist es auf höchsten Einstellungen eben nicht auf dem Niveau fühle ich mich irgendwo verarscht. Allerdings: Sollte der Rest stimmen und das Downgrading nicht allzu kraß ausfallen bin ich irgendwo auch bereit zu verzeihen bzw. das zu akzeptieren.

Wobei man hier auch ganz klar Ehrlichkeit verlangen muss.
Sorry aber ich bin alt/schlau genug um dieses PR Gequatsche schnell zu durchschauen und wenn mich ein Publisher für so blöd hält dann gibts 0,00% Gnade von mir.

Im Jahre 2014 bei unserer machbaren Grafik gibts tatsächlich lächerliche Gründe warum man auf eine viel bessere Grafik verzichtet hat?
Wer diese Politik mit seinem Geld unterstützt braucht sich nicht wundern dass die Branche immer mehr zu einer Farce wird.

Es werden Versprechen gemacht, die am Ende nicht eingehalten werden, nebenbei wird der Preis sogar auf 60€ angehoben obwohl man die Qualität mit aller Absicht reduziert hat (Massenware und so),
nebenbei werden zusätzlich zig DLCs und Pre-Order Edition vorgestellt.
Wer solche Produkte kauft bzw. Publisher und ihre Politik unterstützt, fügt uns Gamern mehr Schaden als Freude zu.

Auf einen Nenner-reduzierte-Massenware mit überteuerter Preis/Verkaufspolitik ... warum sollte da ein Ubisoft seine Taktik ändern wenns auch so gut läuft.
 

ms-heimnetz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
179
Reaktionspunkte
32
Wobei man hier auch ganz klar Ehrlichkeit verlangen muss.
Sorry aber ich bin alt/schlau genug um dieses PR Gequatsche schnell zu durchschauen und wenn mich ein Publisher für so blöd hält dann gibts 0,00% Gnade von mir.

Im Jahre 2014 bei unserer machbaren Grafik gibts tatsächlich lächerliche Gründe warum man auf eine viel bessere Grafik verzichtet hat?
Wer diese Politik mit seinem Geld unterstützt braucht sich nicht wundern dass die Branche immer mehr zu einer Farce wird.

Es werden Versprechen gemacht, die am Ende nicht eingehalten werden, nebenbei wird der Preis sogar auf 60€ angehoben obwohl man die Qualität mit aller Absicht reduziert hat (Massenware und so),
nebenbei werden zusätzlich zig DLCs und Pre-Order Edition vorgestellt.
Wer solche Produkte kauft bzw. Publisher und ihre Politik unterstützt, fügt uns Gamern mehr Schaden als Freude zu.

Auf einen Nenner-reduzierte-Massenware mit überteuerter Preis/Verkaufspolitik ... warum sollte da ein Ubisoft seine Taktik ändern wenns auch so gut läuft.

Ich will jetzt nicht Ubisoft in Schutz nehmen, aber Massenware würde ich nicht alle Spiele von ihnen nennen. Das letzte Splinter Cell war ein Kompromiss für Fans der Vorgänger die gerne ohne töten und ohne aufsehen durch sind und auch die Ballerfans konnten ihre Spielweiße anwenden, auch wenn die nicht so viele Punkte brachte. Und bei Assassins Creed würde ich abwarten wie sich der nächste Teil entwickelt. Das einzig nervende ist Uplay.
Zu den DLCs: Da ist Ubisoft noch sehr viel ziviler als EA und Activision bei ihren Spielen. Bei CoD zahlst du Mappacks und bei Battlefield gibts Premium oder einzelne DLCs. Bei Ubisoft sind die DLCs eher kleinere Dinge die nicht wirklich so stark ins Spielgeschehen eingreifen. Das ist zumindest meine Meinung. Und es ist immer die Frage wann man ein Spiel kauft. Wenn man es Vorbestellt, dann ist es teurer als wie wenn man ein Jahr wartet. Aber auch nur weil es in der ZZeit oft genug verkauft wurde. Wenn also alle warten würden, dann würde es die Spiele am ende zum Schleuderpreis geben und die Reihe würde eingestampft weil es sich nicht lohnt.
Ehrlichkeit verlanngen? Du bist gut. Sag das mal den Politikern oder der Werbeindustrie. Man wird immer nur belogen. Man muss sich halt selber informieren und sich ein Gesamtbild aus so vielen Quellen wie möglich machen. Und wenn die Grafik nur etwas unter der bei der E3 ist, dann kann man das wohl verkraften. Wo hat ein Publisher nicht schon zu viel Versprochen? Activision (Fisch KI), EA (Netcode und Grafik), Ubisoft (Watch Dogs)... Die Liste kannst du beliebig erweitern. Theoretisch dürftest du keine Spiele mehr kaufen, denn bei allen hast du nicht das versprochene. Also wenn du schon über Massenware redest, dann nimm lieber richtige Beispiele, denn bei Ubisoft ist der Begriff eher fehl am Platz.
Und was "The Division" angeht, da müssen wir einfach abwarten wie es weitergent. Dann können wir immer noch sagen "Ok, mit der Grafik kann ich leben" oder "Die Grafik ist ja so schlecht, da kauf ich mir lieber ein anderes Spiel".
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.751
Reaktionspunkte
1.281
Naja, mal schauen ob er Recht hat, noch ist The Division nicht da. Es hat wenig Sinn jetzt schon darüber zu spekulieren.
 

jpEg

Benutzer
Mitglied seit
01.09.2011
Beiträge
74
Reaktionspunkte
1
Hoffentlich fängt die Community einen Shitstorm an, dann wird der Downgrade vielleicht noch Rückgängig gemacht.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Was ich persöhnlich nicht leiden kann ist das Gefühl verarscht zu werden. Ich kann mit viel schlechterer Grafik leben, ich meine der Großteil meiner Spiele sind Indiespiele oder ältere Titel die bei weiten nicht die Grafik von einem The Division besitzen. Aber bei diesen Spielen werde ich nicht für dumm gehalten und man verarscht mich nicht mit schlechterer Grafik als versprochen.

Von mir aus können sie grafisch schlechtere Spiele machen wenn sie das Budget oder Fähigkeit nicht haben, was ich nicht leiden kann ist belogen zu werden oder absichtlich verschlechterte Versionen zu erhalten.
 

betatier00

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
12
Reaktionspunkte
1
Wann soll das released werden, Sommer 2015 ? Da bleibt noch genügend Zeit zum spekulieren.
 

openworldgamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.09.2012
Beiträge
149
Reaktionspunkte
9
Ich bin keine Grafikhure,spiele genauso gerne ältere Spiele wie Urban Chaos oder The Last Express,aber wenn ich eine Sache nicht leiden mag,dann wenn neuere Spiele nicht die Grafik zeigen die sie versprechen. Wenn ich soviel Geld für einen PC ausgebe,darf ich ja wohl auch erwarten,dass das Spiel dementsprechend aussieht wie es damals vorgestellt wurde und wenn es nicht ganz rund läuft wird halt das AA runtergedreht.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.280
Reaktionspunkte
3.771
Warum wir denn plötzlich so auf Ubisoft herum gehackt? Grafikdowngrades, Bullshots und Techvideos sind doch seit etlichen Jahren Gang und Gebe.

Hier wird ja gerade so getan, als sei das ein Phänomen der letzten zwei Jährchen. Ich sag nur, Killzone 2 für die PS3 damals. :B
 

betatier00

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
12
Reaktionspunkte
1
Der Witz an der Sache ist ja, dass sich selbst Spieler beschweren die es technisch garnicht auf höchst möglichen Einstellungen laufen lassen können. Und die regen sich dann über downgrades auf, haha ich schmeiß mich weg :-D
 

ms-heimnetz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
179
Reaktionspunkte
32
Warum wir denn plötzlich so auf Ubisoft herum gehackt? Grafikdowngrades, Bullshots und Techvideos sind doch seit etlichen Jahren Gang und Gebe.

Hier wird ja gerade so getan, als sei das ein Phänomen der letzten zwei Jährchen. Ich sag nur, Killzone 2 für die PS3 damals. :B

Ich verstehe es auch nicht. Das wird schon so lange gemacht und nun darf Ubisoft halt dafür herhalten, da ein "Insider" es angeblich bestätigt. Mir war das von anfang an klar, aber egal. Und wie glaubwürdig der "Insider" ist lasse ich mal so dahin gestellt. Abwarten und Tee trinken, denn bis zum Release ist noch Zeit und wenn jetzt so ein Shitstorm aufkommt, dann wird sich Ubisoft das nochmal überlegen.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Warum wir denn plötzlich so auf Ubisoft herum gehackt? Grafikdowngrades, Bullshots und Techvideos sind doch seit etlichen Jahren Gang und Gebe.

Hier wird ja gerade so getan, als sei das ein Phänomen der letzten zwei Jährchen. Ich sag nur, Killzone 2 für die PS3 damals. :B

Weil es aktuell nunmal Ubisoft ist und sie halten trotzdem noch an ihrer Lüge fest dass es keinen Downgrade gegeben hat.
Das Video von Watch Dogs war kein Tech-Video sondern ein 100%iges Gameplay Video.

Die ganze situation wäre nicht so scheisse wenn Ubisoft einfach mal ehrlich wäre.

Sie halten die Käufer für absolut doof und das geht eindeutig unter die Gürtellinie. Jetzt kommt noch hinzu dass viele E3 2012 Effekte
einfach nur aktiviert werden müssen (Ubisoft hat das wieder mal verheimlicht).
Sie schweigen, lügen und nennen absolut lächerliche Gründe warum ein paar Effekte deaktiviert wurden.

Sorry aber gerade jetzt soll Ubisoft genau diese Kritik zu hören bekommen.

Ich verstehe eher Leute wie dich nicht... Macht EA Mist dann kommen Sätze wie "Warum hacken denn alle plötzlich auf EA herum?"
Jetzt bei Ubisoft "Warum gehen alle plötzlich auf Ubisoft los?"

Was muss denn noch passieren bis man endlich einen Grund hat einen Publisher/Entwickler scharf zu kritisieren?
Deiner Meinung nach anscheinend nie.... außer du findest irgendwann einen Grund so zu reagieren dann wäre das natürlich legitim %)
 

MrYeah

Benutzer
Mitglied seit
05.06.2009
Beiträge
43
Reaktionspunkte
8
Grafikdowngrades, Bullshots und Techvideos sind doch seit etlichen Jahren Gang und Gebe.

Hier wird ja gerade so getan, als sei das ein Phänomen der letzten zwei Jährchen. Ich sag nur, Killzone 2 für die PS3 damals. :B
Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen damals und jetzt:
Damals waren es vorgerenderte Videos, die niemals so in Echtzeit möglich gewesen wären. Man wurde eiskalt belogen.
Jetzt wird eine Grafik präsentiert, die durchaus möglich ist und wahrscheinlich auch mal im Spiel war, jedoch im Laufe der Entwicklung wieder herausgenommen wurde.

Das stößt natürlich auf Unverständnis: Warum verschlechtert man den Zustand des Spiels nach der Präsentation? Warum lässt man den Inhalt nicht einfach drin?
 

ms-heimnetz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.01.2010
Beiträge
179
Reaktionspunkte
32
Weil es aktuell nunmal Ubisoft ist und sie halten trotzdem noch an ihrer Lüge fest dass es keinen Downgrade gegeben hat.
Das Video von Watch Dogs war kein Tech-Video sondern ein 100%iges Gameplay Video.

Die ganze situation wäre nicht so scheisse wenn Ubisoft einfach mal ehrlich wäre.

Sie halten die Käufer für absolut doof und das geht eindeutig unter die Gürtellinie. Jetzt kommt noch hinzu dass viele E3 2012 Effekte
einfach nur aktiviert werden müssen (Ubisoft hat das wieder mal verheimlicht).
Sie schweigen, lügen und nennen absolut lächerliche Gründe warum ein paar Effekte deaktiviert wurden.

Sorry aber gerade jetzt soll Ubisoft genau diese Kritik zu hören bekommen.

Ich verstehe eher Leute wie dich nicht... Macht EA Mist dann kommen Sätze wie "Warum hacken denn alle plötzlich auf EA herum?"
Jetzt bei Ubisoft "Warum gehen alle plötzlich auf Ubisoft los?"

Was muss denn noch passieren bis man endlich einen Grund hat einen Publisher/Entwickler scharf zu kritisieren?
Deiner Meinung nach anscheinend nie.... außer du findest irgendwann einen Grund so zu reagieren dann wäre das natürlich legitim %)

Welcher Publisher macht das nicht? Wenn dan kritisiere alle, aber nicht nur einen. Bei Battlefield und Call of Duty wirds auch so werden. Wenn dann kritisiere allgemein die umstände in der Gamingbranche aber nicht nur einen Publisher. EA treibts sogar schlimmer als Ubisoft und von Activision will ich gar nicht erst anfangen. Wenn du nur Spiele kaufst wo du nie belogen worden bist dann dürfte deine Spielesammlung aus 1 oder 2 Spielen bestehen. Die Publisher machen alle das gleiche und wir wussten es alle schon längst und nur weil hier angeblich ein "Insider" das beweißt hacken alle nur auf Ubisoft rum. Aber dass man alle kritisieren muss wird verdrängt. Wo wird nicht belogen? In der Werbung ist es doch nicht besser. Als ob du einen Reiniger zurückbringst weil er nicht so wischt wie in der Werbung. Und wenn es jetzt rauskam, dann wird sich Ubisoft das eh nochmal überlegen. Aber wenn man nur auf Ubisoft rumhackt, dann fühlen sich EA und Activision sicher und machen auch so weiter. Wenn dann muss man alle gleichermaßen so fertig machen.
"Die ganze situation wäre nicht so scheisse wenn Ubisoft einfach mal ehrlich wäre." Wo ist man beim Geldverdienen ehrlich? Bei Autos nicht, bei Spielen nicht, bei Kühlschränken wird auch geschönt und so weiter. Finde dich damit ab dass man dich belügt, denn es wird sich nie ändern. Und ob man dem "Insider" glauben kann ist eh die nächste Frage.
 

betatier00

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.06.2014
Beiträge
12
Reaktionspunkte
1
Natürlich darf man scharf kritisieren, aber dann bitte mit einer soliden, glaubhaften Grundlage. Und nicht schon in einem Stadium indem das Spiel noch entwickelt wird. Jetzt schon nach Shitstorm schreien ist lächerlich.

Und weil du die deaktivierten Effekte in Watch Dogs ansprichst, sei doch froh. Somit besteht die Chance das sie freigepacht werden. Die 3D Gurus machen es ihnen doch vor. DIE solltet ihr supporten !
 
Oben Unten