• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Suche bestimmtes Textadventure

Enolmas

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2015
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Heyho
Ich bin schon seit über einem Jahr auf der Suche nach einem bestimmten Spiel. Da ich bisher keinen einzigen Hinweis gefunden habe, ist jede Anmerkung und Idee eurerseits hilfreich für mich.
Ich muss noch erwähnen dass dies mehr 7 Jahre her ist und ich damals ca. 10 war. Deshalb kann ich mich weder an den Namen des Spiels, noch an genauere Einzelheiten erinnern.

Was ich noch weiss:

- Das besagte Spiel war frei im Internet verfügbar.
- Es wurde per Text gesteuert (z.B. "Nimm Zeitung") und besass zu jeder Szene ein schwarz-weiss Bild.
- Am Anfang konnte man sich eine Rasse aussuchen, welche jede eigene tiefere/erhöhte Stats (Karisma, Stärke ect.)(Elf hatte z.B. erhöhtes Karisma, weniger Stärke, Ork weniger Karisma, dafür stärker) besass. Zudem konnte man selber noch einige Punkte verteile.
- Es gab ein Forum indem man nach Hilfe und Lösung fragen konnte. (Meist wurde einem jedoch nicht direkt eine Lösung sondern nur ein Hinweis gegeben.)
- Zur Story: Man befindet sich zum Start auf einem Bahnhof. Wenn man durch den Ausgang begeben wollte wurde man von einem Schläger/Dieb o.ä. aufgehalten. Um an ihm vorbei zu kommen musste man unter einer Bank liegenden Zeitungsartikel hochheben. Darunter lag eine Münze mit welcher man den Schläger/Dieb bestechen konnte. Später kommt man in das verlassene Dorf in welchem man früher gelebt hat. Kann mich dort noch an eine Spinne im Glockenturm (welche einem Hilft), sowie an einen Pfarrer erinnern welcher sich erhängt hat.

Ich habe schon einiges gegooglet und rumgefragt. Nichts und niemand konnte mir bisher weiterhelfen.

Gruss und vielen Dank für eventuelle Mühen =)
 

Holyangel

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
549
Reaktionspunkte
52
Hab keine Ahnung, um welches Spiel es sich handeln kann. Von den rassen her könnte es shadowrun sein, wobei insekten dirt eigendlich böse sind. Lief das Spiel über den browser oder musste man es installieren. Und das schwarz weiß, gab es da auch grautöne?
 
TE
E

Enolmas

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2015
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hab keine Ahnung, um welches Spiel es sich handeln kann. Von den rassen her könnte es shadowrun sein, wobei insekten dirt eigendlich böse sind. Lief das Spiel über den browser oder musste man es installieren. Und das schwarz weiß, gab es da auch grautöne?

Könnten auch Grautöne gewesen sein.. Das spezielle an dem Spiel war wohl auch dass immer nur ein Situationsbeschrieb vorhanden war und man keine Auswahlmöglichkeiten hatte.. das Spiel war so programmiert dass es auf deine eigene Textangabe reagierte. (Bei Dingen die nicht funktionierten oder es nicht kannte hatte das Spiel meist einen humorvollen Spruch auf lager^^)
Soweit ich weiss war das ganze Spiel auch nicht allzu bekannt.

Von den Anfangsstats abgesehen war da auch kein grosser Unterschied zwischen den Rassen..

Das mit der Spinne ist einfach was an das ich mich noch erinnere weil's so absurd war.. das ganze lief wenn ich mich richtig erinnere so ab:

Man brauchte für eine Tür (glaube die des Pfarrerhauses) einen Schlüssel.
In der Kapelle / Turm war nur eine grosse Glocke.
Per "siehe Glocke" fand man ein Spinnenetz mit einer Spinne. Mit "Rede mit Spinne" (oder so) konnte man versuchen mit der Spinne zu reden, woraufhin sie einem den Schlüssel gab.

Ich glaube mein Vater hatte mir das damals über die Seite Freeware.de runtergeladen (da habe ich schon vergebens gesucht^^) Musste aber nicht noch extra installiert werden.. bestand lediglich aus einem Ordner mit Exe und paar Dateien


Edit:

Da fällt mir noch ein.. man fängt am Anfang ja auf einem Bahnhof an. Wenn ich das richtig im Kopf habe gab es vor diesem Zeitpunkt einen Krieg in dieser Welt, weswegen du weg musstest. Man will von Anfang an in sein Heimatdorf um dort seine Familie zu besuchen, findet aber eben nur das leere Dorf wieder und versucht herauszufinden was passiert ist. (viel weiter bin ich damals als Kind nicht gekommen, war wohl nicht schlau genug ^^)

Das Interface war schlicht gehalten und bestand wirklich nur aus dem Szenenbild, dem Textverlauf sowie der Texteingabe.
 
Oben Unten