Steam Deck vs. Nintendo Switch | MEINUNG | Wackelt die Handheld-Vorherrschaft?

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.414
Reaktionspunkte
456
Ausgewogener Standpunkt. Zur Frage der Zielgruppe:

Da kann ich natürlich nur für mich persönlich sprechen. Vorbestellt habe ich mir die Deck, um endlich zwanglos PC-Spiele spielen zu können. Ich würde Spiele wie Soul Calibur VI, Portal 2, Nier: Automata, Dark Souls III, Grounded, Shadow Tactics, Sudden Strike 4, The Talos Principle, Art of Rally oder die ganzen Tomb Raider Teile so gerne mal wirklich spielen, aber ich komme nie dazu. So verbleiben sie mit einer Menge anderer Spiele auf meinem Pile of Shame.

All diese Spiele haben volle Controller-Unterstützung. Aber es gibt schlicht kein Gerät, um sie zwanglos (casual) zuhause oder im Urlaub zu spielen. Am einfachsten geht es noch mit Laptop und Bluetooth Controller. Aber auch das ist unbequem. Daher greife ich immer öfter zu meinem Amazon Oasis und lese schlicht und ergreifend etwas.

Insgesamt denke ich, dass es der PC als Gamingplattform in Zukunft sehr schwer haben wird, wenn er nicht den Sprung in den mobilen Bereich schafft. Ich nutze ihn schon jetzt nur noch für Elite: Dangerous, CS:GO und Spiele, die ich nicht zwanglos spiele. Das hat meine Gamingzeit am PC deutlich reduziert. Sie hat sich stattdessen auf andere Hobbys verlagert. Vielleicht ist das sogar besser für mich. Aber Valve kann daran kein Interesse haben.

Oder das hier, fällt mir gerade wieder ein:

Mittelerde: Schatten des Krieges.

Da hatte ich neulich mit angefangen, weil ich es in einem Sale geschossen und den ersten Teil damals gesuchtet hatte. Aber ich muss halt erst in meinen Steam Account wechseln, Controller hervorkramen und dann ... sitze ich am PC oder muss mich irgendwie vor dem Fernseher platzieren. Einfach keine Lust mehr dazu.

Ich bin in dem Spiel bis zu einer Stelle gekommen, wo ich auf Anhieb nicht weiter kam. Da würde ich zwischendurch mal gerne dran tüfteln, aber dafür immer diesen Aufwand treiben müssen? Das mache ich in der Praxis dann schlicht und ergreifend nicht.

Je länger ich nachdenke, umso mehr Spiele fallen mir ein, die bei mir aus diesem Grund dauerhaft hinten runtergefallen sind. Strange Brigade zum Beispiel auch. Das müssen inzwischen Dutzende sein. Im Grunde erschreckend (für Valve). Die werden ja ihre internen Statistiken haben und hin und wieder mal auswerten ...
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
812
Reaktionspunkte
362
Kann ich im großen und ganzen eigentlich zustimmen. Könnte jetzt auch nicht abschätzen ob das Steam Deck ein Erfolg wird oder nicht. Klar ist die Switch ein Erfolg weil sie Mobil ist. Aber ich sehe einfach nicht dass die Masse damit die großen Spiele unterwegs spielt. Und das erwarte ich bei dem Steam Deck irgendwie auch nicht.
Aber ich bin gespannt wie das Teil ankommt. Selbst würde ich es mir nicht kaufen.


All diese Spiele haben volle Controller-Unterstützung. Aber es gibt schlicht kein Gerät, um sie zwanglos (casual) zuhause oder im Urlaub zu spielen.
Was verstehst du denn unter "zwanglos"?
Wenn ich zuhause bin dann hau ich mich halt auf die Couch, nehme den Controller in die Hand und spiele einfach. Und im Urlaub zocken? Wozu dann in den Urlaub fahren? Das habe ich auch nie verstanden. :B
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Hmm, leider nur ein Video, was ich momentan nicht schauen kann.

Das Problem von SteamDeck ist schlicht, wenn Valve keine 100 Millionen und mehr in Werbung steckt, werden nur PC Zocker das Teil überhaupt kennen. Und von denen ist eben auch nur ein kleiner Teil Handheld-Zocker.

Währenddessen ist die Switch ein weltweit bekanntes Lifestyle-Produkt, das vom kleinsten Kind bis zur ältesten Omi jeder kennt. Und hat damit ganz andere Voraussetzungen.

Will Valve also Millionen SteamDeck verkaufen, dann müssen sie auch mal was dafür tun, sonst wird das nichts.


Da kann ich natürlich nur für mich persönlich sprechen. Vorbestellt habe ich mir die Deck, um endlich zwanglos PC-Spiele spielen zu können. Ich würde Spiele wie Soul Calibur VI, Portal 2, Nier: Automata, Dark Souls III, Grounded, Shadow Tactics, Sudden Strike 4, The Talos Principle, Art of Rally oder die ganzen Tomb Raider Teile so gerne mal wirklich spielen, aber ich komme nie dazu. So verbleiben sie mit einer Menge anderer Spiele auf meinem Pile of Shame.

All diese Spiele haben volle Controller-Unterstützung. Aber es gibt schlicht kein Gerät, um sie zwanglos (casual) zuhause oder im Urlaub zu spielen. Am einfachsten geht es noch mit Laptop und Bluetooth Controller. Aber auch das ist unbequem. Daher greife ich immer öfter zu meinem Amazon Oasis und lese schlicht und ergreifend etwas.
Ganz exakt so ist es bei mir auch.

Ich sitze abends auf der Couch und kann nicht zocken, also lese ich auf dem Kindle Oasis.

Was dazu führt, dass ich einen unglaublich großen Stapel an ungespielten Games habe. Und viele davon sind Konsolenports, funktionieren also perfekt mit Controller bzw. sind sogar primär dafür ausgelegt.

So ein PC Handheld wäre damit also perfekt für mich geeignet.

Ich war immer schon am überlegen mir sowas wie den Razer Kishi zu holen und vom PC auf Smartphone oder Tablet zu streamen. Das Problem ist, das Smartphone hat so einen Ultrawide Bildschirm ist also trotz 6,5 Zoll in der Höhe extrem schmal. Währenddessen ist mein 10 Zoll 4:3 Tablet wiederum zu klobig und schwer und wegen dem Format hätte ich schwarze Balken.

Funktionieren würde das am besten mit einem leichten 8 Zoll Full HD Tablet im 16:9 Format. Aber dann bin ich auch wieder bei mindestens 200 bis 300 Euro und kann es tatsächlich nur Daheim nutzen und habe u.U. auch noch Lag durch WLAN.

Bei einem PC Handheld wiederum müsste ich nur eine Bluetooth Maus und Tastatur einpacken und könnte dann mein Notebook in Rente schicken, wenn ich unterwegs bin.

Deswegen zögere ich momentan.

PS: Mit Soul Calibur VI kann man sich wirklich lange aufhalten, das hat einen tollen Rollenspiel-Modus. Allerdings braucht man natürlich gerade für solche Prügelspiele einen sehr guten, exakten Controller. Und da weiß ich nicht, ob solche Handhelds das bieten.
Ich fand es immer suboptimal auf den Sony oder Nintendo Handhelds Prügelspiele zu zocken.
 
Oben Unten