Star Trek: Es gibt keine Grenze mehr zwischen Filmen und Serien

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Star Trek: Es gibt keine Grenze mehr zwischen Filmen und Serien gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Star Trek: Es gibt keine Grenze mehr zwischen Filmen und Serien
 

jairidian

Benutzer
Mitglied seit
16.05.2004
Beiträge
64
Reaktionspunkte
4
Die Zusammenführung beider Universen geschieht in Star Trek Online längst.
 

Sirpopp

Benutzer
Mitglied seit
22.02.2011
Beiträge
32
Reaktionspunkte
15
Marvel macht´s ja aktuell auch sehr gut vor. Die Geschichte wird in hochwertigen (Mini-)Serien weitererzählt und mündet vermutlich direkt im nächsten Kino Film (z. B. bei Falcon & The Winter Soldier direkt in Captain America 4).

So kann man in der Serie auch das Augenmerk auf die vermeintlich 2. Reihe und Charakterentwicklung legen und trotzdem für das Kino eine tolle actiongeladene Story produzieren.
Die Serien-Crew muss ja deshalb noch lange nicht die Hauptrolle spielen sondern kann ja gewissermaßen auch "nur" einen Gastauftritt haben.

Ich fänd die Idee also nicht schlecht.

Kelvin Storyline brauch ich auch nicht zwingend, auch wenn die ersten beiden Filme richtig stark waren. Sowohl was Besetzung als auch Story anbelangt. Und Cumberbatch als Khan war einfach nur endgeil!
 

bettenlager

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.04.2011
Beiträge
195
Reaktionspunkte
26
Bitte Star Wars und Star Trek Crossover!!!!!!

Darth Vader trifft auf Captain Kirk!
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.501
Reaktionspunkte
3.801
naja, ist ja nicht so als wenn es schon in ST 11 direkt angesprochen wird das man in einer parallelen, alternativen Zeitlinie ist
 

Tek1978

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2011
Beiträge
470
Reaktionspunkte
209
Klassische Kurzgeschichten die in einer Folge abgehandelt werden, wären wieder schön.

Man versucht viel zu viel drum rum zu stricken als wie einfach in 45 Minuten ein Abenteuer zu erleben.
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
951
Reaktionspunkte
298
Bitte Star Wars und Star Trek Crossover!!!!!!

Darth Vader trifft auf Captain Kirk!
Und als nächstes soll doch bitte Picard mit den Hobbits aus Herr der Ringe Shakespeare diskutieren...?

SciFi-Crossovers hätten sicherlich irgendwo ihren Reiz,
aber genreübergreifend?

Aber Darth Vader trifft auf Kirk?

Wie ungleich. Wie soll Darth Vader bloß gegen den berühten Doppelfaustschlag von Kirk bestehen? Da helfen auch keine Laserschwerter oder die Macht mehr ^^
 

AlBundyFan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
500
Reaktionspunkte
109
Marvel macht´s ja aktuell auch sehr gut vor. Die Geschichte wird in hochwertigen (Mini-)Serien weitererzählt und mündet vermutlich direkt im nächsten Kino Film (z. B. bei Falcon & The Winter Soldier direkt in Captain America 4).

So kann man in der Serie auch das Augenmerk auf die vermeintlich 2. Reihe und Charakterentwicklung legen und trotzdem für das Kino eine tolle actiongeladene Story produzieren.
Die Serien-Crew muss ja deshalb noch lange nicht die Hauptrolle spielen sondern kann ja gewissermaßen auch "nur" einen Gastauftritt haben.

Ich fänd die Idee also nicht schlecht.

Kelvin Storyline brauch ich auch nicht zwingend, auch wenn die ersten beiden Filme richtig stark waren. Sowohl was Besetzung als auch Story anbelangt. Und Cumberbatch als Khan war einfach nur endgeil!
richtig stark? die neuen filme sind doch nur 0815-SF-actionkracher die mit dem starttrek-universum nix zu tun hat. wenn man die protoagonisten nicht kirk und spock sondern ronald und joseph genannt hätte und die spockohren weggelassen hätte und den film "generic-sf-action" genannt hätte, hätte es niemand mit star trek in verbindung gebracht. man hat es nur star trek genannt weil man mit dem bekannten franchise mehr gewinn macht als mit einem neuen namen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.307
Reaktionspunkte
7.186
Und als nächstes soll doch bitte Picard mit den Hobbits aus Herr der Ringe Shakespeare diskutieren...?

SciFi-Crossovers hätten sicherlich irgendwo ihren Reiz,
aber genreübergreifend?

Aber Darth Vader trifft auf Kirk?

Wie ungleich. Wie soll Darth Vader bloß gegen den berühten Doppelfaustschlag von Kirk bestehen? Da helfen auch keine Laserschwerter oder die Macht mehr ^^
Und die Frauen fliegen eh alle auf Kirk. Da hat Vader 0 Chancen. :-D :-D Wenn dann noch die Tribbles kommen und Vaders Sternenzerstörer herummuckt. Und Q mit Vader spielt. :-D :-D
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.845
Reaktionspunkte
8.896
Kelvin Storyline brauch ich auch nicht zwingend, auch wenn die ersten beiden Filme richtig stark waren. Sowohl was Besetzung als auch Story anbelangt. Und Cumberbatch als Khan war einfach nur endgeil!
StarTrek: Reloaded hatte eine nicht wiederzuerkennende Enterprise Brücke und war daher von der Ausstattung her ein Schag ins Gesicht für ST Fans.

Größter Fauxpas im Filmverlauf:
Eine völlig abwegige Zufallskette, als Spock Kirk von Bord warf, der in einer Höhle in Fußmarschweite Old Spock findet, die beiden dann das letzte noch fehlende Mitglied der Originalbesetzung finden, der zufällig auch der einzige ist, der Kirk wieder auf die Enterprise zurück in die Haupthandlung beamen kann.

Antwort auf die sinngemäße Frage, ob das nicht alles ein wenig zu weit an den Haaren hgerbeigezogen ist (laut Filmkommentar Spur):
"Es war Schicksal." :B

Während man den ersten Film mit genügend Ignoranz wenigstens noch als soliden 08/15 Science Fiction Action Film sehen kann, geht das mit dem Folgefilm nicht mehr.



Nicht nur ich bezeichne den 2. Film gerne als "Into Plotholes", denn genau das ist er: eine riesige Plothole Sammlung mit lauter Idioten und unnachvollziehbaren Handlungsverläufen. Ein Paradebeispiel für Filmschaffende, welche Fehler man in einem Film NICHT machen sollte.


Da ich mich schon des öfteren darüber ausgelassen habe, hier nur mal die Top 5:

Anfangsszenen:
1. Spock geht in den Vulkan, um durch Technobabble den Vulkanausbruch aufzuhalten.
Unten angekommen, fällt ihm die Oberste Direktive ein und er fängt eine Diskussion darüber an.

Sinnvoll wäre gewesen, diese Diskussion VORHER zu führen.


2. Es gibt eine bekannte Prozedur, nach der nach einen solchen Anschlag hohe Föderationsmitglieder zur Beratung zusammen kommen müssen.
Dies geschieht in einem Turm, dessen Fassade aus Glasfenstern besteht.
Es gibt keinerlei Abwehrmechanismen gegen einen Flieger, der bis auf 50 oder 100 m an den Turm ranfliegen und dort in aller Seelenruhe das Feuer eröffnen kann.
(Bonuspunkt: Kirk steht ganz vorne am Fenster als Zielscheibe, bekommt von dem Feuer aber am wenigsten ab)


3. Khan erpresst umständlich jemanden, der für ihn den Anschlag ausführt. Dann ist er aber doof genug, sich das ganze von der Straße aus anzusehen, damit man ihn ja mit dem Anschlag in Verbindung bringen kann.


4. Natürlich hat Khan kein ordentliches Gerichtsverfahren verdient mit einer Möglichkeit, sich zu verteidigen.
Und so werden Kirk & Co losgeschickt, ihn hinzurichten.
Mit 72 Torpedos.
Die Dinger, von denen 2-3 Stück reichen, um ein Raumschiff zu zerstören.
Und Kirk wird kein bißchen stutzig, selbst als Scotty auch noch technische Bedenken äußert.


5. Khan hat einen interplanetaren Transporter in Koffergröße, mit der er sich durch den halben Quadranten beamen kann.

Das macht dann ja mal eben sämtliche Raumschiffe im Star Trek Universum komplett überflüssig.
Ein wenig unpassend für ein Universum, das sich um viele verschiedene Raumschiffe und deren Besatzungen dreht ...


Gut wurde Star Trek: Kelvin erst mit dem 3. Film, wobei der auch noch nicht die Klassiker "Sherlock Spock und der verlorene Torpedo" und "Die Rache des (einzig wahren) Khan" erreicht.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.253
Reaktionspunkte
1.057
Und als nächstes soll doch bitte Picard mit den Hobbits aus Herr der Ringe Shakespeare diskutieren...?
Nicht Picard - Spock.
Aber moment - Spock hat doch schon mit hübschen Hobbitladies gesungen und getanzt...;)
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Oben Unten