• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Star Trek im Kino: Es ist offiziell - Fans dürften ausflippen vor Freude

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.674
Reaktionspunkte
17
Deathstar mit Belüftungsloch... Prinzessin... Rebellen die gegen ein System kämpfen das Wohlstand, Freiheit und ein ruhiges Leben garantiert... Die paar Filme, die ich gesehen habe zeigen Paradiese... Rebellen sind eher die Islamisten, Ideologen, Armut und Not wo immer sie auch sind
 
"Fans dürften ausflippen vor Freude"

Nein. Nicht wirklich. Dieser Film wird auch wieder nur Action, Geballer und Explosionen zu bieten haben, mehr nicht. 🥱 Star Trek ist tot.
 
paramount hat doch selber mal vor zig jahren bei instagram oder wo auch immer mal nachgefragt, was sich die fans so wünschen für star trek.
ganz weit oben war krieg gegen die borg, krieg gegen neue gegner, krieg gegen die romulaner, krieg gegen die klingonen, usw. usw.
komplett alles wurde ignoriert...verstehe nicht, wie man so an der fanbase vorbei produzieren kann.
ja mann, mann nicht immer das umsetzen was die fans wollen aber KOMPLETT alle wünsche zu ignorieren ist schon irgendwie...nennen wir es mal daneben
 
"Fans dürften ausflippen vor Freude"

Nein. Nicht wirklich. Dieser Film wird auch wieder nur Action, Geballer und Explosionen zu bieten haben, mehr nicht. 🥱 Star Trek ist tot.
Ja, absolut. Kann ich nur Zustimmen.

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Ja, absolut. Kann ich nur Zustimmen.

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Ich finde es ziemlich traurig, wie Star Trek mal eine Zeit hatte, wo es vorwärts ging und man Kirk und Co. mit The Next Generation weitestgehend hinter sich gelassen hat und jetzt sind wir dreißig Jahre weiter und kommt da einfach nicht mehr raus. Star Trek ist nicht tot aber wie ein Zombie.
 
Ein Prequel zum Prequel.
Wenn das so weiter geht drehen sie den nächsten Star Trek Film einfach auf dem Flugzeugträger "Enterprise" und er spielt in der Zeit von "in drei Wochen".
 
Ja, absolut. Kann ich nur Zustimmen.

Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Dann sollen die Leute von mir aus jubeln. Es gibt keine guten Star Trek-Filme mehr. Der letzte Sargnagel war PICARD, das die Borg endgültig begraben und ausser billigem TNG-Fanservice, einem spitzohrigen Möchtegern-Jedi und jeder Menge bedeutungsloser Action nichts zu bieten hat.
paramount hat doch selber mal vor zig jahren bei instagram oder wo auch immer mal nachgefragt, was sich die fans so wünschen für star trek.
ganz weit oben war krieg gegen die borg, krieg gegen neue gegner, krieg gegen die romulaner, krieg gegen die klingonen, usw. usw.
komplett alles wurde ignoriert...verstehe nicht, wie man so an der fanbase vorbei produzieren kann.
ja mann, mann nicht immer das umsetzen was die fans wollen aber KOMPLETT alle wünsche zu ignorieren ist schon irgendwie...nennen wir es mal daneben
Warum muss es immer ein Krieg sein? Ich dachte, gerade bei Star Trek geht es um soviel mehr: Völkerverständigung, Forschung, Erkundung, Diplomatie, Erstkontakte, moralische und ethische Dilemmas. Lassen wir die Kriege da, wo sie hingehören: In Star Wars.
 
Zurück