Spieletest - Tomb Raider: The Angel of Darkness

HKDLordReaper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.11.2002
Beiträge
417
Reaktionspunkte
0
Die 65er-Wertung halte ich für angemessen. Die Serie hat mit diesem Spiel bestimmt keinen Schritt nach vorne gemacht, in Sachen Steuerung sogar weit nach hinten. Die letzten TR-Teile waren auch schon so schlecht, Angel of Darkness reiht sich in diese "TR-adition" ein. Merken die Entwickler/Publisher denn nicht, dass die Serie den Bach runtergegangen ist?

Jetzt, nach Release von AoD scheinbar schon, der Vorstandschef ist gegangen und ein neuer Entwickler wurde mit TR7 beauftragt. Es hätte jedoch schon viel früher gemerkt werden können/sollen/müssen, denn das Desaster mit der Steuerung muss doch irgendwem aufgefallen sein. Erst Enter the Matrix, jetzt das!

Zum Glück hab ich mir das Spiel nicht gekauft, weil man nach einiger Zeit als Computerspieler die Erfahrung sammelt, sich nicht jedes Spiel sofort zu kaufen, was einen großen Namen hat. Ich habe mir das Spiel jedoch ausgeliehen und den Anfang gespielt. Was ich dabei gemerkt habe: Scheiss-Steuerung, sehr viel Jump ´n Run, seltsames Leveldesign, schlecht umgesetzte Rollenspielelemente, Bugs (Intro konnte bei mir nicht abgespielt werden),...

Nach der Vorschau letzen Monat hatte ich schon befürchtet, die PCG würde dem Spiel doch noch aufgrund des Namens eine Wertung im 80er Bereich geben, denn Negatives zum Spiel wurde gar nicht gesagt. Der Test klärt jedoch auf, ist spannend und informativ geschrieben und zeigt, dass entgegen einiger Stimmen hier im Forum die PCG von Eidos "gekauft" wurde.

Schade, dass nicht alle Tests so umfangreich und gut geschrieben/recherschiert sind. Zu Midnight Club 2 hätte ich mir mehr gewünscht, 2 Seiten sind doch arg kurz. Ansonsten hat die PCG mit ihren Tests diesen Monat gezeigt, dass sie immer noch was drauf haben und objektiv bewerten (können).

MfG, Reaper
 
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,204000
 

SirManifesticus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.12.2001
Beiträge
251
Reaktionspunkte
0
Dennoch finde ich es merkwürdig, wie die PC Games zunächst das Spiel so sehr unterstützt hat, sei es durch Vorabberichte, das Booklet im letzten Heft 08/03 mit der Komplettlösung (für die komischerweise eher Zeit war, als das Spiel zu testen...) oder die Bemerkung im Editorial derselben Ausgabe - falls ich was falsches schreibe, korrigiert mich - dass ein anderes Magazin, wahrscheinlich aus dem Computec-Verlag, TR 6 bereits getestet und eine 80er-Wertung vergeben hätte...
Das führt doch dazu, dass der geneigte Leser eher glaubt, bei TR 6 handle es sich nicht um ein schlechtes Spiel! Einen Monat später jedoch kommt dann die Abrechnung: Das Spiel entspricht nicht im Geringsten den Erwartungen!
Ist das nicht e t w a s merkwürdig? Auch wenn das Testmuster von Eidos vielleicht nicht früh genug angekommen ist (aus welchen Gründen auch immer ......), so kann man das Spiel doch schon wegen der Verantwortung dem zahlenden Leser/Käufer des Spiels ggü. nicht derart im Vorfeld hypen!
 

Geonosis

Benutzer
Mitglied seit
04.03.2003
Beiträge
45
Reaktionspunkte
0
[l]am 07.08.03 um 16:33 schrieb SirManifesticus:[/l]
Dennoch finde ich es merkwürdig, wie die PC Games zunächst das Spiel so sehr unterstützt hat, sei es durch Vorabberichte, das Booklet im letzten Heft 08/03 mit der Komplettlösung (für die komischerweise eher Zeit war, als das Spiel zu testen...) oder die Bemerkung im Editorial derselben Ausgabe - falls ich was falsches schreibe, korrigiert mich - dass ein anderes Magazin, wahrscheinlich aus dem Computec-Verlag, TR 6 bereits getestet und eine 80er-Wertung vergeben hätte...
Das führt doch dazu, dass der geneigte Leser eher glaubt, bei TR 6 handle es sich nicht um ein schlechtes Spiel! Einen Monat später jedoch kommt dann die Abrechnung: Das Spiel entspricht nicht im Geringsten den Erwartungen!
Ist das nicht e t w a s merkwürdig? Auch wenn das Testmuster von Eidos vielleicht nicht früh genug angekommen ist (aus welchen Gründen auch immer ......), so kann man das Spiel doch schon wegen der Verantwortung dem zahlenden Leser/Käufer des Spiels ggü. nicht derart im Vorfeld hypen!

Da muss man ihm rechtgeben,den man konnte doch bei den Vortests ahnen, dass das Spiel so schlecht wird,oder? Das Spiel wurde auch so gehypt den man denkt wenn schon gesagt wird das PS2 Fassung über 80% (86%) bekam denkt man ja schon das auch die PC Fassung ein sehr gutes Spiel wird.
 

P_Panther2k1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.02.2003
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
[l]am 07.08.03 um 16:33 schrieb SirManifesticus:[/l]
Dennoch finde ich es merkwürdig, wie die PC Games zunächst das Spiel so sehr unterstützt hat, sei es durch Vorabberichte, das Booklet im letzten Heft 08/03 mit der Komplettlösung (für die komischerweise eher Zeit war, als das Spiel zu testen...) oder die Bemerkung im Editorial derselben Ausgabe - falls ich was falsches schreibe, korrigiert mich - dass ein anderes Magazin, wahrscheinlich aus dem Computec-Verlag, TR 6 bereits getestet und eine 80er-Wertung vergeben hätte...
Das führt doch dazu, dass der geneigte Leser eher glaubt, bei TR 6 handle es sich nicht um ein schlechtes Spiel! Einen Monat später jedoch kommt dann die Abrechnung: Das Spiel entspricht nicht im Geringsten den Erwartungen!
Ist das nicht e t w a s merkwürdig? Auch wenn das Testmuster von Eidos vielleicht nicht früh genug angekommen ist (aus welchen Gründen auch immer ......), so kann man das Spiel doch schon wegen der Verantwortung dem zahlenden Leser/Käufer des Spiels ggü. nicht derart im Vorfeld hypen!

Stimme dir zu. Ich finde mich auch von der PC Games verarscht. Was soll das? Da wird einem bis zu letzten Sekunde vorgekaukelt, daß das Spiel ja auch so toll sei. In keinem Preview oder Special wird was negatives gesagt und dann kommt Wochen später ein Test, der einen dringenst vom Kauf abrät. Und da PC Games die auch nicht vorher auf der Webseite gemacht hat, glaube ich auch nicht, daß hier alles mit rechten Dingen zuging. Zeit für ne Lösung aber das Spiel konnte nicht getestet werden. LOL wer glaubt so einen Scheiß überhaupt. PC Games wollte auch noch so lange wie möglich Geld mit Lara machen.
Aber wie schon bei den vielen andern Beispielen (Balck & White, Unreal, Matrix) wird die PC Games solche Fehler natürlich nicht öffentlich eingestehen. Auch zur Völker 2 Vollversion wurde ja nach 2 Monaten noch immer nichts offiziell verkündet. Schon komisch sowas. Sobald ein Publisher sowas macht wird von der PC Games energisch dagegen vorgegangen, aber selber sowas still und leise "ausbaden". Das war die letzte Ausgabe, die ich mir gekauft habe.
Ich lese nur noch kompetente und ausführliche Onlinetests. Entweder auf andern Seiten oder von einigen sehr guten USern hier auf der Seite.
 

GreenSoda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2002
Beiträge
376
Reaktionspunkte
0
Ich sehe dass ein bischen anders...was ist denn der Hauptgrund warum
das Spiel so schlecht ist ?

Primär doch die miese Steuerung und die vielen (Grafik)bugs
-klar die werden in den PreviewVersionen sicher auch schon vorhanden
gewesen sein...aber wenn ich ein mit Grafikfehlern und einer miesen
Steurung ausgestattete Preview gespielt hätte, wär ich schon davon
ausgegangen, dass die Herstellerfirma das selbstverständlich noch bis
zum Release fixt.

...wer kann den schon ahnen, dass das nicht der Fall sein wird ?
 

P_Panther2k1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.02.2003
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
[l]am 07.08.03 um 17:53 schrieb GreenSoda:[/l]
Ich sehe dass ein bischen anders...was ist denn der Hauptgrund warum
das Spiel so schlecht ist ?

Primär doch die miese Steuerung und die vielen (Grafik)bugs
-klar die werden in den PreviewVersionen sicher auch schon vorhanden
gewesen sein...aber wenn ich ein mit Grafikfehlern und einer miesen
Steurung ausgestattete Preview gespielt hätte, wär ich schon davon
ausgegangen, dass die Herstellerfirma das selbstverständlich noch bis
zum Release fixt.

...wer kann den schon ahnen, dass das nicht der Fall sein wird ?

Ein Satz wie "das und das ist noch nicht gut, aber Eidos hat versprochen es bis zum Release noch zu beheben" hätte ja gereicht. Aber so wird einem ein "makeloses" Spiel vorgegaukelt. Und wenn die Steurung z.B. in der fast fertigen Version so schlecht ist, dann war es das doch vorher sicherlich auch so (Die haben das Game ja nicht zum Ersten Mal gespielt). Und dann sollte eine gute Zeitschrift eigentlich stutzig werden ob das noch behoben werden kann innerhalb von wenigen Wochen. Und nennen sollte man sowas allein schon um die Kunden zu informieren allemal. *find*
 

GreenSoda

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2002
Beiträge
376
Reaktionspunkte
0
Nun ich stimme dir im Allegemeinen schon zu, allerdings würde ich gerade
bei der Steuerung denken, das man das ziemlich schnell fixen könnte
-bei den Grafikbugs würde ich mir wiederum denken: die sind sooo
offensichtlich die werden sicher noch gefixt

...naja ich hätte wohl ziemlich tief ins klo gegriffen -vor allem wenn man
sieht was am ende dann tatsächlich für ein spiel herausgekommen ist

Wenn mir die jetzige Verkaufsversion von TR:taod einen Monat vor
release auf den Tisch gelegt worden wäre hätte ich bestimmt gedacht:
"Das fixen die sicher noch"
 
A

AndyK

Guest
stimmt in vielen punkten

vorwerfen kann man der pc games wirklich, dass sie, obwohl selbst noch nicht getestet, die wertung ihrer schwesterzeitung publizieren, was ja schon ein wenig nach gewollter beeinflussung riecht
fakt ist aber sicher, dass man anhand der vorgelegten version (wenn sie evtl auch noch nicht als rezensionsversion vom hersteller freigegeben wurde (sowas machen die bösen manchmal, wenn sie sagen, dass sie noch feintuning machen ;) ) aber das war wohl eher der versuch, eine 1 monatige galgenfrist rauszuholen
ausserdem ist der beigefügte walkthru der letzten ausgabe in einigen punkten falsch und zur pc version abweichend, also könnte man evtl die ps2 version als grundlage genommen haben
65% ist gerechtfertigt, wenn man eigentlich davon ausgehen kann, dass die printmagazine eigentlich erst bei 40-50% anfangen zu werten, alles darunter tendiert in richtung bildschirmschoner :)

ich finde aber am test ein paar punkte sehr bedenkenswert/merkwürdig

mangelnde kompetenz von thomas weiss (den ich sonst eigentlich dafür schätze) und die tatsache, dass er im wertungskästchen sagt, dass mit einer besseren steuerung evtl soagr 80% drin wären , das hört sich sehr sehr "komisch" an, denn dadurch wird ein mieses gamedesign nicht zu einem guten, evtl nur erträglich
geärgert haben mich aber die sachlichen fehler
er sagt, dass ein rückwärtssalto nicht mehr möglich ist
also bei mir gings und war an einer stelle auch zwingend notwenig, ihn einzusetzten (steht sogar glaube ich im pc games walkthru) und die äusserung, dass lara jetzt auch sprinten kann ...ähmmm, das konnte sie glaube ich bereits ab teil 4 ...
 
Oben Unten