Spieletest - Colin McRae: Dirt

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,602407
 

Belgium

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2007
Beiträge
1.459
Reaktionspunkte
3
HDR lässt also erstaunen, verstehe echt nicht warum der Hype darum so gross ist, ich find es wirklich übertrieben, insbesondere in nem Rennspiel, wo sowas nichts zu suchen hat, sorry wenn ich mit der Meinung allein dasteh, aber naja was solls... :rolleyes:
 

Rosini

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.07.2004
Beiträge
1.548
Reaktionspunkte
4
Belgium am 30.05.2007 20:11 schrieb:
HDR lässt also erstaunen, verstehe echt nicht warum der Hype darum so gross ist, ich find es wirklich übertrieben, insbesondere in nem Rennspiel, wo sowas nichts zu suchen hat, sorry wenn ich mit der Meinung allein dasteh, aber naja was solls... :rolleyes:
Es kommt darauf an, wie HDR verwendet wird. Zu übertrieben oder dezent. In Maßen sieht der Effekt wirklich sehr gut aus - je extremer er wird, desto schmerzhafter für die Augen. Wie es nun in Coling McRae aussieht, weiß ich leider nicht. Aber auch in nem Rennspiel find ich HDR keines Falls fehl am Platz - solange es nicht übertrieben wird...
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.249
Reaktionspunkte
0
Rosini am 30.05.2007 20:23 schrieb:
Belgium am 30.05.2007 20:11 schrieb:
HDR lässt also erstaunen, verstehe echt nicht warum der Hype darum so gross ist, ich find es wirklich übertrieben, insbesondere in nem Rennspiel, wo sowas nichts zu suchen hat, sorry wenn ich mit der Meinung allein dasteh, aber naja was solls... :rolleyes:
Es kommt darauf an, wie HDR verwendet wird. Zu übertrieben oder dezent. In Maßen sieht der Effekt wirklich sehr gut aus - je extremer er wird, desto schmerzhafter für die Augen. Wie es nun in Coling McRae aussieht, weiß ich leider nicht. Aber auch in nem Rennspiel find ich HDR keines Falls fehl am Platz - solange es nicht übertrieben wird...
Ihr beide könnt ja mal hier rein schaun:
http://www.pcgames.de/?menu=forum&s=thread&bid=7&tid=5761841
 
I

ich98

Gast
Ich finde es erstaunlich, wie früh dieser Test online gestellt wird, wenn man bedenkt, dass im Heft, das heute erscheint, der gleiche Test steht.
 

Henrik1976

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31.03.2007
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
SYSTEM am 30.05.2007 20:11 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.


Die Steuerung des Spiels ist katastrophal. Natürlich kann man bei sowas geteilter Meinung sein, aber das Forum von Codemasters (http://community.codemasters.com/forum/forumdisplay.php?f=536) zeigt eindeutig, dass ich die Erfahrung mit vielen Spielern teile.

Wie PCGames das aber so völlig anders sieht, ist mir schleierhaft.

Im Testbericht heisst es: "Nach kurzer Spielzeit haben Sie Ihre Karre im Griff.
Da Colin McRae: Dirt keine lupenreine Simulation á la Richard Burns Rally ist, hält sich das Frustpotenzial in Grenzen. Egal ob Sie zur Tastatur, zum Gamepad oder zu einem Lenkrad greifen, die Steuerung ist tadellos gelungen."

Das genaue Gegenteil ist der Fall. Wie kann es sein, dass das bei einem objektiven Testbericht, der ja für die Leserschaft und potentielle Spieler des Titels gedacht sein soll, so völlig anders dargestellt wird. Ich behaupte, jeder Tester hätte feststellen müssen, dass es hier beim Spieler zu Problemen führen wird und ein Hinweis in einem seriösen Testbericht wäre absolut notwendig gewesen. PCGames disqualifiziert sich hier für mich als unabhängiges Spieletestmagazin.
 

Boharang

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.06.2007
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Henrik1976 am 20.06.2007 21:48 schrieb:
SYSTEM am 30.05.2007 20:11 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.


Die Steuerung des Spiels ist katastrophal.


Da kann ich meinem vorschreiber nur zustimmen. Das Spiel an für sich ist echt ein burner und sieht super geil aus.. hab sogar scho nen tunnelblick gespürt als ich mit 200 sachen durch australiens wälder raste..

was jedoch wirklich stört ist, dass ich zum einen keine Einstellmöglichkeiten für die Deadzone des Steuerkreuzes habe und zum anderen man mit nem gamepad immer tickenweise klicken muss um die linie zu treffen und nicht wie bei NFS oder DTM3 schön flüssig lenken kann :finger2:

und das ein Mag wie PCGames so einen absolut offensichtlichen Mangel nicht anspricht in einem Test ist eigentlich eine unverschämtheit .
>:|
 

Starsucker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.12.2003
Beiträge
252
Reaktionspunkte
0
CMR DIrt hat so ziemlich die beste Steuerung, die ich bei einem Arcade-Game in letzter Zeit spielen durfte. Endlich mal eine lenkradoptimierte Steuerung. Einstellmöglichkeiten für Deadzones und Sättigung funktionieren super, so dass ich ausnahmsweise mal auf DXTweak verzichten kann. Ich spiele mit Lenkrad sonst eigentlich nur GTR, Live for Speed, RBR und GT Legends, also eher Sims, da bei den meisten Arcade-Games die (Lenkrad-)Steuerung total verhunzt ist. Beste Beispiele sind NFS Carbon und Test Drive Unlimited.
Ich spiele mit dem Thrustmaster RFFB Pro, welches seit dem 1.1 Patch sogar im Drei-Achsen-Modus unterstützt wird.
Ausserdem sieht das Spiel einfach super aus, kann man nicht anders sagen.
 

MurPhYsSHeeP

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.01.2005
Beiträge
1.008
Reaktionspunkte
0
so ein quark von wegen schlechter steuerung ..colin hat eine klasse steuerung und wenn du einfach zu unfähig bist renngames zu spielen dann spiel pokemon! noch dazu lässt du dich über die bewertung des magazins aus und unterstellst noch dinge die in keiner weise nachvollziehbar sind ...ich habe colin gezockt. es hat eine imposante optik teilweise etwas zu viel hdr aber man kann damit leben! habe die konsolenverison ausgiebig gezockt und kann sagen eines der ebsten rennspiele im moment sogar für rally muffel sollte das was sein. tolles feeling beim fahren ..schon nur der sound im 5.1 wenn man aus der fahrerkabiene spielt wauu.. ich hatte das gefühl es ich sitze wirklich in nem auto. natürlich es ist nicht so simulationslastig wie richard burns dafür ist das frustpotenzial niedrig und es macht riesen spass!! :top:
 

Dumbi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.03.2003
Beiträge
4.439
Reaktionspunkte
0
MurPhYsSHeeP am 22.06.2007 08:27 schrieb:
so ein quark von wegen schlechter steuerung ..colin hat eine klasse steuerung und wenn du einfach zu unfähig bist renngames zu spielen dann spiel pokemon!
Und noch einer, der die Weisheit mit Löffeln gefressen hat. Wann sterbt ihr eigentlich aus? Wenn du die vorherigen Beiträge nochmal liest, dann sollte selbst dir ins Auge fallen, dass es hier unter anderem um die Tastatusteuerung ging. Die wurde von der PC Games als unkompliziert dargestellt, ist in Wirklichkeit aber das genaue Gegenteil - hakelig, ungenau, schwammig, da sind sich die meisten Spieler einig und die überwiegende Mehrzahl lügt wohl nicht. Also bitte, bitte denk doch mal einen kleinen Augenblick nach, bevor du etwas von dir gibst.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
aber tut sich denn sowas heutzutage noch an, ohne ein gamepad zu besitzen? das kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen,
 

Dumbi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.03.2003
Beiträge
4.439
Reaktionspunkte
0
HanFred am 22.06.2007 08:38 schrieb:
aber tut sich denn sowas heutzutage noch an, ohne ein gamepad zu besitzen? das kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen,
Mhm, also ich halte sowas nicht für verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die früheren Colin-Teile schon gänzlich unproblematisch mit Tastatur gespielt werden konnten. Und vor allem Gelegenheits(renn)spieler werden wohl keine zusätzlichen Eingabegeräte besitzen, glaube ich.
 

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.377
Reaktionspunkte
0
Dumbi am 22.06.2007 08:40 schrieb:
......die früheren Colin-Teile schon gänzlich unproblematisch mit Tastatur gespielt werden konnten.
Dirt ist auch unproblematisch.....manchmal...... :B
Auf der XBox mit dessen Pad funzt die Steuerung natürlich astrein.
Auf dem PC von meinem Bruder, der kein Pad besitzt, kann ich nichtmal eine 10° Kurve fahren, weil die Tastatur bei dem Spiel katastrophal "lagt" (Einlenken erfolgt stark verzögert, zurückstellen der Lenkung genauso arg spät. unspielbar!)
Auf meinem eigenen PC funzt die Steuerung mit Pad sowie Tastatur tadellos. Ich spiele Rennspiele bevorzugt mit Pad und komme daher damit schneller um die Kurse, aber die Tastatur funzt bei mir exakt gleich.
(ohne an irgendwelchen Werten herumgeschraubt zu haben)
Und wenn der Herr Weber das auf den Maschinen auf denen er das getestet hat auch so empfunden hat, dann kann er ja nicht vorausschauend erahnen das andere doch Probleme damit haben.
Schiefe Optik entsteht aber dadurch das der Herr Steidle (?) die Steuerung in seinem Kommentar (weiter vorne im Heft) bemängelt hat. %)
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
Dumbi am 22.06.2007 08:40 schrieb:
HanFred am 22.06.2007 08:38 schrieb:
aber tut sich denn sowas heutzutage noch an, ohne ein gamepad zu besitzen? das kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen,
Mhm, also ich halte sowas nicht für verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die früheren Colin-Teile schon gänzlich unproblematisch mit Tastatur gespielt werden konnten. Und vor allem Gelegenheits(renn)spieler werden wohl keine zusätzlichen Eingabegeräte besitzen, glaube ich.
bei einem lenkrad begreife ich das. ich habe keins, weil es sich nicht lohnt, wenn ich vielleicht ein rennspiel alle zwei jahre kaufe.
aber ein pad kann man auch in vielen anderen games nutzen.
nene, also das letzte rennspiel, das ich mit tastatur gespielt habe, war vermutlich Need For Speed 2.
 

Starsucker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13.12.2003
Beiträge
252
Reaktionspunkte
0
HanFred am 22.06.2007 09:20 schrieb:
Dumbi am 22.06.2007 08:40 schrieb:
HanFred am 22.06.2007 08:38 schrieb:
aber tut sich denn sowas heutzutage noch an, ohne ein gamepad zu besitzen? das kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen,
Mhm, also ich halte sowas nicht für verwunderlich, wenn man bedenkt, dass die früheren Colin-Teile schon gänzlich unproblematisch mit Tastatur gespielt werden konnten. Und vor allem Gelegenheits(renn)spieler werden wohl keine zusätzlichen Eingabegeräte besitzen, glaube ich.
bei einem lenkrad begreife ich das. ich habe keins, weil es sich nicht lohnt, wenn ich vielleicht ein rennspiel alle zwei jahre kaufe.
aber ein pad kann man auch in vielen anderen games nutzen.
nene, also das letzte rennspiel, das ich mit tastatur gespielt habe, war vermutlich Need For Speed 2.

Ich kann das auch net so ganz nachvollziehen, wie man ein Rennspiel mit Tastatur spielen kann. Ob jetzt Gelegenheitsspieler überhaupt 55 Euro in ein Rallyspiel investieren, sei mal dahingestellt. Und wenn doch, sollten wohl auch 20 Euro für ein Pad oder ein gebrauchtes Lenkrad drin sein.
Da werden heutzutage immer mehr Spiele auf eine analoge Steuerung abgestimmt, und man will diesen enormen Fortschritt nicht nutzen? Naja, dann brauch man sich imo auch nicht zu wundern, wenns mit der Tastatur net so flüssig läuft. Wie auch, ist ja net analog.^^
Das wäre ja so, als wenn ich mir z.B. S.t.a.l.k.e.r. kaufen würde, um dann über die Steuerung rumzumeckern, weil meine alte Kugelmaus sich auf meinem Ikea-Mauspad zu unpräzise steuern lässt. :B
Aber jedem das seine. ;) :-D
 

exo1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.06.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Also du kannst ja wohl eine Kugelmaus mit Ikea Gampad nicht mit einer Tastatur vergleichen, oder gibt es bei einer Tastatur so grosse unterschiede in bezug auf steuerung.Ich denke das die Tastatur in bezug auf Spiele bei allen spielern gleich ist oder sind bei einigen spieler die Buchstaben woanders wenn ja dann sorry *g*. Und wenn ich von Spielern bzw möchtegern PGs (Progamer) höre das sie mit Lenkrad spielen und sich dann über spieler lustig machen die mit Tastatur spielen finde ich das mehr als Arm Ich habe das spiel auch gekauft und hab erstmal mit Tastatur gespielt, und musste feststellen das die Steuerung mehr als nur Gewöhnungsbedürftig ist. Mein Gampad (das leider nicht unterstütz wird) hat genau die selben mängel wie die Tastatur steuerung. Also wenn Codemaster ein spiel das man als Arcade Probagiert doch wieder ein Simulation ist und nicht mal SLI und Dualcore unterstützt. Dann finde ich die umsetzung mehr als schlecht und wieder mal ein beispiel schnell Kohle zu machen. Raukopierer werden gejagt, aber wer schützt den Verbraucher vor solchen Games wenn nicht die die es testen. Wenn die Tester befangen sind weil ein paar 1000 Euro geflossen sind (von wem auch immer) Dann vertraue ich denen die sich das spiel legal oder ilegal besorgt haben und es testen.
 

crackajack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2005
Beiträge
4.377
Reaktionspunkte
0
exo1 am 03.07.2007 10:24 schrieb:
...Ich denke das die Tastatur in bezug auf Spiele bei allen spielern gleich ist....
Die Tastatur wohl schon, aber nicht der komplette Rechner. und was der mit den Steuerungssignalen macht, kann imo schon unterscheidlich ausfallen.
.......wieder mal ein beispiel schnell Kohle zu machen. Raukopierer werden gejagt, aber wer schützt den Verbraucher vor solchen Games wenn nicht die die es testen.
Es gab vor Release des Spiels eine Demo! Wenn es nicht funzte Finger weg. "Schütz" dich selber. :confused:
Wenn die Tester befangen sind weil ein paar 1000 Euro geflossen sind (von wem auch immer) Dann vertraue ich denen die sich das spiel legal oder ilegal besorgt haben und es testen.
Wie ich oben schon geschrieben habe:
Das Spiel geht auf manchen/vielen/wenigen Rechnerkonfiguration nicht.
Wenn die tester genauso problemlos zocken konnten wie ich mit meinem Rechner, dann können sie ja nur sagen: alles prima. Das dann doch bei Einigen Probleme auftreten, kann doch kein Mensch weissagen.
Sollen sie etwa bei jedem Spiel vom worst case ausgehen, ohne das sie selber Probs haben?
 

Vangl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.07.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
:finger2: Und ich habs mir gekauft und musste dann feststellen, dass meine vor eineinhalb Jahren um 600 Euro erworbene Grafikkarte (Radeon X800 XT Platinum Edition) den Pixelshader 3 nicht unterstützt. Das Spiel steht jetzt als Zirde in meiner Vitrine. Natürlich hab ich vorher nirgendwo gelesen (auch nicht auf der Verpackung des Games) dass der PixelShader 3 erforderlich ist.
 

Armediz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Die Steuerung ist das letzte, so verarscht kam ich mir selten vor. Alle die dieses Spiel mit Tastatur spielen wollen, Hände weg davon!
 

infraroterkorsar

Benutzer
Mitglied seit
19.07.2005
Beiträge
43
Reaktionspunkte
0
mein saitek Thrustmaster Dual Trigger 3-in-1 wird nicht erkannt und daß, obwohl eine autoerkennung mittlerweile standard ist, erste frechheit.
dann frißt die grafikdarstellung massig leistung, sieht aber nur unwesentlich besser aus als die von flatout 2 und die haben nicht mal lizenzen für jeden müll wie die erschaffer dieses crappigen stücks software.
wer sichz gerne verarschen läßt und auch sonst masochistische züge aufweist, kann das machwerk kaufen, ich hatte es von nem kolegen, alle ander lassen die finger davon, die leserwertung ist jedenfalls absolut gerechtfertigt.
 

mab72

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.03.2009
Beiträge
174
Reaktionspunkte
7
Ich kann die negativen kommentare nicht nachvollziehen.
Ja die steuerung ist leider nicht sonderlich realistisch (zumindest fühlt es sich so an, bin ja kein rennfahrer), so wie ich es von gt legends gewohnt bin.
Und online funktioniert nicht (was ´ne frechheit ist).
Aber alles in allen bin ich recht zufrieden, allerdings habe ich es im bundle mit grid und fuel zusammen für 30€ gekauft, habe also finanziell gesehen clever gehandelt, kauf mir in der regel eh keine spiele die mehr als 30€ kosten.
 

mab72

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.03.2009
Beiträge
174
Reaktionspunkte
7
:finger2: Und ich habs mir gekauft und musste dann feststellen, dass meine vor eineinhalb Jahren um 600 Euro erworbene Grafikkarte (Radeon X800 XT Platinum Edition) den Pixelshader 3 nicht unterstützt. Das Spiel steht jetzt als Zirde in meiner Vitrine. Natürlich hab ich vorher nirgendwo gelesen (auch nicht auf der Verpackung des Games) dass der PixelShader 3 erforderlich ist.
Selber schuld wenn du so viel für ´ne grafikkarte zahlst.
In der regel kommen doch eh alle 1/2 bis 2 jahre neue techniken(shadermodelle, dx versionen) auf den markt.
Da hilft dann teure grundgeschwindigkeit gar nichts!
Solltest du dir für die zukunft merken.
Meiner erfahrung nach ist die mittelklasse 150-250€ die beste wahl.
 
Oben Unten