Special - Der PC Games Podcast 34: Teure Spiele, DRM und Alan Wake

SebastianThoeing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.05.2006
Beiträge
6.588
Reaktionspunkte
15
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,705593
 

satchmo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2006
Beiträge
612
Reaktionspunkte
1
Ihr stellt Euch, in Bezug auf den neuen kunden(un)freundlichen Kopierschutz Ubisoft's , die Frage, wer denn unterwegs spielt.

Gegenfrage:
Warum gibt es Spielenotebooks, wenn niemand "mobil" bzw. örtlich ungebunden spielen möchte?

Games wie Anno, Commandos, Civilization, Siedler habe ich schon immer auch mal auf Reisen gespielt...

Es kann wohl kaum ein Kundenwunsch sein, vom Publisher fremdbestimmt zu sein, oder?

Ubi selbst antwortete auf die Frage, was denn sei, wenn Server gewartet werden etc., dann könne man eben nicht spielen.

Da fehlt nur noch der Zusatz: Wenn man so doof war es zu kaufen.
 

N7ghty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
1.066
Reaktionspunkte
43
AW:

Ihr stellt Euch, in Bezug auf den neuen kunden(un)freundlichen Kopierschutz Ubisoft's , die Frage, wer denn unterwegs spielt.

Gegenfrage:
Warum gibt es Spielenotebooks, wenn niemand "mobil" bzw. örtlich ungebunden spielen möchte?

Games wie Anno, Commandos, Civilization, Siedler habe ich schon immer auch mal auf Reisen gespielt...

Es kann wohl kaum ein Kundenwunsch sein, vom Publisher fremdbestimmt zu sein, oder?

Ubi selbst antwortete auf die Frage, was denn sei, wenn Server gewartet werden etc., dann könne man eben nicht spielen.

Da fehlt nur noch der Zusatz: Wenn man so doof war es zu kaufen.
Naja, aber wer nimmt ein Spielenotebook mit, zockt damit (mach ich auch ganz selten mal) UND hat auch noch internet? Ich als Student hab an der Uni Internet und da zock ich wenn überhaupt mal ein, zwei Runden Trackmania, das wars, in der Vorlesung schonmal gar nicht, wo sonst kann man zocken? Im Zug? hat man kein Internet.

Der Kopierschutz hat auch viel mehr Nachteile als Vorteile, mich hat es zwar mal gestört, dass meine Savegames weg waren, aber war halt so, kann man nix machen, dafür will ich aber nicht ständig im Internet sein müssen. Wenn mein Pc mal n Virus hatte, ist es auch mal passiert, dass ich versucht hab, möglichst viele Savegames zu retten durch ziehen auf den USB-Stick, das hat auch meistens geklappt, nur bei so abartigen Spielen wie GTA4 (abartig hinsichtlich GfW, Social Club, Internet etc.) hat das nie geklappt, sonst gings
 

krabby1208

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.08.2008
Beiträge
117
Reaktionspunkte
2
AW:

Da meine Fragen nicht dran kamen, stell ich sie noch mal, ansonsten wie immer top:

Hat euch schonmal ein Publisher ein Testmuster nicht gegeben, so dass ihr das Spiel erst am Release testen konntet, weil der Publisher aus irgendeinem Grund sauer auf euch war?
Wenn ja aus welchem Grund war der Publisher sauer auf euch?


Wie wird eigentlich verteilt, wer für welches Spiel zuständig ist und wer macht das?
Zum Beispiel ein Battlefield: Bad Company 2 wollen ja wohl mehrere Leute bei euch testen und zum Sneak Peak zu Valve wollen ja bestimmt auch mehrere Redakteure.
 

WeberSebastian

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
435
Reaktionspunkte
0
AW:

Da meine Fragen nicht dran kamen, stell ich sie noch mal, ansonsten wie immer top:

Hat euch schonmal ein Publisher ein Testmuster nicht gegeben, so dass ihr das Spiel erst am Release testen konntet, weil der Publisher aus irgendeinem Grund sauer auf euch war?
Wenn ja aus welchem Grund war der Publisher sauer auf euch?


Wie wird eigentlich verteilt, wer für welches Spiel zuständig ist und wer macht das?
Zum Beispiel ein Battlefield: Bad Company 2 wollen ja wohl mehrere Leute bei euch testen und zum Sneak Peak zu Valve wollen ja bestimmt auch mehrere Redakteure.
Vielleicht haben wir kommende Woche Zeit, die Frage zu beantworten. Generell: Wir können leider nicht immer alles beantworten, da wir ja auch noch zu unseren eigentlichen Themen etwas sagen wollen. Aber wir bemühen uns, so viele, wie möglich unter zu bringen...
 

xocol4t4

Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
43
Reaktionspunkte
0
AW:

Macht der Schlütter jetzt gar nicht mehr mit oder was? Ich will ihn zurück haben!!!
 

mommel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.11.2003
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
AW:

Habt ihr da nicht Gran Turismo HD Concept mit GT5 Prolog verwechselt? GT HD war das Hochskalierte GT4.
Oder sehe ich das ganz falsch?
 

Tiefseetaucher

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
156
Reaktionspunkte
0
AW:

Zum Thema " Konsolen vs. PC " hätte Gerhard Schröder wohl folgendes gesagt.
Konsolen sind aus technischer Sicht lupenreine PC's.

Hörerfrage zum nächsten Podcast:

Was würdet ihr an PC-Games verändern, wenn ihr im Vorstand der Computec-Media-AG sitzen würdet?

Stichpunkte:
- Erschließung neuer Geschäftsfelder
- Regelmäßige LAN-Partys im Bundeskanzleramt
- Gewöhnliche Mitarbeiter werden nicht mehr nach Stunden, sondern nach Leistung entlohnt.
- Selbstanzeige beim Finanzamt

Viele Grüße
 

ch0ke

Benutzer
Mitglied seit
21.05.2008
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
AW:

Also, was Kopierschutz angeht, bin ich sehr gespannt, wie lange es dauert, bis man den neuen von Ubisoft crackt, ich finde diese Online-Aktivierungsschiene ähnelt sehr der Entwicklung die man bei professionellen Grafik oder Developing-Suites macht, wie zb. Adobe CS. Wo ja auch die Lizenz Online auf Validität abgefragt wird.

Und das Beispiel mit Microsoft hat durchaus Bestand, ähnlich ist es denke ich auch hier wieder mit der Creative Suite, keiner kann mir erzählen das er sich als Jugendlicher die zigtausend Euro teure Suite kaufen kann, man hat meist ja auch keine finanziellen Interessen, sondern nutzt es für Experimente, bastelt sich Avatare, übt mit den Programmen, und dann verschlägt es Leute wie mich in den Agentur-Bereich, und man arbeitet mit dem ganzen Zeugs, nur halt lizensiert. Aber wenn die Möglichkeit wegfallen würde, glaube ich das sogar in dem Bereich deutlich der Nachwuchs fehlen würde, weil viele professionelle OpenSource-Ersatztools gibt es jetzt nicht, die zB. Photoshop ersetzen könnten, GIMP vielleicht, aber ich wüsste nicht das Professionelle Agenturen das nutzen. Und wenn das hier nicht toleriert werden würde, würde sicher Nachwuchs fehlen, und sollte irgendwann die Branche dadurch stagnieren, man das auch im Geldbeutel von Adobe merken...

Bei Konsolen, wie zb. der ersten PlayStation ist es zwar ein Pro-Argument wenn die Hardware-Base sehr groß ist, und man dadurch Exklusivrechte sichern kann, auch wenn es auf Kosten gehackter Hardware geschieht, allerdings fallen die Lizenzkosten aus, pro verkauftes Spiel, mit denen ja die meisten subventionierten Konsolen gegenfinanziert werden, es ist hier also ein zweischneidiges Schwert.

Wenn man die Debatte über verlorenen Umsatz aufgreift, darf man nicht damit rechnen das heruntergeladener Content jeglicher Art auch gekauft worden wäre.

Und die Kopierschutzdebatte kann man ja kaum ohne den berüchtigten "Starforce" führen, wohl der meistgehasste Schutzmechanismus ever, aber hat immerhin Splinter Cell: Double Agent über ein Jahr lang den Ruhm als ungecrackt eingebracht: http://de.wikipedia.org/wiki/S...


Ansonsten, ein super Podcast, und auch ich vermisse die aufdringlich-fröhlich-destruktive Art des Schlütter...
 

Gwath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.05.2006
Beiträge
302
Reaktionspunkte
21
Ort
Wiesbaden
AW:

Meine Frage wäre:
Wenn ihr Team Fortress 2 spielt oder noch spielt, dann mit welchem Charakter am liebsten? :B
 

ColerSirou

Benutzer
Mitglied seit
22.02.2010
Beiträge
33
Reaktionspunkte
0
AW:

Klasse Podcast mal wieder, auch wenn man so gut wie nix von Spielen gehört hat, sondern eher von den sachn um ein Spiel drum,herum. Zwar auch net schlecht, aber nächstes mal net so viel davon.
Die Sache mit den vielen Raubkopien liegt einfach an dem großen Neupreis von 50€ pro Spiel. MAn könnte natürlich auch ein paar Monate warten und das Spiel dann fürn 20er kaufen, doch dann möchte man doch lieber einen kostenlosen illegalen download starten. Die andere möglichkeit ist immer noch, dass ein Freund das Spiel hat und man sich dann, um das Spiel gleichzeitig spielen zu können, den Crack zieht.
Wann fängt der Konsoleros vs PCler Krieg an? Gebt mir nen Vorschlaghammer und ich hau gern n paar XBüchsen und Spielstationen kaputt :)
Zum nächsten Podcast: Save the Killerwahles und Schlütter her
 

satchmo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2006
Beiträge
612
Reaktionspunkte
1
AW:

Also, was Kopierschutz angeht, bin ich sehr gespannt, wie lange es dauert, bis man den neuen von Ubisoft crackt, ich finde diese Online-Aktivierungsschiene ähnelt sehr der Entwicklung die man bei professionellen Grafik oder Developing-Suites macht, wie zb. Adobe CS. Wo ja auch die Lizenz Online auf Validität abgefragt wird.

Nur mit einem sehr deutlichen Unterschied, ich muss für die CS4 nicht ständig online sein. Von daher ist es kein Vergleich.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.195
Reaktionspunkte
3.740
AW:

Klasse Podcast mal wieder, auch wenn man so gut wie nix von Spielen gehört hat, sondern eher von den sachn um ein Spiel drum,herum. Zwar auch net schlecht, aber nächstes mal net so viel davon.
Die Sache mit den vielen Raubkopien liegt einfach an dem großen Neupreis von 50€ pro Spiel. MAn könnte natürlich auch ein paar Monate warten und das Spiel dann fürn 20er kaufen, doch dann möchte man doch lieber einen kostenlosen illegalen download starten. Die andere möglichkeit ist immer noch, dass ein Freund das Spiel hat und man sich dann, um das Spiel gleichzeitig spielen zu können, den Crack zieht.
Wann fängt der Konsoleros vs PCler Krieg an? Gebt mir nen Vorschlaghammer und ich hau gern n paar XBüchsen und Spielstationen kaputt :)
eigentlich ist das so ganz gut und Interesant
immerhin, zu den Spielen ansich erfährt man ja genug im Heft und auch auf der Seite
Und so Triviales zu den Spielen, das nicht ins Heft passt ist auch ganz nett
Außerdem passt das mit den Kosten hier mal auch überhaupt nicht, immerhin kosten Konsolenspiele idr. Neu immer mehr als eine PC-Fassung, eher ist das wirklich so, das man auf der Konsole einfach nicht so ohneweiteres eine Raubkopie spielen kann
Und naja, was das ganze mit dem Kopierschutz soll, gab das jemals einen wirklich Effektiven Kopierschutz auf Softwarebasis? Ich bin mir sicher, das wird auch für diesen Mist kurz danach einen Crack geben, auch für die, die nicht Ständig Online sein wollen oder können,
Außerdem, was ist wenn mal der Router keine Verbindung hat? Dann ist nix mit spielen. Auch ist die Sache mit den Speicherständen auf verschiedenen Systemen haben auch kein Killerfeature, alleine weil, wie angesprochen, dass nicht wirklich die Mehrheit das Nutz und braucht und außerdem kosten Netzwerkkabel nicht die Welt, wo mit man Heimrechner und Laptop verbinden und schnell Safegames Austauschen kann

Aber da es die anderen bisher hier Versäumt haben!

Auf Wiedersehn Herr Wilke

Schade, hätte ich das Früher gewusst, hätte ich ja eine Abschiedsvorstellung in Format C: vorgeschlagen, dann wär ich aber als Ausgleich dafür, dass eure neue Kollegin gleich ins Licht der Öffentlichkeit kommen muss und einen Doppelauftritt in Format C: und im Podcast leisten darf
Ach ja, wenn das nicht hinhaut mit der Format C: Folge, bringt doch trotzdem ne Meldung dass es nix wird
Auch fand ich das garnicht mal so Uninteresant wenn mal einer vom Konsolenresort im Podcast war, das gibt schon eine Interesante Sicht auf ein PC-Thema
 

sickboxx

Benutzer
Mitglied seit
04.07.2005
Beiträge
76
Reaktionspunkte
2
AW:

Ich schließe mich ebenfalls der Foderung an: HERR SCHLÜTTER ZURÜCK IN DEN PODCAST!!!!


"Betreue grad ein Sonderheft und habe eine Menge zu tun. Sorry. Nächste Woche wird es wohl auch nix, da ich außer Haus bin. Danach aber wieder! Versprochen! "


Hmmm....das lassen wir gerade noch einmal durchgehen!
 

skuttner

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.02.2010
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
AW:

Die Sache mit den vielen Raubkopien liegt einfach an dem großen Neupreis von 50€ pro Spiel. Man könnte natürlich auch ein paar Monate warten und das Spiel dann fürn 20er kaufen, doch dann möchte man doch lieber einen kostenlosen illegalen download starten. Die andere möglichkeit ist immer noch, dass ein Freund das Spiel hat und man sich dann, um das Spiel gleichzeitig spielen zu können, den Crack zieht.
das sind aber ganz schön schwache ausreden, die du hier nennst.
wer mit solchen "argumenten" kommt will sich einfach nur ein gutes
gewissen einreden, weil er eigentlich genau weiß, was er da macht.
man kann doch einen diebstahl nicht damit begründen, dass das gestohlene gut zu teuer ist...sonst würd ich heut noch in den louvre gehn um die mona lisa in mein zimmer hängen zu können...
und selbst wenn ein spiel nur 5 euro kosten würde, dann würde es noch wie verrückt raubkopiert werden.
die frage ist nur, warum das alles so ist.
irgendwie kann man ja auch sagen, dass das raubkopieren "das steuerhinterziehen des kleinen mannes" ist...


dem herrn wilke wünsch ich viel spass in australien, auch wenn ich ein bisschen neidisch bin ;)


und zwei fragen hätt ich dann auch noch:
verfolgt ihr die youtube-seite von "machinima" / "machinima respawn", auf der kommentierte gameplays erscheinen (noch mehrheitlich von modern warfare 2) oder sogar die kanäle der entsprechen kommentatoren? wenn ja, was haltet ihr davon?
 

Tarnsocke

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
285
Reaktionspunkte
33
AW:

Also, was Kopierschutz angeht, bin ich sehr gespannt, wie lange es dauert, bis man den neuen von Ubisoft crackt, ich finde diese Online-Aktivierungsschiene ähnelt sehr der Entwicklung die man bei professionellen Grafik oder Developing-Suites macht, wie zb. Adobe CS. Wo ja auch die Lizenz Online auf Validität abgefragt wird.
Nicht sehr lange, je nach Nachfrage vom Game selbst, tippe ich mal. Diese Art Kopierschutz unterscheidet sich nicht genug von den vorhergehenden. Ob nun das Game am Anfang (online) prüft obs n Orginal ist oder permanent macht coding-technisch keinen unterschied. Die Programmierer mögen mich steinigen, sollte ich das falsch auslegen.

Klasse Podcast mal wieder, auch wenn man so gut wie nix von Spielen gehört hat, sondern eher von den sachn um ein Spiel drum,herum. Zwar auch net schlecht, aber nächstes mal net so viel davon.
Die Sache mit den vielen Raubkopien liegt einfach an dem großen Neupreis von 50€ pro Spiel. MAn könnte natürlich auch ein paar Monate warten und das Spiel dann fürn 20er kaufen, doch dann möchte man doch lieber einen kostenlosen illegalen download starten. Die andere möglichkeit ist immer noch, dass ein Freund das Spiel hat und man sich dann, um das Spiel gleichzeitig spielen zu können, den Crack zieht.
Wann fängt der Konsoleros vs PCler Krieg an? Gebt mir nen Vorschlaghammer und ich hau gern n paar XBüchsen und Spielstationen kaputt :)
Zum nächsten Podcast: Save the Killerwahles und Schlütter her
Wasn das fürn Argument? Wenn du es umrechnest (auch wenn es heutzutage nix mehr bringt) sind das 100 DMark, Ein Game hat früher ~ 80 DM gekostet. Die steigenden Produktionskosten eingerechnet sind die Preise n Witz bzw. gerechtfertigt (betrachtet man die Tatsache, dass ein [Multiplatform]Titel auch bei Kosten von ~100 Mio. gewinne einstreicht).

@Podcast: Liegt das nur an meinem VLC oder stimmen die Zeitangaben der Themen bei der Podcast-Seite net soooo 100%ig :-D
Was ihr da über die Legalität über Weiterverkauf von Games sagt: Demnach ist der UBI Soft-KS hierzulande rechtlich illegal, da er einen Weiterverkauf verhindert, obwohl ich den Datenträger da hab (hätte, kauf mir son mist natürlich net). Das wird noch interessant.
 
F

ferrari2k

Guest
AW:

Die Sache mit den vielen Raubkopien liegt einfach an dem großen Neupreis von 50€ pro Spiel. Man könnte natürlich auch ein paar Monate warten und das Spiel dann fürn 20er kaufen, doch dann möchte man doch lieber einen kostenlosen illegalen download starten. Die andere möglichkeit ist immer noch, dass ein Freund das Spiel hat und man sich dann, um das Spiel gleichzeitig spielen zu können, den Crack zieht.
das sind aber ganz schön schwache ausreden, die du hier nennst.
wer mit solchen "argumenten" kommt will sich einfach nur ein gutes
gewissen einreden, weil er eigentlich genau weiß, was er da macht.
man kann doch einen diebstahl nicht damit begründen, dass das gestohlene gut zu teuer ist...sonst würd ich heut noch in den louvre gehn um die mona lisa in mein zimmer hängen zu können...
Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.
Wenn du die Mona Lisa zu Hause hast, was hängt dann im Louvre? Richtig, nichts.
Wenn du ein Spiel kopierst, was passiert mit dem Original Spiel? Richtig, es bleibt da.
Allein schon wegen der Kopierbarkeit nehmen digitale Daten eine besondere Stellung ein, da man sie halt verlustfrei duplizieren kann.
Und ganz ehrlich, ich kauf inzwischen auch alles, was ich haben will, aber meine letzten Vollpreisspiele sind schon ziemlich lange her. Mir ist das einfach zu teuer, 45e für ein PC Spiel oder 70€ für ein Konsolenspiel auszugeben. Ich meine, hallo, 70€, gehts noch, wer soll das denn bezahlen?
Ich denke, wenn Spiele 20-30€ kosten würden, die Leute würden den Laden leermachen.
Also, ich zumindest ;)
 

Aithir

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
507
Reaktionspunkte
3
AW:

Das besonders schöne an Ubisofts Kopierschutz ist ja, daß er jetzt schon geknackt ist und Raubkopierer das Spiel ohne Zwangs-maßnahmen dank eines Crack spielen können.

Wenn Ubisoft wirklich den Piraten an den Kragen möchte, hätte das nicht passieren dürfen.

Geht Ubisoft wohl wirklich in erster Linie darum Kundendaten zu sammeln, personalisierte Werbung machen zu können und Marktforschung mit namentlich bekannten Probanden machen zu können.

Raubkopierer kaufen keine Spiele, sondern klauen sie, selbst wenn sie ein wenig warten müssen.
 

Tiefseetaucher

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
156
Reaktionspunkte
0
AW:

Mit dem permanenten Onlinezwang geht es Ubisoft weniger um die Unterbindung von Raubkopien.

Ubisoft möchte stattdessen den ehrlichen Käufer daran hindern, sein 50,- € Spiel weiter zu verkaufen.
 

Vandem

Benutzer
Mitglied seit
29.05.2008
Beiträge
82
Reaktionspunkte
0
AW:

Bei alle der - teilweise gerechtfertigten - Kritik an Kopierschutzmaßnahmen;
Kein Kopierschutz ist auch keine Lösung.
Als konkretes Beispiel fällt mir da Demigod ein, das ja nur eine CD-Abfrage hatte.
Resultat war, dass die Server überfüllt waren von Raubkopierern, ich glaub das waren sogar 70% oder so. :B
Der sicherste Kopierschutz ist, meiner Meinung nach, ein guter, qualitativ hochwertiger Onlinemodus.
Zwar gibt's bei manchen Games(z.B. CoD4) eine so große lobby, dass es kaum einen Unterschied macht, aber das ist eher die Ausnahme - hoffe ich.
 

Gustav2008

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2007
Beiträge
238
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich sehe den Onlinezwang erstmal recht gelassen. Wen man wie im Podcast gesagt wurde, sowieso lokal speichern kann und der Onlinezwang quasi nur als Kopierschutz, auch ohne Savegamezwang zur Verfügung steht, dann gibt es auf gamecopyworld oder sonstiger einschägiger Quellen, warscheinlich schon paar Tage - vor - dem Release einen Crack. Piratengruppen müssen uns vor dem "guten" Ubisoft Service schützen, tolle Aussichten ;)
 

sickboxx

Benutzer
Mitglied seit
04.07.2005
Beiträge
76
Reaktionspunkte
2
AW:

Zum Thema Shenmue:


Shenmue - Video
http://gameone.de/playtube/simon-spielt-shenmue-teil-1v5/596583

Shenmue - 2 Stunden - Podcast
http://gameone.de/blog/2009/12/der-gameone-plauschangriff-shenmue
 

Fire

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
215
Reaktionspunkte
3
AW:

Der neue Ubisoft-Kopeirschutz übernimmt sogar teilweise die Kontrolle über den PC :finger2:

Nachdem in Kanada die ersten Kopien von SH5 verkauft wurden (Quelle: http://www.subsim.com/radioroo...wthread.php?t=162511),
haben die ersten "Glücklichen" von ihren DRM-Erfahrungen berichtet:

Offensichtlich
ist man nicht mehr 100%iger 'Herr' über den eigenen Rechner: Das DRM
greift dahingehend in die Windows-Konfiguration ein, dass man
beispielsweise den Netzwerk-Adapter nicht deaktivieren kann, solange SH5
läuft. Das erscheint vordergründig zwar nicht schlimm, da man ja auch
online sein muss, allerdings finde ich es mehr als befremdlich, wenn ich
meinen Rechner nicht mehr vollständig kontrollieren kann ...
Quelle: http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/3431013487/m/9581067538


Was kommt als nächstes? Deaktiviert der Kopierschutz als nächstes meine Firewall und deinstalliert Programme?

Das ist nichts anderes als ein Virus in meine Augen. Hoffentlich wird das mal groß publik gemacht!!!
 

Fl3xx

Benutzer
Mitglied seit
25.11.2007
Beiträge
85
Reaktionspunkte
0
AW:

Viel Spaß in Australien, Thomas Wilke! ;)


Hab erwartet, dass ihr anders an das Thema "Ubisoft-Kopierschutz" rangeht.
Für mich ist es einfach nur unverständlich, das ich für ein OFFLINE-Spiel permanent ONLINE seien muss und komplett abhängig vom Publisher spielen. Ich möchte immer vollen Zugriff haben und nicht nur, wenn eine Internetverbindung besteht. Wenn ich auf Lan-Party manchmal zwischendrin keine Lust hab, hab ich mir früher gern mal eine kurze Runde AC gegönnt.

Das Spiel wäre für mich bis ~ 45€ ein Pflichtkauf gewesen. Aber durch diesen völlig undurchdachten Kopierschutz, der völlig übers Ziel hinausschießt, ist AC II und auch alle anderen Ubisoft-Spiele für mich gestorben.
Das hat nichts mehr mit Kopierschutz zu tun, sondern mehr mit Nötigung der ehrlichen Käufer.

Auch wenn Steam seine Probleme hat, dort besteht wenigstens die Möglichkeit im Offlinemodus zu spielen.
 

Tiefseetaucher

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.08.2009
Beiträge
156
Reaktionspunkte
0
AW:

Ist es wirklich ein Kopierschutz ?

Raubkopierer als auch Wiederverkäufer bedeuten für Ubisoft finanzielle Verluste.

Da die Bekämpfung von Raubkopierern von höherem Aufwand ist, nimmt man die Gruppe der Wiederverkäufer
durch permanenten Onlinezwang ins Visier.

Vor diesem Hintergrund ist die Bezeichnung "Ubisoft-Wiederverkaufsschutz" sinnvoller.
Zumal durch die Maßnahme von Ubisoft, die Allgemeine Definition des Begriffs "Kopierschutz" unberührt bleibt.
 
Oben Unten