Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,748541
 

Corvi

Benutzer
Mitglied seit
18.01.2010
Beiträge
77
Reaktionspunkte
0
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

was sollen konsolenspieler denn da sagen ... ;)
 
T

TheChicky

Guest
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Leute, die 10 Stunden Spielzeit treffen wohl ausschließlich auf Shooter im Singleplayer zu, sind daher schon mal eine grobe Verallgemeinerung die mit der Realität wenig zu tun hat. Darüberhinaus sollte man fairerweise auch den Multiplayerspielspaß hinzurechenen, der wesentlich länger ist, und schon stimmt an euer schönen Rechnung aber gleich überhaupt nichts mehr.

Da könnt ihr ja gleich sagen, ne Party Risiko dauert im Schnitt 1 Stunde, das bedeutet 15€ pro Stunde, wenn das Spiel 30€ kostet...

Absurd, oder...?
 

tDeece

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.04.2004
Beiträge
125
Reaktionspunkte
2
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Solange es bezahlt wird, ist diese Entwicklung unausweichlich. Wird es irgendwann zu teuer und zu wenig Gamer kaufen, dann werden die Hersteller gegensteuern. Die Angebot und Nachfrage-Mechanik. Nicht neu, nicht verwunderlich, unausweichlich. In Zeiten in denen Gewinnmaximierung das oberste Gebot ist, wird alles selbstverständlich so teuer wie möglich verkauft. Kauft keine mehr, werden die Produkte wieder günstiger. So war es, so ist es, wahrscheinlich wird es so bleiben.
 

Tut_Ench

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
950
Reaktionspunkte
183
Ort
Winsen (Luhe)
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Stagnierende bzw. steigende Preise für immer weniger Inhalt, das ist eine wirklich bedenkliche Entwicklung und leider gibt es nur wenige, die die Zusammenhänge erkennen, denn für die meisten Publisher tragen die Raubkopierer die Schuld daran, dass sie Verkaufszahlen sinken.
Allerdings muss man hier auch Spiele erwähnen, die einen deutlich geringeren "Stundenpreis" haben, wie z.B. Dragon Age, Fallout3, Borderlands, Starcraft2, GTA4,...
Das Ühänomen der Kurzzeitgames ist bei Actionspielen und Shootern am weitesten verbreitet und nur selten gibt es Ausnahmen, wie Metro2033, die eine kurze Spielzeit haben, dafür aber auch einen niedrigeren Preis mit sich bringen.

Ich persöhnlich glaube ja, dass die Entwickler vielmehr Kohle machen könnten, wenn sie die Preise der Spiele halbieren würden. Der Weekend-Deal von Steam ist der beste Beweis dafür, dort gehen die Spiele, die um 50% reduziert sind weg wie warme Semmeln.
Die wundern sich, dass weniger Leute ihre Spiele kaufen, aber sie machen sich nichtmal die Mühe sich zu überlegen, warum das eigentlich so ist. Kaum einer kann es sich heutzutage leisten sich jeden Monat eins oder sogar zwei Spiele für über 50€ zu kaufen, die man dann in 8 Stunden durch hat und wegpackt. Mal ganz davon abgesehen, dass viele Entwickler dazu übergegangen sind lieber die x-te Billigfortsetzung zu bauen, anstatt ein wirklich innovatives Spiel zu entwickeln.
Ich gehe ja auch höchstens einmal im Monat ins Kino und da krieg ich für 10€ fast mehr Unterhaltung, als in manch einem Game für 50€.

Mal schaun, wo das noch hinführt mit den Preisen.
 

snaapsnaap

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.09.2007
Beiträge
109
Reaktionspunkte
7
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Bei reinen SP Spielen ist da natürlich schnell Schluss, aber bei Games mit MP fällt der Preis mit jeder gespielten Stunde.

CS 1.6 hab ich 2006 für 15€ gekauft und bis heute über 500h gespielt, zumindest was Steam aufgezeichnet hat, ich schätze es also mind. auf 1000h...

MW2 hab ich auch bereits über 100h im MP und es macht immernoch Spaß!
Im SP sind immerhin ~25h, und das für 30€ am Releasetag! Da kann man sich echt nich beschweren.

Auch GTA4 und die Episoden haben mich ~80€ gekostet, aber da dürfte ich auch schon jenseits der 100h sein...
 

nolleX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
344
Reaktionspunkte
5
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Bei reinen SP Spielen ist da natürlich schnell Schluss, aber bei Games mit MP fällt der Preis mit jeder gespielten Stunde.

CS 1.6 hab ich 2006 für 15€ gekauft und bis heute über 500h gespielt, zumindest was Steam aufgezeichnet hat, ich schätze es also mind. auf 1000h...

MW2 hab ich auch bereits über 100h im MP und es macht immernoch Spaß!
Im SP sind immerhin ~25h, und das für 30€ am Releasetag! Da kann man sich echt nich beschweren.

Auch GTA4 und die Episoden haben mich ~80€ gekostet, aber da dürfte ich auch schon jenseits der 100h sein...

Eben, deshalb sollte PCGames nicht die reinen Singleplayerspiele mit Mischungen oder reinen Onlinespielen mit SP als "Bonus" vergleichen.
Sonst stimmt das ganze doch wieder nicht.
Wer meint, BC 2 oder ähnliches, seien reine Singleplayerspiele, wäre dann selbst schuld^^

Vor allem kann man sich die Preise auch wieder anschaun, die fallen ja irre schnell.
MW 2 sind gerademal 20 Euro für hunderte Stunden Spielspaß, BC 2 sind auch nur noch 30 Euro.
Also sind sie Spiele noch nicht bei dem Preis/Leistungsniveau von Filmen.
 

EVOCrawler

Benutzer
Mitglied seit
16.10.2007
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

"Crysis Warhead erschreckte die Spieler bereits Ende 2008 lediglich mit acht Stunden Spielzeit. 6,25 Euro kostet der Spaß pro Stunde."

naja rechnen sollte man können - das Spiel war 30€ billig als es rauskam

also macht das hmm lass mal überlegen: 3.75€ (und das ohne taschenrechner)

PS: und das sind nur die SP stunden... hmmm
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.571
Reaktionspunkte
5.909
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Was ich nicht verstehe ist, warum bei enigen Spielen so viel Geld in die Technik und Marketing investiert wird und dann später nur 6-7 Stunden Singleplayer bei rumkommen. Es muss ja bei weitem nicht alles von der Spielzeit mit Story vollgestopft sein, d.h. ich erwarte da nicht 20 Stunden Story bei einer SPielzeit von 40 Stunden. Aber zwischen den Storyelementen ist oft einfach viel zu wenig Spiel/Action - vlt. sollte man da lieber mehr Minuten Action zwischen den Story-Elementen einbauen. Ich glaube auch nicht, dass irgendjemand dann etwas gegen hat, wenn einige der Gebäude und Umgebung usw. sich nicht wirklich groß unterscheiden, weil es bei sehr viel Spielzeit natürlich wiederum viel Aufwand wäre, alles deutlich "unterschiedlicher" zu gestalten.
 

fiumpf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2005
Beiträge
3.748
Reaktionspunkte
0
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Ich zahle schon lange keine 50 Euro mehr für einen Vollpreistitel. Ich glaube mein letzter Kauf in dieser Preisklasse war Racedriver GRID. Entweder warte ich bis die Spiele für zehn oder zwanzig Euro zu haben sind oder ich kaufe Angebote wie zum Beispiel der angesprochene Steam Weekend-Deal.

Es liegt aber nicht daran, dass die Spiele immer weniger Spielzeit bieten. In den fast zwanzig Jahren in denen ich zocke habe ich mehrere tausend Euro in Games gesteckt. Irgendwann kam der Punkt, wo ich eben nicht immer alles gleich zu Release spielen musste. So geht es jedem Zocker irgendwann.

Die Rechnung im Artikel geht aber auch nur auf, wenn man dem Käufer unterstellt, ein 50 Euro-Spiel nur ein einziges Mal durchzuspielen. Schon beim zweiten und dritten Durchspielen sinkt der Stundenpreis auf unter zwei Euro (vorausgesetzt die Spielzeit beträgt wirklich nur zehn Stunden). Und manche Games kann man ja nach dem Durchspielen noch für nen Zwanni weiter verkaufen. Und nicht jeder arbeitet für 5 € netto ;) .
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Was ich nicht verstehe ist, warum bei enigen Spielen so viel Geld in die Technik und Marketing investiert wird und dann später nur 6-7 Stunden Singleplayer bei rumkommen. Es muss ja bei weitem nicht alles von der Spielzeit mit Story vollgestopft sein, d.h. ich erwarte da nicht 20 Stunden Story bei einer SPielzeit von 40 Stunden. Aber zwischen den Storyelementen ist oft einfach viel zu wenig Spiel/Action - vlt. sollte man da lieber mehr Minuten Action zwischen den Story-Elementen einbauen. Ich glaube auch nicht, dass irgendjemand dann etwas gegen hat, wenn einige der Gebäude und Umgebung usw. sich nicht wirklich groß unterscheiden, weil es bei sehr viel Spielzeit natürlich wiederum viel Aufwand wäre, alles deutlich "unterschiedlicher" zu gestalten.
Bei Shootern z.B. könnte man zwischen den linearen Missionen auch mehr Ruhephasen einbauen. Z.B. dass dann alle Soldaten in einem Lager zusammen sind, in dem man sich frei bewegen kann, sich mit den Teammitgliedern unterhalten kann, um mehr über sie erfahren. Vielleicht könnte man sogar kleine Minispielchen einbauen, die man da mit denen machen könnte. Irgendwelche Kartenspiele oder so. Gerade bei Spielen wie Call of Duty würde das guttun, weil dann die Teammitglieder keine leblosen Moorhühner mehr wären, sondern man eher das Gefühl hätte, Menschen an seiner Seite zu haben. So könnte man nach jeder linearen Missionen auch sowas einbauen, immer irgendwie was anderes. So hätte man nicht nur mehr Spielzeit, sondern es würde auch der Atmosphäre guttun.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.571
Reaktionspunkte
5.909
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Bei Shootern z.B. könnte man zwischen den linearen Missionen auch mehr Ruhephasen einbauen. Z.B. dass dann alle Soldaten in einem Lager zusammen sind, in dem man sich frei bewegen kann,...
Jo, das wäre dann ja so ein bisschen vom Konzept her wie bei Stalker, nur dass Du bei Stalker halt keine lineare Story mit klarer Reihenfolge von Missionen hast.

Bei älteren Shootern wurde Spielzeit halt auch oft durch Mini-Rätsel oder lange Wegstrecken gewonnen. Zudem kommt noch dazu, dass "man" früher auch einfach nicht so viel pro Tag gespielt hat. Da haben viel mehr Leute als heutztage jeden Tag mal ne Stunde gespielt, dabei auch nicht selten mal einige Stellen mehrfach spielen müssen. Daher hat man selbst mit einem Shooter, den ein geübter Spieler heutzutage in 7-8 Stunden durch hat, 2-3 Wochen verbracht.
 

wwwstampedde

Benutzer
Mitglied seit
11.09.2002
Beiträge
32
Reaktionspunkte
0
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Ständig hört man nun auch Kommentare wie "Aber der MP Teil des Spieles". Das ist für mich langsam einfach kein Argument mehr, da in nahezu jedes Spiel irgendeine Art MP eingebaut wird. Sicherlich ist das prinzipiell auch nicht ganz verkehrt, leider ist der MP Teil aber auch nicht in jedem Spiel wirklich sinnvoll gemacht.

Mir persönlich geht es so, dass ich in vielen Spielen einfach gar keinen MP benötige weil ich ihn ohnehin nicht benutze. Klar macht GTA 4 auch online Spaß (wobei ich mir einen größeren Umfang gewünscht hätte, spaßigere Modi, so wie früher) aber so etwas gab es zum einen bereits in den alten GTA Teilen (GTA 1 oder 2 haben wir jedenfalls auch im LAN gespielt) und andere Spiele enthielten die Möglichkeit früher auch schon, ohne dies als besonderes Merkmal hervor zu heben, ging es doch primär um die Solospielerfahrung.

Bei vielen Spielen (Shootern, Aufbau, etc.) empfinde ich die eingebrachten MP Modi als "Basis" und nicht als eine besondere Leistung. Ob ich z.B. "Die Gilde" oder "Anno" gegen NPCs oder andere Spieler spiele oder Kane & Lynch mit KI oder einem Menschen, das sehe ich nicht als Leistungsmerkmal, sondern als Standardmerkmal. Gesonderte Multiplayerkampagnen wären hier ein echtes Argument.
 

MirrorLove

Benutzer
Mitglied seit
06.05.2010
Beiträge
72
Reaktionspunkte
0
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Blödsinn! Wenn das konstant verlaufen würde mit der Zeit, dasnn würden unmögliche Ergebnisse herauskommen. ich habe noch nie eine Story von nem Spiel gesehen, die so kurz wäre, dass man dafür pro Stunde z.B. 50€ zahlen würde. Das wird sich einpendeln, und es werden sich wenige rLeute so Spiele kaufen, wenn es zu teuer ist für wenig Spielspaß. Allein der Gedanke im Artikel ist Schwachsinn, da der Multiplayerpart, der meist interessantere, z.B. bei Star Wars: The Force Unleashed, ein gar unermessliches Potenzial an Spielspaß bietet.
 
R

rebel4life

Guest
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Der Stundenlohn ist aber schon etwas arg niedrig, das bekommt man zu Azubi Zeiten, aber danach sind 15-20€/Stunde kein Thema.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Spiele viel zu teuer sind.
 

Z3R0B4NG

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.01.2006
Beiträge
151
Reaktionspunkte
3
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

tja nur geht die Rechnung nicht auf wenn ich Force Unleashed 3 mal durchgespielt habe ;)

entweder bieten games etwas extrem geiles in kurzer Zeit, was ich auch gerne öfter als einmal durchspiele oder sie sind Rennspiele (kann man spielen so oft und lang man will) ...oder haben einen guten Multiplayer Modus der für längeren Spielspaß sorgt.
...ooooder ich hol mir gleich spiele wie Mass Effect 2 wo ich laut Steam über 50 Stunden für den ersten durchlauf gebraucht habe, Dragon Age >80 stunden usw.

Zudem muss man ja nicht alles zum Releasedate & Vollpreis kaufen, genaugenommen lohnt sich warten sogar mehr, denn Patches und DLC machen die Spiele oft besser, beispiel Assassins Creed 2 da kommt bald eine "complete edition" mit den Leveln die aus der "Voll"-version rausgeschnitten wurden um als DLC verkauft zu werden.
 

nolleX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.06.2005
Beiträge
344
Reaktionspunkte
5
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Ständig hört man nun auch Kommentare wie "Aber der MP Teil des Spieles". Das ist für mich langsam einfach kein Argument mehr, da in nahezu jedes Spiel irgendeine Art MP eingebaut wird. Sicherlich ist das prinzipiell auch nicht ganz verkehrt, leider ist der MP Teil aber auch nicht in jedem Spiel wirklich sinnvoll gemacht.

Mir persönlich geht es so, dass ich in vielen Spielen einfach gar keinen MP benötige weil ich ihn ohnehin nicht benutze. Klar macht GTA 4 auch online Spaß (wobei ich mir einen größeren Umfang gewünscht hätte, spaßigere Modi, so wie früher) aber so etwas gab es zum einen bereits in den alten GTA Teilen (GTA 1 oder 2 haben wir jedenfalls auch im LAN gespielt) und andere Spiele enthielten die Möglichkeit früher auch schon, ohne dies als besonderes Merkmal hervor zu heben, ging es doch primär um die Solospielerfahrung.

Bei vielen Spielen (Shootern, Aufbau, etc.) empfinde ich die eingebrachten MP Modi als "Basis" und nicht als eine besondere Leistung. Ob ich z.B. "Die Gilde" oder "Anno" gegen NPCs oder andere Spieler spiele oder Kane & Lynch mit KI oder einem Menschen, das sehe ich nicht als Leistungsmerkmal, sondern als Standardmerkmal. Gesonderte Multiplayerkampagnen wären hier ein echtes Argument.


Und genau deswegen ist es einfach dreist, Spiele wie Modern Warfare (2) oder Bad Company 2 aufzuzählen und dann vorzurechnen, wie viel man für Singleplayerspaß zahlen muss, obwohl diese Spiele ganz einfach Multiplayerspiele sind und somit über hunderte Stunden über Spaß machen!
Außerdem gibt es viele Modi, die es interessant machen, das Spiel nochmal durchzuspielen. Etwa im Koop oder auf Hardcore oder what ever.

Nimmt man ein Singeplayer-Rollenspiel, welches 6h Spielzeit hat und 50 Euro kostet darf man sich gerne darüber aufregen.
Aber wenn ich jetzt 300 Stunden BC 2 gezockt habe und dafür 30 Euro zahlen musste, das soll mal irgendein Film nachmachen. Das sind 10 Cent (!!) pro Stunde.
 

Zsinj

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2003
Beiträge
314
Reaktionspunkte
0
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Wirklich ein guter Artikel der eines der Probleme aktueller Spiele gut darstellt.

Abgesehen von MW2 sind die Spielepreise in den letzten Jahren mehr oder weniger konstant geblieben. Aber irgendwie bekommt man immer weniger dafür. Entweder ist das Spiel lang und eintönig oder kurz und knackig. Lang und gut gibt es quasi kaum noch. Bugs und co verschärfen die ganze Sache noch.
Den MP als Spielzeitverlängerung heranzuziehen, wie es oftmals gern getan wird, ist nicht immer berechtigt. Manche Spiele besitzen zwar einen (rudimentären) MP, sind aber hauptsächlich SP Spiele.

Was will man tun?
Entweder etwas warten und dann günstig gebraucht kaufen, was aber dem Publisher ein Dorn im Auge ist, wenn er es durch die berühmten Kopierschutzmaßnahmen nicht sowieso unterbindet, oder noch länger warten und das ganze als Budget kaufen. Es gibt zwar noch einen Weg, aber auf den gehe ich nicht näher ein da er nicht akzeptabel ist.

Ich zahle gern Geld für gute Spiele, aber P/L muss einfach stimmen. Schließlich überlegt man einen Hardware kauf auch genau und schaut sich die P/L Lage gut an.
 
T

TheChicky

Guest
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Wirklich ein guter Artikel der eines der Probleme aktueller Spiele gut darstellt.

Wirklich? Ich halte es für einen selten schlechten Artikel, der sich die Tatsachen hinbiegt, wie er sie braucht, viel zu sehr verallgemeinert und quasi null Aussagekraft beihaltet, da die zugrundeliegenden Annahmen sagen wir...ähm reichlich skurril sind...

Um die aktuelle Antihaltung einiger Gamer gegenüber der Industrie anzufeuern und ein paar Klicks zu generieren ist er aber optimal! ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.195
Reaktionspunkte
3.740
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Der Stundenlohn ist aber schon etwas arg niedrig, das bekommt man zu Azubi Zeiten, aber danach sind 15-20€/Stunde kein Thema.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Spiele viel zu teuer sind.
Du warst aber auch noch nie bei FDPSklavenhalternZeitarbeitsfirmen, oder?
 

papaabg

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.04.2008
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Seit 20 Jahren zocke ich regelmäßig am PC. Mittlerweile ist mir aber der verlangte Obulus im Vergleich zu den gebotenen Leistungen, einfach zu hoch. Mal ganz ehrlich, wann ist ein neues Spiel ohne große Fehler spielbar? Meistens nach einer Patchorgie von 2 Jahren? Für das Privileg Betatester spielen zu dürfen gebe ich keine 50 Euro aus! Spiel schnell fertigstellen und auf den Markt werfen. Man kann ja danach zusehen das man es noch spielbar patchen kann. Den Multiplayyer Teil fand ich schon immer wichtig (Spiele die keinen Multiplayerpart haben werden nicht gekauft), weil meine Familie im Netzwerk immer mal zusammen zockt, aber eben im LAN. Immer mehr wird der LAN Modus einfach weggelassen ( auch kein Problem werden eben auch Spiele die kein LAN unterstützen links liegen gelassen). Extreme Kopierschutzeinfälle (Ubisoft) tuen Ihr übriges zur Kaufunlust. Irgendwie gibt es auch nur noch wenig Spiele die einen richtigen "Suchtfaktor" in sich haben. Immer wieder wird altes neu durchgekaut und auf den Markt geworfen, oder so vereinfacht das man auch gleich zu Hause "Mensch ärgere dich nicht" spielen könnte. Nach 20 Jahren als PC Spiele User kann ich nur resümieren: wenig gute neue Ideen, oft zu unausgereift, geringere Qualität, fehlende selbstverständliche Features (LAN z.B.) oder nach Verkaufsstart nachgereichte Features, übertrieber Kopierschutz und natürlich oft zu übertriebene Preise ( ich erinnere mal an die Äußerungen bei Call of Duty / Spiele werden zu billig verkauft!). Gerne ist meine Familie bereit 5 Euro pro Stunde und mehr für Unterhaltung auszugeben. Aber man sollte auch entsprechendes dafür bieten und das ist leider nicht mehr der Fall! Meine Familie greift mittlerweile auf ältere Titel zurück, die wir Gott sei dank nicht entsorgt oder verkauft haben. In Richtung der Spieleindustrie kann ich nach 20 Jahren als PC Spieler, nur meinen Daumen nach unten senken. So kann man auch Kundschaft verprellen.
 

DentonJC

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14.10.2004
Beiträge
157
Reaktionspunkte
1
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Der Stundenlohn ist aber schon etwas arg niedrig, das bekommt man zu Azubi Zeiten, aber danach sind 15-20€/Stunde kein Thema.
Wo gibts das? Da fange ich morgen gleich eine neue Ausbildung an.

Als Naturwissenschaftler mit Abschluss habe ich bisher effektiv 3,50EUR Netto pro Stunde verdient!
 

NaturalSelection

Benutzer
Mitglied seit
06.07.2009
Beiträge
35
Reaktionspunkte
0
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

@ papaabg genau meine rede... die zeiten von morrowind, dungeon keeper usw sind vorbei
 
R

rebel4life

Guest
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Facharbeiter Elektroniker für Geräte und Systeme, der Fluggerätemechaniker bekommt 30-35€ die Stunde auf die Hand, aber nur, wenn er am Flugzeug rumschraubt.

Beim Vermessungstechniker sind es so 16€ die Stunde.

Ungelernt sind die 5€ realistisch, wobei, ich hab selbst beim Ferienjob zu Schülerzeiten 10€ die Stunde bekommen. :-D
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.798
Reaktionspunkte
5.982
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Facharbeiter Elektroniker für Geräte und Systeme, der Fluggerätemechaniker bekommt 30-35€ die Stunde auf die Hand, aber nur, wenn er am Flugzeug rumschraubt.

Beim Vermessungstechniker sind es so 16€ die Stunde.

Ungelernt sind die 5€ realistisch, wobei, ich hab selbst beim Ferienjob zu Schülerzeiten 10€ die Stunde bekommen. :-D
Darum ist das also der 'allgemeingültige' Wert für einen Verdienst?

Aja. :rolleyes:

Du solltest dich vllt. mal ein wenig mit dem Durchschnittslohn der einzelnen Bereiche hier in Deutschland beschäftigen, dann wirst du erkennen, dass 30-35 EUR / Netto ( das bedeutet auf die Hand ) ein Wert ist, von denen viele Deutsche nur träumen können.

( 35 EUR / Netto Stunde * 39 Stunden ( Woche ) ) * 4 = 5.460,00 EUR EUR / netto im Monat. Rechne da jetzt noch die Abgaben rauf & gehen wir von Steuerklasse I ohne Kinder aus, sind wir hier in Regionen von ca. 8.000 - 9.000 EUR brutto.

Wollen wir jetzt echt über diese Zahlen weiterdiskutieren? :rolleyes:
 
T

TheChicky

Guest
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Facharbeiter Elektroniker für Geräte und Systeme, der Fluggerätemechaniker bekommt 30-35€ die Stunde auf die Hand, aber nur, wenn er am Flugzeug rumschraubt.

Beim Vermessungstechniker sind es so 16€ die Stunde.

Ungelernt sind die 5€ realistisch, wobei, ich hab selbst beim Ferienjob zu Schülerzeiten 10€ die Stunde bekommen. :-D
Darum ist das also der 'allgemeingültige' Wert für einen Verdienst?

Aja. :rolleyes:

Du solltest dich vllt. mal ein wenig mit dem Durchschnittslohn der einzelnen Bereiche hier in Deutschland beschäftigen, dann wirst du erkennen, dass 30-35 EUR / Netto ( das bedeutet auf die Hand ) ein Wert ist, von denen viele Deutsche nur träumen können.

( 35 EUR / Netto Stunde * 39 Stunden ( Woche ) ) * 4 = 5.460,00 EUR EUR / netto im Monat. Rechne da jetzt noch die Abgaben rauf & gehen wir von Steuerklasse I ohne Kinder aus, sind wir hier in Regionen von ca. 8.000 - 9.000 EUR brutto.

Wollen wir jetzt echt über diese Zahlen weiterdiskutieren? :rolleyes:
Naja, er meint halt, wenn er 35€ pro Stunde für den Handwerker zahlen muss, dann bedeutet das, dass der Handwerker dann auch 35€ in der Stunde verdient... :B
 

Wamboland

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.843
Reaktionspunkte
569
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Also ich kaufe keine Spiele die nicht wenigstens 15 Stunden Spielzeit (bei Vollpreis) bieten. Zur Not warte ich auf eine Budget Version, aber ich zahle keine 40-50€ für unter 15 Stunden.

Ich habe keine Probleme damit Geld fürs zocken zu zahlen. Für DAoC habe ich ca. 1200€ (meiste Zeit halt 2 Accounts) in 5 1/2 Jahren bezahlt, aber auch eine Spielzeit von ca. 8200 Stunden (~ 340 Tagen). War es mir aber auch wert ;)

Bei Multiplayer Spielen wird es ja auch aufgeweicht, aber gerade SP Spiele müssen für mich einfach auch genug Spielinhalt bieten.
 

KabraxisObliv

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
2.222
Reaktionspunkte
13
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

Wie, was? Das passt nicht 100%ig zum Thema, aber wie soll man denn Metro 2033 innerhalb von sieben Stunden beenden? 13 Stunden zeigt meine Spielzeitanzeige an.
Sieben? Bitte, vielleicht wenn man sich weder Stationen ansieht, noch Gesprächen lauscht und die Sprinttaste im Dauereinsatz hat, und das im zweiten Durchlauf, wenn man schon alles kennt und weiß, wo es lang geht.
Und, öh, moment. Ist das eine Spiel da Far Cry 2? Ich habe da 17 Stunden Spielzeit hinter mir und gerade einmal drei Missionen der Story erledigt, und es klingt auch so, als würde da noch einiges kommen.
Prince of Persia, mindestens 10 Stunden, okay, das ist ja noch gerechtfertigt... aber das Extrembeispiel:
Batman: Arkham Asylum. Was? Verzeihung bitte, aber.... was!? Das Ding hat doch ohne den anschließend motivierenden Herausforderungsmodus (zumindest einige der Missionen) mindestens 25 Stunden Spielzeit, was also schon Richtung Rollenspiel geht. 37 Stunden habe ich es gespielt, Story + fast alle Herausforderungen (einige davon drei oder vier Mal gemacht, was ja aber immer nur 5 Minuten sind).
Ich muss offenbar höllisch langsam Spielen.
Oder werden hier grundsätzlich nur Zeiten genommen, wenn man keine Nebenquests macht, sich für keine Details interessiert, Zwischensequenzen überspringt, etc und sowieso mit Walkthrough oder sowas spielt?

Und bei weiteren Spielen in der Liste, muss ich natürlich auch zu stimmen, dass einige einen langmotivierenden Multiplayer haben... und davon wiederum welche sogar auf den Multiplayer-Spaß ausgelegt sind.
 

wgoldstar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.03.2010
Beiträge
6
Reaktionspunkte
2
AW: Special - 5 Euro pro Stunde Spielspaß - Bedenklich nah am Netto-Stundenlohn

hallo,
also ich muß ganz ehrlich sagen das ich es eine frechheit finde das solche spiele überhaupt gekauft werden.
Ich für meine nteil werde und habe noch niemals solche spiele gekauft.
Die firmen machen das doch nur weil sie die teile los werden ,wenn mal alle spieler das nicht mit machen würden und so die ersten firmen auf ihren dreck sitzen bleiben und pleite gehen dann werden die anderen ganz schnell zu der alten richtigen art ,spiele herzustellen ,wieder zurück kehren.
aber solange es leider immer noch solche idioten gibt die diesen scheiß kaufen werden die den teufel tun etwas daran zu ändern.

Leider ist es nun mal der fall das die spieler gemeinde wohl der unfähigste hazfen auf der welt ist um den herstellern das signal zu geben " bis hier hin und nicht weiter ,dann behaltet eueren schrott."

Die spieler gemeide ist leider wie ein haufen lemminge die sich gemütlich zur schlacht bank führen läßt (finanzelle Schlachtbank).

Wenn die firmen solche einen schrott machen ,dann wundern die sich und beklagen sich über illigale downlots im i-net lächerlich .

Eigentlich ist genau das die richtige antwort auf den scheiß den sie machen .Es sollten noch millonen mehr machen das sie an ihren scheiß ersticken.

Wenn eine firma sich mühe gibt und ein gutes ,langfristtiges game auf den markt bringt dann haben die das geld für dieses game mit sicherheit auch verdient .

Aber bei dem schrott den die machen ob jetzt vom inhalt her oder von der spiele dauer ,verdienen sie keinen müden cent an dieses game ,genau so sollte man das handhaben.

Sie sollen ersticken an den müll den sie machen und uns für viel geld verkaufen wollen ,diesen schrott.

Da ich keine illigalen downloads mache ,ist für mich einfach nur die chance diese spiele nicht zu kaufen.

so bis dann fruß
Wgoldstar

Das ist meine meinung
 
Oben Unten