• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Scam-MMOs: Earth 2 - Der Cashshop ohne Spiel

Matthias1981

Anwärter/in
Mitglied seit
01.02.2021
Beiträge
30
Reaktionspunkte
32
Nichts gegen den Inhalt, aber der Artikel ist länger als die meisten Spieletests. Ich hab auf Seite 2 aufgehört zu lesen und behaupte, dahinter nichts verpasst zu haben: es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Betrug, man bekommt nicht mal ein halb fertiges Spiel, steckt Geld in Nichts, das Geschäftsgebaren ist mindestens zwielichtig und jeder mit gegenteiliger Meinung wird verklagt, der nicht bei drei auf den Bäumen ist.
Habt ihr selbst Geld dabei versenkt oder warum ist das so ein Mammutartikel für „wieder mal dreiste Abzocke mit Early Access“?
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.333
Reaktionspunkte
6.934
Nichts gegen den Inhalt, aber der Artikel ist länger als die meisten Spieletests. Ich hab auf Seite 2 aufgehört zu lesen und behaupte, dahinter nichts verpasst zu haben: es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Betrug, man bekommt nicht mal ein halb fertiges Spiel, steckt Geld in Nichts, das Geschäftsgebaren ist mindestens zwielichtig und jeder mit gegenteiliger Meinung wird verklagt, der nicht bei drei auf den Bäumen ist.
Habt ihr selbst Geld dabei versenkt oder warum ist das so ein Mammutartikel für „wieder mal dreiste Abzocke mit Early Access“?
Äh...also hier kommt mal ein längerer Artikel anstatt x Streamer-News und dann ists auch nicht recht?
Es wird halt ERKLÄRT warum das wohl ein Scam ist und nicht mit einem Satz abgehakt.
 

Matthias1981

Anwärter/in
Mitglied seit
01.02.2021
Beiträge
30
Reaktionspunkte
32
Jupp, das hätte aus meiner Sicht mit einer Seite völlig gereicht. Ich hab mich nie beschwert, dass Infos über den Kram zu kurz wären. Da hab ich lieber anständig lange Tests statt so einen Kram.
Aber Danke für die nette Aufklärung, dass es „ERKLÄRT“ wird - da wäre ich bei der epischen Breite nie drauf gekommen. Man kann aber auch Sachen totreiten und hier ist der Gaul für mich nach 2 Seiten völlig verreckt.
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.333
Reaktionspunkte
6.934
Jupp, das hätte aus meiner Sicht mit einer Seite völlig gereicht. Ich hab mich nie beschwert, dass Infos über den Kram zu kurz wären. Da hab ich lieber anständig lange Tests statt so einen Kram.
Welche "anständigen" Tests meinst Du denn?
Ich habe bemerkt, dass zum Beispiel vermehrt (?) Indietitel getestet werden. Das ist doch gut.
Aber Danke für die nette Aufklärung, dass es „ERKLÄRT“ wird - da wäre ich bei der epischen Breite nie drauf gekommen. Man kann aber auch Sachen totreiten und hier ist der Gaul für mich nach 2 Seiten völlig verreckt.
Es wurde hier immerhin recherchiert und eben genau das waren Kritiken hier auf der Page/Forum:
Dass nur abgeschrieben wird. Hier scheint sich wirklich jemand mit einem Thema befasst zu haben um die Hintergründe aufzudecken und zu erklären. Und dafür brauchts nun mal mehr als eine Seite.
Und da kann man sich am Wochenende auch mal hinsetzen um einen richtigen Artikel in 10-15 Minuten zu lesen.
 

Matthias1981

Anwärter/in
Mitglied seit
01.02.2021
Beiträge
30
Reaktionspunkte
32
Wir haben hier sehr unterschiedliche Meinungen, kommen nicht auf einen Nenner. Für mich ist 2/3 des Artikels überflüssig - gut recherchiert, sicherlich, aber ich will keine halben Doktorarbeiten, sondern so etwas nur kurz und knackig.
Belassen wir es dabei - wir haben unterschiedliche Sichtweisen und Einstellungen. Da wirst du mich auch nicht vom Gegenteil überzeugt bekommen. Alleine das nochmalige Antworten hier ist eigentlich eine Zeitverschwendung.
 

hunterseyes

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
938
Reaktionspunkte
176
Was viel wichtiger zu solchen Dingen wäre, ist die Schaffung von entsprechenden inhalten im StGB, um Betrügern entsprechend keine Fläche zu bieten. Wie viele Spiele aktuell in alpha-beta oder früheren Formen wie Kickstarter "Ideen" auf den Markt geworfen werden, obwohl es gar kein realistisches Potenzial der Umsetzung gibt, muss rechtlich endlich unter Strafe gestellt werden, um Verbraucher zu schützen.
Es fehlt auch an rechtssicherheit generell im Bezug auf Spiele/Softwareentwicklung, die verschiedenen Stadien der Entwicklung sind nicht rechtssicher, sondern eher eine pimalDaumen erschaffene Basis der allgemeinen Verständigung..
 

Rookieone

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
06.05.2001
Beiträge
428
Reaktionspunkte
94
Unsinnige Milchmädchen-Rechnung:

Vom Projekt-Umfang klingt das nach Star Citizen, welches mit 400 Millionen $ und 600 Mitarbeitern (? ich habe da am Rande was von einem neuen 1.000 Man Studio gelesen) nach 10 Jahren immer noch Pre-Alpha ist und vermutlich noch weitere 10+ Jahre und 400+ Millionen $ bis zum Release braucht (wenn es überhaupt so weit kommt).

Rechnet man damit auf E2 um würde das 1.500 Jahre dauern!
Also jetzt investieren damit deine UrUrUrUr(...)-Enkel spielen können.
 

chaina

NPC
Mitglied seit
05.05.2016
Beiträge
8
Reaktionspunkte
1
der eine will einen Bild Zeitungs-Artikel, der andere eine wissenschaftliche Abhandlung...
Ich persönlich finde die Artikel ganz nett, mal weg von Werbeartikeln hin zu etwas mehr Investigativjournalsimus!
 

HandsomeLoris

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
624
Reaktionspunkte
215
Da kommt mir Jaroslaw Haseks "realistisches Geschäftsmodell" in den Sinn: erst wird der Hund verkauft und dann schaut man, wo man ihn herbekommt.
Zur Länge des Artikels: man könnte ja einen Kompromiss eingehen, indem man zusätzlich einen kurzen Abriss anbietet - ähnlich wie das Fazit in einem Test. So könnte man Alle abholen.
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.333
Reaktionspunkte
6.934
Rechtlich ist die Benutzung von GoogleEarth für so ein Spiel doch auch ziemlich kritisch.
 

hunterseyes

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
938
Reaktionspunkte
176
Erinnert mich an das "Metaversum" von NQ mit DualUniverse bzw dem Meta-Facebook. Ich nehme mal an, beide Firmen sind daran 0 beteiligt?
 

GTAEXTREMFAN

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.647
Reaktionspunkte
1.014
Ich find den Artikel sogar sehr gelungen :top:
Verständlich, dass man sich als Magazin vorsichtig ausdrücken muss. Aber imo deutet hier schon einiges auf dubiose Machenschaften hin. Insofern stimme ich auch mit dem Fazit überein - Entweder hoffnungslos naiv an die Sache herangegangen oder das Ganze ist tatsächlich so geplant gewesen. Denkbar, dass man immer nur so viel Content erstellt wie absolut nötig um sich nicht strafbar ( Veruntreuung o.ä.) zu machen.
 

khaalan

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
272
Reaktionspunkte
58
ahjo, passt schon er wird trotzdem kohle mit dem spiel machen....ich meine es gibt leute, die zahlen geld für eine forenavatarumrahmung oder für ein ein item in einem singleplayer game....potential an irren ist auf earth 1 genug da :)
 

DerSchlonz

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
25.01.2017
Beiträge
222
Reaktionspunkte
86
Ha, Kryptowährungen waren auch viele Jahre lang verlacht, und plötzlich ist man vielfacher Millionär. ;)
Aber Spaß beiseite, guter Artikel, wird die, die sich die Kohle aus der Tasche ziehen lassen wollen, trotzdem nicht davon abhalten zu investieren.
 

Sheggo

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.259
Reaktionspunkte
107
Echt fiese Maschen haben die drauf. Aber es scheint sich zu lohnen. Seltsamer ist das anscheinend auch noch legal, was sie da treiben. Sollten AGB/TOS nicht wenigstens geltendem Recht entsprechen?

Reich werden die Beteiligten damit wohl nicht, aber ein paar Jahre trägt sich das System bestimmt. Wie bei Star Citizen ;)
 
Mitglied seit
05.12.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Das einzige team das bis jetzt in der lage war die Erde einigermassen detailiert abzubilden ist von Microsoft mit ihrem Flugsimulator, also von oben betrachtet. Schaut euch bitte die credits an:
Und dann geh ich her, mit max. 10 Leuten, und will noch mehr ins detail gehen? Ohne Engine? NufSaid
 

AgentDynamic

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
01.12.2011
Beiträge
235
Reaktionspunkte
168
Ein sehr interessanter Artikel zu den Schattenseiten des Videospiel-Hobbys.
Der Vergleich mit Star Citizen ist vielleicht naheliegend aber dennoch irreführend.
Bei SC arbeiten Profis an einem zweifelsfrei riesen Projekt, welches schon in kleinen aber wesentlichen Teilen spielbar ist.
Wie ein Wolkenkratzer, dessen Eingangshalle und einige Apartments und Bürobereiche schon betretbar und nutzbar sind, aber dessen weiteren Etagen noch gebaut werden.
E2 ist hingegen im besten Fall ein überschätzter Traum von Möchte-gern-Amateuren.
Man hat (vielleicht) einen Töpferkurs besucht und gibt vor, man könne nun eine riesen Luxus-Villa hochziehen...

Nichts gegen den Inhalt, aber der Artikel ist länger als die meisten Spieletests.
Ist die Welt schon so schnelllebig und ungeduldig geworden, das so ein ausführlicher Artikel zu lang wirkt?
Haben die Menschen durch WhatsApp, Twitter und Instagram lesetechnisch keiner Ausdauer mehr?
Das ist erschreckend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
05.12.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Ein sehr interessanter Artikel zu den Schattenseiten des Videospiel-Hobbys.
Der Vergleich mit Star Citizen ist vielleicht naheliegend aber dennoch irreführend.
Bei SC arbeiten Profis an einem zweifelsfrei riesen Projekt, welches schon in kleinen aber wesentlichen Teilen spielbar ist.
Wie ein Wolkenkratzer, dessen Eingangshalle und einige Apartments und Bürobereiche schon betretbar und nutzbar sind, aber dessen weiteren Etagen noch gebaut werden.
E2 ist hingegen im besten Fall ein überschätzter Traum von Möchte-gern-Amateuren.
Man hat (vielleicht) einen Töpferkurs besucht und gibt vor, man könne nun eine riesen Luxus-Villa hochziehen...


Ist die Welt schon so schnelllebig und ungeduldig geworden, das so ein ausführlicher Artikel zu lang wirkt?
Haben die Menschen durch WhatsApp, Twitter und Instagram lesetechnisch keiner Ausdauer mehr?
Das ist erschreckend.
 
Mitglied seit
05.12.2021
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Stimme voll und ganz zu! Das sind 2 verschiedene paar schuhe, chris Roberts hat schon grosse Titel abgeliefert und deswegen auch einen Namen. Aber earth2? Denen traue ich nicht zu dass sie auch mit 20 Leuten diese Aufgabe stemmen.
 
Oben Unten