Plötzlich Grafikkarten Notabschaltung bei Spielstart nach wiedereinbau der Karte

redman07

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.12.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
2
Hallo zusammen,

habe heute für meinen Bruder seine Graka getestet, dann meine wieder eingebaut und jetzt streikt die Grafikkarte.
Zuerst wollte er mir kein Bild beim starten geben. Nach 10-15mal neu starten, nochmal raus und rein, kabel raus rein, ist der PC dann wieder gestartet und tut das jetzt auch wieder zuverlässig.
Allerdings ist es seit dem wiedereinbau der Karte nichtmehr möglich Spiele zu spielen Bereits im Menü geht die Karte auf 90+ Grad und schaltet Not ab (also der PC). (Apex und CoD stürzen ab, League of legends läuft,Hollow Knight geht im Menü auf 87grad, dreht hoch aber stürzt nicht ab, sobald dann der spielstand geladen ist schon)).
Habe das mit HWmonitor beobachtet.
Meistens drehen auch die Lüfter auf maximale Leistung, das hört erst auf, wenn der PC abgeschaltet wird.

Das starten Problem hatte ich schonmal als mal den PC gereinigt habe und Festplatten/Ram weg hatte und abgestaubt, beim zusammenbauen war der selbe fehler, sonst aber nichtmehr.

Mein System:
Ryzen 5 1600
RX 480
Windows 10
asus x370 a
2x8GB RAM
Cooler Master B500 500W 80+ RS-500-ACAB-B1

Bereits versucht:
x-fach abstecken wieder rein, kabel geprüft.
BIOS Batterie raus zum reset(default laden)
AMD Treiber neue version installiert. Komplett entfernt. Wieder die neue. Komplett entfernt, version von November drauf
FurMark gestartet, direkt nach 10sekunden den selben Crash/abschaltung

Habt ihr Ideen was wirklich das Problem ist?
Was helfen könnte?
Eigentlich lief er immer sehr sauber ohne Probleme

Danke und Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Ich kann mir das nur so erklären, dass die Karte beim Aus- oder Einbau gelitten hat, also zB der Kühler sich ein BISSCHEN von der GPU abhoben hat, so dass er nicht mehr richtig kühlt. Die RX 480 ist ja auch schon sehr alt, vlt. hat sich die Wärmeleitpaste auch inzwischen verabschiedet. Du könntest mal den Kühler abbauen und neue Paste draufmachen, falls du welche hast.

Die Lüfter laufen aber?
 
TE
R

redman07

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.12.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
2
Ich kann mir das nur so erklären, dass die Karte beim Aus- oder Einbau gelitten hat, also zB der Kühler sich ein BISSCHEN von der GPU abhoben hat, so dass er nicht mehr richtig kühlt. Die RX 480 ist ja auch schon sehr alt, vlt. hat sich die Wärmeleitpaste auch inzwischen verabschiedet. Du könntest mal den Kühler abbauen und neue Paste draufmachen, falls du welche hast.

Die Lüfter laufen aber?

Ja, sowas hab ich jetzt auch schon online gelesen....werd ich mal anschauen, könnte wohl wirklich die Ursache sein.
Lüfter laufen, ja.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Ja, sowas hab ich jetzt auch schon online gelesen....werd ich mal anschauen, könnte wohl wirklich die Ursache sein.
Lüfter laufen, ja.

Du musst halt schauen, ob man den Kühler rel. leicht abnehmen kann, und dir merken, was dann wie und wo hinkommt, und auch auf das Kabel für die Lüfter aufpasse, das muss man oft abstecken, damit man den Kühler endgültig abnehmen kann. Und auf keinen zu VIEL Paste nehmen, da kommt nur eine Schicht drauf, die die GPU gerade so abdeckt.
 
TE
R

redman07

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.12.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
2
Die Paste erneuert und siehe da, alles läuft wieder glatt! 60grad bei 60fps in apex usw. Danke!!

Du musst halt schauen, ob man den Kühler rel. leicht abnehmen kann, und dir merken, was dann wie und wo hinkommt, und auch auf das Kabel für die Lüfter aufpasse, das muss man oft abstecken, damit man den Kühler endgültig abnehmen kann. Und auf keinen zu VIEL Paste nehmen, da kommt nur eine Schicht drauf, die die GPU gerade so abdeckt.

das war bei meiner version zum glück super leicht, die ASUS Strix, .6 schrauben gelöst. deckel umgeklappt, alles da. ohne abstecken etc.
 
Oben Unten